ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Tauglichkeit für LKW Fahrer

Tauglichkeit für LKW Fahrer

Themenstarteram 2. Januar 2012 um 11:19

Hallo bin neu hier.Ich hatte letztes Jahr im August einen Arbeitsunfall.Mittlerweile wurde mein Handgelenk versteift.Bin zur Zeit in Reha und die meinen trotz meiner Schmerzen die hier uninteressant sind und der Handgelenkversteifung,werde ich mitte Januar als geheilt entlassen weil man ganz gut ohne Handgelenk auskommt,laut Ärzte.Die meinen damit ist man zum Kraftfahrer geeignet ich bezweifel das.Kann mir da Jemand helfen der davon Ahnung hat?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Kolbenringralf

Kann mir da Jemand helfen der davon Ahnung hat?

das kann NUR der arzt, der dich auf die tauglichkeit dafür untersucht!

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Kolbenringralf

Kann mir da Jemand helfen der davon Ahnung hat?

das kann NUR der arzt, der dich auf die tauglichkeit dafür untersucht!

Also für mich hört es sich tauglich an, wozu braucht man denn im LKW ein Handgelenk?

Zitat:

Original geschrieben von fruchtzwerg

Also für mich hört es sich tauglich an, wozu braucht man denn im LKW ein Handgelenk?

Vielleicht zu Be- und Entladen, zum Sichern der Ladung, dem Reifenwechsel und, und, und. ;)

MfG aus Bremen

Da sehe ich schon eher Chancen für einen Job als Busfahrer.

Wenn Du selbst dich für nicht tauglich hältst würde ich dir empfehlen schnellstens in eine Verband einzutreten der dir in solchen Dingen helfen kann . Das wären z.B.  der Sozialverband oder der VDK. Die können dir helfen eventuell Widerspruch gegen die ärztliche Bewertung in der Reha-Klinik einzulegen. Meistens ist die Rentenversicherung Träger der Reha-Einrichtung oder zumindest der größte Zahler. Also werden diese Gutachten schon mal sehr gern zum "wohle" der Rentenversicherung erstellt.

 

Lass dich beraten.

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

Original geschrieben von Kolbenringralf

Kann mir da Jemand helfen der davon Ahnung hat?

das kann NUR der arzt, der dich auf die tauglichkeit dafür untersucht!

...und dieser Doctore ist alles Andere als neutral :D

Ich behaupte,diese "Gutachter" sind geschmiert !

Zitat:

Original geschrieben von DCACKG

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

 

das kann NUR der arzt, der dich auf die tauglichkeit dafür untersucht!

...und dieser Doctore ist alles Andere als neutral :D

Ich behaupte,diese "Gutachter" sind geschmiert !

Wie ich es verstanden habe, meint er den Arzt der die Tauglichkeit zum LKW Fahrer untersucht. Nicht den bei der REHA, da gebe ich deiner Aussage recht.

MfG aus Bremen

Mit nem steifen Handgelenk wirste eigentlich net mehr als Berufskraftfahrer im Nutzfahrzeugbereich fahren dürfen, meiner Meinung nach.

So, wie es Spatenpauli geschrieben hat, brauchste ja die Hände für dementsprechend Tätigkeiten dort, würde selbst im Containerbereich schon evtl etwas schwierig werden.

Oder Du hast Jemanden, der Dich da in der Hinsicht permanent unterstützt und Dir zur Seite steht ;)

Ansonsten würde ich die Meinung der Ärzte mal schnellstens in Frage stellen und Du solltest Dich schnellstens fachmännisch beraten lassen.

Ich weiß jetzt net, ob man mit ner Versteifung des Handgelenkes schon in den Bereich der Behinderung fällt und wenn ja, um welchen Grad(Prozent) es sich bereits handelt.

Da kann Dir dann wirklich nur Fachmännisch und evtl ggf auch dann über nen Rechtsanwalt später geholfen werden, sollte es dazu kommen ;)

Ansonsten könnte evtl noch ne Anfrage bei deiner Krankenkasse helfen, ob es Sich schon um eine Behinderung handelt und ob man damit diesen Beruf noch ausüben kann.

 

Busfahren sollte da aber evtl noch gehn.

Gruß Roger

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Zitat:

Original geschrieben von DCACKG

 

 

...und dieser Doctore ist alles Andere als neutral

 

 

Ich behaupte,diese "Gutachter" sind geschmiert !

Wie ich es verstanden habe, meint er den Arzt der die Tauglichkeit zum LKW Fahrer untersucht. Nicht den bei der REHA, da gebe ich deiner Aussage recht.

MfG aus Bremen 

 

 

aus der Reha wird man tauglich oder nichttauglich entlassen. So hab ich es erlebt. Das ist das Gutachten. Die sind nicht geschmiert aber angehalten möglichst arbeitstauglich zu entlassen. Würde aber nie einer laut zugeben

Zitat:

Original geschrieben von Blacky11111

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

 

 

Wie ich es verstanden habe, meint er den Arzt der die Tauglichkeit zum LKW Fahrer untersucht. Nicht den bei der REHA, da gebe ich deiner Aussage recht.

MfG aus Bremen

 

 

aus der Reha wird man tauglich oder nichttauglich entlassen. So hab ich es erlebt. Das ist das Gutachten

Wenn Du aus der REHA als tauglich / arbeitsfähig entlassen wirst, bedeutet dies noch nicht, daß Du auch für den LKW tauglich bist.

MfG aus Bremen

Genauso sieht es aus ;)

Und die wenigsten Ärzte wissen, was man als Lkw-Fahrer alles machen muß.

Das is net den ganzen Tag vorm Bett sitzen und ausm Fenster gucken ;)

Ich weiß, wovon ich rede ;)

Gruß Roger

doch, tauglich oder nicht tauglich für den derzeit ausgeübten Beruf. Ansonsten organisiert und empfiehlt die Reha-Klinik eine Umschulung.

Zitat:

Original geschrieben von Blacky11111

doch, tauglich oder nicht tauglich für den derzeit ausgeübten Beruf. Ansonsten organisiert und empfiehlt die Reha-Klinik eine Umschulung.

Selber schon erlebt ?

Wenn ja dann lief es wohl in deinem Sinne gut.

Wenn nein dann träum weiter :D

Meine Reha war eine sinnlose Geldverbrennungs-

maßnahme !

Und organisiert und empfohlen hat mir diese Klinik

nichts .

hängt sehr von der Klinik ab. Ich hab Glück gehabt. Das gehört heute  glaube ich dazu 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Tauglichkeit für LKW Fahrer