ForumTaxi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Taxi
  5. SPT-03 und INSIKA Smartcard

SPT-03 und INSIKA Smartcard

Themenstarteram 3. Juni 2017 um 12:30

Hallo zusammen,

gibt es hier jemanden, der einen SPT-03 bereits mit INSIKA Smartcard und Unternehmer-/Fahrerkarten ausgestattet hat?

Ich bekomme es bei mir nämlich nicht zum Laufen.

Vergangene Woche habe ich die INSIKA TIM erhalten und wollte sie direkt einbauen. Erste Ernüchterung: Der SPT-03 verlangt nach einer TIM im Micro-SIM-Format, die Bundesdruckerei liefert jedoch (im Moment) nur Karten in Standard-Größe. HALE empfielt, die Karte selbst du stanzen - natürlich auf eigenes Risiko. Auch der Chip auf der TIM ist noch einer der Uralt-Sorte, sodass es beim Stanzen richtig knapp wird.

Also Karte gestanzt und eingesetzt. Zweite Ernüchterung: Der SPT-03 erkennt die TIM nicht oder kann zumindest nicht darauf zugreifen. Fehler E 5007 wird angezeigt.

Jetzt bin ich langsam mit meinem Latein am Ende. Der Chip sieht noch heil aus, ich kann mir also kaum vorstellen, dass bei Stanzen etwas kaputt gegangen ist. Außerdem gibts ja keine andere Möglichkeit.

Nächste Woche werde ich nochmal die Softwareversion checken, ob es da evtl. ein Kompatibilitätsproblem gibt.

Hat jemanden von euch die Prozedur schon hinter sich und kann berichten?

Gruß und schöne Pfingstfeiertage

Philipp

Ähnliche Themen
33 Antworten

Das ist ja eine tolle Sache

 

grüß balanceistische

Themenstarteram 5. Juni 2017 um 18:35

Kurzes Update: HALE weißt seit kurzem darauf hin, für die Nutzung des MB Basispaketes in Verbindung mit einer INSIKA Smartcard unbedingt eine bestimmt Softwareversion (ITM11 16.37.01) zu flashen. Möglicherweise liegt es also tatsächlich an der Software. Im Laufe der Woche bin ich schlauer...

Gruß

Philipp

Themenstarteram 18. Juni 2017 um 12:15

Also nochmal ein kurzes Update für alle, die es interessiert:

Die INSIKA Smartcard läuft seit Freitag endlich.

Die Lösung gebracht hat zum einen das gennante Software-Update. Erst nach diesem konnte der SPT-03 mit der Smartcard überhaupt etwas anfangen, allerdings wurde seitdem der Fehler E 6201 (Smartcard nicht freigeschaltet) angezeigt.

Nach etlichen Telefonaten über die letzten Wochen hinweg mit der Deutschen Bundesdruckerei (D-Trust), in denen mir jedes mal über das Freischaltungs- und Aktivierungsverfahren der Karten etwas widersprüchliches erzählt wurde, hat sich Folgendes herausgestellt:

Es gibt grundsätzlich 2 Verfahren: Die Freischaltung und die Aktivierung.

INSIKA-Smartcards (und nur die) sind grundsätzlich bei Auslieferung bereits freigeschaltet, aber noch nicht aktiviert! (Darauf muss man erstmal kommen - bei D-Trust konnte mir das keiner sagen)

Es bedarf also noch einer Aktivierung der Smartcard an einem PC mithilfe eines Smartcard-Lesegeräts und der Aktivierungssoftware aus dem HALE-Werkstattbereich.

Diese Aktivierung bitte möglichst VOR dem Herausbrechen der Karte durchführen, denn je nach Kartenlesegerät wird die Smartcard in "Scheckkartengröße" benötigt.

Jetzt läuft der ganze Bums also endlich, komplett in Eigenregie organisiert, nachdem mir weder bei HALE, noch bei D-Trust irgendjemand weiterhelfen konnte.

Zum Schluss vielleicht noch die zwei besten Zitate der jeweiligen Servicemitarbeiter am Telefon in den letzten Wochen ;)

HALE: "Ich kann Ihnen nicht sagen, was dieser Fehlercode bedeutet. Ich habe die Fehlercodes nicht auswendig gelernt."

D-Trust: "Tut mir leid, da kann ich Ihnen heute nicht mehr helfen, ich habe in 7 Minuten Feierabend."

Soviel dazu.

Ich wünsche allen da draußen, die das noch vor sich haben, gute Nerven :D

Falls ich irgendwie helfen kann, gerne PN an mich, ich fühle mich inzwischen bestens geschult was INSIKA und SPT-03 angeht... :D

Gruß

Philipp

Diese Welt ist voll mit kompetenten Servicemitarbeitern der Hersteller und Entwickler. ;-)

Auch ich habe Probleme mit dem SPT-03 und MB Basispaket. Und zwar erkennt der Taxameter zwar Unternehmer und Fahrerkarte, er meldet auch, dass er die Daten auf die Fahrerkarte kopiert, aber später beim Auslesen der Karte stellt sich dann raus, dass auf der Karte keine Schichtdaten vorhanden sind.

Was mache ich falsch, kann mir jemand weiterhelfen?

Hast Du das Problem lösen können?

Zitat:

@Philipp1110 schrieb am 3. Juni 2017 um 12:30:05 Uhr:

Hallo zusammen,

gibt es hier jemanden, der einen SPT-03 bereits mit INSIKA Smartcard und Unternehmer-/Fahrerkarten ausgestattet hat?

Ich bekomme es bei mir nämlich nicht zum Laufen.

Vergangene Woche habe ich die INSIKA TIM erhalten und wollte sie direkt einbauen. Erste Ernüchterung: Der SPT-03 verlangt nach einer TIM im Micro-SIM-Format, die Bundesdruckerei liefert jedoch (im Moment) nur Karten in Standard-Größe. HALE empfielt, die Karte selbst du stanzen - natürlich auf eigenes Risiko. Auch der Chip auf der TIM ist noch einer der Uralt-Sorte, sodass es beim Stanzen richtig knapp wird.

Also Karte gestanzt und eingesetzt. Zweite Ernüchterung: Der SPT-03 erkennt die TIM nicht oder kann zumindest nicht darauf zugreifen. Fehler E 5007 wird angezeigt.

Jetzt bin ich langsam mit meinem Latein am Ende. Der Chip sieht noch heil aus, ich kann mir also kaum vorstellen, dass bei Stanzen etwas kaputt gegangen ist. Außerdem gibts ja keine andere Möglichkeit.

Nächste Woche werde ich nochmal die Softwareversion checken, ob es da evtl. ein Kompatibilitätsproblem gibt.

Hat jemanden von euch die Prozedur schon hinter sich und kann berichten?

Gruß und schöne Pfingstfeiertage

Philipp

Mir ist unverständlich, dass du die Inbetriebnahme des Tax nicht von einer Funkwerkstatt durchführen lassen hast. Ich bin selber von meiner Ausbildung Dipl.-Ing. für Elektronik, aber für die Erstinbetriebnahme war mir klar, dass das von einer qualifizierten Werkstatt erledigt werden muss, da dort noch über die Schnittstelle programmiert werden muss. Ein wichtiger Punkt dabei ist zudem noch, dass lt. neuem Eichgesetz von der Werkstatt die Konformitätsbescheinigung erstellt werden muss (nach der die Werkstatt dann sinnloserweise als Hersteller des Gerätes gilt), ohne diese brauchst du beim Eichamt gar nicht erst antreten.

Auch bei mir hat es mehrere Probleme gegeben. Erst wusste keine Sau überhaupt richtig bescheid, dass es ein Basispaket gibt, und wie es funktioniert. Nicht mal die Verkäufer in der MB-Niederlassung Berlin. Zwei Funkwerkstätten wollten mir partout weismachen, dass unbedingt eine Box für ca. 700€ + SIM-Karte notwendig ist. Erst bei Kraft in Steglitz habe ich die richtigen Auskünfte bekommen. Aber dort dufte ich auch 3 x anrücken. Erst hat der NFC-Leser nicht richtig funktioniert, dann wurde die Unternehmerkarte nicht gelesen, weswegen ein Softwareupdate notwendig war. Damit war auch eine neue Eichung fällig, da das Siegel aufgebrochen werden musste. Nach etlichen Telefonaten und etwas Druck meinerseits hat sich Hale bereiterklärt die neuen Eichkosten zu übernehmen, das Geld ist allerdings noch nicht da.

Durch diesen ganzen Kram konnte ich auch erst zwei Wochen nach Abholung (Taxe) fahren. Für den Termin beim Eichamt musste ich dort hinfahren, um diesen eine Woche danach zu bekommen. An's Telefon geht man dort wegen Überlastung gar nicht erst mehr ran, wie mir der Mitarbeiter dann dort erklärte.

Ich habe den Tax dann so programmiert, dass ich die Schichtanmeldung sowie -abmeldung per Hand vornehme und die Daten nur über die Unternehmerkarte auslese. Einmal wöchentlich reicht. Jetzt funktioniert das System stabil seit März. Anderen Kollegen (bei Kraft) haben mir auch von massiven Problemen erzählt, einer konnte 3 Wochen nicht auslesen und hat jeden Tag mit Österreich telefoniert. Er hatte die Schnauze gestrichen voll und wollte sich die Box einbauen lassen, um über SIM die Daten zu transferieren.

Die Software von Hale ist m.M. nach auch noch optimierungsbedürftig, der Seitenumbruch funktioniert z.B. nicht richtig. Ein Jahr ist es ja kostenlos, was dann kommt- ich lass mich überraschen...

Übrigens dauert das Auslesen der Unternehmerkarte elendig lange, meist zwei Minuten, so dass einem fast die Hand abfällt. Also nicht verzweifeln, etwas Geduld:D.

Themenstarteram 26. Juli 2017 um 16:44

Danke Ing.-Kollege bon_01 für deine Erfahrungen,

Zitat:

@bon_01 schrieb am 26. Juli 2017 um 02:29:57 Uhr:

Mir ist unverständlich, dass du die Inbetriebnahme des Tax nicht von einer Funkwerkstatt durchführen lassen hast.

Das habe ich! Ich arbeite eng mit einem der größten Umrüster und Konformitätsbewerter Deutschlands zusammen. Der hat selbstverständlich auch die gesamte Programmierung zur Erstinbetriebnahme und Eichung vorgenommen :)

Nachdem ich jedoch in unserer Region einer der ersten war, der einen W213 als Taxi zugelassen hat UND zusätzlich auch noch den SPT-03 in seiner ganzen Pracht (also mit Nutzung der ganzen Fiskalspielereien) verwenden wollte, war selbst die jahrzehntelange Erfahrung meines Umrüsters recht schnell erschöpft, gerade auch was diese INSIKA Geschichte betrifft.

Nur deshalb habe ich die Angelegenheit letzten Endes selbst in die Hand genommen.

Und wie du selbst erfahren musstest, ist auch HALE in vielen Belangen des neuen Taxameters noch ziemlich ratlos, sofern man nicht zufällig an den richtigen Mitarbeiter gerät. Insofern darf man, glaube ich, keiner Werstatt Vorwürfe machen, wenn die Inbetriebnahme nicht auf Anhieb reibungslos funktioniert.

Zitat:

@bon_01 schrieb am 26. Juli 2017 um 02:29:57 Uhr:

Ein Jahr ist es ja kostenlos, was dann kommt- ich lass mich überraschen...

Woher hast du diese Information? :eek: Meines Wissens ist das Basispaket unbegrenzt kostenlos nutzbar...

Hallo zusammen

In diesem Zusammenhang mal gefragt ist es möglich SPT-02 in den W 213 zu übernehmen oder muss zwingend SPT-03 gekauft werden ?

Danke

Die Information, dass das Basispaket ein Jahr kostenlos ist, habe ich von mehreren Seiten aus bekommen, u.a. von Hale selber. Auf meine Frage was danach kommt, gab es keine Auskunft. Hale will selbstverständlich Geld verdienen, das eine Jahr ist ein gutes Lockangebot.

Der Service bei Hale lässt wirklich teilweise zu wünschen übrig. Einmal wollte mich die Telefonistin damit abwimmeln, das es keinen telefonischen Support gibt, da es ein kostenloses Angebot ist.

Der SPT 03 passt nur in den 213'er, die Taxameterbaureihe ist immer an die entsprechende Baureihe des Wagens gekoppelt, eine Mitnahme ist nicht möglich bei Spiegeltaxametern. So jedenfalls die Info aus der Funkwerkstatt.

Vielen Dank für die Antwort Im 213 ist wiedermal ein neues (anderes) Can-Bus System

Nur mal so zur Info:

Seit etwa einer Woche läuft bei mir jetzt auch der SPT 03 mit Insika Karte im MB Basis Paket im S213 reibungslos. Hab alles vom Profi einrichten lassen. Bisher keine Probleme. Auch nicht beim aufspielen auf den PC!

Hoffe es bleibt auch so. ??

Gruß

SPT-02 Optimal angepasst an die Fahrzeugelektronik

CiA CAN 447 1.0 und 2.0 implementiert

Keine nachträglichen Veränderungen im Fahrzeug notwendig

Serienmäßig ab Werk für Mercedes-Benz, VW und Opel einfach nachrüstbar bei Taxivorrüstung (Kabel für SPT vorverlegt) oder nachträgliche Kabelverlegung

Keine sichtbare Kabelführung

Besserer Wiederverkauswert des Fahrzeuge

SPT-03

Optimal angepasst an die Fahrzeugelektronik

CiA 447 CAN

SPT-Status über MB-Fahrzeug-Diagnose auslesbar

Lese- und Ambientelicht

Automatische Innenlichtschaltung in Kasse

Dachzeichenstatus

Sitzkontaktinformationen direkt vom Fahrzeug

Automatischer Off-Modus mit Zentralverriegelung

Sleep-Modus mit Zündung

 

Nun meine Frage warum kann ich das SPT-2 nicht weiter nurtzen am Can Bus kann es wohl nicht liegen !!!!

am 2. September 2017 um 12:25

Was soll das ganze INSIKA-Verfahren wenn man am PC (fast) alles "nachbearbeiten" kann? Bei Fernfahrten wird der Taxameter überhaupt nicht eingeschaltet. Da werden die "Privatfahrten" sich aber sich häufen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Taxi
  5. SPT-03 und INSIKA Smartcard