ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Subwoofer ohne Verstärker nutzen

Subwoofer ohne Verstärker nutzen

Themenstarteram 1. Februar 2011 um 15:17

Hallo,

ich würde gerne einmal ausprobieren, wie es sich anhört, wenn ich testweise meinen Subwoofer ohne Verstärker nutze.

--> bitte jetzt keine "Klang kannste eh vergessen..." etc. Bemerkungen. Ist nur ein Test :-)

Der Grund ist ganz einfach:

Im Moment ist mir der Einbau meiner Audioanlage durch eine Fachwerkstatt einfach zu teuer. Vielleicht geht das im Sommer, wenn ich wieder flüssig bin...

Bis dahin möchte ich aber nicht ganz auf etwas mehr Bass-Sound in meinem Vectra C 2.2 GTS verzichten.

Das Frontsystem im dem Wagen ist so einigermaßen OK.

Ich würde gerne den Subwoofer einfach mal in den Kofferraum stellen und an den Kabeln der beiden HINTEREN Lautsprecher (hintere Türen) anschließen. Somit hätte ich ja einen direkten Zugang zum Radio (NCDC 2013) und könnte per "Fader" den Subwoofer testen.

Wie komme ich am besten mit einem Kabel aus dem Kofferraum an die Zugänge der beiden Lautsprecher der hinteren Türen?

Und... wie schließe ich dann die beiden Kabel (vom re. + li. LS) gemeinsam am Subwoofer an?

Freue mich über Eure Tipps!! ;-)

Schöne Grüße,

imebro

Ähnliche Themen
24 Antworten

Hmmm, ich würde es bleiben lassen;)

Grundsätzlich ist ein normales Autoradio nicht dafür ausgelegt um einen Subwoofer zu befeuern, im schlimmsten Fall zerschießt du dir dein Radio;)

Allerdings haben wir damals im alten Firmen-Bulli auch ne kleine Bassrolle hinten reingelegt und über den rechten hinteren Radiokanal mitlaufen lassen. War nen älteres Kenwood Radio und rausgekommen ist da auch was.

Uns war damals egal ob das Radio den Geist aufgibt, da der Wagen eh bald ersetzt wurde !

Etwas voluminöser war der Klang dann schon, aber wie geschrieben, rate ich dir davon ab;)

Ich würd's auch lassen, viel wird da nicht kommen... aber wenn schon, dann kann dir völlig egal sein ob du nur den rechten oder linken Kanal anklemmst :)

Wie du die Kabel durchkriegst... hm, darf raten, Stufenheck? Denn ansonsten wär der Weg ja einfach (Flugleitung).

-> das sollte sich im Vectrabereich klären lassen...

am 1. Februar 2011 um 15:39

Hallo,

 

Du kannst die hinteren Lautsprecher abhängen und z.B. vom linken das + und vom rechten das - nehmen und damit auf den Bass,

So hast Du mehr Leistung für den Subwoofer, da du die Leistung beider Kanäle nutzt. Das nennt sich "bridging".

 

Das Risiko ist:

- Du kannst dein Radio kaputten (verträgt kein bridging)

- Du kannst deinen Bass kaputten (Clipping)

 

Aber es funktioniert.

Ob gut oder schlecht hängt von den Komponenten ab.

Ein Versuch würde ich wagen.

 

Aber eben, richtig einbauen ist immer das Beste.

 

LG

Reto

 

Themenstarteram 1. Februar 2011 um 15:55

Danke Euch... und vor allem "Joe-C" :-)

Du hast meine Frage verstanden. Ich wollte auch beide Seiten am Sub anschließen, um mehr Leistung zu haben und nicht nur eine Seite.

Dass ich dabei mein Radio zerstören könnte, war mir gar nicht bewußt und ebensowenig, dass der Sub dabei kaputt gehen könnte.

Das macht mich natürlich nachdenklich.... ob mir das den Test wert ist? Hmmm... da muss ich nochmal drüber schlafen.

Oder hat Jemand sonst eine Idee für mich?

Danke und schöne Grüße,

imebro

Also "brücken" würde ich das Radio auf gar keinen Fall !!!

Hole dir ne günstige gebrauchte 2-Kanalendstufe, ein fertig konfektioniertes Kabelset und schließe den Sub ordentlich an !

So bist du auf der sicheren Seite und höchstwahrscheinlich auch gleich vom "Carhifivirus" befallen:D

am 1. Februar 2011 um 16:24

Hallo,

 

für einen Test allein wird das nicht kaputt gehen.

Nur über längere Zeit und/oder bei höherer Lautstärke, das ist das perfide daran.

 

Ich habe mal 2 Frontlautsprecher an einem Radio gebrückt angehängt, das ging schon.

Vielleicht steht etwas in der Bedienungsanleitung zum Radio oder im Internet dazu (deshalb habe ich die Begriffe dazugeschrieben)

 

Am besten ist aber der Einbau.

Das kannst Du provisorisch auch selbst (wenn du die Komponenten hast).

Einfach Kabel ziehen im Innenraum und Verstärker hinten rein legen und ein wenig befestigen, Kabel zusammenhalten mit Kabelbinder und die Kontaktstellen mit Klebeband abkleben, das wär dann der bessere Test.

 

Liebe Grüsse

Reto

Was für ein Schwachsinn, gebrauchte Endstufe und ein Kabelset kosten nicht mal 50€ und wenn man das NCDC durch solche sinnlosen Experimente evtl. noch kaputtmacht, kostet ein gebrauchtes mindestens 200€...

Themenstarteram 2. Februar 2011 um 9:40

OK...

Dann werde ich wohl doch alles selbst einbauen müssen.

In meinem bisherigen Auto war alles von ACR eingebaut worden... allerdings nicht wirklich sooooooo professionell und gut :-(

Ggf. würde ich das ja selbst machen.

Aber mir fehlt halt die Erfahrung und das Wissen dazu.

Vor allem der Anschluss nachher ans Radio (NCDC 2013). Wo würden die Cinch-Kabel vom Verstärker da angeschlossen?

Wahrscheinlich müßte ich zwei High-Low-Adapter benutzen... das war bei meinem anderen Auto auch so. An diese Adapter konnten dann die Cinch-Kabel angeschlossen werden.

Und - falls ich das Frontsystem so lasse, wie es ist - müßte ich ja (zusätzlich zum Stromkabel) noch ein LS-Kabel in den Kofferraum legen (ist übrigens ein FLIESSHECK). Wie komme ich vom Radio am besten nach hinten? MUSS ich unbedingt den Kabelkanal nutzen?

Wie Ihr seht... Fragen über Fragen ;-)

Freu mich auf Tipps!

Gruss

imebro

Zitat:

Original geschrieben von Joe-C

Du kannst die hinteren Lautsprecher abhängen und z.B. vom linken das + und vom rechten das - nehmen und damit auf den Bass,

So hast Du mehr Leistung für den Subwoofer, da du die Leistung beider Kanäle nutzt. Das nennt sich "bridging".

Die Endstufen im Radio sind bereits gebrückt! Ansonsten würden noch nicht mal die mageren 17W pro Kanal zu Stande kommen...

Du brückst bei Deiner Schaltung lediglich zwei andere Teilendstufen - hast somit also exakt die gleiche Leistung, wie beim ganz normalen Anschluss an einen Kanal.

Themenstarteram 2. Februar 2011 um 10:34

Zitat:

Original geschrieben von Marsupilami72

Die Endstufen im Radio sind bereits gebrückt! Ansonsten würden noch nicht mal die mageren 17W pro Kanal zu Stande kommen...

Du brückst bei Deiner Schaltung lediglich zwei andere Teilendstufen - hast somit also exakt die gleiche Leistung, wie beim ganz normalen Anschluss an einen Kanal.

Hallo "Marsupilami72",

danke für Dein Posting.

Aber... bedeutet dass nun, dass ich es ruhig wagen kann, den Subwoofer an einen der hinteren LS-Kabel anzuschließen (oder eben an beide)? Ich möchte natürlich nichts zerstören - und auch nicht meinen Sub gefährden!!!

Gruss

imebro

am 2. Februar 2011 um 10:53

Hi,

 

alos erstmal, Subwoofer über Radio würde ich auch lassen. Wenn man da nicht sehr diszipliniert mit dem Lautstärkeregler ist und mit Pech auch nicht hört wenn es anfängt zu verzerren ist da schnell was kaputt, muss ja nicht sein.

 

Nur ne Endstufe für den Sub einbauen ist wirklich keine schwarze Kunst. Kabel vom Pluspol der Batterie in den Innenraum, meist findet sich auf der Beifahrerseite ein Gummistopfen durch den man gehen kann, und dann am besten wirklich durch den Kabelkanal. Ist ja eh alles geklipst. Mit n bischen Geühl dran ziehen und ab sind die Verkleidungen.

 

Wichtig ist noch Cinch und Strom getrennt zu verlegen, sonst hast Du schnell Störgeräusche drin.

 

Masse vom Gurtschloss oder so nehmen. Sollte einach nen möglichst stabilen Eindruck machen. Vorher anschleien und hinterher mit Zinkspray versiegeln. Dann hast Du guten Kontakt.

Bei nem schlechten Massepunkt hast Du auch wieder schnell Störgeräusche drin.

 

Und last but not least... Guck Dir das ganze einach mal im Hifi- Forum oder so an. Es gibts massenhaft Car- Hifi- Foren mit detaillierten Einbauthreads und Du wirst Dich sicherer ühlen wenn Du schonmal au Bildern gesehen hast was Du tun musst. :) indest bestimmt auch was ür genau Dein Auto!

 

Gruß,

 

Hendrik

 

Mhhh ich hatte damals mangels Geld ne andere Lösung. Hab nen Aktiv Subwoofer von einem 4.1System für den Computer untern Sitz gestellt. Da die "billig" Systeme ja fast immer mit nem Netzteil versorgt werden (meist 12V) bin ich einfach vom Zigarettenanzünder in den Sub. Sein Signal hat er von Discman (kennt man heut gar nimmer) bekommen. Im Radio war dann ne Adaptercasette die auch an den Discman angeschlossen worden ist. Ich weiß, sehr Stümperhaft, aber das Auto hat damals nicht mir gehört und die Zeiten waren einfach anders. Wobei der Sound war ganz passabel.

am 2. Februar 2011 um 13:11

Hallo,

 

ja wenn schon High/Low Adapter, könnte man die gleich an den Hinteren Boxen anschliessen und dann 2kanalig in den Verstärker. Dann den Sub daran und fertig. Stromkabel von vorne der Batterie auf eine Sicherung dann durchführen nach hinten und anschliessen. 

Wenns ein 4Kanal Verstärker ist kann man die hinteren Boxen auch gleich mit dem Verstärker befeuern.

 

Dann ist der Aufwand für den Einbau auch wieder minimiert.

 

---

 

wobei eine Vernünftige HeadUnit schon besser ist, als vielleicht das Werksradio.

Ich kenne Dein Werksradio leider nicht.

 

Ohne jetzt Werbung zu machen:

www.autohifi-magazin.de hat vielleicht auch mal einen Einbau für Dein Fahrzeug gemacht.

Vielleicht kriegst Du den Artikel zum Download auf der obgenannten Page. 

 

Liebe Grüsse

Reto

 

 

Zitat:

Original geschrieben von imebro

Vor allem der Anschluss nachher ans Radio (NCDC 2013). Wo würden die Cinch-Kabel vom Verstärker da angeschlossen?

Wahrscheinlich müßte ich zwei High-Low-Adapter benutzen... das war bei meinem anderen Auto auch so. An diese Adapter konnten dann die Cinch-Kabel angeschlossen werden.

Das ist dann korrekt, wenn das Radio beibehalten werden soll. Wenn ich dumm fragen darf: Was außer dem eigentümlichen Format spricht denn dafür?

Zitat:

Original geschrieben von imebro

Und - falls ich das Frontsystem so lasse, wie es ist - müßte ich ja (zusätzlich zum Stromkabel) noch ein LS-Kabel in den Kofferraum legen (ist übrigens ein FLIESSHECK). Wie komme ich vom Radio am besten nach hinten? MUSS ich unbedingt den Kabelkanal nutzen?

Wieso ein Lautsprecherkabel?

Du müsstest irgendwo den HighLow-Converter hinsetzen, der dann das Cinch zur Endstufe speist, welche wiederum den Subwoofer antreibt.

Ob der nu direkt im Radioschacht Platz findet oder erst im Kofferraum - ist ne Sache deiner Überzeugung, denk aber dran dass du auch ein Remotekabelchen brauchst, also gesparter Aufwand ist bei beiden Varianten null :)

Würde aber wie Joe-C auch die Anschlüsse der hinteren Lautsprecher missbrauchen.

Ich hatte vor Jahren übrigens die Lautsprecherkabel in den Dachhimmel verlegt. Da kommt man recht einfach ran, wenn man die Türgummis rauszieht. Ist mal was anderes :p

Deine Antwort
Ähnliche Themen