ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kombi mit Power und Platz für die Familie

Suche Kombi mit Power und Platz für die Familie

Themenstarteram 13. Mai 2017 um 13:17

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Auto konkret einem Kombi da die 2 Türen meines Golf nicht mehr reichen. Der Sohn meiner Frau zieht im Sommer zu uns und Nachwuchs wird im November erwartet.

Ich bin mir noch nicht ganz sicher ob Neuwagen oder junger Gebrauchter

Muss Anforderungen:

- Mehr als 200 PS Benziner

- Automatik (Wandler oder Doppelkupplung)

- Genügend Platz

- nicht länger als 4,70m, da Garage ca. 4,80m lang ist

- Sportliches Aussehen

Was ich nicht will:

- SUV

- Diesel

- CVT Getriebe

 

Bei einem Neuwagen wäre so ein Listenpreis von ca. 45 000 € noch akzeptabel, dann aber schon gut ausgestattet. Der Gebrauchte dann entsprechend dem Alter Abzug.

Ich war schon mal bei Skoda und dort wäre der Octavia RS 245 meine Wahl, der ist aber wohl erst ab Ende des Monats in Deutschland konfigurierbar. Bin auch den vor Facelift RS230 mal Probe gefahren der sollte ja nahe rankommen und der hat mir gut gefallen.

Welche Alternativen sind ratsam?

Ähnliche Themen
68 Antworten

Liebt auch doch einander:-)

Aber die Autofolge C-Klasse, GTI, Octavia wäre doch so oder so ein "Abstieg".

Themenstarteram 13. Mai 2017 um 16:41

Bitte alle mal beruhigen, auf die Leistung will ich nicht verzichten da wie wolfgear schon sagt ich Freude an Autos habe und es meiner Meinung nichts schlimmers gibt als wenn das Auto nicht aus dem Quark kommt. Mit Familie im Auto werde ich bestimnmt nicht die Maximalgeschweindigkeit ausloten aber ein paar Reserven sind immer gut.

Und zum Platz ich bin 1,86m groß und könnte wenn der Sitz optimal eingestellt ist problemlos hinter mir selbst sitzen im Skoda, also sollte da doch ein Kindersitz auch Platz finden. C Klasse und 3er sind hinten knapper aber auch da sollte das auch funktionieren. Der kleine meiner Frau ist auch schon 9 der braucht nur eine Erhöhung, meine Frau hat ca. 1,65m also dahinter ist dann auch in einem knapperen Auto Platz.

Nun gerne weitere Vorschläge, ich bin dankbar für alle Vorschläge.

Themenstarteram 13. Mai 2017 um 16:44

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 13. Mai 2017 um 16:37:49 Uhr:

Liebt auch doch einander:-)

Aber die Autofolge C-Klasse, GTI, Octavia wäre doch so oder so ein "Abstieg".

Kommt drauf an, die C Klasse war ein Firmenwagen und damals war der Golf GTI auch in der Wahl, aber da habe ich mich dann für das seriösere Auto entschieden (da Firmenwagen) obwohl mein Herz da schon GTI sagte :D

Jetzt müssen halt 2 Türen mehr her, ein GTI Variant wäre da in der engeren Auswahl gibt es aber leider nicht.

Also in unserem Haushalt steht ein Octavia 3 RS und hinten kann man absolut problemlos sitzen - so problemlos, dass ein Kindersitz wahrlich kein Problem, sei es im Octavia, Golf oder Leon, darstellen dürfte. Manche tun immer so, als wenn es, sobald ein oder zwei Kinder im Haushalt leben, gleich eine E-Klasse sein muss, um es mal etwas überspitzt auszudrücken.

Themenstarteram 13. Mai 2017 um 17:06

Also Optima, Mondeo, Passat und Suberb passen vermutlich nicht in die Garage die haben alle mehr als 4,80m und zu eng macht auch keinen Spaß da man ja jeden Tag reinfahren muss

Zitat:

@ZombieGTI schrieb am 13. Mai 2017 um 17:06:37 Uhr:

Also Optima, Mondeo, Passat und Suberb passen vermutlich nicht in die Garage die haben alle mehr als 4,80m und zu eng macht auch keinen Spaß da man ja jeden Tag reinfahren muss

Stimmt habe ich außer Acht gelassen. Dann bleibt wohl nur Renault Megane, Skoda Octavia, Seat Leon ST, Volvo V60 als Neuwagen oder C-Klasse, 3er, A4, Golf R als Jahreswagen/ junger gebrauchter.

Zitat:

@ZombieGTI schrieb am 13. Mai 2017 um 16:41:45 Uhr:

Bitte alle mal beruhigen, auf die Leistung will ich nicht verzichten da wie wolfgear schon sagt ich Freude an Autos habe und es meiner Meinung nichts schlimmers gibt als wenn das Auto nicht aus dem Quark kommt. Mit Familie im Auto werde ich bestimnmt nicht die Maximalgeschweindigkeit ausloten aber ein paar Reserven sind immer gut.

Kann ich gut verstehen. Ich hätte manchmal auch gern ein paar Pferdchen mehr ;)

Zitat:

@ZombieGTI schrieb am 13. Mai 2017 um 16:41:45 Uhr:

Und zum Platz ich bin 1,86m groß und könnte wenn der Sitz optimal eingestellt ist problemlos hinter mir selbst sitzen im Skoda, also sollte da doch ein Kindersitz auch Platz finden. C Klasse und 3er sind hinten knapper aber auch da sollte das auch funktionieren. Der kleine meiner Frau ist auch schon 9 der braucht nur eine Erhöhung, meine Frau hat ca. 1,65m also dahinter ist dann auch in einem knapperen Auto Platz.

Man wundert sich. Es gibt einige Autos, da passe ich (1,87) auch problemlos zweimal hintereinander rein. Aber Kindersitze brauchen idR derart viel Platz, daß ich vorn rechts nicht mehr sitzen konnte, wenn der Kindersitz hinten rechts stand. In Mercedes C, BMW 3er und Volvo T4 habe ich direkt diese Erfahrung gemacht. In einigen weiteren Autos war es schon unbequem und nur etwas für Kurzstrecken, z.B. Renault Laguna.

Ich spreche nicht von der Babyschale (das ging idR noch irgendwie), sondern von dem Gruppe I/II-Sitz danach und bevor das Kind in einem Gruppe II/III-Sitz direkt mit dem Dreipunktgurt des Autos gesichert sitzt.

Wenn Deine Frau nur 1,65 ist, könnte das z.B. im Octavia vielleicht noch passen. Aber dann gibt es auch nicht mehr die Option, daß Ihr Euch auf der Fahrt mal abwechselt oder so.

Zitat:

@ZombieGTI schrieb am 13. Mai 2017 um 16:41:45 Uhr:

Nun gerne weitere Vorschläge, ich bin dankbar für alle Vorschläge.

Mir fiel eben beim Essen noch eine Option ein: Etwas älter. Der VEB Volkswagen Passat 35i als VR6 fiel mir da eben ein. Der hat zwar auch "nur" 174 bzw. 190 PS, ist aber auch ne Ecke leichter. Und er hat gut Platz und paßt in die Garage.

Oder Opel Zafira B OPC, nicht ganz so alt, immerhin 240 PS und in dem OPC-Blau sieht der auch nicht so unsportlich aus.

Themenstarteram 13. Mai 2017 um 19:44

Also ein Passat 35i kommt gar nicht in Frage, zu alt und von der Sicherheit nicht mehr auf Höhe der Zeit, selbst wenn er es mal war ein bisschen Rost an der falschen Stelle und der Stahl gibt nach. Zuverlässigkeit sei auch mal dahingestellt. Da würde höchstens ein Passat B7 als 3.6 V6 in Frage kommen wenn ein nicht mehr ganz junger Gebrauchter.

Und der Zafira das ist ja mehr ein Van, ich will schon noch ein normales Auto. Opel ist auch nicht mein Fall, dann schau ich lieber nach Asien als Alternative.

Möchte man etwas :

Gehobenes/wertiges - MB C250T W205

Mit viel Platz - Skoda Octavia RS

Gunstigen Fahrspaß - Seat Leon Cupra ST

Individuelles - Volvo V60

Wollmilchsau - Golf 7 R Variant

Je nach Priorität würde meine Entscheidung so aussehen. Nur den Megane wüsste ich nicht einzuordnen.

Ich würde den eingangs Octavia in diesem Viperngrün nehmen und den schön ausstatten. Vielleicht mit einem Händler in der Nähe verhandeln, dass er einen mobil hält, während man wartet - manchmal ist das wertvoller als zwei- drei Prozentpunkte.

Der B7 ist schon wieder 4,77 lang.

Eine Lösung dafür hätte ich aber auch: Die hintere Garagenwand polstern, daß Du Dich langsam dagegenrollen kannst. Machen wir mit unserem Porsche auch. Oder Du befestigst etwas auf dem Boden, daß die Räder dagegenkommen und Du damit rechtzeitig anhältst.

Ich habe mal spaßeshalber nach den Asiaten geguckt. Eigentlich bliebt da nur der Mazda 6 als MPS. Das ist aber die Generation Rostteufel, wirklich viel Platz für Kindersitze ist da auch nicht und außerdem ist der MPS nur als Handschalter erhältlich.

Themenstarteram 13. Mai 2017 um 20:13

Na meinen Golf werde ich fahren bis der neue da ist, die Sitzerhöhung wird gehen und die babyschale bekomme ich von meiner Schwester die ging auch in ihren Mini dann wird sie im Golf auch für maximal 2 Monate gehen.

Aber das Grün mag ich nicht, das Race Blau ist nett, aber es sieht danach aus dass es den RS245 nur in Rot, Weiß, Helles Grau und Schwarz gibt (Quelle: Konfigurator Tscheschien) Dann wirds wohl Schwarz werden wenn der es wird. Ausstattung soll er fast alles bekommen, was jedoch schade ist das es nicht den Stauassistent vom ACC gibt da der Octavia noch nicht die elektrische Handbremse hat.

Der Händer ist der nächste Skoda Händler und er hat mir auch direkt den besten Preis gemacht wo nichts mehr geht laut seiner Aussage. Also 14% Rabatt für mich und er meinte er hat 15% und nochmal 0,3% wenn er die Jahresziele erreicht. Die 1,3% muss man ihm dann auch gönnen ;)

am 13. Mai 2017 um 20:20

Moin,

 

hier mal eine ganz unverbindliche „Alternative“

 

einen Subaru Levorg neu, mit sehr guter Auststattung z.B. Leder, Parksystem vorne und hinten usw. nach Listenpreis ca. 43k€.

 

Außenmaße passen, Motor ist auch ganz ordentlich mit glaube ich 170PS. + Sportesd ( dazu konfiguriert). Und STI Beplankung.

 

Der Vorteil ist dass ein sehr gutes, zuverlässiges und sehr ordentlich verarbeitetes Auto zum gewünschten Preis zu haben ist.

 

Einzig ob das Getriebe den von Dir gewünschten Varianten entspricht weiß ich nicht.

 

Aber vielleicht ein Kandidat für eine Probefahrt. Aufgeschlossen bist Du ja offensichtlich :)

Screenshot_20170513-201331.png
Themenstarteram 13. Mai 2017 um 20:33

Grundsätzlich ist mir Subaru sehr sympathisch aber nur 170PS und die Lineartronic ist ein CVT Getriebe obwohl es zumindest mal im manuellen Modus ein 6 Gang Getriebe emuliert.

Wenn ein bisschen mehr Leistung da wäre dann auf jeden Fall mal Wert anzuschauen

am 13. Mai 2017 um 20:41

Ich bin kürzlich in einem Subaru Outback mitgefahren.

 

Das Leder war echt super, und bei dem Getriebe, es war Automatik also cvt, hatte ich jetzt subjektiv keine negativen Erfahrungen gemacht.

 

Außer dass wir bei Tempomat 180 5std ohne Pause Autobahn gefahren sind :D

 

Und nochmal, das Leder war wirklich erste Klasse. Eigentlich ist mir egal womit ich kutschiert werde. Aber das war sehr fein.

 

Der Kofferraum vom Levorg soll sehr gut sein.

 

Vielleicht trotzdem einmal Probe fahren? :)

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kombi mit Power und Platz für die Familie