ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sport Coupe bis 15.000 Euro

Sport Coupe bis 15.000 Euro

Themenstarteram 1. Juni 2020 um 18:57

Hallo zusammen,

der titel erwähnt bereits worum es im groben geht. Im folgenden gehe ich auf die Details ein.

Was ich mir vorgestellt habe ist ein Audi TT oder BMW 1er. Was kann man da motorentechnisch empfehlen? Über die tfsi motoren habe ich sehr viel schlechtes gelesen. Worauf muss man da achten? Natürlich bin ich mir bewusst, dass ein sportliches auto mehr liebe braucht in Form von Geld. Deshalb hab ich schon 5000€ bei Seite geparkt um später evtl. Reparaturen besser einkalkulieren zu können.

Im moment fahre ich ein 101ps Auto (limousine).

Fahrprofil ist normal max. 15.000km im Jahr.

Beste Antwort im Thema

Deine Vorträge interessieren nicht nur niemanden, sie haben auch nichts mit der Thema zu tun und sind falsch.

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten
am 1. Juni 2020 um 19:19

1er BMW kann man nur 6 Zylinder empfehlen,

die 4ender haben ihre Liebe Not mit der Zuverlässigkeit

und die keine Zicken machen sind alles andere als Dynamisch.

Der Audi TT dürfte nur als 8J preislich drin sein, einziger

gescheiter Motor ist der 200/272 PS TFSI, ganz einfach weil

er keine Steuerkette hat und nicht so unverschämt säuft

wie die größeren Motoren.

Vom Sportsgeist wäre meine Wahl ein 130 oder 125

mit den alten Saugrohreinspritzer 6 Zylindern vom Typ N52.

Wie wäre es mit einem Toyota GT86 oder, wenn auch ein Cabrio geht, einem Mazda MX-5?

Besonders der MX-5 ist ein Musterbeispiel für bezahlbaren und zuverlässigen Fahrspaß ohne Reue. Den gibt es für ein paar Euro mehr auch als Coupé mit "Targadach" (Modell RF).

1er BMW und Audi TT sehen schon sehr unterschiedlich aus und haben auch unterschiedlichen Nutzwert.

Werde dir erst mal darüber klar was es werden soll.

Front-/Heck-/Allradantrieb?

Coupe oder evtl. doch Cabriolet?

Welche Form gefällt wirklich?

Soll es ein richtig sportliches Auto sein oder mehr zum gemütlich fahren.

Wenn gemütlich fahren, reichen dann unter 150PS oder gar nur 100? Oder soll es der übermotorisierte Hubraumstärke sein bei dem noch was kommt wenn man bei 35km/h im höchsten Gang auf das Gas tritt. OK, der übermotorisierte kommt aus Kostengründen wohl nicht mehr in Frage.

Aber das sieht man ja dann.

Themenstarteram 1. Juni 2020 um 20:07

Ein Mazda gefällt mir optisch so gar nicht.

Heck, Front oder Allrad ist mir tatsächlich egal. Ich will freude am fahren haben und gerne mal schneller fahren. Kfz sollte auch schnittig sein.

Was ist mit dem audi tt 8s? Meint ihr dieser macht noch sinn bei meinem angestrebten preis?

Und wo willst du schneller fahren? Auf der Autobahn gerade aus oder auf schön kurvigen Landstraßen?

Zitat:

@azuram20 schrieb am 1. Juni 2020 um 20:07:57 Uhr:

Ein Mazda gefällt mir optisch so gar nicht.

Heck, Front oder Allrad ist mir tatsächlich egal. Ich will freude am fahren haben und gerne mal schneller fahren. Kfz sollte auch schnittig sein.

Was ist mit dem audi tt 8s? Meint ihr dieser macht noch sinn bei meinem angestrebten preis?

RS?

Nur wenige unter 20t€.

https://m.mobile.de/.../search.html?...

TT 2.0 TFSI 200PS oder 125i/325i wären meine Empfehlungen.

Fahr die Dinger Probe. TT würde ich aus eigener Erfahrung NUR als Quattro nehmen. Frontkratzer mit der Leistung ist nicht zwangsläufig spaßig meiner Ansicht nach. Ein 125i mit dem 6-Ender ist natürlich ein sehr pures Fahrerlebnis, was es niemals wieder geben wird: Normales Auto (sprich kein M, AMG usw), 6 Zylinder Sauger, Heckantrieb, ggf. Handschaltung -> Ausgezeichnet.

Ein 125i mit M-Fahrwerk ist mit Sicherheit kein GT, damit kann man mehr als schön Kurven fahren dank Gewichtsverteilung. Das in Kombination mit der Leistungsentfaltung macht ein sportliches Fahrerlebnis.

Ein TT(S) kann genauso sportlich. Anderes Antriebskonzept, aber nicht weniger sportlich, einfach anders zu fahren.

Den GT86 würde ich nicht nehmen, wenn man außer Kurven fahren auch noch etwas an Vortrieb haben möchte. Go-Kart, aber relativ träge auf geraden Strecken/Autobahn.

Subjektive Meinung die entsteht, wenn man den Motor wie einen Turbo Motor behandelt. Unten rum geht da nicht viel. Aber sobald man den 6 Zylinder auf Drehzahl hält, ist das Fahrgefühl und die Soundkulisse sehr nah an Motorsport-Feeling dran. Nicht umsonst werden die deiner Meinung nach nicht-so-spritzigen 2.5-3l 6 Zylinder Sauger gerne in Hobby-Tracktools verwendet. Egal ob E36, E46 oder E9x.

Ich habe beide gefahren. 3.0l N53 und EA 888 im GTI. Zufälligerweise hintereinander als Hauptfahrzeug, für jeweils ca. 50t km. Kein Plan wie man auf solche Gedanken kommt, denn mehr als ein Gefühl, ist das nicht.

Soll bitte jeder Probe fahren, bevor man einen N52/N53 als nicht spritzig abstempelt, weil der Turbo Punch untenrum fehlt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sport Coupe bis 15.000 Euro