ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche gebrauchten Kombi mit Turbomotor und Allrad

Suche gebrauchten Kombi mit Turbomotor und Allrad

Themenstarteram 12. Dezember 2020 um 18:25

Hallo zusammen.

Ich suche seit etwa 9 Monaten einen Nachfolger für meinen A6 Avant C7 3.0TDI quattro, den ich abgegeben habe, da er zu hoch im Restwert war für das aktuelle Fahrprofil.

Ich fahre täglich 15km zur Arbeit (kurvige und schmälere Landstraße mit vielen Steigungen), fahre gerne schnell und nutze das Auto auch für die Nebenerwerbslandwirtschaft.

Problematisch ist, dass ich Service und Wartung selbst mache, aber nicht zwingend mehr als 3 Jahre damit fahren will.

Daraus folgt, dass der Kaufpreis nicht zu hoch und der Zustand nicht zu gut sein sollte.

Ältere Motoren und Saugmotoren mag ich persönlich von der Charakteristik nicht sehr gern.

Ich hatte bereits mehrere 6-Zylinder Turbodiesel und auch probeweise einen 6 Zylinder Sauger von BMW. Nachdem ich jetzt schon zig Modelle durch habe bei meiner Suche, bin ich langsam etwas ratlos. Beispielsweise der e91 335xi haut preislich überhaupt nicht hin, die meisten anderen Modelle genauso nicht (A4 B8 3.0 Tfsi, S4 TFSI, Volvo V70R,...).

Da ich persönlich kein Glück mit Automatikfahrzeugen hatte und auch nicht die Notwendigkeit sehe bei meinen Kurzstrecken, muss es ein Schalter werden. Am liebsten wäre mir ein Fahrzeug mit Längsarchitektur.

Eine Weile war ich auch an den 2 Liter Dieseln dran, da sie als EU5 recht günstig sind (z.B. A4 B8 2.0 TDI quattro <2010 für ca 5500€). Leider ist der Vortrieb nicht so überzeugend, besonders bergauf. Die Abgasnorm ist mir relativ egal, da ich 100km von der nächsten Stadt mit Umweltzone weg wohne. Ich fahre jährlich max 15000km.

Ich rechne jetzt nicht damit, dass die ultimative Empfehlung kommen wird, probieren kann ich es aber ja.

Meist war die Empfehlung, dass ich mehr Geld als die angedachten maximalen 8000€ in die Hand nehmen muss. Das fällt mir jedoch sehr schwer. Klar fahre ich täglich nur in guter Kleidung zur Arbeit, jedoch an Wochenenden und meist im Feierabend oft mit dreckiger Arbeitskleidung, lade sperrige Gegenstände ein, fahre auch mal zügiger Kies und Waldwege und so wieter. Ein Auto im guten Zustand wird dabei recht schnell heruntergewirtschaftet.

Aber vllt hat ja jemand noch einen besonderen Tipp.

Danke.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Das wäre dann aber der TFSI mit dem Ölproblem (alle bis 2012). Davon würde ich die Finger lassen.

Ein Anhänger könnte die Anforderungen an das Ladevolumen im Auto reduzieren, und die Verschmutzung. Aber so richtig Schnellfahren ist dann nicht mehr.

Bleibt die alte Erkenntnis:

Good, fast, cheap.

Pick any two.

Themenstarteram 13. Dezember 2020 um 12:15

@Peterchen1975 ich habe auch kein Problem damit, wenn es noch etwas dauert. So oder so ist es schlecht. Wenn ich die Ansprüche herunterschraube, fahre ich ein Auto, das ich nicht will und bezahle trotzdem dafür. Wenn ich das Budget erhöhe verliere ich mehr Geld.

Ein paar Euro sind immer relativ. Wenn ein Auto nach 3 Jahren von 15 auf 9000€ fällt, finde ich das viel Geld. Besonders da ich keinen Mehrwert habe, wenn ich was Scheckheftgepflegtes oder optisch einwandfreies kaufe.

Natürlich mag ich auch Autos und habe Spaß daran aber die Zeiten wie mit 20, in denen ich mir alle zwei Wochen die Zeit genommen habe um das Auto zu putzen sind lange vorbei.

Der GTI war eine Weile interessant. Ich hatte zu der Zeit noch etwas andere Familienverhältnisse und noch Zugriff auf einen Allrad SUV.

Ausserdem noch ein Auto unterhalb der Mittelklasse und dachte, dass ich dies doch für 2 Jahre ausprobieren könnte.

Themenstarteram 13. Dezember 2020 um 12:22

Hänger muss er ziehen. Aber das ist nur eine Anforderung die die Modelle wie Golf R Variant oder ähnliches aus dem Rennen wirft. Diese sind aber sowieso weit außerhalb meines gesetzten Budgets.

Hänger ziehen heisst aber nicht 100km Autobahn, sondern 10km die Europalette Zement nach Hause. Das vielleicht einmal im Monat. Den Viehtransporter oder Brennholz mal ein paar Kilometer. Wenn deshalb nach 2 Jahren die Kupplung quittiert ist das nicht so schlimm. So etwas bekomme ich günstig her, habe ich in Ausbildung und so oft gemacht und ist an einem Nachmittag erledigt.

Ich fahre aber auch nur Hänger wenn ich muss. Wenn es irgendwie ins Auto passt, kommt es rein. Dann will ich aber nicht mehr wie beim A6 aufpassen müssen, dass ich nicht doch den Dichtgummie verkratze oder etwas Schmutz an den Dachhimmel bekomme. Das war einfach eine Einschränkung, die auf Dauer nicht so angenehm war. Wenn das Auto schon seine Gebrauchsspuren hat, fällt sowas wesentlich leichter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche gebrauchten Kombi mit Turbomotor und Allrad