ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Startprobleme Uno...länger (Frust) - bitte trotzdem lesen

Startprobleme Uno...länger (Frust) - bitte trotzdem lesen

Themenstarteram 7. August 2004 um 13:06

Hi!

Zuerst: mein Motor ist ein 1,1 FIRE mit 37kW, Monojet-Einspritzung und Transistorzündung.

Ich habe ganz kuriose Startprobleme mit meinem Uno. Zum einen: es ist einer von diesen ganz üblen 'geht - geht nicht' Fehlern. Heute (Sa) morgen wollte er gar nicht. Ich glaubte, die Zündspule dafür ausgemacht zu haben (zumal mir mal ein Händler sagte, daß die ganz gern kaputt gehen). Darauf hier bei einem Händler angerufen (um nach Verfügbarkeit zu fragen), wo man aber sagte, daß die nur sehr selten kaputt geht. Ich sollte mal den Verteiler auseinandernehmen und mir die Kabel vom Zündmodul innen ansehen. Es gäbe öfter den Fehler, daß die entweder durchgescheuert oder -gebrannt sind. Ich also gemacht - kein kaputtes Kabel. Alles gesäubert und wieder zusammen gebaut, Startversuch - läuft. Ich bin aber ziemlich sicher, daß es nicht an meiner Arbeit liegt, sondern eher ein "Zufall" ist.

Hat einer von euch noch eine Idee? Ich persönlich vermute irgendwo ein Kontaktproblem/Wackelkontakt. Ich schreibe mal, was für Symptome vorliegen und was bisher gemacht wurde:

- heute geprüft: Wenn er nicht anspringt ist kein Zündfunke da. Am Stecker an der Zündspule liegen primär allerdings 12V an

- Wenn er anspringt läuft er 1a - sparsam, ruhig, auf Wunsch mit voller Leistung. Er geht auch nie zwischendurch aus - was doch eigentlich wiederum gegen einen Wackelkontakt spricht, oder? Dann müßte doch auch "zufällig" mal während der Fahrt die Zündung wegbleiben...

- (am Rande: Ich bekomme auch trotz sehr guten Radios von BP keinen vernünftigen Empfang hin. Könnte auch evt. auf irgendwelche Probs mit der Zünd. hinweisen?)

- Neu oder fast neu sind: Verteilerfinger (neu), Verteilerdeckel (fast), Zündkerzen und LuFi (neu), Zündmodul (fast, ca. 23 tkm)

Auffällig: Der Verteilerdeckel von Beru scheint nicht perfekt zu passen, da man immer noch den Rand des Verteilers sieht und ich kürzlich in der dunklen Garage durch den kleinen "Spalt" im Verteiler die Funken sehen konnte. Zudem habe ich kürzlich beim Basteln am Verteiler einen "gewischt" bekommen, weiß aber nicht mehr, welchem Stecker ich gerade am nächsten war.

Gruß und Danke

Chris

Ähnliche Themen
11 Antworten

Re: Startprobleme Uno...länger (Frust) - bitte trotzdem lesen

 

also wenn er vertelerdeckel nicht genau passt dann kann das schon an dem liegen oder dein HALLGEBER ist kaputt !!! das ist normal ein typisches zeichen was du so hast... mal springt er an , mal nicht... HALLGEBER !!!

ich weiß nicht ob der noch einen sogenannten Verteiler hat das ist immer ein indiz für einen derfekten Verteilerfinger.

Wie bei mir

 

Hi,

ich hab ausführlich die Problematik durchgelesen.. mit Heute ja Morgen nicht starten...

Ich hab einen FIAT UNO 70.. hab genau die gleichen Symptome.. neue Zündspule hat genauso wenig wie all die anderen bereits erwähnten Teile geholfen.. Mein Problem ist jedoch seit einigen Tagen das er sogar während der Fahrt ausgeht.. d.h. auf eine Strecke von 50 km bleibt er 4 bis 5 mal stehen.. dann ungefähr 5 Minuten Pause und er springt wieder an.. dies jedoch nur wenn ich die Zündung mit eingelgtem Gang betätige, dann schnell Kupplung und nochmals Zündung... Tjo das wars denn.. Wenn Jemand vielleicht nen Tip hat.. gerne Willkommen..

Gruß

Lafayette

interessant, habe genau identisches Problem

 

So wie der Eröffner des Threads:

1100er fire Maschiene, Bosch Montoronic das ganze verbaut in einem Lancia Y10.

Seit vier Wochen läuft er sporadisch nicht mehr an.

Ebenfalls Verteilerkappe von Beru gekauft (Zufall)

Auch den Abstand habe ich bemerkt jedoch liegt das Problem woanders, denn auch mit der alten Kappe (Marelli)war ja das Startproblem da....

Mal läuft er an mal nicht, klasse zu reproduzieren das ganze, hab mich schon diese Woche zwei Stunden totgemessen.

Heute übernachtet er am Firmenparkplatz, hatte kein Bock mehr, Batteriespannung war zwar noch ok aber irgendwann ist halt mal gut. So 20mal gestartet dann tuts einem selbst schon weh.

Hallgeber beim 1100er ?

Wo ist der bitte ?

Bitte sofort Position angeben, ich war bis jetzt im Glauben es gibt keinen.

Sonstiges:

Verteilerfinger wurde mit Kappe ersetzt (ebenfalls Beru, nicht entsört), mit dem alten war das Problem aber auch schon da.

Motor geht nie aus wenn er mal an ist (Ist ein eeines Startproblem) hat keine Leistungseinschränkungen und auch keinen abnormalen Benzinverbrauch oder sonstige Aufälligkeiten.

Re: Wie bei mir

 

Zitat:

Original geschrieben von LafayeTTe

Hi,

ich hab ausführlich die Problematik durchgelesen.. mit Heute ja Morgen nicht starten...

Ich hab einen FIAT UNO 70.. hab genau die gleichen Symptome.. neue Zündspule hat genauso wenig wie all die anderen bereits erwähnten Teile geholfen.. Mein Problem ist jedoch seit einigen Tagen das er sogar während der Fahrt ausgeht.. d.h. auf eine Strecke von 50 km bleibt er 4 bis 5 mal stehen.. dann ungefähr 5 Minuten Pause und er springt wieder an.. dies jedoch nur wenn ich die Zündung mit eingelgtem Gang betätige, dann schnell Kupplung und nochmals Zündung... Tjo das wars denn.. Wenn Jemand vielleicht nen Tip hat.. gerne Willkommen..

Gruß

Lafayette

Mein 70 i.e. hatte auch mal so Aussetzer während der Fahrt. Es war eine ewige Sucherei, den Fehler zu finden. Letztendlich hat sich herausgestellt, dass das Massekabel zur Batterie einen Wackelkontakt hatte. Neues Kabel und er lief wieder!

Lösung/Problem gefunden !

 

Herzlichen Dank an PUNTOFETZER mit dem Tipp

wegen dem Hallgeber,

klare Sache gesamte Kontaktleiste vom TSZ war oxydiert, daher keine Signale mehr vom Hallgeber verarbeitet.

Es war natürlich der Hallgeber vom Zündverteiler gemeint. (Ich dachte zunächst an irgenwelche von Riemenscheiben etc.)

Heute morgen neues TSZ geholt (85EUR) nächste Woche wird auch noch das Verbindungskabel und der Hallgeber ersetzt weil ich die Kontakte nicht im Sortiment habe bzw. bei dem Kabel oben die Zugentlastung angeschweißt ist und es somit zwecklos ist die Kontakte zu ersetzen.

Habe jetzt mal provisorisch alles mit einem Reinungsstift sauber gemacht.

besten Dank nochmals.

Werde demnächst noch Fotos reinstellen.

Sascha

Fiat UNO 70

 

Problemlösung -> zumindest für mich.

 

Also.....

 

mein Problem habe ich letztendlich doch noch gemeistert.

Die Masseverteilung war nicht der urheber des Problems - obwohl ich die komplett neu gemacht hab. Definitiv und letztendlich war es der Drehzahlsensor.. sprich OT-Geber.. nachdem ich den gegen ein neuen getauscht habe ca. 95 Euro.. lüppt die Karre wieder einwandfrei..... Den Tip habe ich von nem FIAT Freak erhalten und es sei ein bekanntes Problem bei den FIAT UNO´s.

Ich hoffe ich kann mit dieser Information anderem Leidensgenossen helfen..

Bis dahin und gute Fahrt

LafayeTTe

hier das versprochene Bild

 

ich stelle es hier ein weil ich damals ewig gesucht habe, und daraufhin das Forum durchsucht habe !

Frohes & Gutes Jahr 2005.

Hi@all

in einem anderen Forum schrieb jemand:

-----------------

Habe da ein kleines Problem bei meinem Uno

Als ich letzes gefahren bin ging plötzlich das Radio aus kurz darauf merkte ich auch das die Elektr. Fensterherber, die Hupe und die Zentral nichtmehr gingen.

Dann einen Tag später ging das Radio für ca 5 sec an (hupe und so gingen aber nicht habe ich direkt getestet) und sofort wieder aus

habe eigentlich alle möglichen sicherungen durchgeguckt und die sahen alle noch ok aus !! An welcher sicerung hängt der ganze kramm denn mit dran nd wenns keine sicherung is was kann das denn sonst noch sein??

------------------------------------

Bei mir hat es auch so angefangen wie oben. Ohne Fensterheber der nur mehr manchmal ging war es ok. Allerdings kamen in letzter Zeit immer öfter Zündaussetzer (Ruckler - speziell wenn ich das Licht einschaltete) wenn ich auf der Autobahn fuhr.

Und jetzt ist es so: wenn ich starte, springt er ganz normal an und läuft, jedoch wenn ich das Licht einschalte stirbt er ab und springt erst am nächsten Tag wieder an - und dann wieder das gleiche.

Die Batterie ist fast neu und wurde jetzt extern voll geladen, die Steckkontakte im Motorraum wurden alle mit Kontaktspray eingesprüht. Sicherungen scheinen ok. Der Pannendienst meinte dass kein Zündfunke nach dem zweiten Mal starten da sei und ging unverrichteter Dinge (bei so einem alten Auto (1992)...)

Wenn ich auf den Taster der Fensterheber drücke, wird kurz die Beleuchtung des Tasters dunkel und kommt dann allmählich wieder...

ist da irgendwo ein Masseschluß o.ä.?

PS: das Ding (TSZ)

http://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=104836

finde ich nicht (ist zwar rechts hinter der Batterie so etwas ähnliches, welches ich ausbaute, jedoch ist das gekapselt und die hier sichtbaren Kontakte sind nicht da bzw. wurde der Anschluß eingesprüht...)

any hints?

TIA

Hallo, sag mal habt ihr den fehler gefunden? bei meinen Fiat ist es genauso wie du es beschrieben hast. Wäre nett wenn Du mir antworten würdest. lieben Gruß Martina

Zitat:

Original geschrieben von martina24890

Hallo, sag mal habt ihr den fehler gefunden? bei meinen Fiat ist es genauso wie du es beschrieben hast. Wäre nett wenn Du mir antworten würdest. lieben Gruß Martina

Sorry, habe erst heute wieder reingeschaut...

Ja, die Lösung war dies:

http://www.motor-talk.de/.../...uriose-zuendprobleme-t2018814.html?...

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Startprobleme Uno...länger (Frust) - bitte trotzdem lesen