ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sparsamer Neuwagen - überwiegend Landstraße - ca. 18.000 km/ Jahr

Sparsamer Neuwagen - überwiegend Landstraße - ca. 18.000 km/ Jahr

Themenstarteram 16. November 2016 um 11:07

Hallo Foren-Gemeinde,

da mein Polo (Baujahr 2004) langsam in die Jahre kommt, möchte ich mir in den nächsten Monaten ein neues Auto kaufen.

Ich habe von dem Thema grundsätzlich sehr wenig Ahnung und auch in der Familie und im Freundeskreis niemanden, der dazu besonders gut informiert ist. Google und das Forum helfen natürlich, aber die Infos sind auch ziemlich erschlagend für eine Laien. Darum hoffe ich auf eure Hilfe.

Was ist ein Muss?

- 4 Türen

- Sitzheizung

- sparsam im Verbrauch

- Neuwagen oder Vorführfahrzeug o.ä.

- möglichst nicht reparaturanfällig (Das will wahrscheinlich jeder, klar, aber ich war mit meinem Polo fast von Anfang an wegen verschiedener Wehwehchen in der Werkstatt, im Schnitt bestimmt zweimal im Jahr. Das nervt extrem, und da ich im Forum schon einige Male gelesen habe, dass bestimmte Modelle/Hersteller nicht so viel Schnickschnack haben, der kaputtgehen kann, wollte ich den Punkt gern mit aufnehmen.

Wie sieht die Nutzung aus?

- Ich fahre etwa 18-20.000 km im Jahr. Bestimmt mehr als 80 % davon Landstraße. Zur Arbeit immer 30 oder 80 km täglich im Wechsel (wegen Fahrgemeinschaft).

Was wäre schön? Was fällt mir sonst noch zum Thema ein?

- Die Größe meines Polo fand ich immer in Ordnung. Kleiner sollte es auf keinen Fall werden. Viel größer wegen Anschaffungspreis und Verbrauch aber auch nicht.

- Von der Optik gefällt mir der Polo immer noch sehr gut. Ich bin bis jetzt auch immer nur nur VW gefahren. "Sympathisch" sind mir sonst noch Skoda und Toyota. Das ist aber nur ein Gefühl...ich kenne selbst als Mitfahrer auch echt kaum andere Marken.

- Hybrid finde ich irgendwie gut und habe mir den Toyota Yaris mal ein bisschen genauer angeguckt. Würde mir grundsätzlich gefallen...

- Was das Budget angeht wäre alles bis 15.000 € ok. Etwas mehr wäre zu verkraften, wenn die Argumente stimmen.

- Das Auto sollte dann möglichst die nächsten 10 Jahre passen, da ein Autokauf für mich echt nervige Schwerstarbeit ist. Das möchte ich nur machen, wenn es unbedingt sein muss. :)

Über welche Modelle sollte ich mich eurer Meinung nach mehr informieren?

Was würdet ihr bzgl. Benzin/ Diesel/ Hybrid empfehlen?

Gibt es noch Aspekte, die man berücksichtigen sollte, oder wichtige Fragen, die ich mir erst einmal beantworten müsste?

Vielen Dank schon einmal!

Viele Grüße

Ilse

 

Beste Antwort im Thema

Wenn Du bisher mit Deinem Polo bzw. VW zufrieden ist würde ich mir den aktuellen Polo anschauen. Im nächstes Jahr kommt ein neues Modell auf den Markt, weshalb der Abverkauf des aktuellen Modells langsam beginnt. Außerdem bekommst Du bei vielen Händlern mittlerweile auch EU-Polos mit super Ausstattung für deutlich unter 15.000 €.

Beim Polo würde ich den 90 PS Benziner empfehlen. Ich hatte diesen Motor in meinem A1 und habe das Fahrzeug zwischen 5 und 6 Litr. auf 100 km bewegt.

Ein Toyota Yaris als Hybrid ist ansich natürlich auch eine Alternative. Mir persönlich würde hier der Innenraum nicht gefallen. Aber, Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Hallo Ilse !

Ich würde mir an deiner Stelle mal den Opel Corsa und den Ford Fiesta genauer anschauen.

Beide Modelle mit um die 100 PS (Benziner), reicht völlig, wenn man keine hohen Ansprüche hat.

Beim VW Polo zahlst du den VW-Aufschlag !

Grüße Marcel...

Habe mal geguckt.

Ein Corsa E 5-Türer wäre auch als Neuwagen drin.

Es handelt sich um die 100 PS-Benziner-Version, in der Edition-Ausstattung !

Bei diesem Motor hast Du schon ein 6-Gang-Getriebe an Bord.

Wenn man den oben genannten Corsa, in weiß und mit dem Komfort-Paket 1 konfiguriert, kommt man auf einen EVP von 16.960 Euro.

Inkl. Rabatt und inkl. Überführung kostet dieser Wagen 13.800 Euro.

Der Wagen verbraucht reale 6,7 Liter auf 100 Kilometer.

Grüße Marcel...

Also wenn dir der Yaris Hybrid gefällt machst du damit bestimmt nichts verkehrt. Neu sollte er nach Rabatt auch für die 15.000 zu bekommen sein, und das Toyota Hybrid System ist was Zuverlässigkeit angeht einfach unschlagbar.

Also für Fahrspass und Komfort würde ich den C4 Cactus mit dem 110 PS Turbo-Direkteinspritzer nehmen. Der Motor ist sehr kräftig, elastisch und lässt sich sehr schaltfaul fahren (ab 50 alles im höchsten Gang). Und die Sitze sind sehr komfortabel, ein Schwachpunkt bei vielen Kleinwagen.

Realverbrauch dürfte bei 6-7 Litern sein.

https://www.spritmonitor.de/.../1380-C4_Cactus.html?...

So einer z.b. mit Sitzheizung und Rückfahrkamera.

Oder den bald in D erhältlichen C3 mit dem selben Motor. Der soll auch sehr komfortabel sein.

http://ww3.autoscout24.de/classified/299187918?asrc=pl|as

Themenstarteram 16. November 2016 um 12:53

Zitat:

@ricco68 schrieb am 16. November 2016 um 12:48:10 Uhr:

Also für Fahrspass und Komfort würde ich den C4 Cactus mit dem 110 PS Turbo-Direkteinspritzer nehmen. Der Motor ist sehr kräftig, elastisch und lässt sich sehr schaltfaul fahren (ab 50 alles im höchsten Gang). Und die Sitze sind sehr komfortabel, ein Schwachpunkt bei vielen Kleinwagen.

Realverbrauch dürfte bei 6-7 Litern sein.

https://www.spritmonitor.de/.../1380-C4_Cactus.html?...

So einer z.b. mit Sitzheizung und Rückfahrkamera.

Oder den bald in D erhältlichen C3 mit dem selben Motor. Der soll auch sehr komfortabel sein.

http://ww3.autoscout24.de/classified/299187918?asrc=pl|as

Hm, aber 6-7 Liter sind für ein neues Auto nicht besonders sparsam, oder? Das habe ich ja im Moment mit dem alten Polo auch...

Und Fahrspaß steht nicht wirklich auf meiner Liste... :)

Themenstarteram 16. November 2016 um 12:54

Zitat:

@Tand0r schrieb am 16. November 2016 um 12:26:19 Uhr:

Also wenn dir der Yaris Hybrid gefällt machst du damit bestimmt nichts verkehrt. Neu sollte er nach Rabatt auch für die 15.000 zu bekommen sein, und das Toyota Hybrid System ist was Zuverlässigkeit angeht einfach unschlagbar.

Hey,

danke für die erste Einschätzung. Ich wollte mir sowieso noch einmal genauer anschauen, wie viel teurer der Hybrid im Vergleich zu einem normalen Benziner wäre...

LG

Wenn Du bisher mit Deinem Polo bzw. VW zufrieden ist würde ich mir den aktuellen Polo anschauen. Im nächstes Jahr kommt ein neues Modell auf den Markt, weshalb der Abverkauf des aktuellen Modells langsam beginnt. Außerdem bekommst Du bei vielen Händlern mittlerweile auch EU-Polos mit super Ausstattung für deutlich unter 15.000 €.

Beim Polo würde ich den 90 PS Benziner empfehlen. Ich hatte diesen Motor in meinem A1 und habe das Fahrzeug zwischen 5 und 6 Litr. auf 100 km bewegt.

Ein Toyota Yaris als Hybrid ist ansich natürlich auch eine Alternative. Mir persönlich würde hier der Innenraum nicht gefallen. Aber, Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

Diesel macht bei deinem Fahrprofil keinen Sinn. Hybrid kann seine Vorteile insbesondere dann ausspielen, wenn durch Gaswegnahme und Bremsen Energie zurückgewonnen wird, also vornehmlich im Stadtverkehr. Ob deine Strecke dafür geeignet ist, kannst du nur selbst entscheiden.

Also bleibt ein moderner Benziner in einem Kleinwagen. 1 l Mehrverbrauch/100 km machen also bei dir pro Jahr ca. 240 € aus. Beim Kauf eines Neu- oder Vorführwagens für 15.000 € ist der Wertverlust in den ersten Jahren der einzig richtig spürbare Kostenblock. Also würde ich diesem Mehrverbrauch nicht allzuviel Bedeutung beimessen.

Bei so einer langen Haltedauer spielt ab dem 5. Jahr die (hoffentlich nicht) vorhandene Reparaturanfälligkeit eine viel größere Rolle. Und für so lange Zeit muss dir das Auto vor allem gefallen.

Konkrete Vorschläge hast du ja schon zur Genüge. Anschauen, Probe fahren und kaufen!

Hier mal eine Liste der sparsamsten Autos:

https://www.spritmonitor.de/de/die_sparsamsten_autos.html

Achte auf die CO2 - Angaben, die lassen schon einen Vergleich zwischen den Autos zu. Den Cactus gibt es auch mit 82 PS, da ist er ein wenig sparsamer, aber weniger souverän..

Vorteil der kleinen Dreizylinder-TurboBenziner ist der Antriebskomfort. Kräftig im Durchzug, wenig Schaltarbeit und sie heizen den Innenraum sehr schnell auf. Und dies ohne Mehrverbrauch.

Wenn Du eh ein sparsamer Fahrer bist, wirst Du bei solchen Motoren am meisten belohnt (dauernder Vollgasmodus dagegen treibt den Verbrauch).

Der ADAC gibt den Landstrassenverbrauch mit 4,4 litern an. Das halte ich für sehr optimistisch. 5 Liter dürften es schon in der Realität sein.

https://www.adac.de/.../...C4_Cactus_PureTech_110_Stop_Start_Shine.pdf

Der Yaris Hybrid braucht mit 4,1 Litern nicht viel darunter - sein Sparrevier ist die Stadt

https://www.adac.de/.../Toyota_Yaris_Hybrid_Life.pdf

Fiat Tipo bekommst mit guter Ausstattung ebenfalls neu um den Preis. Der Basisbenziner sollte reichen, wenn die Ansprüche nicht extrem hoch sind. Du hast aber auch diesbezüglich nichts gesagt bzw. auch nicht, welche Motorisierung der Polo derzeit hat. Wenn das z.b. ein rund 100PS starker 1.9er TDI ist, dann wird dir vieles zu lahm vorkommen. Ist das ein 1.4er Sauger, dann könnte auch weiterhin so ein Saugbenziner ok sein.

Themenstarteram 16. November 2016 um 14:48

Zitat:

@DerDukeX schrieb am 16. November 2016 um 14:03:07 Uhr:

Fiat Tipo bekommst mit guter Ausstattung ebenfalls neu um den Preis. Der Basisbenziner sollte reichen, wenn die Ansprüche nicht extrem hoch sind. Du hast aber auch diesbezüglich nichts gesagt bzw. auch nicht, welche Motorisierung der Polo derzeit hat. Wenn das z.b. ein rund 100PS starker 1.9er TDI ist, dann wird dir vieles zu lahm vorkommen. Ist das ein 1.4er Sauger, dann könnte auch weiterhin so ein Saugbenziner ok sein.

Jetzt habe ich einen 1,2 l Benziner...bin also bescheiden was das angeht... :)

Oh, einen Fiat Tipo hatte mein Freund mal, das war das schlimmste Auto, das ich je gefahren bin. :eek:

Hier noch weitere Angebote, die passen könnten:

Mazda 2 Skyactiv mit 90 PS - günstig im Verbrauch (da ziemlich leicht) und sehr gut ausgestattet

http://ww3.autoscout24.de/classified/298421376?asrc=st|as

Peugeot 208, sehr nett zu fahren, sehr netter innenraum, sparsam und sehr flott

http://ww3.autoscout24.de/classified/289617824?asrc=st|as

Mehr Fahrfreude dürfte der 208 machen, die bessere Ausstattung hat der Mazda - Verbrauch dürfte bei beiden unter Polo-Niveau sein.

Ich kann den Skoda Fabia 1.2 TSI mit 90PS empfehlen. Hab ihn letztes Jahr für meine Frau als EU-Import für unter 15.000€ und mit umfahreicher Ausstattung sowie 4 Jahren Garantie als Neuwgen gekauft.

Sie ist mit dem Wagen sehr zufrieden. Meine Frau fährt ihn mit 5,5l im Schnitt mit einem Arbeitsweg von 36km einfache Strecke mit 60% BAB (ca. 120-130 km/h), 30% Landstraße und 10% Stadt.

Bei deiner geplanten langen Haltedauer nimmst du am besten einen sauberen, unkomplizierten, langlebigen Saugrohreinspritzer.

Beim Yaris wird sich der Aufpreis für den Hybrid gegenüber dem Benziner nicht lohnen - außer du willst unbedingt ein Automatikgetriebe (weil das beim Hybrid schon dabei ist).

Hier mal zwei Zuverlässigkeitsrankings:

http://www.autozeitung.de/auto-news/qualitaets-report-2016

http://www.reliabilityindex.com/manufacturer

 

Diese Modelle sind besonders zuverlässig:

Honda Civic 1.4 zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Toyota Yaris 1.33 zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Honda Jazz zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Der Honad Civic ist sozusagen im "Ausverkauf" (da bald Modellwechsel), darum gibt es bei dem den besten Gegenwert fürs Geld.

 

Edit: Der Civic ist außerdem besonders sicher:

http://www.autobild.de/.../...ic-renault-megane-adac-crashtest-8595847

In der Bildergalerie sieht man die unterschiedlichen Konstruktionen.

Edit 2: Verstehe nicht,warum der Link nicht funktioniert. Um zum Autobild Artikel zu gelangen: In einer Suchmaschine "honda civic crash test golf megane" eingeben.

Oder vllt. funktioniert der Link: http://www.autobild.de/suche/?q=honda+civic+crash+test+golf+megane

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sparsamer Neuwagen - überwiegend Landstraße - ca. 18.000 km/ Jahr