ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. TGB Bullet - E-Starter funktioniert plötzlich nicht mehr?!

TGB Bullet - E-Starter funktioniert plötzlich nicht mehr?!

Themenstarteram 6. Juni 2015 um 17:10

Hallo ihr lieben, hoffe ihr könnt mir einen Rat geben bei meinem Problem.

Folgendes, bin mit meinem Roller gestern ins Schwimmbad gefahren und habe

ihn dummerweise in der Sonne geparkt. Als ich nach 4 Stunden wieder raus bin

und losfahren wollte, musste ich feststellen das der E-Starter plötzlich nicht mehr

funktioniert. Wenn ich auf den Knopf drücke höre ich immer nur ein leichtes klicken,

mehr aber auch nicht. Wenn ich den Schlüssel auf Kontakt drehe kann ich alle

Funktionen wie Blinker, Hupe etc. bedienen bzw. Energie ist anscheinend vorhanden.

Roller lässt sich soweit auch ganz normal über den Kickstarter zünden und macht auch

sonst keine auffälligen Anzeichen bei der fahrt.

Habe dann gestern Nacht die Batterie ausgebaut und über Nacht ans Ladegerät angeschlossen.

Heute Mittag dann wieder in den Roller geklemmt mit dem Ergebnis das sich nichts geändert hat.

An der Batterie ist mir aufgefallen das oben an den kleinen Verschlusskäppchen etwas Flüssigkeit

jeweils ausgetreten ist. Wirklich nur minimal, keine Ahnung inwiefern das relevant ist.

habt ihr eine Idee woran das liegen kann? Könnte die Batterie durch die Sonneneinstrahlung schaden

genommen haben?

Roller ist etwa 2 Jahre alt und hat 1500km drauf.

Habe ihn vor 2 Monaten gekauft, zu dem Zeitpunkt war die Batterie komplett leer da er länger gestanden

hat, daraufhin lud ich sie 24 Stunden auf mit dem 12v Ladegerät und bis Gestern lief alles reibungslos.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Du meinst bestimmt den E-Starter. Zumindest oben im Text:

"musste ich feststellen das der Kickstarter plötzlich nicht mehr

funktioniert."

Also, ich gehe nun davon aus. Wann hast du die Hupe und das Licht probiert? Als der Motor lief?

Nehme mal ein Messgerät zur Hand und messe die Batteriespannung in ruhe und wenn du den Starterknopf betätigst. Was kommen für Werte raus?

Wenn nur ein Klicken zu hören ist, gehe ich stark von einer leeren Batterie, bzw. einer nicht mehr Leistungsabgebende Batterie aus. Kann natürlich auch ein klemmendes Relais sein.

Das ganze hat aber nichts mit der Sonne zu tun ;-) Der Fehler wäre auch so aufgetaucht.

Themenstarteram 6. Juni 2015 um 18:20

Zitat:

@Forster007 schrieb am 6. Juni 2015 um 17:17:30 Uhr:

Du meinst bestimmt den E-Starter. Zumindest oben im Text:

"musste ich feststellen das der Kickstarter plötzlich nicht mehr

funktioniert."

Also, ich gehe nun davon aus. Wann hast du die Hupe und das Licht probiert? Als der Motor lief?

Nehme mal ein Messgerät zur Hand und messe die Batteriespannung in ruhe und wenn du den Starterknopf betätigst. Was kommen für Werte raus?

Wenn nur ein Klicken zu hören ist, gehe ich stark von einer leeren Batterie, bzw. einer nicht mehr Leistungsabgebende Batterie aus. Kann natürlich auch ein klemmendes Relais sein.

Das ganze hat aber nichts mit der Sonne zu tun ;-) Der Fehler wäre auch so aufgetaucht.

Hi, ja du hast Recht, natürlich meine ich den E-Starter:)

Hupe, Blinker funktionieren auch wenn der Motor nicht läuft, daher bin ich davon ausgegangen

das die Batterie noch Ok ist.

Naja meines Erachtens nach kommt für mich auch nur noch die Batterie in Frage.

Meinst du es würde was bewirken wenn ich die Batterie mal über 24 Stunden laden lasse?

Oder kann eine Batterie die ja im Grunde wirklich nicht alt ist auch einfach mal plötzlich irreparabel

den Geist aufgeben?

 

PS: Kannst du mir vllt sagen für was das dritte Kabel an der Batterie gut ist.

Mir ist aufgefallen das ich das nirgendwo befestigt habe. Nur das Schwarze an das - und das Rote an +.

Übrig bleibt bei mir ein Schwarz-weißes?!?

Ist das Normal oder sollte das auch zusätzlich an eine der beiden Seiten dran?

Wenn eine Batterie tiefenentladen war ,kann sie schon nach der ersten Entladung so stark geschädigt sein ,das sie in kurzer Zeit den Geist aufgibt.

Manche machen das öfter mit ,die meisten sind aber danach ko.

Dann kann auch eine Sonnenerwärmung über Stunden die Batterie noch zusätzlich schädigen.

Wobei Temperaturen über 55° tödlich sind.

Im schwarzen Auto sollte dann also häufig die Batterie defekt sein...

Batterien gehen aber gerne mal kaputt. Entweder durch die tiefentladung, dann sollte man mal schauen, warum die tiefentladen war. Oder kaputt gerüttelt... Wegen dem Kabel muss ich nachher auf dem großen Rechner mal schauen.

Stell mal ne Batterie in Sonne und Windschatten und dann miss mal die Temperatur .

Da sind Temperaturen bis 60° nicht selten.

Bei den heutigen modernen Fahrzeugen ,natürlich nicht bei den Trabbis ,ist so wenig Platz ,die sind so zu gebaut das für eine gebührende Lüftung nicht viel übrig bleibt.

Genauso bei den Rollern ,die enge Batterieaufnahme ohne Luftzufuhr im Fussraum lässt eine Batterie schnell ins schwitzen kommen.

Dabei muss es nicht unbedingt zu 55° kommen ,bei ner vorgeschädigten reichen auch schon weniger.

Kodiac2, dass habe ich auch nicht behauptet, dass das nicht so ist. ich habe behauptet, dass es der batterie nicht schadet, sofern sie natürlich noch voll funktionstüchtig ist!

@TE: Habe leider keinen vernünftigen Schaltplan gefunden. Daher muss ich hier passen.

am 7. Juni 2015 um 2:49

Das Kabel muß auch dran

Themenstarteram 7. Juni 2015 um 8:52

Zitat:

@oreste2 schrieb am 7. Juni 2015 um 02:49:00 Uhr:

Das Kabel muß auch dran

ja denke ich mir auch, aber an welche Seite? +-

Themenstarteram 10. Juni 2015 um 17:18

So habe heute erfolglos versucht eine Neue Batterie zu verbauen. Daran lag es also doch nicht. Im Anschluss montierte ich den Sitz ab um festzustellen woher das klicken herkommt bzw. ob irgendwelche Probleme direkt ersichtlich sind.

Habe das richtige Teil lokalisiert, das sogenannte Anlasserrelais. Dieses hat beim Startknopf drücken geklickt und wurde dabei immer warm/heiß. Habe es dann kurz abmontiert und kurz auf die Kontakte geschaut, diese sind leicht von einer bläulichgrauen Farbe?!? verschmutzt gewesen. (Hinweis auf Defekt?)

Nun meine Frage wie genau stelle ich fest ob dieses Teil kaputt ist oder doch nur das Kabel das ziemlich schwer nachzuverfolgen ist. Kann ich auch irgendwie eine direkte Verbindung von Batterie zu Anlasser herstellen um schon mal einen defekt dessen auszuschließen?

am 10. Juni 2015 um 18:18

Mit einem kräftigen Schraubendreher die beiden dicken Kontakte überbrücken (wo das Kabel von der Batterie rangeht und das Kabel zum Anlasser). Wenn der Anlasser dann dreht ist das Anlasserrelais defekt.

Themenstarteram 10. Juni 2015 um 18:44

Zitat:

@mambo63 schrieb am 10. Juni 2015 um 18:18:22 Uhr:

Mit einem kräftigen Schraubendreher die beiden dicken Kontakte überbrücken (wo das Kabel von der Batterie rangeht und das Kabel zum Anlasser). Wenn der Anlasser dann dreht ist das Anlasserrelais defekt.

Wie genau darf ich mir das vorstellen wo ich den Schraubenzieher rein hauen soll? In den Anlasserrelais meinst du??

am 10. Juni 2015 um 21:18

Dein Relais sieht bestimmt so ähnlich aus wie dieses im Link http://www.ebay.de/.../311129408444?... . Die beiden dicken Kontakte musst du mit dem Schraubendreher verbinden (überbrücken). Natürlich müssen die Kabel angeschlossen sein. Nicht den Schraubendreher in das Relais "reinrammen"??

Themenstarteram 10. Juni 2015 um 21:56

Ne das sieht eher so aus

http://www.google.de/url?...

Daher meine Frage

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. TGB Bullet - E-Starter funktioniert plötzlich nicht mehr?!