ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche nach zuverlässigen gebraucht Auto bis 3000€ Richtung Mitsubishi Galant Ea0 oder Alfa Romeo 159

Suche nach zuverlässigen gebraucht Auto bis 3000€ Richtung Mitsubishi Galant Ea0 oder Alfa Romeo 159

Themenstarteram 2. Februar 2022 um 15:46

Da ich in einem Jahr 18 bin und dann Auto fahren kann, hab ich mich ein wenig auf die Suche nach Autos gemacht und etwas schlau gemacht.

Mir sind bis jetzt der Mitsubishi Galant (Ea0) und der Alfa Romeo 159 ins Auge gesprungen, aber ich habe extrem oft gelesen, dass diese Autos stark vermehrte Mängel aufweisen, wie z.B. beim Galant der Rost oder beim 159er verschiedene Mängel die den TÜV verhindern.

Also ich habe 2 Fragen:

1. Habt ihr Gegenargumente für eins der Fahrzeuge (gerne auch für beide), das z.B. die Mängel nicht so schlimm sind oder ein paar Erfahrungen?

2. Kennt ihr Autos bis 3000€ die in die Richtung der beiden genannten Fahrzeuge gehen?

und ja ich bin mir sicher mir direkt so ein Auto als erstes Auto zu holen ;)...

Ich freue mich über jede Antwort und bin dankbar für die Hilfe :)

LG Tom

Ähnliche Themen
23 Antworten
am 2. Februar 2022 um 16:00

1.

Eigentlich nicht.

Galant sieht man so gut wie keine mehr auf der Strasse

und die man sieht sind vom Rost zerfressen.

Beim Alfa kommt neben den Gammel die allg. zickige Technik.

2.

Ja.

Meist sind die aber auch nicht wirklich viel besser dran.

3000€ sind 2022 Restrampe und Bastelbedarf.

Da sollte man nicht auf Exoten wie oben spekulieren.

Wenn du dir sicher bist direkt so ein Auto zu holen, bist du dir auch hoffentlich darüber bewusst, dass die Anschaffungskosten in deinem Fall die geringsten Kosten sein werden.

Selbst als Geringfahrer kommst du allein mit Versicherung, Steuern und Sprit auf 3.000€ jährlich. Wenn man dann noch normale Verschleißteile wie Reifen/Bremsen einberechnet; Wartung im Sinne von TÜV, Service... und bei dem Alter kommende weitere Reparaturen, kannst du davon ausgehen, dass du jährlich deutlich mehr an Unterhalt ausgibst, als das Auto an Wert hat.

Hinzu kommt, dass es alleine sehr schwer wird einen guten gebrauchten in deinem Preissegment zu finden. Beim Alfa Romeo 159 gibt es beispielsweise keinen einzigen Benziner bis 3000€, wo in der Anzeige nichts von unbekannten Motorproblemen, leuchten der MKL oder Rost steht. Wenn man bedenkt, dass ich dabei deutschlandweit gesucht habe und die meisten Autos vor Ort nochmal mehr "Schäden" oder "Probleme" offenbaren, kann man davon ausgehen, dass es fast unmöglich ist einen in dem Preissegment zu finden, wo man nicht nach Kauf nochmal direkt Geld rein investieren muss.

Verstehe mich nicht falsch, ich kann deine Wünsche sehr gut nachvollziehen, aber diese sind bei deinem Budget einfach zu groß.

Mein Rat wäre, wenn möglich, das Auto der Eltern mitzubenutzen oder dir einen sehr günstigen Kleinwagen mit frischem TÜV zu kaufen und diesen erstmal ein paar Jahre zu fahren.

Wenn du dann mal 10k angespart hast und ein sicheres Einkommen hast, kannst du nach einem sportlichen schönen Auto wieder Ausschau halten. Da wären dann auch zuverlässigere wie Mazda MX-5, Mercedes SLK oder BMW Z4 im Budget, nur um mal ein paar Beispiele zu nennen.

Hallo Tom,

Infos zum jeweiligen Typ findest du ganz viele mit der SUFU.

Beim Galant würde ich z. B. die GDI´s und 6-Ender meiden, ebenso Automatik.

bleibt der 2,0 - und jetzt schau mal nach, wie viele davon auf den Plattformen angeboten werden.

Du merkst, es wird ziemlich schwer! Und für 3t€ einen Galant zu finden, welcher noch problemlos 2 oder mehr Jahre läuft, halte ich für noch schwerer. Das soll nicht heißen, dass es unmöglich ist, aber halt sehr schwer.

Alternativ empfehle ich dir den Mitsubishi Carisma Fließheck 1,6 als DA2A mit 103 PS.

Dort hast du Platz, ausreichend Leistung, sparsamen Verbrauch, Steuer, Versicherung und vor allem: Auswahl

Aber ich weiß, wie das ist: wenn man einen Galant oder 159 haben will, nützt im Prinzip keine Alternative.

Gruß, Mario (mit einem Citroen XM);)

Willkommen auf Motor-Talk :)

Da Du evtl. die SuFu noch nicht kennst, hier als Service von mir die Unterforen für den Galant und für den Alfa:

https://www.motor-talk.de/.../...arisma-galant-sapporo-sigma-b884.html

https://www.motor-talk.de/.../...eo-159-brera-giulietta-mito-b364.html

So einen - KLICK- hast du vor 1 Jahr für die Hälfte bekommen.

Trotzdem der Einäugige unter den Blinden

"Zuverlässig" und > 11 jahre altes Gebrauchtauto "bis 3000 €" in der Mittelklasse schließen sich grundsätzlich gegenseitig aus, wenn man nicht bereit ist, in den gebraucht gekauften Wagen in den nächsten 6-12 Monaten nochmal 1000-2000 e zu investieren, um den anstehenden Service-Bedarf und allfällige Verschleißreparaturen durchzuführen.

Findet man durch Zufall oder Glück so ein Alt-Fahrzeug im noch verkehrssicheren Zustand mit 15-24 Monate Restlaufzeit bis zur nächsten HU/ASU, dann sollte einem als Einsteiger dennoch folgendes klar sein:

1. Der Verbrauch als Benziner wird im Mix bei 10-12 l/100 km liegen. Macht bei 1,75 € /l Super E10 schlanke 18 € reine Tankkosten auf 100 km.

2. In D ist die wesentliche Basisgröße für Kfz-Steuer der Hubraum. Bei 1799 - 2500 ccm3 ist diese Steuer teilweise mehr als doppelt so hoch, als bei einem 999 ccm3 Neuwagen, obwohl so ein Motörchen, eingebaut z.B. in einem Skoda Fabia, Seat Ibiza oder VW Polo, einem Alfa 159 1.8 MPI 16V oder einem Mitsubishi Galant EA0 2.0 MPI bis 180 km/h jederzeit bei pedal to the metal die Rücklichter zeigen wird.

3. So ein alter Mittelklasse-PKW produziert, ohne Reparaturen und Wertverlust, in D jedenfalls Fahrtkosten von 25-35 Cent/km (je nach Einstufung des Halters in der Kfz-Versicherung).

Macht bei 10.000 km pro Jahr Laufleistung im günstigsten Fall ca. 210 € und im ungünstigsten Fall 300 € pro Monat an Fixkosten. Dazu kämen dann noch Grundwartung u. Verschleißteile u. Reparaturen.

Wenn also bei 10tkm pro Jahr monatlich ca. 400-450 € für den Betrieb eines Galant EA0 oder Alfa 159 (beide nur mit den kleineren Motoren gerechnet) zur Verfügung stehen, mag der Traum so ein Auto als Erstwagen zu fahren weiter gehen.

Mein Tipp wäre übrigens, wenn es denn ein Exot sein soll und das Budget eben nur 3k € hergibt:

Fiat Punto (Typ 199) 1.4 16V aus dem Bauzeitraum bis Ende 2009.

Ist egal was Du für 3 Mille kaufst - wichtig ist der Pflegezustand - und der kann bei jeder Marke gut oder beschissen sein.

Wenn Du also einen guten Wagen o.g. Modelle findest = why not . ;)

Der TE hat für den Kauf noch ein Jahr Zeit.

Bis dahin bekommt er für seine 3.000 Euronen ganz sicher keines seiner Wunschmodelle in einem guten Zustand mehr.

Die sind dann nämlich noch ein Jahr älter, wie der TE ;)

Der Mitsubishi Galant wird 20-25 Jahre aufm Buckel haben,der Alfa sich wahrscheinlich auch schon so anfühlen

Nen gute Alternative wäre vielleicht ein Mazda 6

Da läufts entweder auf ein Modell der ersten Generation hinaus,wo du auf auf Rost achten musst oder aber auf ein frühes Modell der zweiten Generation,dann aber für nen schmalen Taler eher nen Diesel oder hohe Laufleistungen,wahrscheinlich aber auch auf beides

Nen Lowbudgetlimousinentipp wäre vielleicht auch noch ein Audi A4 als 1.6,da könnte nen B6,B7 oder aber nen recht guterhaltener B5 drin sein

Auch nicht der Weisheit letzter Schluss,aber zumindest technisch übersichtlich und relativ einfach in Schuss zu halten

Die wichtigste Frage ist eigentlich, ob du für alles in die Werkstatt musst, oder was selbst machen kannst/jemanden kennst.

 

Da halte ich alles für möglich. Ich habe schon immer Autos gefahren, die in dem Alter keiner mit der Kneifzange anpacken würde. Z.b. eine französische Oberklasselimousine für 750€... Auf die ich noch 200.000km draufgefahren habe.

Oder aktuell einen 20 Jahre alten Citroen, der mich vor 3,5 Jahren und 50.000km 1100€ kostete. Der gesunde Menschenverstand verbietet das eigentlich, aber was der gesunde Menschenverstand nicht versteht: es kann trotzdem funktionieren. ;)

 

Kann halt nicht jeder nur schwarzen Golf oder silbernen A4 leasen. Wär doch langweilig.

Nur ob jemand, der so gut selber schrauben kann, hier im Forum einen Thread mit der Suche nach einer zuverlässigen 15-25 Jahre alten Limousine für 3.000 Euro startet?

Wobei der Galant geht ja noch:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=338131967

Der 159er dürfte in dem Budget gar nicht funktionieren.

Zitat:

@seahawk schrieb am 03. Feb. 2022 um 13:39:25 Uhr:

Nur ob jemand, der so gut selber schrauben kann, hier im Forum einen Thread mit der Suche nach einer zuverlässigen 15-25 Jahre alten Limousine für 3.000 Euro startet?

Ne, da haste Recht. Diese Leute kaufen einfach und recherchieren selbst.

Ich halte viel von Saab, da bekommt man viel Auto für wenig Geld und sind stylisch.

Wir ganz Schlaue vom Stammtisch, wo wieder behauptet wird der Alfa hat gammel...

Aber wenn jemand nicht viel Geld hat, würde ich den Alfa rein von den Unterhaltskosten nicht empfehlen. Die Benziner aus dem GM Regal genießen auch nicht den besten Ruf. Gut sind die Dieselagregate.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche nach zuverlässigen gebraucht Auto bis 3000€ Richtung Mitsubishi Galant Ea0 oder Alfa Romeo 159