ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kombi mit Power und Platz für die Familie

Suche Kombi mit Power und Platz für die Familie

Themenstarteram 13. Mai 2017 um 13:17

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Auto konkret einem Kombi da die 2 Türen meines Golf nicht mehr reichen. Der Sohn meiner Frau zieht im Sommer zu uns und Nachwuchs wird im November erwartet.

Ich bin mir noch nicht ganz sicher ob Neuwagen oder junger Gebrauchter

Muss Anforderungen:

- Mehr als 200 PS Benziner

- Automatik (Wandler oder Doppelkupplung)

- Genügend Platz

- nicht länger als 4,70m, da Garage ca. 4,80m lang ist

- Sportliches Aussehen

Was ich nicht will:

- SUV

- Diesel

- CVT Getriebe

 

Bei einem Neuwagen wäre so ein Listenpreis von ca. 45 000 € noch akzeptabel, dann aber schon gut ausgestattet. Der Gebrauchte dann entsprechend dem Alter Abzug.

Ich war schon mal bei Skoda und dort wäre der Octavia RS 245 meine Wahl, der ist aber wohl erst ab Ende des Monats in Deutschland konfigurierbar. Bin auch den vor Facelift RS230 mal Probe gefahren der sollte ja nahe rankommen und der hat mir gut gefallen.

Welche Alternativen sind ratsam?

Ähnliche Themen
68 Antworten

Seat Leon ST Cupra.

Themenstarteram 13. Mai 2017 um 14:21

Der Seat ist ja ganz interessant, aber nur 380l Kofferraum statt 610, muss ich mir nächste Woche glaube ich mal in echt anschauen

Es gibt noch einen FoFo mit Dampf, der würde mich jedoch aufgrund des lausigen Interieurs nicht reizen. Bleibt wohl nur der Konzern, Golf R als Variant ist ja auch nicht zu verachten mit seinen 300 PS.

Themenstarteram 13. Mai 2017 um 14:42

Der Golf Variant R startet ja bei fast 45.000 € damit ist der raus bisschen Vernuft muss ja noch sein, da ist beim Octavia schon nahezu Vollausstattung drin.

FoFo? Ford Focus? Der hat nur Schaltgetriebe, damit raus. Hier im Großraum Stuttgart landet man doch fast jedes mal im Stau da will ich nicht schalten.

BMW 3er (F31) als Jahreswagen mit Premium Selection vom BMW Vertragsautohaus. Die gibt es mit guter Austattung mit ca . 35-45% Rabatt auf den früheren Bruttolistenpreis ab ca. 30 tsd € in der gesuchen Leistungsklasse als Benziner (328i/330i) oder Diesel (325D/330D) ab ca. 30 tasd. €.

Der F31 ist < 3,70 m und bbietet Platz für 4 Erwachsene und nutzbarer Koferraum ist gut 450 l

https://www.angurten.de/.../3.htm#abmessungsbilder

In der Autotest 6/2012 standen folgende Daten zum F31:

Tiefe max. : 1.82m

Tiefe min. : 0.96m

Breite : 0.95m

Liter : 495 - 1500

Dazu im Vergleich Audi A4 Avant

Tiefe max. : 1.78m

Tiefe min. : 1.00m

Breite : 1.00m

Liter : 490 - 1430

und Mercedes C-Klasse

Tiefe max. : 1.77m

Tiefe min. : 0.97m

Breite : 0.96m

Liter : 485 - 1500

Deutlich mehr Platz bietet ein Passat Variant oder ein Volvo V70, die es als Junge Gebrauchte auch um ca. 30 tsd € gibt.

Neuwagen für Privatgebrauch rate ich ab, weil der Wertverlust - selbst wenn man beim Neukauf ca. 15% Rabatt auf BLP erzielt - ja nach Fahrzeug nach 3 Jahren bei weiteren 30 -50% liegen wird, d.h in der 30 tsd € Klasse ist man mit 3000 - 4000 € Wertverlust pro JAHR beim Neukauf dabei. Dafür hat man ein gaaaaanz neues Fahrzeug und nicht nur eins, welches nur noch wie neu riecht ;)

Zitat:

@ZombieGTI schrieb am 13. Mai 2017 um 14:21:09 Uhr:

Der Seat ist ja ganz interessant, aber nur 380l Kofferraum statt 610, muss ich mir nächste Woche glaube ich mal in echt anschauen

Der Seat leon st, also der kombi, hat 587-1470 Liter Kofferraum

Alternativen (jeweils als Kombi) :

Kia Optima, 245PS, DSG 552-1686L

Skoda Superb, 220-280 PS, DSG, 660-1950L

Renault Megane, 205 PS, DSG, 524-1600L

Ford Mondeo, 220PS, DSG, 541-1605L

Volvo V60, 245-306PS, DSG und Wandler. 430 - 1241L

VW Passat, 220-280PS, DSG, 650-1780L

Audi A4, 252PS, DSG, 505-1510L

 

Die meisten sind als Neuwagen, meist EU- Ausführung, ab 30.000€ zu haben.

Anbei ein Bild vom Kofferraum des Leon ST

Kofferraum-m
Themenstarteram 13. Mai 2017 um 15:29

Im Moment tendiere ich eher zum Neuwagen, und ein großer Kombi sollte ja für viele Eventualitäten gerüstet sein, sodass ich den 10 Jahre oder mehr fahren kann.

Ca. 14% Rabatt wird beim Skoda wohl rauskommen aber klar 50% Wertverlust nach spätestens 5 Jahren, aber dafür dann mit Garantieverlängerung auch sorgenfrei.

Es ist halt das schöne gefühl der einzige Fahrer zu sein und jeden Macken genau zu kennen ;) Auch die Ausstattung ist dann genau das was ich möchte.

Sagen wir es mal so man gönnt sich ja sonst nichts :D

Zumindest der Chef (meine Frau) wäre mit einverstanden

Aber den Volvo V40 habe ich mir mal angeschaut durch den V70 Tip, den hatte ich bisher noch nicht auf dem Schirm und letzens mal beruflich als Mietwagen und der war nicht schlecht.

Und mal zur Ergänzung die Kofferräume der anderen Kandidaten. Bei VW ist meist bei gleichen Abmessungen die Literangebe höher, weil sich unter dem Ladeboden ein zweiter Laderaum befindet.

Ford Mondeo
Renault Megane
VW Passat
+4

Gerade wenn sich Nachwuchs ankündigt, ist Platz auf den Sitzen wichtig. Da sollte man enge Autos mit kleineren Innenäumen wie 3er BMW, Mercedes C, Audi A4, Skoda Octavia, Ford Focus, Seat Leon oder VEB Volkswagen Golf eher nicht in Betracht ziehen, wenn man als Eltern nicht deutlich unterdurchschnittlich groß ist.

Mondeo, V70 oder Passat reichen dagegen aus, die sind aber dann wieder außen zu groß für die Garage.

Irgendeinen Tod müßt Ihr wohl sterben: Entweder Auto nicht in der Garage oder auf Leistung verzichten (es gibt kindersitztaugliche Autos, die in die Garage passen. Die haben allerdings weniger Leistung und) oder man hat auf dem Sitz vor dem Kindersitz nur als Kleinwüchsige(r) ausreichend Platz. Es kann natürlich sein, daß ich (unbekanntere) Modelle vergessen habe.

Zitat:

@meehster schrieb am 13. Mai 2017 um 15:55:24 Uhr:

Gerade wenn sich Nachwuchs ankündigt, ist Platz auf den Sitzen wichtig. Da sollte man enge Autos mit kleineren Innenäumen wie 3er BMW, Mercedes C, Audi A4, Skoda Octavia, Ford Focus, Seat Leon oder VEB Volkswagen Golf eher nicht in Betracht ziehen, wenn man als Eltern nicht deutlich unterdurchschnittlich groß ist.

Mondeo, V70 oder Passat reichen dagegen aus, die sind aber dann wieder außen zu groß für die Garage.

Irgendeinen Tod müßt Ihr wohl sterben: Entweder Auto nicht in der Garage oder auf Leistung verzichten (es gibt kindersitztaugliche Autos, die in die Garage passen. Die haben allerdings weniger Leistung und) oder man hat auf dem Sitz vor dem Kindersitz nur als Kleinwüchsige(r) ausreichend Platz. Es kann natürlich sein, daß ich (unbekanntere) Modelle vergessen habe.

Wie haben es bloß die meisten geschaftt im Käfer groß zu werden? :rolleyes: Wieso nicht gleich einen T5 Bus oder einen Actros nehmen ?

Zitat:

@Andros1975 schrieb am 13. Mai 2017 um 15:57:05 Uhr:

 

Wie haben es bloß die meisten geschaftt im Käfer groß zu werden? :rolleyes:

Seit den 90ern sind Kindersitze vorgeschrieben. Und die, die das damals nicht überlebt haben, spucken heute keine großen Töne, daß die meisten das ja überlebt haben.

Es muß nur mal wer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlieren und in den Gegenverkehr kommen. Wenn das Kind dann nicht gut gesichert ist, werden sich die Eltern sich bestimmt nicht damit trösten lassen, daß die meisten ja die Fahrten ohne größeren Unfall im Käfer überlebt hätten :rolleyes:

Im Übrigen ist das eine ziemliche Doppelmoral: Wenn die Kinder klein sind scheißegal, aber man selbst will ja zig Airbags, viele Sterne im NCAP usw.

Zitat:

@Andros1975 schrieb am 13. Mai 2017 um 15:57:05 Uhr:

Wieso nicht gleich einen T5 Bus oder einen Actros nehmen ?

Volvo baut keine Busse, der V70 T5 würde aber durchaus in Betracht kommen. Ich habe nur grad die Außenabmessungen nicht im Kopf, die müßte ich noch einmal nachschlagen.

Der Actros paßt wieder nicht in die Garage, außerdem hat er keine Rücksitze und man braucht Führerschein Klasse C. Eigentlich eine Schande für das Bildungssystem, daß man Dir das noch erklären muß :rolleyes:

Ich würde mir auch gerne mal einen Wagen selbst konfigurieren, aber im Zweifel würde ich lieber auch einen gebrauchten Sechszylinder setzen als auf einen Vierzylinder.

Zitat:

@meehster schrieb am 13. Mai 2017 um 16:14:40 Uhr:

Zitat:

@Andros1975 schrieb am 13. Mai 2017 um 15:57:05 Uhr:

 

Wie haben es bloß die meisten geschaftt im Käfer groß zu werden? :rolleyes:

Seit den 90ern sind Kindersitze vorgeschrieben. Und die, die das damals nicht überlebt haben, spucken heute keine großen Töne, daß die meisten das ja überlebt haben.

Es muß nur mal wer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlieren und in den Gegenverkehr kommen. Wenn das Kind dann nicht gut gesichert ist, werden sich die Eltern sich bestimmt nicht damit trösten lassen, daß die meisten ja die Fahrten ohne größeren Unfall im Käfer überlebt hätten :rolleyes:

Im Übrigen ist das eine ziemliche Doppelmoral: Wenn die Kinder klein sind scheißegal, aber man selbst will ja zig Airbags, viele Sterne im NCAP usw.

Zitat:

@meehster schrieb am 13. Mai 2017 um 16:14:40 Uhr:

Zitat:

@Andros1975 schrieb am 13. Mai 2017 um 15:57:05 Uhr:

Wieso nicht gleich einen T5 Bus oder einen Actros nehmen ?

Volvo baut keine Busse, der V70 T5 würde aber durchaus in Betracht kommen. Ich habe nur grad die Außenabmessungen nicht im Kopf, die müßte ich noch einmal nachschlagen.

Der Actros paßt wieder nicht in die Garage, außerdem hat er keine Rücksitze und man braucht Führerschein Klasse C. Eigentlich eine Schande für das Bildungssystem, daß man Dir das noch erklären muß :rolleyes:

Ich kann auch nichts fur dein verzerrtes Weltbild und deine Niveaulosigkeit.

Ich finde es schon sehr bemerkenswert, dass sich plötzlich Leute finden, die dem TE belehren, dass er eigentlich lieber auf 100 PS verzichten möge und sich stattdessen am besten einen Eimer aus Korea oder Japan anschaffen sollte. Dass man auch Freude an einem Produkt empfindet, sehe ich eigentlich als Grundlage, warum man sich hier über Autos unterhalten sollte.

Vielleicht hat ja auch die Zeitschrift Eltern, die Stiftung Warentest oder der Verband der Waldorfschulen ein Forum mit Autosparte zu bieten.

Sorry, aber das musste mal aus mir raus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kombi mit Power und Platz für die Familie