ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Suche guten Achs-Spurvermesser, Raum Erlangen

Suche guten Achs-Spurvermesser, Raum Erlangen

Themenstarteram 28. März 2021 um 13:53

Hallo zusammen,

 

ich suche einen guten Achs-Spurvermesser im Raum Erlangen. Also einen, der sich dafür wirklich Zeit nimmt und bei dem nach der Vermessung das Lenkrad auch wirklich gerade steht und der Wagen geradeaus fährt.

Hatte in der Vergangenheit schon zwei getestet, jedoch habe ich den Eindruck, dass sich da keiner so richtig Zeit nimmt. V. a., das Lenkrad gerade auszurichten. Würde da gerne auch mal zuschauen ...

 

Fahre einen Audi RS5, aber das spielt ja grundsätzlich keine Rolle.

 

Wer kennt einen guten? Vielen Dank für Eure Hilfe.

 

Grüße

Matthias

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hat der RS5 die 4 Lenker Achse mit einstellbarer Vorspurkurve?

Dann spielt es schon eine Rolle, denn damit wollen sich die wenigsten richtig beschäftigen, denn es ist sehr zeitaufwendig.

Nicht mal alle Freundlichen bekommen das hin.

Themenstarteram 28. März 2021 um 14:14

Zitat:

@windelexpress schrieb am 28. März 2021 um 14:01:38 Uhr:

Hat der RS5 die 4 Lenker Achse mit einstellbarer Vorspurkurve?

Dann spielt es schon eine Rolle, denn damit wollen sich die wenigsten richtig beschäftigen, denn es ist sehr zeitaufwendig.

Nicht mal alle Freundlichen bekommen das hin.

Wow, da fragst Du mich was ...???

Das weiß ich nicht, ist BJ 2018.

 

Auch wenn es zeitaufwendig ist, ich würde den Preis dafür schon zahlen.

Moin!

Verstehe das Problem nicht. Wenn ich in eine Kfz- Vertragswerkstatt fahre, setze ich voraus, dass die entsprechenden Einstellungen berücksichtigt werden und das letztlich alles stimmend ist. Wenn danach das Lenkrad nicht gerade ist erwarte ich ein Nachbesserung. Im Übrigen weise ich bei der Fahrzeugabgabe/ Auftragserteilung bereits darauf hin, wie ich die Arbeiten ausgeführt haben will. Dies z. B. auch bei dem Auswuchten der Felgen, dass die Gewichte ordentlich geklebt werden. Zumal ich die alten Gewichte und Klebereste bereits selber vorher entfernt habe.

G

Themenstarteram 28. März 2021 um 18:08

Zitat:

@hjluecke schrieb am 28. März 2021 um 15:10:23 Uhr:

Moin!

Verstehe das Problem nicht. Wenn ich in eine Kfz- Vertragswerkstatt fahre, setze ich voraus, dass die entsprechenden Einstellungen berücksichtigt werden und das letztlich alles stimmend ist. Wenn danach das Lenkrad nicht gerade ist erwarte ich ein Nachbesserung. Im Übrigen weise ich bei der Fahrzeugabgabe/ Auftragserteilung bereits darauf hin, wie ich die Arbeiten ausgeführt haben will. Dies z. B. auch bei dem Auswuchten der Felgen, dass die Gewichte ordentlich geklebt werden. Zumal ich die alten Gewichte und Klebereste bereits selber vorher entfernt habe.

G

Hallo hjluecke,

 

natürlich setze ich das auch voraus.

Ich denke, dass ich beim Thema „gerades Lenkrad / Geradeauslauf“ sehr penibel bin ...

Ich weiß, dass das Lenkrad bei der Spurvermessung arretiert wird. So, nun kann es aber doch sein, dass die subjektive Betrachtung, wann ein Lenkrad gerade steht, bei jedem anders ist, oder? Anders kann ich mir es als Laie nicht erklären, dass es in der Vergangenheit nie richtig gepasst hat.

Deshalb ja meine Frage nach einem „geduldigen“ und genauen Spurvermesser.

Will jetzt aber den Berufsstand NICHT per se schlecht reden!

Zitat:

@hjluecke schrieb am 28. März 2021 um 15:10:23 Uhr:

Moin!

Verstehe das Problem nicht. Wenn ich in eine Kfz- Vertragswerkstatt fahre, setze ich voraus, dass die entsprechenden Einstellungen berücksichtigt werden und das letztlich alles stimmend ist. Wenn danach das Lenkrad nicht gerade ist erwarte ich ein Nachbesserung. Im Übrigen weise ich bei der Fahrzeugabgabe/ Auftragserteilung bereits darauf hin, wie ich die Arbeiten ausgeführt haben will. Dies z. B. auch bei dem Auswuchten der Felgen, dass die Gewichte ordentlich geklebt werden. Zumal ich die alten Gewichte und Klebereste bereits selber vorher entfernt habe.

G

Das, was man erwartet, ist oft nicht das was man bekommt.

Ich hab beim freundlichen 250 Euro für ne Vermessung bezahlt, hinterher stand das Lenkrad schief und die Reifen waren nach 10tkm durch.

Hab es dann selber gemacht und dabei gesehen,dass man hinten überhaupt nicht gestellt hat, weder Spur noch Sturz. Berechnet wurde es aber.

 

Zitat:

@windelexpress schrieb am 28. März 2021 um 19:02:35 Uhr:

Zitat:

@hjluecke schrieb am 28. März 2021 um 15:10:23 Uhr:

Moin!

Verstehe das Problem nicht. Wenn ich in eine Kfz- Vertragswerkstatt fahre, setze ich voraus, dass die entsprechenden Einstellungen berücksichtigt werden und das letztlich alles stimmend ist. Wenn danach das Lenkrad nicht gerade ist erwarte ich ein Nachbesserung. Im Übrigen weise ich bei der Fahrzeugabgabe/ Auftragserteilung bereits darauf hin, wie ich die Arbeiten ausgeführt haben will. Dies z. B. auch bei dem Auswuchten der Felgen, dass die Gewichte ordentlich geklebt werden. Zumal ich die alten Gewichte und Klebereste bereits selber vorher entfernt habe.

G

Das, was man erwartet, ist oft nicht das was man bekommt.

Ich hab beim freundlichen 250 Euro für ne Vermessung bezahlt, hinterher stand das Lenkrad schief und die Reifen waren nach 10tkm durch.

Hab es dann selber gemacht und dabei gesehen,dass man hinten überhaupt nicht gestellt hat, weder Spur noch Sturz. Berechnet wurde es aber.

Warum fährt man 10tkm mit einem schiefen Lenkrad?

Werkstätten, die das Thema Achsvermessung ernst nehmen, besitzen eine Wasserwaage, die an den Lenkradspeichen eingehakt wird und so die Geradeausstellung ermittelt. Anschließend wird das Lenkrad mit einem Feststeller blockiert. Bei Mercedes gab es früher auch eine Schraube, die direkt ins Lenkgetriebe gedreht wurde und dieses in Mittelstellung blockierte.

Ganz moderne Achsmesscomputer haben einen Sensor, der ebenfalls ans Lenkrad gehängt wird und eine Schiefstellung meldet, die wird dann bei der Messung mit eingerechnet.

Das hilft aber alles nichts, wenn die Achsmessbühne krumm und schief ist oder die Rutschplatten schwergängig. Dann verstellt man das Fahrwerk zwar im elastischen Bereich und alle Werte leuchten grün auf dem Bildschirm, aber nach einer Radumdrehung stimmt nichts mehr.

 

Themenstarteram 28. März 2021 um 21:09

@Hinnerk1963

 

Und genau so jemanden suche ich, der die von Dir beschriebene Vorgehensweise so umsetzt.

Kennst Du da jemanden?

Nee, tut mir Leid.

Ich kenne nicht mal hier oben bei mir im Norden eine Werkstatt, die das auf Anhieb hinkriegt.

Leider habe ich auch das Problem, dass das Lenkrad an einer Seite herunter hängt. Bin auch schon bei zwei "Fachwerkstätten" gewesen, aber die haben es beide nicht hin bekommen. Das problem liegt wohl an der Hinterachse. Die Werkstätten sagen immer, dass man dort nichts einstellen kann. Aber das geht sehr wohl! Nur wenn es hinten nicht passt, kann man nicht erwarten, dass vorne dann ein vernünftiges Ergebnis abgeliefert werden kann. Wenn, dann würde ich bei VW nachfragen, da die auch die richtigen Daten haben. Und, es muss nicht unbedingt so ein Glaspalast sein. Geh zu einer Werkstatt aufm Dorf und sprech mit dem Meister ob er das kann. Wenn er es nicht kann, gibt es das Geld zurück.

Zitat:

@Hinnerk1963 schrieb am 28. März 2021 um 20:48:08 Uhr:

Zitat:

@windelexpress schrieb am 28. März 2021 um 19:02:35 Uhr:

 

Das, was man erwartet, ist oft nicht das was man bekommt.

Ich hab beim freundlichen 250 Euro für ne Vermessung bezahlt, hinterher stand das Lenkrad schief und die Reifen waren nach 10tkm durch.

Hab es dann selber gemacht und dabei gesehen,dass man hinten überhaupt nicht gestellt hat, weder Spur noch Sturz. Berechnet wurde es aber.

Warum fährt man 10tkm mit einem schiefen Lenkrad?

Werkstätten, die das Thema Achsvermessung ernst nehmen, besitzen eine Wasserwaage, die an den Lenkradspeichen eingehakt wird und so die Geradeausstellung ermittelt. Anschließend wird das Lenkrad mit einem Feststeller blockiert. Bei Mercedes gab es früher auch eine Schraube, die direkt ins Lenkgetriebe gedreht wurde und dieses in Mittelstellung blockierte.

Ganz moderne Achsmesscomputer haben einen Sensor, der ebenfalls ans Lenkrad gehängt wird und eine Schiefstellung meldet, die wird dann bei der Messung mit eingerechnet.

Das hilft aber alles nichts, wenn die Achsmessbühne krumm und schief ist oder die Rutschplatten schwergängig. Dann verstellt man das Fahrwerk zwar im elastischen Bereich und alle Werte leuchten grün auf dem Bildschirm, aber nach einer Radumdrehung stimmt nichts mehr.

Weil ich nicht jeden Tag Zeit hab eine Achse zu vermessen und weil ich das Fahrzeug nicht noch mal zum freundlichen bringen wollte,da diese nur das Lenkrad versetzen wollten anstatt nochmal komplett zu vermessen.

Und ab mach ich das dann lieber selber

Zitat:

@windelexpress schrieb am 29. März 2021 um 13:46:36 Uhr:

Zitat:

@Hinnerk1963 schrieb am 28. März 2021 um 20:48:08 Uhr:

 

Warum fährt man 10tkm mit einem schiefen Lenkrad?

Werkstätten, die das Thema Achsvermessung ernst nehmen, besitzen eine Wasserwaage, die an den Lenkradspeichen eingehakt wird und so die Geradeausstellung ermittelt. Anschließend wird das Lenkrad mit einem Feststeller blockiert. Bei Mercedes gab es früher auch eine Schraube, die direkt ins Lenkgetriebe gedreht wurde und dieses in Mittelstellung blockierte.

Ganz moderne Achsmesscomputer haben einen Sensor, der ebenfalls ans Lenkrad gehängt wird und eine Schiefstellung meldet, die wird dann bei der Messung mit eingerechnet.

Das hilft aber alles nichts, wenn die Achsmessbühne krumm und schief ist oder die Rutschplatten schwergängig. Dann verstellt man das Fahrwerk zwar im elastischen Bereich und alle Werte leuchten grün auf dem Bildschirm, aber nach einer Radumdrehung stimmt nichts mehr.

Weil ich nicht jeden Tag Zeit hab eine Achse zu vermessen und weil ich das Fahrzeug nicht noch mal zum freundlichen bringen wollte,da diese nur das Lenkrad versetzen wollten anstatt nochmal komplett zu vermessen.

Und ab mach ich das dann lieber selber

Was selber, das Lenkrad versetzen? Warum? Da hat man das Recht auf Nachbesserung! Im Übrigen muss die Werkstatt dann auch die Anfahrt (Fahrtkosten) zahlen, wenn man das will. Außerdem wir nicht einen umfangreiche "Geräteausstattung" benötigt, um das Lenkrad gerade zu setzen. Das Armaturenbrett und zwei gesunde Augen reichen da.

Zitat:

@hjluecke schrieb am 29. März 2021 um 19:28:28 Uhr:

Zitat:

@windelexpress schrieb am 29. März 2021 um 13:46:36 Uhr:

 

Weil ich nicht jeden Tag Zeit hab eine Achse zu vermessen und weil ich das Fahrzeug nicht noch mal zum freundlichen bringen wollte,da diese nur das Lenkrad versetzen wollten anstatt nochmal komplett zu vermessen.

Und ab mach ich das dann lieber selber

Was selber, das Lenkrad versetzen? Warum? Da hat man das Recht auf Nachbesserung! Im Übrigen muss die Werkstatt dann auch die Anfahrt (Fahrtkosten) zahlen, wenn man das will. Außerdem wir nicht eine umfangreiche "Geräteausstattung" benötigt, um das Lenkrad gerade zu setzen. Das Armaturenbrett und zwei gesunde Augen reichen da.

Lenkradversetzen bei/nach der Fahrzeugvermessung ist ein nono.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Suche guten Achs-Spurvermesser, Raum Erlangen