ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Suche passender Dieselmotor für Hydrojetting Wasserstrahlen 3000 bar!

Suche passender Dieselmotor für Hydrojetting Wasserstrahlen 3000 bar!

Themenstarteram 24. Oktober 2013 um 1:31

Bitte um Entschuldigung, wenn ich dieses Forum gewählt habe, ich finde leider kein anderes zum Thema Dieselmotor!

Hallo,

nach meinem wissen benötigt ein Hydrojetting Wasserstrahlen 3000 bar Gerät ca. ein 150 PS Dieselmotor.

Ist das ein besonderer Motor oder ist dieser Dieselmotor der gleiche wie im Auto?

Welche Zutaten benötige ich eigentlich um so ein Dieselmotor zum laufen zu bringen?

- Dieselmotor selbst mit allem was drum herum angebaut ist

- Batterie

- Wasserkühler, sollte er dann 3x so groß sein, wie normal?

Was mache ich mit dem Amaturen?

Oder gibt es ein Dieselmotor ohne Gänge bzw. kann man den Getriebeteil einfach abbauen?

Wie kann man die Drehzahl regeln?

Ein FU Steuerung kann man nicht anbauen!

Gibt es ein Teil um automatsche Lastregelung zu machen?

-----------------------------------------------

Nächste Zusammenbau Variante:

Dieselmotor - treibt Ölpumpe an - Hydraulik Steuerung (links*/rechts) - *Ölmotor treibt Hydrojetting Wasserstrahlen an.

-----------------------------------------------

rechts* - *treibt ein Schraubenspindelkompressoren mit 20 bzw. 25 bar Teil an, um ein zweiten Dieselmotor zu sparen. Somit kann man ein Trockeneisstrahlgerät oder ein Kompressorhammer usw. betreiben.

------------------------------

 

Welche größe hat eine Ölpunpe usw.?

Wie bekomme ich heraus, wie viel Last so eine Pumpe haben muss?

Kann mir jemand ein Bild zeigen oder weitere Angaben geben!

Denn manche Geräte bzw. Motoren müssen als ca. 1,5x oder 3x größer sein um für den Dauereinsatz geeignet zu sein!

--------------------------------

Da man bei jedem Einsatz ein Stromgenerator benötigt, wäre es gut mit einem Ölmotor den Stromgenerator anzutreiben.

Ein Stromgenerator mit 30 KVA ist schon vorhanden.

Ähnliche Themen
19 Antworten

du solltest erstmal deine Wasserpumpe und deren leistungswerte bei welchen drehzahlen deffinieren und davon ist die benötigte leistung abhängig..

Das ganze ggf sogar auf einem Boot zu befestigen ( wegen der erforderlichen Schlauchlängen ) wird recht schwer und ich glaube das es auch andere Antriebsagregate gibt die das leichter ermöglichen.. Obwohl ein Diesel natürlich die finanziell Sinnvollste Variante darstellt .. allerdings könnte dabei auch ein Seewassergekühlter Motor sinnvoll sein je nachdem wo du herumfährst . Schau doch erstmal die Geräte ( und deren technische daten ) an die es schon gibt und versuche dann was zu kreieren das deinen anforderungen und finanziellen möglichkeiten gerecht wird.. sonst wird das sinnfreies geldverbrennen.. Jol.

Ich glaube es geht hier eher um so was das z.B. diese *LINK* Firma macht!?

Nimm einen Dieselmotor aus einem Stromerzeuger. Da hast du ne Lastabhängige Drehzhlverstellung. Wenn du die Wasserzufuhr über Magnetventile regelst, ist das keon Problem.

Hallo Kameraüberwachung,

davon ausgehend, daß das Ganze in der EU nicht zu privaten Zwecken betrieben werden soll:

Dir ist hoffentlich bewusst, daß Du damit ein Gerät baust und betreibst, das in vollem Umfang unter die EU-Maschinenrichtlinie fällt und Du vor dem ersten Betrieb die EU-Konformität erklären musst und das Ganze mittels CE-Kennzeichen ausweisen musst.

Nun zu Deine eigentlichen Fragen:

Es gibt Dieselmotoren, die zum Anschluss eines Drehzahlgebers vorbereitet sind und als sogennante Stationärmotoren auch zum Dauerbetrieb geeignet sind. Wenn ich die 3000 bar so lese, wirst Du locker einen 200 PS-Motor brauchen, da hilft es wenig einen PKW-Motor einzusetzen, da muss es vom Grundsatz her eher ein LKW-Motor sein.

Zu den Hydraulik-Varianten:

Ich vermute ganz stark, dass die Ölmotoren und Pumpen teurer werden, als ein zusätzlicher Dieselmotor.

Zum Generator:

Hier vermute ich die selbe Problematik, wie mit dem hydraulisch angetriebenen Kompressor, dazu kommt noch die Problematik mit der Drehzahlregelung.

Gruß

Sportline100

Themenstarteram 25. Oktober 2013 um 0:12

Beim Stromgenerator (30 KVA) habe ich ein VW Käfer Industriemotor 50 PS drauf.

Neu würde sowas 14.000 Euro kosten.

Dieser Stromgenerator hat mein Kolbenkompressor ca. 11 KW, den 1000 Litertank gefüllt, 10 bar Druck.

Die Verdrahtung usw. habe ich selbst durchgeführt.

Jetzt möchte ich ein 3000 bar Kompressor selbst aufbauen. So ein Kompressor ist sehr teuer!

am 25. Oktober 2013 um 11:26

Der ist sehr teuer, weil die Materialen Drücken standhalten müssen, die in natürlicher Form, auf der Erde nicht vorkommen.

Was nützt es einen Kessel und Leitungen aus einem Atomuboot oder -reaktor zur Verfügung zu haben, die auf 1000bar ausgelegt ist, gar nichts, da die Materialien auf den zulässigen Berstdruck hin belastet werden.

Wer muss Wasser 300 m hoch spritzen, um Fallschirmspringer vom Himmel zu spülen?

Niemand. nicht mal die Feuerwehr, entweder lässt sie einen Windmotor abbrennen oder sie pumpt das Wasser durch mehrere Pumpen auf meheren Ebenen.

 

Das wuerde ich eh nicht mit einem Kompressor und Tank machen wenns um Wasserstrahlen geht. Direkte Kolbenpumpe und gut ists. Ich kenne allerdings nur Einheiten bis etwa 150-200 Bar.

 

 

Gruss, Pete

Hallo zusammen,

Ich geh mal davon Aus, daß der TE das Wasser nicht 300m hoch spritzen will, sondern eine Firma hat oder aufbauen will, die Höchstdruck-Reinigungen anbietet.

Ich kann mir allerdings beim besten Willen nicht vorstellen, daß eine seriöse Firma dem TE noch einen 2. Auftrag gibt, wenn irgendein Verantwortlicher erst mal das lebensgefährliche Equ ipment gesehen hat. Wenn ich schon lese, daß ein 1000l Tank mit 10bar Druckluft gefüllt wird. Das allein ist schon eine Bombe. Und jetzt will der TE eine 3000bar Kolbenpumpe in Eigenleistung mit einem 150 PS-Diesel verbinden. Wie steht's denn da mit Sicherheitsventil, Not-Aus, Maschinenrichtline....

Im afrikanischen Busch könnte so was funktionieren, Ich kann es kaum glauben, daß so etwas in Mitteleuropa läuft.

Schönes Wochenende!

Sportline100

@ sportline100

Also ein Kompressor mit 10 bar und 1000 Liter Tank ist eine ganz normale LKW Werkstatt Installation. Ausserdem zeigt doch das obige Link von Schrauber979 das man die Geraete fertig kaufen kann.

Komm mal wieder von deiner Panik runter!

 

Pete

Zitat:

Original geschrieben von sportline100

 

Wenn ich schon lese, daß ein 1000l Tank mit 10bar Druckluft gefüllt wird. Das allein ist schon eine Bombe.

Besser wär´s, den 1.000 Liter Tank mit LPG zu befüllen :D:D:D

Hallo zusammen,

@viktor 12V

Das kann ich leider nicht lustig finden. Die Explosion mehrer Gastanks hat bei uns in der Gegend vor kurzem dazu geführt, daß etliche Kameraden der Feuerwehr die anschliessenden Wochen in der hiesigen Unfallklinik verbracht haben.

@reachstacker

ich bin noch lange nicht in der Stufe Panik, aber der TE will ja unbedingt selber bauen und hat wohl schon einen Teil des Materials bzw. hat die Druckluftanlage bereits selbst gebaut.

Für diejenigen, die es interessiert hab ich mal eine kurze Zusammenfassung der DGRL angehängt, die ich auf die Schnelle gegooglet habe. Es sind nur die ersten Seiten interessant.

Diese DGRL gilt mit geringen Abweichungen in der ganzen EU.

Schönen Abend noch!

Sportline100

Teueres Eqipment mietet man heut zu tage.

Die Kunden sind zufrieden und im Falle eines technischen Defekts ist der Vermieter zuständig.

Themenstarteram 30. Oktober 2013 um 13:03

Hallo,

es war noch nie geplant, mit dem 1000 Liter Tank mit 3000 bar zu füllen.

Ich würde sagen, das die 3000 bar direkt von Verdichter zum Ausgang ins freie transportiert werden muss um Beton oder Stahl zu trennen!

Ich hoffe, das man mich versteht!

am 30. Oktober 2013 um 19:47

Zum Wasserstrahlschneiden wird doppelt so hoher Druck an- und ein Abrasiv eingesetzt, zudem braucht man einen Strahlfänger, sonst wird auch die Unterlage geschlitzt, geschnitten. Aus welchem Werkstoff der besteht und in welchem Winkel der Fänger montiert sein muss, um nicht geopfert werden weiss ich nicht.

Es bedarf eines Druckübersetzers, der, wie bei der Bremse, geringen Druck, um ein vielfaches erhöht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Suche passender Dieselmotor für Hydrojetting Wasserstrahlen 3000 bar!