ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. tausche CNG gegen LPG Anlage BMW 323ti

tausche CNG gegen LPG Anlage BMW 323ti

Themenstarteram 22. April 2005 um 10:56

Hallo,

ich habe mir einen Gebrauchten mit CNG Anlage zugelegt, ist finanziell schon ein Riesenunterschied zum Benzinbetrieb!! Allerdings würde auf mein Fahrprofil eine LPG Anlage doch viel eher passen, wie ich nun leider feststellen muss (hauptsächlich wg. Reichweite bzw. Tankstellen).

Gibt es einen Markt für gebrauchte CNG Anlagen (gutes Jahr alt), bzw. weiss jemand ob die Möglichkeit einer Umrüstung bei geringem Finanziellem Ausgleich besteht, sprich ohne das ich quasi eine kpl. neue LPG-Anlage zahlen muss?

Danke + Gruss

Alex

Ähnliche Themen
7 Antworten

Hi und willkommen im Forum,

das wird zwar deiner Frage nicht helfen, aber wie fährt sich denn ein 323ti mit CNG? Meiner hat LPG und es ist kein Leistungsverlust bemerkbar.

Was einen Tausch gegen eine LPG-Anlage angeht wirst du wohl wenig Glück haben. Am besten mal bei einem Umrüster anfragen ob da jemand noch was rum liegen hat. Oder im Autogas-Forum. Da bietet auch öfters mal jemand was an.

Gruß

Danny

überleg mal:

CNG Anlage 3500 € (beim Ausbau Verlust) von den Rückbaukosten abgesehen.

Die CNG könntest du kaum weiterverwenden, jedoch die Stahlleitungen. Eine "gebrauchte" LPG Anlage kannst du vergessen, der Markt ist verschwindend gering, würdest mit Zufall 300-400 € sparen.

Dann ist schon besser Tschüss BMW. Hol dir einen anderen (bei mobile gerade 141 Stückim Angebot und ab zum Umrüster. Wenn du etwas Ahnung von der Materie hast, kannst du´s auch in PL oder CZ machen lassen, da könntest du evl. bis 600€ sparen. Aber generell frag ich mich, was du denn für ein "Userprofil" hast ? reicht da nicht ne zweite Buddel dazu? oder bist du öfters im Ausland, dann könnt ichs ja verstehen.

Themenstarteram 22. April 2005 um 16:53

Hi Danny,

also billig auf jeden fall, komme mit dem 75L Tank (ca 14kg) im Schnitt genau 200km weit, so ca 5,-/100km.

Wie der im Benzinbetrieb läuft weisst du ja;) , einfach ein

geiles Auto!!

Alles was jetzt kommt ist nicht so angenehm, aber ich bereue den Kauf in keinster Weise und freue mich jeden Tag zu fahren!!

erst Stichpunkte:

-starker Leistungsverlust im Gasbetrieb

-komisches Verhalten bei Vollgasfahrten

-Motor stirbt beim Auskuppeln teilweise ab

-Mehrgewicht ist im Kurvenfahrverhalten negativ bemerkbar

-Kofferraum ist der Bezeichnung nicht mehr würdig

-keine Druck oder Tankanzeige

 

Die letzten beiden Punkte sind imho von vorneherein klar bzw. nicht so wichtig.

Der Leistungsverlust ist doch enorm, auf Benzin erreiche ich Tacho über 240Km/h, im Gasbetrieb noch grad 190Km/h.....:( Das reicht zwar auch, aber von der Beschleunigung her würd ich sagen sind das dann mal grad noch 100PS, mmh...:(

Das muss zuviel Verlust sein, ich habe den Händler schon angerufen, wird noch überprüft und wenn nötig eingestellt/repariert (Gebrauchtwagengarantie)

zu dem zweiten Punkt, ...bei Vollast umschalten mag er nicht, da läuft er teilweise so als wenn nur noch 4Zyl. arbeiten, und das komischerweise genau solange bis ich die Zündung einmal aus und wieder einschallte also entweder im Stand oder auch bei beliebigen Geschwindigkeiten auf der Autobahn, solange die Zündung nicht aus und wieder eingeschaltet wurde geht da nichts mehr, auch hin-und herschalten zwischen Gas und Benzinbetrieb hat keinen Efekt mehr.

Und wenn ich im Benzinbetrieb längere Zeit über 220 fahre passiert quasi dasselbe obwohl ich den Gasumschalter gar nicht angefasst habe, das ist schon ganz schön nervig! Ich denke Steuergerät oder sowas.

der dritte Punkt ist selbsterklärend, die Leerlaufdrehzahl liegt auf Gas bei gut 500U/min, Benzin so 700U/min, manchmal sackt er kurz soweit runter dass der Motor aus ist.

BTW an die CNG-Fraktion, mir wurde gesagt ich sollte nicht auf Gas starten und den Motor im Benzinbetrieb warmfahren, warum??

bzgl. des Kurvenfahrverhaltens, man merkt die knapp 100kg Mehrgewicht auf der Hinterachse (Leergewicht lt. Schein 1415kg). Besonders beim Einlenken bzw. bis zum Scheitelpunkt in sehr schnell gefahrenen Kurven hab ich trotz M-Fahrwerk das Gefühl das die Harmonie zwischen Vorne und Hinten nicht mehr ganz gegeben ist, er reagiert immer etwas zu verzögert auf die Lenkung weil er erst kurz nach aussen schiebt quasi hinten schneller in den harten Dämpfungsbereich kommt wie vorne. Das muss ich die Tage mal auf dem Ring genau testen..

Optisch sieht man das zusätzliche Gewicht hinten nicht.

ABER wie gesagt, das Auto macht dermassen viel Spass und ansonsten funktioniert auch alles tadellos, da kann ich z.Zt. noch mit den Nachteilen leben, zumal ich mir den Wagen auch ohne die Möglichkeit auf alternative Kraftstoffe gekauft hätte!

So und jetzt fahre ich mit Spass (ohne Gas, Tank ist alle:-D ) nach Hause...ein schönes Wochenende wünsche ich Allen die das lesen!

 

Gruss

Alex

Themenstarteram 22. April 2005 um 16:58

Hi Audi-gibt-Omega,

wahrscheinlich schon wenn alles richtig funktioniert bzw. eingestellt ist, aber ich wüsste nicht wohin damit, ich dachte Unterflur geht beim Compact nicht, und der Handtaschenraum ist quasi voll.

Gruss

Alex

Ich schließe mich Audi-gibt-Omega an, außer das ich den Wagen nich gleich wieder eintauschen würde. Lass dir die Anlage neu einstellen -> nich nur mal auf die Schnelle zwischen Kaffee und Feierabend sondern richtiges Feintuning, dann passts auch wieder mit der 240 :) Es gibt außer den Stahlflaschen noch kleinere Carbon-Aluminium-Flaschen für CNG. Schau mal zB in diesem Thread: http://www.motor-talk.de/t629313/f258/s/thread.html auf Seite 2 den Beitrag von Data[GW] mit diesem Bild: http://www.motor-talk.de/attachment.php/erdgas.jpg?s=&postid=4873095

Evtl kannst du ja die große gegen 2 oder 3 kleinere austauschen somit erhöht sich deine Reichweite, die Flaschen wiegen weniger und du kannst sie flexibler einbauen lassen zB Reserveradmulde! Das die Carbon-Flaschen einen gewissen Kostenfaktor verursachen ist die eine Sache, aber bedenke dass du die Anlage bis mind. 2020 mit Erdgas nutzen kannst indem du sie in ein anderes Fzg umbauen lässt. Die Fahrdynamik ändert sich durch den verlagerten Schwerpunkt des Fahrzeuges, auch hier gibts Möglichkeiten der Fahrwerksänderung, zB einen Stabi nachrüsten.

Zur Info: Zusammenfassung der Steuersätze:

Autogas bis 31.12.2009 -> 0,097 €/Liter

Autogas ab 01.01.2010 -> 0,663 €/Liter

Erdgas bis 31.12.2020 -> 0,07 €/kg

PÖL bis ??? -> 16 % MwSt :)

Hallo ralfi wiggum

ich gehe davon jetzt mal aus du hast den Wagen von irgend einen Händler erstanden der selbst keinen Plan von CNG hat ( ich übrings auch nicht :), denke aber LPG ist vergleich bar)

Punkt 1. Leistungsverlust

Ist bekannt das CNG betriebene Fahrzeuge Leistungsverluste habe das Proplem dürfte also nicht ganz lösbar sein. Jedoch vieleicht kann man ja noch was raus kizeln

Punkt 2. Vollgas fahrt

kann verschieden Ursachen haben da sollte doch mal der Fachman ran normal ist das nicht

Punkt 3 Lehrlauf drehzahl

Die gehört eindeudig angehoben auf Benzin drehzahl kein wunder das der ab säuft also einstellungs Sache

Punkt 4+5 wurde ja schon lösungen besprochen

Punkt 6

ich denke ein Druckmanometer noch einzubauen dürfte kein Problem werden

So und das du ein Umrüster findest der sich auch auf CNG aus kennt klicke mal auf

http://www.gas-tankstellen.de/menu.php

am besten du machtst einen Termin und planst mal einen Ganzen Tag ein ein und bleibst dabei so kann man solange Testen bis es halbwegs past

einen Wandel von CNG auf LPG wird denek ich Teuer da CNG selten nachgerüstet wird und die ANlage muss ja ohne hin dann noch zum Motor Passen ein rücknehem seitens des Händlers wird da schon unwarscheinlich denke ich

Ich habe mal ein bißchen nachgelesen und vermute bei deinem Motor passiert folgendes mit CNG: durch das größere Volumen von entspannten CNG und dem geringeren Heizwert je Volumeneinheit wird im Ansaugschacht mehr Luft verdrängt. Dadurch nimmt natürlich die maximale (Luft-)Zylinderfüllung ab. die Lambdasonde sorgt dann dafür, daß die "Mischung" auf Lambda kleinergleich 1 geregelt wird, das Gassteuergerät regelt brav mit, was bedeutet, dass wesentlich eher Schluß mit lustig ist. Ist schon bei LPG leicht spürbar (-3-20%) aber wird bei CNG recht deutlich( -20..30%). Bei Wasserstoff nimmt das extreme Formen an, dort ist der Leistungsverlust ca 40% (BMW 740h) und das beim neuesten Werksauto!!!.

Gerade bei hochhezüchteten Motoren wie deinen 323-er wird das deutlich. Ausgleich würde ein Turbo schaffen. Also versprich dir bei CNG nicht allzu viel von dem Feintuning, die Physik läßt sich nicht überlisten. Das ist auch der Grund, warum ich bei solchen Autos wie den 1.6-er Zaffi CNG von Opel immer etwas skeptisch bin.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. tausche CNG gegen LPG Anlage BMW 323ti