ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Stromversorgung zusaetzlicher Verbraucher

Stromversorgung zusaetzlicher Verbraucher

Themenstarteram 1. September 2011 um 12:59

Hallo, wer kann mir helfen?

Ich möchte in meinem PKW eine Kühlbox betreiben. Leider, wenn ich jetzt die Box betreiben will, muss die Zündung an sein. Ich stelle mir folgendes vor:

An die PKW-Steckdose eine 2.Batterie zu legen, von der ich dann die Box betreibe. Was passiert?

Wird die 2.Batterie bei eingeschalteter Zündung geladen und wird dann die Box bei ausgeschalteter Zündung automatisch mit Strom weiterbetrieben oder geht etwas kaputt?

Ich freue mich auf eine Antwort

Gruß Ollini

Ähnliche Themen
9 Antworten

Moin,

wo willst Du die 2. Batterie hinpacken? Im Kofferraum? Dann müßte ein dickes Kabel vom Kofferraum nach vorn gezogen werden.

Da ist wohl eindeutig zuviel Aufwand für eine K Box.

 

Versuche mal beim freundlichen, ob er Dir den Ziggi Anzünder auf Plus programmieren kann.

Wenn nicht dann ein Kabel (1,5m²) mit Sicherung direkt vom Batteriepluspol an den Anzünder oder ggf eine separate Steckdose legen.

 

Tschuldigung Kabel 1,5 mm²

 

Die Box kühlt das Kabel doch! Da kann man schon sowas dünnes nehmen... Außerdem, dient der glühende Draht auch als Fahrzeuginnenbeleuchtung!

@TE: Nimm 2.5mm² oder 4mm² als Zuleitung! Und nähe der Fahrzeug-Batterie muss eine Sicherung sitzen! (In den ersten 30cm! 2.5mm²=20A, 4mm²=30A max.)

Auch, wird eine Ladeschaltung benötigt, die den Strom regelt! Sonst brennt dir das Relais fest, oder die Sicherung fliegt ständig. (Ladestrom geht ziemlich hoch, wenn die 2. Batterie weit entladen ist! Direktes anschalten an die Starterbatterie ist nicht gut!)

Die 2. Batterie sollte natürlich fest montiert sein und sich nicht bei einer Vollbremsung verselbstständigen! (Polizei und Tüv sehen das sehr sehr ungern, wenn die Batterie nur lose im Wagen steht! Sie muss mit geeigneten Mitteln befestigt werden.)

MfG

Corsa und johannes sprechen über unterschiedliche Dinge.

Corsadiesel meint 1,5mm² zum VErsorgen der Kühlbox. dass passt.

Johannes will die Dicken Kabel sehen, weil er davon ausgeht, das du hinten noch eine Zweitbatterie mit Anschließen willst.

Fakt ist: die Kühlbox braucht 4 A.

wenn Deine Starterbatterie schon 3 Jahre alt ist, geh mal davon aus, dass sie noch die Hälfte der angegebenen Kapazität hat.

also 20-30 Ah.

Dann macht die Lichtmaschine die Batterie nie 100%Voll, 30Ah *0,8 =24Ah

Wenn Du die Kühlbox immer mal dran hast, und wärend der Fahrt lädst, geh mal von 18Ah aus.

Jetzt sollte man eine Starterbatterie aber nicht (regelmäßig) weiter als 30% entladen, sonst reduziert sich deutlich die Lebensdauer.

Bleiben noch 6Ah, die du guten gewissens verbraten kannst.

Also 1 bis max.2 Stunden Kühlbox im Stand.

Die technisch gute Lösung ist eine Zweitbatterie (AGM) ab ca. 20 Ah, die über einen Ladebooster geladen wird.

Ladebooster ca. 100€ + Batterie.

Eine Autobatterie (Säure, offen) würde ich NICHT in den Kofferraum stellen. Eine GEL-Batterie verträgt die schnelle Ladung / Entladung nicht so gut, außerdem ist die teurer als AGM.

Themenstarteram 3. September 2011 um 14:24

Danke für die Info!

Hallo, ich möchte mein Thema präzisieren:

PKW Batt. 61Ah schaltet nach Trennen der Zündung die Steckdose ab. Es soll als Stromversorgung eine 2. Batt. wartungsfreier Bleiakku 17Ah die Stromversorgung der Kühlbox 5A für ca. 3 Std. ermöglichen. Bei erneuter Zündung (Weiterfahrt) sollte eine Ladung der 2. Batterie erfolgen sowie das Kühlen weitergehen.

Du/Ihre seht ich bin Laie und bitte nochmals um Antwort.

Ollini

Hallo Ollini01,

würdest du die zweite Batterie auch haben wollen, wenn die Steckdose auch bei abeschalteter Zündung bestromt wäre?

Wenn nicht, hier die Alternative:

Die Belegung, ob geschaltetes Plus (Klemme 15) oder Dauerplus (Klemme 30) kann man im Sicherungsträger umstecken. Für einen ersten Versuchsballon, bzw. für Rückbau zu jeder Zeit, kann man von der Steckseite der Sicherungen eine abgesicherte Brücke einsetzen. Voraussetzung ist aber ein freier Steckplatz mit. Kl. 30.

Im Link ein Beispielfoto wie die Brücke aussehen kann.

http://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=330406

Eine ähnliche Ausführung der Brücke, müssen halt noch zwei Flachstecker (Foto) angecrimpt werden.

http://www.google.de/imgres?...

 

Gruß

749830-lb-00-fb-eps-150

Moin Moin !

Das Problem bei nur einer Batterie ist,dass der Kühli diese ruckzuck leersaugt und man dann nicht mehr starten kann.

Insofern ist der Ansatz mit einer 2ten Batterie richtig.

Nur muss diese bei Nichtbetrieb des Fzges vom Bordnetz entkoppelt werden , da ansonsten beide Akkus leer sind.

Nun haben dieses Problem allerdings viele ,die ein Wohnmobil oder ein Boot ihr eigen nennen,deswegen gibt es auch fertige Lösungen zu kaufen , z. B. hier :

https://www.svb.de/html/Ladegeraete-Sterling.html

MfG Volker

Themenstarteram 4. September 2011 um 9:08

Danke, doch mir ist eine 2.Batt wichtig.

Gruß

Ollini

Moin Moin !

Zitat:

Danke, doch mir ist eine 2.Batt wichtig.

Das schrieb ich !

https://www.svb.de/html/Ladegeraete-Sterling.html

Lesen und verstehen !!

""""""""

STERLING - Lichtmaschinen-Batterie-Ladegerät:

Noch nie war es so einfach eine optimale Ladung zu erreichen. – Im neuen Lichtmaschinen-Batterielader von Sterling finden sich die Vorteile des Hochleistungsreglers, gepaart mit einfachster Installation. Das Gerät wird nur zwischen der Lichtmaschine sowie der Starter- und Verbraucherbatterien, wie normalerweise eine Trenndiode, installiert – fertig. Sie benötigen weder eine Trenndiode, ein Trennrelais noch einen Batteriewahlschalter. Diese Funktionen übernimmt der neue Sterling-Lader. Anschließend lädt der Lichtmaschinen-Batterie-Lader die Verbraucher-Batterien nach der optimalen IUoUo-Kennlinie wie es auch der Hochleistungsregler macht, wobei die Starterbatterie nach der Standard-Kennlinie geladen wird.

Das LB-Ladegerät läßt sich durch eine Fernbedienung mit Anzeige komfortabel erweitern. Zum Betrieb mit Fernbedienung werden zwei Nebenwiderstände (Shunts) zur Messung und zur Anzeige des Ladestroms benötigt. Alle wichtigen Parameter des Ladesystem werden angezeigt. Abm. 280 x 250 x 70 mm.

Merkmale:

Einstellbar auf Gel/Säure/AGM-Batterien

Temperaturkompensierte Ladung

Überwachung der Lichtmaschinentemperatur

inkl. Sensoren für Batterie und Lichtmaschine

""""

Dieses Teil trennt deine Batterien und sorgt stets für die optimale Ladung beider Batterien !

MfG Volker

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Stromversorgung zusaetzlicher Verbraucher