ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Starthilfegerät sinnvoll oder empfehlenswert?

Starthilfegerät sinnvoll oder empfehlenswert?

Themenstarteram 13. September 2020 um 17:18

Hallo!

Ich habe gehört, dass ich mein Auto Starthilfe über ein Kabel nicht verträgt, wegen der Elektronik.

Daher möchte ich mir ein Starthilfegerät zulegen - aber da gibt es viele.

Für mich ist auch eine Frage, wie oft man dieses Gerät aufladen muß. Man hat es ja dauernd im Kofferraum, und wenn es dann leer ist oder kaputt, wenn man es braucht, ist das auch nicht so toll.

Ein Gerät mit Akku entlädt sich ja mit der Zeit - auch ein Akku komplett ohne Belastung entlädt sich durch parasitäre Effekte.

Es gibt da auch so kleine mit LiPo-Akku - ich habe einen Test über solche Geräte gelesen. Die Sieger des Tests waren alle sehr klein.

Welches Starthilfegerät ist sinnvoll und gut?

LG, Schlaumy

Ähnliche Themen
14 Antworten

Andere Frage: wie oft brauchst Du Starthilfe, dass Du die Anschaffung eines solchen Gerätes erwägst?

Themenstarteram 13. September 2020 um 17:31

Hm... leider ab und zu, weil ich ein sog. "Hirn wie ein Nudelsieb" habe. Mir passierte mit meinem A-Zafira ca. 1x pro Jahr, dass ich das Licht brennen hab lassen. Bin jetzt auf C-Zafira umgestiegen... ok... das ist vielleicht Argument genug, dass ich mir kein solches Gerät kaufe. Ich schau mir zuerst an, ob ich noch immer vergesse, das Licht abzudrehen... Danke!! (closed)

Wo, oder von wem, hast du gehört, das dein oder ein Auto keine fachgerechte Starthilfe verträgt?

Wenn dein Hirn noch nicht besser geworden ist, bau die einen Lichtwarner ins Auto.

Oder schreib dir einfach einem Hinweis auf einen Zettel und klebe dir den an dein Tacho.

Hat der Zafira keine Lichtautomatik?

Starthilfe via Kabel sollte doch ebenfalls gehen. Natürlich ist es mit einem Starthilfegerät komfortabler... aber eine ganze Menge Geld für das Risiko nicht an ein ausgeschaltetes Licht zu denken?!

Themenstarteram 14. September 2020 um 1:23

Hallo!

Ich werde mal nachschauen - ich glaube, der hat Licht-Automatik. Er piepst jedenfalls nicht rum wie mein alter Zafi - er signalisiert, nur, wenn der Schlüssel steckt, oder ich nicht angegurtet bin etc.

 

Mir wurde abgeraten, das Auto mit Starthilfekabel zu starten, wegen der Elektronik, die angeblich sensibel ist. Aber ich habe mittlerweile schoin erfahren, dass es scheinbar nicht so schlimm ist. Ich hab ja ein Starthilfekabel im Auto - nächstes Mal kann ich testen, was stimmt.

LG, Schlaumy

Hallo, nimm Kabel vom Markenhersteller mit Überspannungsschutz, sowas

https://basba.de/...hilfekabel-startsafe-25mm-querschnitt-elparts.html

Gruß der.bazi

Für 10 Euro mehr gibts Starthilfe-Akkus, die auch als Taschenlampe oder Powerbank fürs Handy taugen. Und die noch schneller, einfacher und komfortabler zu bedienen sind ;)

Mit meiner (Buture) habe ich meinen Volvo schon sicher zehnmal mit einer einzigen Akkuladung gestartet. Ohne Benutzung empfiehlt der Hersteller, alle 3-4 Monate nachzuladen, das sollte machbar sein. Bei mir liegt sie allerdings im Schrank und kommt erst dann raus (/wird geladen), wenn eine lange Fahrt/Urlaub etc. ansteht.

Für einmal im Jahr Starthilfe, würde ich mir kein Starthilfegerät zulegen.

Ein gutes Starthilfekabel ist zwar nicht viel billiger, das hält dafür aber eine kleine Ewigkeit.

Themenstarteram 14. September 2020 um 14:57

Hallo!

Ich denke mir auch, ich werde das mal lassen und mein Starthilfekabel verwenden, wenn das überhaupt notwendig ist.

Lg, Schlaumy

Das was Luke empfohlen hat,is halt multifunktional einzusetzen

Wenn Akku von Handy,Tablet oder Kamera leer ist,stöpelst es halt auch einfach da dran an

Gibt auch Geräte mit nem 19,5V Ausgang,da geht auch noch mal kurz nen Notebook mit

Ich hab seit Jahren eines und hab es immer mit dabei,braucht im Rucksack wenig Platz

Is nen nützlicher kleiner Helfer

Auto starten geht selbst mit meinem alten und vergleichsweise kleinem Gerät ganz gut,zumindest solange das betreffende Auto auch in Ordnung ist

Wenn du ewig orgeln musst oder Anlasser schwer läuft,kommen die kleinen Geräte natürlich schnell an ihre Grenzen

Nun was sich lohnt wenn man sowas öfters braucht sind Geräte mit Kondensatoren - allerdings nicht ganz günstig (ab 100 Euro)

Sicher für den Einsatzzweck zu teuer - aber abgesehen vom Preis finde ich mit das Beste was es in dem Bereich aktuell gibt, da man nicht aufpassen muss ob die Startbox nicht geladen oder gar tiefentladen wurde etc.

Zitat:

@der.bazi schrieb am 14. September 2020 um 08:04:39 Uhr:

Hallo, nimm Kabel vom Markenhersteller mit Überspannungsschutz, sowas

https://basba.de/...hilfekabel-startsafe-25mm-querschnitt-elparts.html

Gruß der.bazi

Ein billige Ferritkerne bietet keinen wirklichen Ueberspannungsschutz (wie etwa teure schnell reagierende Filter). Nur das schnelle Aendern des Stromflusses im Kabel wird abgeschwächt, was das Risiko für die Fahrzeugelektronik mindern kann.

Die Produktinformation ist zumindest etwas irreführend.

Ferritkerne sind unter dem Preis von 1 Euro im Internet erhältlich.

Das Problem: Wie bringt man sie auf das Kabel? Man müsste die Zangen von vorhandenen Starthilfekabeln neu anschliessen.

Uebrigens:

Die Batterie im zu startenden Fahrzeug schützt auch, wenn sie angeschlossen ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Starthilfegerät sinnvoll oder empfehlenswert?