ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Sony CDX-A360 - empfehlenswert?

Sony CDX-A360 - empfehlenswert?

Themenstarteram 12. Juni 2009 um 19:48

Hallo Gemeinde,

auf meiner Suche nach einem brauchbaren CD-Autoradio bin ich auf das Sony CDX-A360 gestossen.

Das Radio erfüllt eine meiner wesentlichen Bedingungen, nämlich das es fernbedienbar ist, auch preislich liegt es in meinem Rahmen.

Nur: Taugt das Ding auch was? Hat jemand Erfahrungen mit diesem Radio? Könnt Ihr das Teil empfehlen, oder gibt es im Preisbereich bis ca. € 150,- besseres? Wichtiger als das Design ist mir in jedem Fall die Möglichkeit, das Radio fernzubedienen, da der Einbau möglichst versteckt erfolgen soll.

Über hilfreiche Tipps würde ich mich sehr freuen.

Grüsse

Norske

Edit: Für Tipps für CD-Radios mit Kabelfernbedienung wäre ich auch äusserst dankbar!

Edit II: Alternativ habe ich noch das Clarion DXZ388RUSB gefunden, preislich ähnlich wie das Sony und ebenfalls fernbedienbar.

welches ist das bessere?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Schau doch mal auf www.hifi-garage.de vorbei, dort läuft eine Aktion bei der zu vielen Alpine und Kenwood-Geräten eine IR-Fernbediehnung gratis dazu ist.

Für diese Preislage sollte das Sony schon okay sein, aber schau Dir auch mal die "Dinger" von Alpine oder Kenwood an, ob das was für Dich ist.

Themenstarteram 14. Juni 2009 um 20:04

Hallo stiften,

Danke für den Link und die Tipps. Ich werde mich aber doch für ein Sony entscheiden und zwar soll es eines werden, an das die Kabelfernbedienung RM-X4S angeschlossen werden kann, denn das Radio soll hinter dem Armaturenbrett eingebaut werden. Daher kommt wohl eine IR-Fernbedienung nicht in Frage, da eine Sichtverbindung nicht mehr gewährleistet ist. Wie der Einbau nachher realisiert wird, ist mir noch nicht 100% klar, mir schwebt eine Art Klappmechanismus vor, damit sich das einlegen/wechseln von CDs nicht allzu kompliziert gestaltet.

Sicher fragst Du Dich, warum ich so einen komplizierten Einbau vorhabe. Nun, das Radio soll in meinen'65er Ford und ich möchte auf keinen Fall irgendwelche Löcher in das Armaturenbrett sägen oder die Originaloptik zerstören.

Grüsse

Norske

dann würde ich aber auf cds verzichten und auf usb und karte gehen!

Themenstarteram 14. Juni 2009 um 22:11

Zitat:

Original geschrieben von FighterOne

dann würde ich aber auf cds verzichten und auf usb und karte gehen!

Hallo FighterOne,

sicher ein berechtigter Einwand. Aber, worin liegt der Vorteil auf den CD Slot zu verzichten und mit USB und Karte zu "arbeiten".

Oder habe ich Dich hier falsch verstanden? Verzeih bitte, wenn meine Fragen etwas dumm erscheinen, aber ich habe mich seit mehr als 20 Jahren wegen Firmenwagennutzung nicht mehr mit Car-HiFi befasst. Als ich mein letztes Autoradio kaufte, da hatten die Dinger noch einen Kassettenschacht und hießen nicht "Head-Unit". Deshalb bin ich für Eure Unterstützung auch sehr dankbar.

Grüsse

Norske

Mit *auf CDs verzichten* meinte er wohl nicht unbedingt auf den CD Player, sondern erstmal nur auf die Silberlinge. Du bekommst auf einen 8gB USB Stick soviel wie auf über 10 MP3 CDs und das gesamte Wechseln fällt weg. Du kannst das Radio versteckt verbauen und alle 2-3 Wochen mal den Stick mit zum Computer nehmen und die Musiksammlung auf den neusten Stand bringen.

Das Radio solltest du aber schon so verbauen dass du es zum bedienen sehen kannst, vll. im Handschuhfach oder so, denn blind bist du fast völlig aufgeschmissen. Alles was über einen Titel weiterklicken hinaus geht ist ohne aufs Display zu schauen bei fast allen Radios nahezu unmöglich.

Themenstarteram 15. Juni 2009 um 23:30

Hi Frack,

danke für die Info. Ein Einbau ins Handschuhfach wäre die beste Möglichkeit, fällt aber leider flach, weil das Handschuhfach beim Flairbird in der Mittelarmlehne untergebracht ist und nicht ausreichend tief ist (ca. 12 cm) und, wie schon erwähnt, sägen ist nicht. ;)

Ich habe mir aber inzwischen eine Mechanik ausgedacht, mit der es möglich sein wird, das Radio hinter dem Armaturenbrett verschwinden zu lassen und mittels einem Handgriff unter dem Armaturenbrett hervor zu klappen, so das ein Sichtkontakt möglich ist. Die Bedienung per Hand wird zwar immer noch nicht möglich werden, daher ist eine Fernbedienung immer noch zwingend, aber eine mit Kabel muss es nicht mehr sein und ich bin jetzt auch in der Wahl des Radios freier.

Da schliesst sich dann auch noch einmal die Start-Frage an: Taugt das Sony etwas oder würdet Ihr eher Geräte von Kenwood, Alpine oder Clarion empfehlen? Noch kurz zum Budget: Mehr wie € 250,-/ € 300,- will ich in keinem Fall ausgeben.

Grüsse

Norske

mit verzicht auf cds meinte ich wie frack schon erklärt hat, nicht unbedingt nach einem radio ausschau zu halten, dass nur cd und mp3 unterstützt, sondern auch hinten einen usbanschluss bietet, der per usb kabel dann bequem irgendwo hingelegt werden kann und dann kannst du da regelmäßig und komfortabel den usb stick dran und ab machen und es passt einfach auch viel mehr drauf als auf eine cd...

Ich denke das Kenwood KDC-BT8044U ist in Sachen Ausstattung derzeit fast unschlagbar für diese Preisklasse.

Zitat:

Original geschrieben von Frack

Ich denke das Kenwood KDC-BT8044U ist in Sachen Ausstattung derzeit fast unschlagbar für diese Preisklasse.

Und eine brauchbare Fernbedienung ist gleich mit dabei.

Themenstarteram 19. Juni 2009 um 19:26

UpDate

Heute konnte ich etwas früher Feierabend machen und habe die üblichen Verdächtigen abgeklappert.

Saturn: Mit Fernbedienung nur das Kenwood KDC-BT 6544 U für € 199,- vorrätig, irgendwie hat mir das Radio nicht so recht zugesagt, ich kann es aber nicht begründen. Vielleicht lag's an der Fernbedienung im Format eines Ziegelsteines oder an dem Bild von diesen scheußlichen tiefergelegten Golf GTis mit KENWOOD Aufkleber auf der Heckscheibe, das sich in den 80ern in mein Unterbewusstsein brannte…

Pro-Markt: Das einzige verfügbare Modell mit Fernbedienung: Sony MEX BT 2700, € 169,-. Mehr als ausreichend für meine Ansprüche, aber… nee, erst mal weiterschauen.

Media-Markt: Es wird umgebaut, der Ausstellungsraum ist um ca. ein viertel verkleinert und betrifft hauptsächlich die Car-Audio Abteilung.

Trotzdem ist sofort ein Verkäufer da und es gibt auch so etwas wie eine Auswahl. Ein fernbedienbares DVD-Radio für rund € 450,- und somit deutlich über meinem Budget und das Clarion DXZ788RUSB für € 249,-. Das Clarion wurde wohl in der "Auto HiFi" als absolute Spitzenklasse getestet und erhielt sechs von sechs Sternen beim Preis-Leistungs-Verhältnis. Kurz und gut, nachdem der Verkäufer mir noch einen Rabatt eingeräumt hat, bin ich jetzt Besitzer eines Clarion DXZ788RUSB und hoffe, für € 219,- keinen Fehler gemacht zu haben.

Dieses Wochenende werde ich mich dem Bau der Klappmechanik widmen und dann mal schauen, ob ich das Radio angeschlossen bekomme.

BTW: Hat jemand evtl. einen Belegungsplan für die Stromzufuhr bei Clarion-Radios?

Ansonsten wollte ich Euch noch einmal herzlich für Eure Unterstützung danken.

Grüsse

Norske

Einen fehler hast du auf keinen Fall gemacht, das ist ein Top Radio. Das Testergebnis muss man heute zwar etwas relativeren denn es hat damals so abgeräumt weil es das absolut einzige Radio mit USB und Laufzeitkorektur unter 500€ war. Heute ist der USB Port schon Grundausstattung und LZK bekommt man in der Preisklasse auch bei mehreren. Aber das macht das Radio ja nicht schlechter, schließlich ist auch der Preis über die Jahre noch stark gefallen. Damals ging es für 350€, ich hatte auch überlegt es zu kaufen. Es ist nur an der optik gescheitert, die sagt mir gar nicht zu.

Eine EInbauanleitung mit Anschlussplan müsste eigentlich beim Radio dabei wein, meistens als Faltblatt.

Oder hier: http://clarion.com/de/de/MungoBlobs/211/215/DXZ778RUSB-INST,2.pdf

Deine Antwort
Ähnliche Themen