ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche: "komfortablen" Kleinstwagen m. Automatik, ca. 7.000 - 10.000 Euro

Suche: "komfortablen" Kleinstwagen m. Automatik, ca. 7.000 - 10.000 Euro

Themenstarteram 1. August 2019 um 10:31

Hallo liebe Motor Talker,

ich suche einen Kleinstwagen mit Automatik für ca. 7.000 - 10.000 Euro, welcher optimalerweise eher halbwegs komfortabel statt straff abgestimmt ist. Auch wäre es schön, wenn die Automatik halbwegs vernünftig ist. Gefahren würde er nahezu ausschließlich im Stadtverkehr.

Da verbauen die Hersteller ja alles vom ASG bis zum DSG und glaube Hyundai auch Wandler, hat da jemand Erfahrungswerte?

Hat da jemand einen Tipp für mich? Bin vor 2 Jahren mal den Citroen C1 gefahren (Mietwagen), ansonsten habe ich noch keine Erfahrung in dem Bereich.

Grüße

Olli

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo@Adaptiz ,

Deinen Citroen C 1 gibt es auch von Peugeot und Toyota als AYGO.

Dies sind aber Kleinwagen.

Der einzige mir bekannte "Kleinstwagen" wäre ein Suzuki IGNIS,

den es wohl mit Allrad gibt, aber Automatik??????

Warum nimmst Du keinen SMART for Two, Der bietet Dir Alles

und ist bequem............

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 1. August 2019 um 10:40:03 Uhr:

Hallo@Adaptiz ,

Deinen Citroen C 1 gibt es auch von Peugeot und Toyota als AYGO.

Dies sind aber Kleinwagen.

Nein, das sind Kleinstwagen, genau wie z.B. Hyundai i10 und Co. Kleinwagen wäre Fiesta-Größe.

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 1. August 2019 um 10:40:03 Uhr:

Hallo@Adaptiz ,

Deinen Citroen C 1 gibt es auch von Peugeot und Toyota als AYGO.

Dies sind aber Kleinwagen.

Der einzige mir bekannte "Kleinstwagen" wäre ein Suzuki IGNIS,

den es wohl mit Allrad gibt, aber Automatik??????

Warum nimmst Du keinen SMART for Two, Der bietet Dir Alles

und ist bequem............

So ein Blech! C1 et al sind genauso Kleinstwagen, der Ignis ist da etwas größer und hat wie erstere ein ASG.

 

Hyundai i10 und Kia Picanto haben tatsächlich Wandlergetriebe, ansonsten wüsste ich im Kleinstwagenbereich keine weiteren Anbieter mit diesem Getriebe.

 

Beim Mitsubishi Space Star wird ein CVT angeboten, das dürfte effizienter als die 4-Gang Wandler der Koreaner sein. Dafür sind jene etwas wertiger.

 

Die Alternative für reinen Stadtbetrieb wären E-Antriebe, weiss aber nicht, was es da fürs Budget taugliches gibt. Renault Zoe und evtl Twizy, Mitsubishi i MIEV, Citroën C-Zero, Peugeot iOn sind Modelle in dem Grössenbereich.

Der SpaceStar wäre mein Tipp gewesen. Gerade in einem eher schwächlich motorisierten Fahrzeug finde ich 4-Gang-Wandler nicht unbedingt empfehlenswert. ASG muss man sich drauf einlassen (zumindest so wie ich es kenne), für den reinen Automatik-Fahrer eher nix. CVT erfordert keine Eingewöhnung, es gibt kein Schaltrucken, Es ist effizient.

Im Budgetbereich könnte man noch den Mini der vorherigen Generation (R56) nennen, den es mit 6-Gang Wandlerautomatik gab. Sind dann aber nicht die neuesten, so ab 2012 abwärts. Komfort akzeptabel, wenn kein Sportfahrwerk verbaut ist. Die Cooper S-Versionen wg anfälliger Motoren eher meiden.

Bei ausschließlichem Stadtverkehr drängt sich ein Yaris Hybrid gerade zu auf. Der ist aber auch ein Kleinwagen und somit eine Nummer größer.

Bspw: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Du kannst ja einmal den Artikel im unten stehenden Link lesen.

https://www.adac.de/.../

am 1. August 2019 um 12:31

Nur sollte man sich nichts schön reden, inbezug

auf den Komfort. Alle genannten Autos werden

niemals so komfortabel wie zb. eine E-Klasse

oder ein 5er BMW fahren.

Dies ist bei solchen Wagen technisch nicht machbar.

Der Radstand ist zu kurz und die gefederten

Masse zu klein, von der Dämmung und den meist sehr

rustikalen selbstschaltern reden wir da noch gar nicht.

Hallo an Alle, Vielen Dank für die "Berichtigung" zum Glück

darf das ein Jeder sehen wie Er möchte..........

(ich möchte)

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 1. August 2019 um 14:00:15 Uhr:

Hallo an Alle, Vielen Dank für die "Berichtigung" zum Glück

darf das ein Jeder sehen wie Er möchte..........

(ich möchte)

Wie wär' s, wenn man seinen Fehler einfach einsieht?

Keine Option, oder.......

Vielleicht nochmal zum überlegen für dich:

Dein Kleinwagen Aygo ist 3,46 Meter lang

Dein Kleinstwagen Ignis 3,70 Meter

Hallo@Peterchen1975 ,

Was hast Du denn, habe ich doch getan, nur sehe ich Das für mich,

weiterhin, wie bisher gedacht.

Nochmal für Dich persönlich:

Ich habe das anders gesehen bisher, darum entschuldigt meinen

Irrtum, wenn es Euch möglich ist........MfG..........

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 1. August 2019 um 14:28:47 Uhr:

Hallo@Peterchen1975 ,

Was hast Du denn, habe ich doch getan

Ach wirklich, hast du das??

Sei' s drum, welche Fahrzeuge zu den Kleinstwagen gehören, wurde ja klargestellt.

Suzuki Celerio gibt es in Restbeständen mit AGS - die werden derzeit neu für um die 10.000,- in den Börsen verkauft.

Weitere wird es aufgrund der Firmenpolitik nicht geben - die wollen lieber Jimmys verkaufen... :D

Der Celerio ist ein sparsames, recht komfortabel gefedertes kleines Platzwunder, was sehr einfach zu fahren ist - macht eine Probefahrt...

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 1. August 2019 um 14:21:50 Uhr:

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 1. August 2019 um 14:00:15 Uhr:

Hallo an Alle, Vielen Dank für die "Berichtigung" zum Glück

darf das ein Jeder sehen wie Er möchte..........

(ich möchte)

Wie wär' s, wenn man seinen Fehler einfach einsieht?

Keine Option, oder.......

Vielleicht nochmal zum überlegen für dich:

Dein Kleinwagen Aygo ist 3,46 Meter lang

Dein Kleinstwagen Ignis 3,70 Meter

Der IGNIS ist genmauso ein Kleinstwagen wie der Aygo/C1 und der I10 oder Picanto. der IGNIS ist blos der einzige echte SUV in dem Segment. Den Picanto gibt es zwar auch als X-Line aber der ist eigentlich nur einige cm höher im Fahrwerk und etwas bulliger aufgemacht. Allrad gibt es da nicht, nur beim IGNIS.

Die Automatik ist bei den ganz kleinen natürlich etwas einfacher aufgebaut. Der I10 und Picanto haben einen 4-Gang-Wandler, der Space Star das CVT. Die Drillinge C1/AYGO und Peugeot weiß ich nicht. Nicht zu vergessen sind die VW Drillinge VW UP/Skoda Citigo und SEAT MII. Ich persönlich finde die nicht so prickelnt, schonw eil sie von VW sind aber eine Überlegung sind sie schon wert. Die haben ein vereinfachtes DSG. Den Ford K+ gibt es, soweit ich weiß, nicht mit Automatik. Beim Opel Adam/Karl würde ich davon abraten. das sind Automatisierte Schaltgetriebe mit eingebautem Kopfnicker beim Schalten. hab ich selbst Probe gefahren. Einfach nur furschtbar zu fahren.

Und was die Leistungsverluse angeht: Vergiß es: Der Piacnto z.B. hat als Automatik immer den 1,2l, 82 PS Motor drin. Der ist auch mit dem Wandler flott genug. Das wird bei den anderen ähnlich sein.

Der Smart for2 ist halt sehr klein. Nur 2 Sitze und quais 0 Kofferraum. Für die Autobahn nur sehr bedingt geeignet. Der for4 ist nahezu baugleich mit dem Twingo. Auch eine interessante variante aber ich weiß nicht ob der Automatik hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche: "komfortablen" Kleinstwagen m. Automatik, ca. 7.000 - 10.000 Euro