ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche BMW ,Audi, Mercedes-Benz für ca. 10.000

Suche BMW ,Audi, Mercedes-Benz für ca. 10.000

Themenstarteram 15. Februar 2018 um 15:58

Hallo suche ein neues Auto der Marke BMW, Audi, Mercedes-Benz für ca. 10.000 € !

Meine Ansprüche:

-Benziner

-Automatik

-Einparkhilfe (mind. hinten)

-bis 150.000 km

-Boardcomputer

- ab 175 PS

Wichtig ist, das der Kofferraum offen ist, so das ich einen Hund im Kofferraum Transportieren kann, somit fallen die Limusinen weg.

Ich schaue momentan nach:

1er/3er/5er Touring

X1,X3,X5

A3/A4/A6 Avant (evtl. Quatro, Allroad)

Kann mich aber nicht entscheiden, vor Nachteile usw. erkenne ich nicht.

Könnt ihr mir helfen, oder Tips geben muss, worauf ich achten sollte ?

Beste Antwort im Thema

Warum denn ein Kombi? Solange es kein Stufenheck ist reicht auch ein"normales" Fließheck mit Heckkppe Einfach Kofferaumabbdeckung abnehmen und schon ist das Auto "offen". Kommt jetzt nur auf die Hundegröße an. Einen Bernhardiener kannst Du so nicht transportieren. Ich kenne einige Leute die nen Golf, Astra, Focus oder Ähnliches Fahren mit Hund. So ein Auto ist auch meist einer Nr. Kleiner udn günstiger.

Übrigens: der 1er BMW ist kein Kombi der ist letztendlich nix anders wie der Golf von BMW. Die SUV wie z.B. X1 sind eher nicht geeiognet da sie recht hoch sind und es dem Hund nicht gut tuut wenn er da immer rein und raus springen muß.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Die Unterschiede in der Größe erkennst Du aber schon, oder?

Keine Mercedes aufgelistet? Warum nicht, wenn Du auch danach suchst?

Welche Fahrzeuge tauchen denn auf, wenn du deine Vorgaben in die bekannten Autobörsen eingibst? Ist das Baujahr egal? Warum ist die Leistungsschwelle genau bei 175 PS? Damit fliegen einige übliche Benzinermotorisierungen (z. B. x18i, x20i) raus. Außerdem kommt es doch auch auf das Verhältnis von PS zu Leergewicht an. 170 PS können im 1er flott sein, im X5 werden sie nicht reichen.

Ansonsten sehr breites Suchspektrum zwischen sehr kleinem Kompaktwagen (1er) und dickem SUV. Was genau willst du eigentlich?

Themenstarteram 15. Februar 2018 um 16:11

Ja, die Größen sind mir bekannt.

Mercedes Benz kommt jeder Kombi sowie der CLC in Frage.

Wie siehts mit Motoren aus ? Kann man da welche empfehlen?

Sind z.b. die größeren Fahrzeuge X5 usw. in Steuer und Versicherung sehr viel Teurer ?

Was ich wil....l ein hochwertiges Auto von den genannten Marken, mit guter Ausstattung.

Fahre im Jahr nur um die 10.000 km. Kurzstrecken.

Auf den Autobörsen kommen fast genau die Fahrzeuge die ich angegeben habe....

Bei dieser Streuung, jetzt ist auch noch ein CLC in der Lostrommel, und deinem Budget ist eine Empfehlung nicht möglich.

Und ja, ein X5 und die andern genannten Großen sind deutlich teurer in Steuer und Versicherung.

Themenstarteram 15. Februar 2018 um 16:33

Um das ganze mal ejn bisschen ein zu grenzen. Mercedes gefällt mir nur sehr vereinzelt...Gefallen würde mir der A4/A6 Avant sowie der 3er/5er Touring am besten. Die X Reihe gefällt mir auch ganz gut, wobei die Unterhaltskosten dort evtl. zu viel wären ( zumindest für mich, da es der 2. Wagen wäre)

Verarbeitung/ Motor / gibts da große unterschiede von BMW zu Audi

Warum denn ein Kombi? Solange es kein Stufenheck ist reicht auch ein"normales" Fließheck mit Heckkppe Einfach Kofferaumabbdeckung abnehmen und schon ist das Auto "offen". Kommt jetzt nur auf die Hundegröße an. Einen Bernhardiener kannst Du so nicht transportieren. Ich kenne einige Leute die nen Golf, Astra, Focus oder Ähnliches Fahren mit Hund. So ein Auto ist auch meist einer Nr. Kleiner udn günstiger.

Übrigens: der 1er BMW ist kein Kombi der ist letztendlich nix anders wie der Golf von BMW. Die SUV wie z.B. X1 sind eher nicht geeiognet da sie recht hoch sind und es dem Hund nicht gut tuut wenn er da immer rein und raus springen muß.

@ fili02

1. Was für ein Hund? Leonberger oder Yorkshire-Terrier?

2. "Hinten offen" nennt man wohl Kombi.

3. Warum kein Volvo in der Liste?

Gruß

Frank

Zitat:

@StephanRE schrieb am 15. Februar 2018 um 17:57:51 Uhr:

Warum denn ein Kombi? Solange es kein Stufenheck ist reicht auch ein"normales" Fließheck mit Heckkppe Einfach Kofferaumabbdeckung abnehmen und schon ist das Auto "offen". Kommt jetzt nur auf die Hundegröße an. Einen Bernhardiener kannst Du so nicht transportieren. Ich kenne einige Leute die nen Golf, Astra, Focus oder Ähnliches Fahren mit Hund. So ein Auto ist auch meist einer Nr. Kleiner udn günstiger.

Übrigens: der 1er BMW ist kein Kombi der ist letztendlich nix anders wie der Golf von BMW. Die SUV wie z.B. X1 sind eher nicht geeiognet da sie recht hoch sind und es dem Hund nicht gut tuut wenn er da immer rein und raus springen muß.

Mir fällt ehrlich gesagt kein Fließheck BMW oder Audi ein, den es in dem Preisbereich gibt. A5 Sportback höchstens aber dann mit vielen KM und Ölfresser-Motor.

BMW hat in dem Preisbereich die Steuerketten-Vierzylinder, Audi die Ölfresser. Meiner Meinung nach beides nicht unbedingt ein Tipp. Höchstens ein 1er mit 6-Zylinder.

Kann mich dem vorredner nur anschließen. Bleibt eigentlich fast nur der alte 130i als 3- oder besser 5-türer. Ein ordentlicher F20 geht sich bei dem Budget nicht aus.

Themenstarteram 22. März 2018 um 13:52

Danke an alle, es ist ein A6 Avant Quattro geworden. ;-)

Herzlichen Glückwunsch!

Welcher ist es denn geworden? Baujahr, Motor?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche BMW ,Audi, Mercedes-Benz für ca. 10.000