ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Such günstigen Sleeper / Unterschätzte Fahrzeuge, Geheimtipps

Such günstigen Sleeper / Unterschätzte Fahrzeuge, Geheimtipps

Hallöchen!

Ich bin eigentlich sehr glücklich mit meinem Fuhrpark und denke auch nicht, dass sich so schnell irgendwas ändern wird. Einfach aus Interesse suche ich aber regelmäßig nach Fahrzeugen die für vergleichsweise geringe Preise echt viel bieten.

Was ich ganz nett finde:

Leistung (150-300PS)

Komfort

Zuverlässigkeit

Günstiger Kaufpreis

Nicht wichtig sind mir dabei:

Image

Design (solange es kein Multipla ist)

Verbrauch

Folgekosten (Autos dieser Liga sind nicht günstig zu unterhalten)

Uninteressant finde ich dabei Modelle wie alte BMWs, Audis, VWs usw. , die gibts wie Sand am Meer. Viel interessanter finde ich seltenere Modelle wie folgende, die aber genau deswegen oft niemand auf dem Schirm hat und echt günstig sind, dabei trotzdem echt viel zu bieten haben:

Hyundai Sonata

z.B. 3,3Liter V6 mit 235PS, oft viel Ausstattung, gutes Design

Kia Optima/Magentis

z.B. 2,7L V6 mit 188PS, oft viel Ausstattung, Design dafür eher so lala

Chevrolet Malibu

z.B. 2,4L R4 mit 167PS, meist gute Ausstattung, Design super

Gibt es da noch mehr solcher Geheimtipps? Oder habt ihr einfach eine Meinung dazu? Erfahrungen?

Beste Antwort im Thema

Honda Legend, Jaguar S-Type, Mazda Xedos 9, Toyota Camry, Lexus GS300, Alfa 166, Citroen C6, Dodge Avenger, Suzuki Kizashi, Renault Vel Satis?

Man kann den Thesis auch durchaus für eine der schönsten Limousinen überhaupt halten - Geschmackssache und so ;).

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Scorpio ist schon zu alt. Wenn der Thesis auch so schlimm ist, dann streiche ich den lieber. Bzw. lass die beiden mit Einschränkungen auf der Liste.

Ford Mondeo V6 nicht uninteressant, aber auch schon fast zu gewöhnlich. genauso wie der Alfa Romeo oder Volvo, fast schon wieder zu gewöhnlich finde ich. Es sollte dann doch ein wenig exotisch sein.

Wir waren zweimal mit dem Chrysler 300M mit 3.5L V6 sehr zufrieden, gutes Fahrwerk, solider rel. sparsamer Motor, Unterhaltskosten zahlbar, kein Rost. Wurde bis 2004 gebaut.

Gany, um Ersatzteile würde ich mir beim Malibu mehr Sorgen machen als beim Caprice ;) Den Malibu finde ich auch geil, allerdings ist der alles andere als flott. Mehr eine gut ausgestattete Reiselimousine mit toller Optik. Das Soundsystem ist ab Werk von Pioneer und richtig gut. Zu dem hatte ich in meinem Blog mal einen Testbericht veröffentlicht. Hätte ich mir fast mal gekauft wenn der nicht so teuer gewesen wäre.

 

Zum Caprice: Der ist eigentlich robust. Als LT1 auch mit genug Power um dir ein dämlich seliges Grinsen ins Gesicht zu zaubern. Wenn es kein 9C1 oder Impala SS sein muss kannst du mal in den Niederlanden suchen. Dort haben sich die steuern für diese Autos massiv erhöht weshalb viele da ihre alten V8 zu Spottpreisen verscheuern. Der Markt in D gibt momentan eh nichts gutes her.

Bei Hyundai gibt es noch den Grandeur

Subaru Legacy oder Outback mit Sechszylinder Boxermotor

Subaru Forester Turbo

Den Mazda 6 gab es mal als MPS Version

Honda Accord mit dem 2.4er 200 PS Motor

Ford Mondeo mit den Turbomotoren

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Noch ein Lancia und was für einer! (Den hätte jetzt ich gerne...)

Mercedes SL (R129) - Neupreis 1990 ab ca. 120 tsd DM aufwärts, als 8-Zylinder auch gerne beim Neupreis an der 200 tsd DM-Marke kratzend- sind seit 1-2 Jahren "im Tal der Tränen" angekommen. Es gibt aber noch gute - sehr gute Exemplare mit < 150 tsd km aus 1. oder 2. Hand für 15 - 20 tsd Euro.

Wenn Folgekosten egal sind, ist auch ein V8 oder V12 der S-Klasse von Mercedes (W140) aus der gleichen Epoche ein Geheimtipp. Die jibbet im Zustand 2-3 bereits für deutlich unter 10 tsd Euronen.

Wobei dir gerade die beiden beim Thema Wartung die Schuhe ausziehen. Gerade die V12 Modelle!

Zitat:

@der_Derk schrieb am 16. September 2016 um 11:32:38 Uhr:

Dem S-Type solltest Du in Bezug auf die Reparaturkosten denselben Respekt entgegenbringen wie dem Thesis - und es muss beim Jaguar ja auch nicht gleich der V8 sein... ;)

Aber nur der V8 ist ein echtes Jaguar-Herz :D Die 2.5 und 3.0 V6 kommen von Ford, der Diesel von den Franzosen (hießen die damals schon PSA?)

Reparaturkosten: Ich habe bisher einen Bremssattel (100 €) Bremsscheiben für die Hinterachse ( 2 Stück 110 € von Bosch) Bremsklötze (Bosch, Satz für Hinterachse 47 €), eine Lambdasonde (60 €) und einen Kühlwasserausgleichsbehälter ( 120 €) gebraucht. Zwar alles mehr als bei einem Kleinwagen, aber nicht abgehoben.

Teuer wird es erst, wenn man Originalteile braucht und die vom Jaguar Vertragshändler einbauen lässt. Aber bei dem Fahrzeugalter kann man mMn auch darauf verzichten. Meinen 4.2 fahre ich mit 10,5-12,5 l/100km

Jaguar XJR

Mitsubishi Sigma V6 24V

Nissan Maxima V6

Peugeot 406 und 607 mit dem 3.0 V6

Opel Omega MV6

Mazda Xedos 9

Saab 9-5 Aero/Vector

am 4. Juli 2019 um 6:32

Volvo 850/V70 T-5 oder R

 

Ich habe selbst einen 850 T-5 Kombi (2.3l R5 Turbo 225PS)

 

Der R hat den gleichen Motor mit 250PS

 

Orginalersatzteile zum Teil sehr teuer ,Verbrauch so 9-12Liter Super meist bei rund 10Liter Super

Themenstarteram 4. Juli 2019 um 7:13

Dann schände ich mal meine eigene Leiche mit.

Ich fahre inzwischen einen Opel Signum 2.8 Turbo ohne Schriftzüge (vermute vom Vorbesitzer gecleant). Erwartet werden von dem auch nie 250PS. Ist im Unterhalt recht günstig und auch die Versicherung ist billig im Vergleich zu Golf GTI oder BMW Konsorten. Seit dem Start des Threads bin ich aber über Mercedes E55 AMG, BMW 335i mit ein paar Modifikationen jetzt eben bei Opel gelandet. Finde die Marke einfach so faszinierend, von vielen VW-Fans so gehasst, von den eigenen Fans hochgepriesen. In der Realität einfach eine günstige Alternative, wenn man mal in Richtung des Dacia Spruches "kein Statussymbol" gehen will.

Volvo übt auch seinen Reiz auf mich aus, aber war eben bei mir aktuell einfach nichts dabei, was mich wirklich angesprochen hat.

Zitat:

@Gany22 schrieb am 4. Juli 2019 um 07:13:57 Uhr:

Ich fahre inzwischen einen Opel Signum 2.8 Turbo

Ich möchte nicht behaupten, besser zu wissen, was du selbst fährst, aber wenn ich an den letzten mir bekannten Kaufberatungsthread von dir denke, fährst du jetzt was ganz anderes, aber ganz sicher keinen Opel Signum. Also denk noch mal drüber nach, was du wirklich fährst.

:D

Themenstarteram 4. Juli 2019 um 10:23

Nun ja, genau genommen hast du Recht, ich fahre den Honda eher als mein Fahrzeug. Der Opel ist mehr das Fahrzeug der Freundin, Winterfahrzeug etc., auch wenn der wohl einfach das Hauptfahrzeug wird/ nun ist.

Ansonsten, habe gerade nachgeschaut und im letzten Kaufberatungsthread ging es tatsächlich um den Opel... :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Such günstigen Sleeper / Unterschätzte Fahrzeuge, Geheimtipps