ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Sommerreifen 225-45-R17 - Eure Erfahrung für starken Frontantrieb

Sommerreifen 225-45-R17 - Eure Erfahrung für starken Frontantrieb

Themenstarteram 18. Juli 2016 um 18:36

hr Lieben,

ich werde für meinen Saab neue Sommerreifen kaufen. Ich fahre im Jahr 10.000km - sowohl im Trockenen als auch bei Nässe.

Ich lege Wert

  • auf schnelles reagieren beim Lenken
  • auf guten Grip und auf guten Seitenhalt auf nasser Straße
  • auf kurzen Bremsweg bei nasser und bei trockener Straße

Welche Erfahrung hast Du bezüglich meiner folgenden 2 Fragen?

  • Welcher aktuelle Sommerreifen eignet sich für meinen Anspruch auf einem Saab 9-5? Bitte schreibe mir den Hersteller und die Typenbezeichnung in Deiner Antwort.
  • Welcher Reifen behält seine guten Eigenschaften auch nach 50% Abnutzung weitgehend bei?

AUTO: Saab 9-5 Kombi Hirsch Performance mit 280 PS / 400NM / Modelljahr 2004 / Reifengrösse 225/45 R17

 

Ich Danke Dir / Euch für Eure Tips und Erfahrungswerte.

Gruß von Keule aus ERH.

 

Hinweis:

Die Reifen-Test-Ergebnisse aus 2016 sind mir bekannt. Conti Sport Contact5 , Goodyear Eagle F1, Dunlop sport Maxx RT2, Pirelli P Zero. Nur welcher eignet sich bei starkem Frontantrieb für meine Wünsche ... ?

Beste Antwort im Thema

Also ich fahre Michelin Primacy Reifen in 225 45 R17 und bin bisher sehr zufrieden. Nach bisher 20.000km Noch über 6,5mm Profil und sehr guter Grip und Rundlauf.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Ich hatte auf meinem Vectra OPC (300PS, 450Nm) den Conti SC2 und den Hankook S1 Evo drauf. Der Conti hat mir besser gefallen, auch wenn der Hankook nicht übel war. Aus heutiger Sicht würde ich vermutlich den Michelin Primacy 3 aufziehen. Der bietet zwar nicht ganz das Gripniveau der UHP-Reifen, läuft aber deutlich länger.

Gruss

Jürgen

Würde da ganz klar den GY F1 Asym 2 oder 3 nehmen.

Quäle den 2er auf dem Z4 in 225/45/17 und der klebt trocken, wie nass extrem gut auf der Bahn. Und ist leise ;) Und läuft Spurrillen nicht nach ;)

Dunlop hatte ich nur Fehlkäufe bis jetzt (Sägezahn, laut, hoher Verschleiss, schlechter Rundlauf). Pirelli ähnlich.

Der Michelin Primacy 3 ist top, aber eher ein Langläufer und weiger auf Grip ausgelegt.

Sann eher noch der Conti SC5, aber der ist schneller weg, als Du gucken kannst ;)

Hankook S1 Evo hatte ich vor dem GY F1 auf dem Z4. Deutlich schlechter in meinen Augen.

Es gibt inzwischen den S1 Evo², dessen schlechten Abschneiden im letzten ADAC-Test mich auch verwundert hatte; in sport auto schnitt er zwar recht gut ab, aber dass er bei hohen Geschwindigkeiten giftig werden soll gefällt mir nicht.

So schlecht fand ich den Vorgäünger aber nicht, außer das er bei einem Alter ab 3 Jahren deutlich abbaut.

Die Goodyear bekommen hingegen meine Empfehlung, der F1 Asy.2 war ein Spitzenreifen in fast allen belangen, als Alternative sehe ich eigentlich nur den Dunlop RT2 und den Michelin PS4.

Wagt es auch jemand mal den neuen Vredestein Ultrac Satin zu testen?

am 18. August 2016 um 2:19

Zitat:

@JoergMN schrieb am 15. August 2016 um 20:06:00 Uhr:

Ich fahre gerade einen Golf 7 GTD und habe nen Pirell p zero nero gt (225/40/18) drauf. Ich finde ihn echt gut, vorallem weil er jetzt nur noch 4mm Profiltiefe hat! Ich bin eher sportlicher Fahrer der es ab und zu auch mal krachen läßt.

Ganz klar an erster Stelle der Michelin PSS, danach der neue

2016er P Zero (ohne Nero). In deiner Größe ist auch der PSS

zu haben. Das ist beim TE (17") leider nicht der Fall.

 

Ansonsten gilt das weitestgehend auch für dich:

Zitat:

@The Bruce schrieb am 1. August 2016 um 17:53:49 Uhr:

Ich behaupte, er macht mit allen zeitgemäßen Top-Fabrikaten keinen

Fehler, bzw. er hat angesichts von 280 PS und 400 Nm mit Frontantrieb

und ohne echte Sperre mit allen dasselbe Traktionsproblem bei Nässe.

Das wären:

- Conti SC5

- Dunlop SM RT2

- Goodyear Eagle F1 Ass. 3

- Michelin PS4

- Pirelli P Zero (der nagelneue 2016er)

Bridgestone S-001 und Hankook S1 evo² sehe ich persönlich

knapp hinter diesen fünf. Eigentlich möchte ich auch vom SC5

trotz der ordentlichen Nässehaftung eher abraten. Gemischte

Erfahrungen mit Dunlop lassen mich den neuen RT2 skeptisch

sehen. Bleiben noch Goodyear F1 A3, Michelin PS4 und Pirelli

P Zero, wohlgemerkt der ganz neue P Zero, der gerade erst

dieser Tage auf den Markt gekommen ist, und selbstverständ-

lich ohne Rosso- oder Nero-Namenszusatz. Sie alle bekommt

man im Netz für unter 400 € den Satz, da wird es wohl kaum

auf ein paar Euro mehr oder weniger ankommen. Wenn aber

Haltbarkeit zählt, dann hätte ich das größte Vertrauen in die

Marke Michelin. Das allein sollte aber bei einem Auto, das 250

geht, nicht den Ausschlag gegeben.

Touringreifen wie der Pirelli P7 oder der Michelin Primacy 3

verbieten sich angesichts der Maßgaben (an Grip, Präzision,

Motorleistung) von selbst. Die genannten UHP-Reifen können

das viel besser.

;)

Würde mich dazu dafür interessieren welcher der Kandidaten etwas kurvenfester wäre. Puh...meine eigentlich sehr guten GoodyearEagleF1 Asymmetric2 haben auf der Front doch etwas Profil auf den Aussenschultern gelassen.

am 19. August 2016 um 1:20

Michelin PSS falls du 18" oder 19" fährst. Leider sagst du dazu nichts.

In 17" der Pirelli P Zero oder evtl. noch der gute alte Michelin PS2.

Evtl. könntest du deinem A3 aber auch einen Ticken mehr Sturz und

mehr Nachlauf verpassen. Beides täte deinen Außenkanten gut. Für

den 8P (PQ35) gibt es genug Lösungen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Sommerreifen 225-45-R17 - Eure Erfahrung für starken Frontantrieb