ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Diesel Kfz: Budget 10K - 12K / 25.000 Km pro Jahr

Suche Diesel Kfz: Budget 10K - 12K / 25.000 Km pro Jahr

Themenstarteram 20. Januar 2019 um 18:09

Hallo zusammen,

ich suche ein zuverlässiges Diesel Kfz für die nächsten paar Jahre.

Pro Jahr fahre ich ca. 25.000 Km, +/- 5.000 Km. Ich wohne ländlich und bin auch zu 95% dort unterwegs. Meist fahre ich von einer Kleinstadt zur Anderen, oder eben innerorts umher.

Mein Budget beträgt ca. 10K - 12K. Es ginge auch mehr, aber dieser Betrag sollte eigentlich ausreichen.

Was suche ich?

Ein Diesel Kfz sollte es sein. Ich denke, dass die Laufleistung pro Jahr und mein Fahrprofil ganz gut dazu passen.

Es sollte Platz bieten, gerne ein Kombi. Eine Limo mit größerem Kofferraum wäre auch in Ordnung. (Kategorie Ford Fiesta, Nissan Micra u.a. aber nicht.)

Kein Renner, aber auch nicht untermotorisiert.

Keine Vollausstattung, aber auch nicht unbedingt mechanische Fensterheber.

Navi ist kein Muss.

Möglichst wenig Laufleistung (max. 50.000Km, eher weniger) und recht jung (2 - 3 Jahre). Ich möchte den Wagen gerne bis zum Ende, resp. möglichst lange fahren.

Automatik wäre super, ist aber nicht zwingend.

Klima zwingend.

Freisprecheinrichtung.

Nebelscheinwerfer.

Sitzheizung (vorne).

CD-Spieler, ggf. Bluetooth Schnittstelle und USB.

Vernünftige und beqeueme Sitze, ohne dass man nach 200 Km gleich einen Bandscheibenvorfall bekommt.

Zumindest etwas Komfort. Klar würde ich auch gern eine E-Klasse fahren, für meine tägliche Arbeit und Routine ist es mir das dafür zu investierende Geld aber nicht wert.

Lange Rede, kurzer Sinn: Bei meinen Recherchen bin ich auf den Ford Focus MK 3 gestoßen.

Ich habe bei mir in der Nähe ein DB Autohaus und würde dort mal rumfahren und mir einen anschauen.

Z.B. folgender Wagen:

Dieser hier hat sogar eine Standheizung.

Klick mich

Sowas in der Art schwebt mir vor. Der Wagen sieht natürlich recht langweilig aus, auch von innen ist er wenig spektakulär. Aber vermutlich ist diese Modellreihe sehr zuverlässig.

Was haltet ihr davon? Gibt es Alternativen? Andere Hersteller?

Zunächst vielen Dank für jedwede Hilfe und beste Grüße!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Certina100m schrieb am 21. Januar 2019 um 12:23:09 Uhr:

Rechtlich ist das im Oldenburger Münsterland nicht von Bedeutung. Bezogen auf die Umwelt und Gesundheit ist das evtl etwas anderes, kenne mich da aber zu wenig aus.

Ist das rausgeschmissenes Geld?

Die Benziner sind allgemein schlechter für die Umwelt (mehr Verbrauch, höherer CO2-Ausstoß) als Diesel. (aufgrund der Tatsache, daß derzeit aufgrund der Diskussionen kaum mehr Diesel neu gekauft werden, steigt der Co2 ausstoß in Deutschland erstmals seit vielen Jahren wieder. Herzlichen Glückwunsch an die DUH, da hat man der Umwelt einen großen gefallen getan). Euro 5 Diesel stoßen zum Teil weniger Co2 aus als die neueren Euro 6, sind also zum Teil umweltfreundlicher. Lediglich vom feinstaub her sind sie möglicherweise schlechter, aber die ganze Diskussion ist sowieso absurd.

 

1.) Grenzwerte willkürlich, im Büro ist erheblich mehr nox erlaubt.

2.) Der meiste Feinstaub kommt nicht unbedingt von den Autos (jüngstes Beispiel: Stadt wg Marathon gesperrt, dennoch wurden erhöhte Grenzwerte gemessen)

3.) Das ganze ist lächerlich: Die sparsamen Euro 5-diesel werden ausgesperrt und mit einem alten benzin-Suv mit 15 Litern + x Verbrauch darf man weiterhin überall hinfahren. Ein Skandal.

 

Daher hätte ich persönlich auch überhaupt kein Problem jetzt einen günstigen, sparsamen Euro 5 Diesel zu kaufen.

 

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

@Certina100m schrieb am 20. Januar 2019 um 22:05:32 Uhr:

Jawoll, der 308 gefällt mir auch sehr gut, weit besser als der Focus. Danke für diesen Vorschlag nochmal, schaue mich da mal näher um.

Sind die 12K € normal für das allure Modell, oder wie ist das einzuordnen?

Naja wenn er max 3 Jahre alt sein soll und noch nicht viele Kilometer dann kostet die Allure meist schon noch knappe 13k, die Austattungslinie darunter ("Active" - ohne Xenon-Scheinwerfer und ohne ein paar Spielereien wie elektronische Handbremse oder start-stopp-knopf) gibt's wesentlich günstiger.

 

Zitat:

@ricco68 schrieb am 20. Januar 2019 um 22:28:14 Uhr:

https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Der Test erzählt zwar viel Stuss (niemand muss nachts AdBlue nachfüllen, dazu hat man 1500 km Zeit) etc. aber ist dennoch lesenswert, den Motor gibt es auch im Focus oder Mondeo.

Finde diesen test teilweise unsinnig. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass die Bedienung ziemlich einfach ist und die Instrumente sind auch keineswegs unübersichtlich. Ganz im Gegenteil. Nervöse Lenkung ist auch quatsch, der lenkt direkt und präzise und das etwas kleinere Lenkrad ist mehr ein Vorteil den ein Nachteil.

 

Themenstarteram 21. Januar 2019 um 10:48

Moin,

angeregt durch den kurzen Denkanstoß zur tatsächlichen Relevanz der Laufleistung und folgenden Strang https://www.motor-talk.de/.../...eckengleiter-bis-10-000-t6532142.html, bin ich noch mal kurz durchgegangen, was denn so noch im Bereich des Möglichen wäre.

Ganz klasse finde ich schon immer den S 204. Wir haben den W204 in der Familie, zwar als 200er Benziner, aber der Wagen fährt sich insbesondere als Automatik wunderbar ruhig und hat bisher keine Macken (Rost, Motorprobleme o.ä.).

Was ist denn von so einem Wagen zu halten? Die Laufleistung wird wohl eher ein gutes Stück über 100.000Km liegen, aber von der Optik und vom Komfort wäre es schon schön für den Alltag.

Wäre das tauglich für die nächsten paar Jahre? Realistisch in der Preisklasse? Oder müssen da noch ein paar Euro drauf?

Die bisherigen Modelle (Focus, 308) schließe ich nicht aus. Suche nur weitere Möglichkeiten. Das Herz würde beim S204 (zur Not auch als W 204) sofort ja sagen. Der Verstand ist sich nicht sicher. ;-)

Beste Grüße und einen guten Start in die Woche

Mercedes-Diesel sind haltbar, keine Frage. Aber den W204 gibt es ja nicht mit Euro VI.

Themenstarteram 21. Januar 2019 um 12:23

Rechtlich ist das im Oldenburger Münsterland nicht von Bedeutung. Bezogen auf die Umwelt und Gesundheit ist das evtl etwas anderes, kenne mich da aber zu wenig aus.

Ist das rausgeschmissenes Geld?

Zitat:

@Certina100m schrieb am 21. Januar 2019 um 12:23:09 Uhr:

Rechtlich ist das im Oldenburger Münsterland nicht von Bedeutung. Bezogen auf die Umwelt und Gesundheit ist das evtl etwas anderes, kenne mich da aber zu wenig aus.

Ist das rausgeschmissenes Geld?

Die Benziner sind allgemein schlechter für die Umwelt (mehr Verbrauch, höherer CO2-Ausstoß) als Diesel. (aufgrund der Tatsache, daß derzeit aufgrund der Diskussionen kaum mehr Diesel neu gekauft werden, steigt der Co2 ausstoß in Deutschland erstmals seit vielen Jahren wieder. Herzlichen Glückwunsch an die DUH, da hat man der Umwelt einen großen gefallen getan). Euro 5 Diesel stoßen zum Teil weniger Co2 aus als die neueren Euro 6, sind also zum Teil umweltfreundlicher. Lediglich vom feinstaub her sind sie möglicherweise schlechter, aber die ganze Diskussion ist sowieso absurd.

 

1.) Grenzwerte willkürlich, im Büro ist erheblich mehr nox erlaubt.

2.) Der meiste Feinstaub kommt nicht unbedingt von den Autos (jüngstes Beispiel: Stadt wg Marathon gesperrt, dennoch wurden erhöhte Grenzwerte gemessen)

3.) Das ganze ist lächerlich: Die sparsamen Euro 5-diesel werden ausgesperrt und mit einem alten benzin-Suv mit 15 Litern + x Verbrauch darf man weiterhin überall hinfahren. Ein Skandal.

 

Daher hätte ich persönlich auch überhaupt kein Problem jetzt einen günstigen, sparsamen Euro 5 Diesel zu kaufen.

 

Themenstarteram 21. Januar 2019 um 21:59

Danke für deinen Kommentar und den kurzen Exkurs! ;-)

Bei dem S204 / W204 würde ich schon den C220 bevorzugen. 170PS klingen ganz gut, so macht das tägliche Fahren vermutlich Spaß.

Sind da 12K € realistisch?

Wäre zur Not (!) noch bereit maximal auf 14K € hochzugehen.

Immer unter der Prämisse ein möglichst langlebiges Auto kaufen zu wollen (abgesehen von unvorhergesehenen Motorschäden o.ä.).

_______________

Zum 308: Wäre da sogar mit der Kompaktklasse einverstanden. Schöner Wagen!

Kann mir jemand den Unterschied zwischen "Allure" und "Business Line" erklären? Finde dazu leider nichts (oder habe es überlesen..).

Hier mal zwei Business Line:

Klick

Klick

 

Allure:

Klick

__________________________

 

Nochmal kurz:

Peugeot 308 (SW)

(Ford Focus)

MB W/S 204

________________________

Sind da noch andere Wagen unterwegs?

Was ist von VW zu halten?

 

Komfort und Langlebigkeit sind so ziemlich das Wichtigste. Der Focus scheidet da vermutlich schon fast wieder aus.

 

 

Ich bin mir nicht sicher aber ich glaube, die "Business Line" ist eine sonderedition die man über einen gewissen Zeitraum ordern konnte. Allure ist die beste Austattungslinie, mit Xenon und so Spielereien wie elektronische Handbremse oder start-stopp-knopf. Der erste den du geschickt hast scheint aber von der Austattung her der einer Allure zu entsprechen. Ich glaub das ist eigentlich eine Allure.

 

Deutlich günstiger ist die "Active" (=sowie der zweite), der hat halt dann keine Xenon-Scheinwerfer, gibt's dafür relativ neu für dein Budget auch mit 150 PS.

Hab mal nachgeschaut, offenbar gehören folgende Ausstattungen zum Business Paket:

 

Außenspiegel elektrisch anklappbar

 

Dachreling in Aluminiumoptik inkl. Führungsschienen im Kofferraum

 

Navi (3D Echtzeit)

 

Einparkhilfe

 

Gepäckraumtrennnetz

 

Komfort-Paket: Durchladeklappe, Mittelarmlehne hinten

 

Nebelscheinwerfer

 

PEUGEOT Connect Box inkl. 

PEUGEOT Connect SOS und PEUGEOT Connect Assistance9

 

Rückfahrkamera

 

Sicht-Paket: Innenspiegel automatisch abblendend, Licht- und Regensensor

 

Sitzheizung vorn

 

 

Und dieses Paket kann man sowohl zur "Active", also auch zur "Allure" hinzubuchen. (Wobei man natürlich auch die Ausstattungen einzeln reinkaufen konnte, bzw bei der Allure hat dieses Paket nicht allzu viel Sinn gemacht da dort zum Bsp Sitzheizung und elektrisch anklappbare Spiegel eh schon dabei sind. Wobei dann bei diesem Paket in der Allure zusätzlich noch zb ein müdigkeitswarner oder ein Verkehrserkennungsassistent dabei war)

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Diesel Kfz: Budget 10K - 12K / 25.000 Km pro Jahr