ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Tiguan neu / Tiguan alt / Skoda Kodiaq

Tiguan neu / Tiguan alt / Skoda Kodiaq

Themenstarteram 19. Februar 2017 um 18:40

Guten Abend,

da Nachwuchs ansteht, sind wir auf der Suche nach einem größeren Auto. Da wir eine hohe Sitzposition möchten, stehen zur Auswahl: Tiguan (neues Modell ab 4/16), Tiguan (altes Modell), Skoda Kodiaq.

Rahmenbedingungen:

* Automatik

* max 50.000km (falls gebraucht)

* Navigation

* Kauf über Händler (falls gebraucht)

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir sagen könntet, für welches der drei Autos ihr euch entscheiden würdet ;)

Vielen Dank

Beste Antwort im Thema

@Vorposter:

Kaufpreis: 25.000€, Haltedauer: 6 Jahre, 120.000 bis 150.000km

Restwert (geschätzt): 8.000 bis 10.000€

Wertverlust: 15.000€

Spritkosten für 150.000km: 13.000€

Wartung (ohne DSG Ölwechsel): 1.500 bis 2.000€

Reifen, Verschleißteile, Bremsen, Fahrzeugpflege, etc.: 2.500€

Versicherung, Steuer (geschätzt): 2.000 bis 3.000€

Gesamtkosten mit Wertverlust: 35.000€

So, und jetzt geben 700€ den Ausschlag dafür, ob man so ein Auto kauft oder nicht? Eine kleinere Reparatur in dieser Laufzeit kann mehr kosten. Wir reden hier von rund 2% der Gesamtkosten auf 6 Jahre und 150.000km und es kommt das Argument, dass dies den Ausschlag beim Kauf gibt. Sorry, aber das kann ich einfach nicht wirklich verstehen.

Ja, ich finde den DSG Ölwechsel auch sehr teuer, keine Frage. Aber auf die Gesamtkosten gerechnet relativiert es sich. Wenn ich genau das Fahrzeug will, dann werden mich diese Kosten nicht davon abhalten, wenn ich mir das Fahrzeug wegen den Ölwechseln nicht leisten kann, kann ich es mir ohne auch nicht leisten.

Ein etwas zurückhaltenderer rechter Fuß und 0,5L auf 100km niedrigerer Verbrauch bringen auf diese Laufleistung mehr Ersparnis, als die Ölwechsel kosten.

Nur mal so - etwas oT - meine ganz persönlichen, wertfreien Gedanken zu solchen Aussagen.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Mit DSG?

Keines oder wenn schon, dann das mit der längsten Garantie.

Zitat:

@ricco68 schrieb am 19. Februar 2017 um 18:43:01 Uhr:

Mit DSG?

Keines oder wenn schon, dann das mit der längsten Garantie.

Die Großen 7 Gang DSG und die 6 Gang DSG Getriebe sind unauffällig, sofern die vorgeschriebenen Ölwechsel (alle 60tkm) eingehalten werden. Lediglich das kleine 7 Gang DSG ist eine Krücke. Dies wird in den gewünschten Fahrzeugen aber nicht verbaut.

Aber wie immer: Wenn man keine Ahnung hat....

Zum Thema:

Ich würde den Alten Tiguan nehmen. Die gibt es recht günstig und gut ausgestattet als Jahreswagen und die sind ausgereift.

Ich beurteile hier aber nicht, ob die genannten Fahrzeuge eurem Platzbedarf genügen. Hier müsst ihr selbst ausprobieren, ob es reicht.

Zitat:

@surfkiller20 schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:51 Uhr:

Zitat:

@ricco68 schrieb am 19. Februar 2017 um 18:43:01 Uhr:

Mit DSG?

Keines oder wenn schon, dann das mit der längsten Garantie.

Die Großen 7 Gang DSG und die 6 Gang DSG Getriebe sind unauffällig, sofern die vorgeschriebenen Ölwechsel (alle 60tkm) eingehalten werden. Lediglich das kleine 7 Gang DSG ist eine Krücke. Dies wird in den gewünschten Fahrzeugen aber nicht verbaut.

Aber wie immer: Wenn man keine Ahnung hat....

Mit den problemlosen DSG-Getrieben sind die gemeint, die bei Dauertest erst nach 50 TKM schwächeln?

Yon den teuren Ölwechseln (ca.350 Euro alle 60 TKM) mal abgesehen?

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...iant-dauertest-11569210.html

http://www.autobild.de/.../...00.000-kilometer-dauertest-10488009.html

http://www.autobild.de/.../...00.000-kilometer-dauertest-11112743.html

 

Zitat:

@ricco68 schrieb am 19. Februar 2017 um 19:39:48 Uhr:

Zitat:

@surfkiller20 schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:51 Uhr:

 

Die Großen 7 Gang DSG und die 6 Gang DSG Getriebe sind unauffällig, sofern die vorgeschriebenen Ölwechsel (alle 60tkm) eingehalten werden. Lediglich das kleine 7 Gang DSG ist eine Krücke. Dies wird in den gewünschten Fahrzeugen aber nicht verbaut.

Aber wie immer: Wenn man keine Ahnung hat....

Mit den problemlosen DSG-Getrieben sind die gemeint, die bei Dauertest erst nach 50 TKM schwächeln?

Yon den teuren Ölwechseln (ca.350 Euro alle 60 TKM) mal abgesehen?

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...iant-dauertest-11569210.html

http://www.autobild.de/.../...00.000-kilometer-dauertest-10488009.html

http://www.autobild.de/.../...00.000-kilometer-dauertest-11112743.html

Liest du beim 6 Gang was von Mängeln? Ruppiges einkuppeln ist kein Mangel. Dafür gibt es übrigens auch ein update. Beim 1.4 tsi ist das kleine 7 Gang DSG verbaut und nicht das große. Der Artikel ist zudem schon alt beim golf mb Vergleich.

Hier im Kaufberatungsforum nach einem VAG Produkt zu fragen kann durchaus "interessant" werden.

Wenn es um den Platz geht, würde ich wohl zum Kodiaq greifen. Der alte Tiguan ist zwar ausgereift, aber vom Platz her eher suboptimal. Da hat ein Golf Kombi mehr Platz. Gegebenenfalls könnte man auch noch den neuen Touran ansehen, bei dem sitzt man wohl auch fast so hoch wie in einem Tiguan und vom Platz her ist der deutlich besser geeignet für Nachwuchs usw.

Also wenn Allrad kein Pflichtkriterium ist würde ich auch so einen Kompakt-VAN betrachten.

Wann soll der neue denn vor der Tür stehen?

Kennst Du die Lieferzeiten vom Kodiaq?

Würde mir deshalb schon kein DSG Getriebe kaufen weil ich nicht bereit wäre alle 60000Km 350-400€ für einen Ölwechsel zu bezahlen. Fahre ich den Wagen 5-6 Jahre dann wären es schon 700-800€. Ne, diese unterstütze ich nicht.

@Vorposter:

Kaufpreis: 25.000€, Haltedauer: 6 Jahre, 120.000 bis 150.000km

Restwert (geschätzt): 8.000 bis 10.000€

Wertverlust: 15.000€

Spritkosten für 150.000km: 13.000€

Wartung (ohne DSG Ölwechsel): 1.500 bis 2.000€

Reifen, Verschleißteile, Bremsen, Fahrzeugpflege, etc.: 2.500€

Versicherung, Steuer (geschätzt): 2.000 bis 3.000€

Gesamtkosten mit Wertverlust: 35.000€

So, und jetzt geben 700€ den Ausschlag dafür, ob man so ein Auto kauft oder nicht? Eine kleinere Reparatur in dieser Laufzeit kann mehr kosten. Wir reden hier von rund 2% der Gesamtkosten auf 6 Jahre und 150.000km und es kommt das Argument, dass dies den Ausschlag beim Kauf gibt. Sorry, aber das kann ich einfach nicht wirklich verstehen.

Ja, ich finde den DSG Ölwechsel auch sehr teuer, keine Frage. Aber auf die Gesamtkosten gerechnet relativiert es sich. Wenn ich genau das Fahrzeug will, dann werden mich diese Kosten nicht davon abhalten, wenn ich mir das Fahrzeug wegen den Ölwechseln nicht leisten kann, kann ich es mir ohne auch nicht leisten.

Ein etwas zurückhaltenderer rechter Fuß und 0,5L auf 100km niedrigerer Verbrauch bringen auf diese Laufleistung mehr Ersparnis, als die Ölwechsel kosten.

Nur mal so - etwas oT - meine ganz persönlichen, wertfreien Gedanken zu solchen Aussagen.

@DerDukeX:

Wenn Du das so meinst dann ist das deine Meinung.

Mir geht es auch gar nicht darum ob ich es mir leisten kann. Ich will es mir einfach nicht leisten weil ich nicht einsehe den Autoherstellern bzw. den Vertragswerkstätten das Geld in den Rachen zu schmeißen. Aber irgendwie müssen ja die Glaspaläste finanziert werden.

Ach, und schönrechnen kann man sich so etwas immer.

Zitat:

@Varapilot schrieb am 19. Februar 2017 um 22:44:23 Uhr:

Würde mir deshalb schon kein DSG Getriebe kaufen weil ich nicht bereit wäre alle 60000Km 350-400€ für einen Ölwechsel zu bezahlen. Fahre ich den Wagen 5-6 Jahre dann wären es schon 700-800€. Ne, diese unterstütze ich nicht.

Und wo ist das Problem? Wandlerautomaten haben auch keine Lifetime Ölfüllung mehr auch wenn die Hersteller dies immer wieder behaupten. Da sind bei vielen Herstellern Wechsel alle 80 - 100tkm erforderlich. Kein Öl hält ewig. Kollege wechselt auch regelmäßig das Öl in seinem Handschalter.

Zitat:

@ricco68 schrieb am 19. Februar 2017 um 19:39:48 Uhr:

 

Mit den problemlosen DSG-Getrieben sind die gemeint, die bei Dauertest erst nach 50 TKM schwächeln?

Yon den teuren Ölwechseln (ca.350 Euro alle 60 TKM) mal abgesehen?

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...iant-dauertest-11569210.html

http://www.autobild.de/.../...00.000-kilometer-dauertest-10488009.html

http://www.autobild.de/.../...00.000-kilometer-dauertest-11112743.html

Ich kenne die verlinkten Dauertests und habe mich beim Lesen gefragt ob ich ein anderes Getriebe habe. Denn meines Ruckelt absolut nicht (40tkm) und hat keines der Probleme die dort Beschrieben sind. auch das große 7 Gang DSG im Tiguan von meinem Vater ruckelt überhaupt nicht.

Was stimmt:

Das Auto schüttelt sich schon ein Wenig, wenn die Start / Stopp das Fahrzeug wieder startet. Aber da ich die S/S konsequent ausschalte, stört mich das nicht. Ich hatte vor meinem Golf einen Mercedes W204 mit Wandler Automatik. Dieses Getriebe lief im Vergleich zum jetzigen DSG weder besser noch schlechter als das DSG.

Zitat:

@Varapilot schrieb am 20. Februar 2017 um 09:15:17 Uhr:

@DerDukeX:

Wenn Du das so meinst dann ist das deine Meinung.

Mir geht es auch gar nicht darum ob ich es mir leisten kann. Ich will es mir einfach nicht leisten weil ich nicht einsehe den Autoherstellern bzw. den Vertragswerkstätten das Geld in den Rachen zu schmeißen. Aber irgendwie müssen ja die Glaspaläste finanziert werden.

Ach, und schönrechnen kann man sich so etwas immer.

Gut eine Meinung. Aber auf den Komfort einer Automatik verzichten? Hmm eher nicht. Und zum Wechsel kann man auch in Freie Betriebe gehen, was massig Geld einspart. Ganz ohne Glaspalast. ;)

Zitat:

@conqueror333 schrieb am 19. Februar 2017 um 21:14:52 Uhr:

Zitat:

@ricco68 schrieb am 19. Februar 2017 um 19:39:48 Uhr:

 

Mit den problemlosen DSG-Getrieben sind die gemeint, die bei Dauertest erst nach 50 TKM schwächeln?

Yon den teuren Ölwechseln (ca.350 Euro alle 60 TKM) mal abgesehen?

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...iant-dauertest-11569210.html

http://www.autobild.de/.../...00.000-kilometer-dauertest-10488009.html

http://www.autobild.de/.../...00.000-kilometer-dauertest-11112743.html

...Ruppiges einkuppeln ist kein Mangel...

Also jetzt reicht es ja mal... Es ist durchaus gut dass du hier als einer der wenigen die Fahne für VAG hochhälst aber sowas als 'kein Mangel' darzustellen grenzt ja schon an Augenwischerei. Das ist ganz klar ein Mangel wenn ein Automatik oder DK Getriebe ruppig schaltet.

Und an den TE: auch eine normale Automatik benötigt mal Wartung... Aber ich kann aus eigener Erfahrung gut nachvollziehen nach dem Motto 'was nicht ist kann auch nicht kaputt gehn' zu verfahren

Zitat:

@Varapilot schrieb am 20. Februar 2017 um 09:15:17 Uhr:

@DerDukeX:

Wenn Du das so meinst dann ist das deine Meinung.

Mir geht es auch gar nicht darum ob ich es mir leisten kann. Ich will es mir einfach nicht leisten weil ich nicht einsehe den Autoherstellern bzw. den Vertragswerkstätten das Geld in den Rachen zu schmeißen. Aber irgendwie müssen ja die Glaspaläste finanziert werden.

Ach, und schönrechnen kann man sich so etwas immer.

Wenn du auch der Meinung bist, deshalb können und dürfen andere aber schon eine abweichende Einstellung haben und auch danach handeln?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Tiguan neu / Tiguan alt / Skoda Kodiaq