ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Sicherheits Sternchen

Sicherheits Sternchen

Themenstarteram 10. Februar 2008 um 0:27

Hallo,

 

habe die Tage, ich schäme mich ja so, in der Bild bzw. deren Internetauftritt, mir die 100 sichersten Autos durchgeschaut. Seltsam, bis auf einen ziemlich miesen Platz für das 9-3er Cabrio, war kein sonstiger Saab zu finden. :mad:

 

Ist natürlich ne Super Werbung und Saab D pennt mal wieder oder ist noch erschöpft von der Jagd auf kleine, "sagt bloß nicht die Wahrheit", Tierchen.

 

Zumindestens verdankt meine Family meinem früheren 9000er definitiv nach ner vollendeten Rolle vorwärts ihr Leben und nach dieser Folksam-Studie schneidet Saab, zumindestens dieser in die Jahre gekommene 9-5er als eines der sichersten Autos der Welt ab

 

Sehe ich da irgendwas falsch?

 

 

Wolf24  

39 Antworten

Alle aktuellen Saab-Modelle haben 5 Sterne.:D

Und Dein Lebensretter hatte nur 3 oder 4 Sterne.

 

WO ist das PROBLEM...

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

 

WO ist das PROBLEM...

Das konkrete Probelm ist das sukzessive Verlorengehen der Sicherheitskompetenz von Saab. Schleudertraumaschutz gibt es heute auch bei anderen Fabrikaten. Diese habe dazu mehr Airbags, automatische Warnblicker bei starkem Bremsen oder starkes Bremsen, wenn zuvor Gas gegeben wurde.

das aktuelle saab-cabrio ist meines wissens nach das zur zeit sicherste cabrio auf dem markt.

IIHS Crash Test Results

dort kann man videos und beurteilugen aller crashs abfragen.

fantastische seite für menschen, die insassensicherheit als kaufkriterium sehen.

das schöne bei diesen crash tests ist, dass die tatsächlich ganz real autos zerlegen.

das mach die BILD nicht!

will sagen das IIHS treibt einen ganz erheblichen aufwand, praktisch jedes auto am markt zu crashen, viel professioneller geht es nicht.

diesen tests vertraue ich auch eher als europäischen tests, von denen ich immer annehmen muss, dass dort interessen europäischer autohersteller eine rolle spielen. ein versicherungs-finanziertes institut ist für mich maximal glaubwürdig, denn die haben tatsächlich ein ureigenstes interesse, die reale insassensicherheit von fahrzeugen aufzudecken und entsprechend zu klassifizieren.

wie neutral ist ncap?

davon abgesehen-die saabs haben doch alle 5 ncap-sterne, oder nicht?

 

edit:

das saab cab ist auch dieses jahr wieder der "top safety pick"

oh und gerade gesehen:

zusammen mit dem neuen A4 ist auch der geschlossene 93 "top safety pick 2008"

und der 95 im mittelfeld (aber der ist ja nun auch älter...)

Bild macht zwei entscheidende Fehler: 1. vergleichen sie die Fahrzeuge querbeet durch alle Klassen, was gemäss EuroNCAP nicht möglich ist und zweitens erzählen sie scheisse wenn es um die Pflicht für den Test geht. Jeder Neuwagen der in Europa zugelassen werden soll muss nach EuroNCAP gewisse Normen erfüllen (nicht zwingend 5 Sterne) und da wird mit 64 km/h gecrasht.

EuroNCAP selber ist insofern unabhängig, dass sie zwar durchaus von den Herstellern finanziert werden, diese jedoch keinen Einfluss darauf haben welches Auto ausgesucht wird. Die Testkommission kauft einfach ein Auto und fährt dieses gegen die Wand. Danach hat der Hersteller das Recht, die Ergebnisse zu kommentieren.

Quelle: EuroNCAP-Seite

Wie dämlich die BILD ist merkt man hier:Klickmich

Und das Durcheinander das Bild beim Vergleichen macht gibts hier.

Nebenbei bleibt noch zu erwähnen das die Anzahl der Airbags nichts über die Sicherheit des Autos aussagt, sondern lediglich über die Sicherheitsausstattung. Denn ein Airbag ist erst dann in der Lage zu schützen wenn das Fahrzeug entsprechend konzipiert ist und die Abstimmung des Airbags entsprechend gemacht wurde.

BMW ist hier mein Lieblingsbeispiel: Die haben glaube ich noch jedes Auto zum Nachtest schicken müssen weil der Airbag zu spät ausgelöst hat. In der Sicherheitsausstattung würde ein Auto zwar dann die volle Punktzahl kriegen, im Crashtest jedoch dann durchfallen weil der Dummy trotzdem erheblich verletzt würde...

Der BILD Bericht hat es ja ganz schön in sich, den mit der Aussage

"Ein weiterer Grund ist das geringere Gewicht des Corsa. Das setzt bei einem Unfall auch weniger Energie frei und verursacht damit auch weniger Schäden."

Man könnte ja fast auf die Idee kommen: Je kleiner das Auto, desto sicherer ist es :confused:

Jeder weitere Kommentar ist hierzu überflüssig :D

Moin,

die Test, egal von wem sie durchgeführt werden, sind auf jeden Fall ein enormer Fortschritt für die Sicherheit im Straßenverkehr.

Problem bei diesen Test ist halt, dass im waren leben die Wand halt nicht genau im rechten Winkel zum Auto steht, oder beim Seitenaufprall das Auto nicht genau in der Mitte oder in der Höhe der B-Säule getroffen wird.

Will sagen: Bei der Konstruktion vieler Autos werden die Simulationscomputer der Hersteller natürlich verstärkt auf diese Gegebenheiten des Crash Tests getrimmt. Was ist aber wenn ein Heckaufprall droht ? Da brechen dann die Sitzlehnen, bei Cabrios mit Klappdach werden genau diese Dächer, wenn beim Heckaufprall geöffnet, zur größten Gefahr da sie dann nach vorne geschossen kommen usw...

Eine Fahrgastzelle muß steif sein und mit Hilfe von möglichst vielen Airbags die Insassen schützen. Der Rest der Karosse ist Knautschzonen und muß die Energie beim Aufprall absorbieren. Kann mich an Aussagen in diesen Forum erinnern, wo die harte Karosse des alten 9000ers gelobt wurde, weil das jüngere Auto des Unfallgegners ja viel weiter eingedrückt war. Sicherlich richtig, aber auch gewolt !

Fakt ist, es gibt Hersteller, die stecken sehr viel Geld in die Entwicklung sicherer Fahrzeuge, und nicht nur um genau bei diesen Crash-Test gut auszusehen. Mercedes Benz ist sicherlich mit an erster Stelle zu nennen.

Wo aber in der Entwicklung und Fertigung gespart werden muß, wird sicherlich darauf geachtet, genau bei diesen Crasch Tests gut auszusehen, weil viel mehr gibt das knappe Budget leider nicht her.

Hallo Exschwede

Deine Aussage ist komplett richtig. Um das zu untermauern folgende zwei Beispiele:

IIHS macht auch Heckaufprall-Tests und der Volvo C70 hat trotz offenem Dach sehr gut abgeschnitten, dagegen hat der Peugeot 306 CC bei einem Test der Winterthur-Versicherung hundsmiserabel abgeschnitten weil das offene Dachpaket über die Rückbank hinweg in die Rückenlehne der Vordersitze geschoben wurde.

Es gibt also beides, kommt immer auf die Priorisierung an. Und bekanntlich crasht EuroNCAP ja nicht von hinten, aber die Peugeots schneiden dennoch gut ab bei den Tests.

Ein Schelm wer böses dabei denkt... ;)

Zitat:

Original geschrieben von mäxchen-at

Der BILD Bericht hat es ja ganz schön in sich, den mit der Aussage

"Ein weiterer Grund ist das geringere Gewicht des Corsa. Das setzt bei einem Unfall auch weniger Energie frei und verursacht damit auch weniger Schäden."

Man könnte ja fast auf die Idee kommen: Je kleiner das Auto, desto sicherer ist es :confused:

Jeder weitere Kommentar ist hierzu überflüssig :D

Genau so ist es aber !!

Wenn ein Corsa vor die Wand fährt, wirkt die Masse von 1200 kg.

bei einem Van 1700 kg.

Welches Karosse muß mehr aushalten ? Wohl die des Vans.

So ganz doof sind die bei der Bild auch nicht !!

Klar muss die Karosse des Vans mehr aushalten als die des Corsa. Nur: Wenn es andere Hersteller schaffen im EuroNCAP 5 Sterne abzuräumen und im IIHS-Test den Top Safety Pick zu holen sollte das ein Premiumhersteller auch schaffen...

Und wie ich bereits gesagt habe: der Vergleich über verschiedene Klassen (so wie er bei Corsa und 5er gemacht wurde) ist nicht zulässig, eben wegen der unterschiedlichen Massen... Und weil BILD diesen vergleich gemacht hat sind sie für mcih doof... ;)

Ich müsste jetzt lügen aber kann es sein, das die renault-megan so eine wild blinkende

dritte rückleuchte haben oder blinkt bei denen die warnblinker bzw das ganze bremslicht wie verrückt, sobald die mal auf die bremse treten?

Letzten fuhr so einer, im stadt verkehr "stop and go", vor mir und es nervte einfach, als an dem auto immer alles wie wild blinkerte. Man war immer erschrocken und dachte schon sonst was wäre passiert.

eastmac

Also ich finde die von Peugeot und Citroen eingeführte und von VW übernommene Lösung bei welcher bei einer Vollbremsung ab einer bestimmten Geschwindigkeit die Warnblinkanlage aktiviert wird immer noch am besten, denn Warnblinken heisst ja Warnblinken weil man blinkt um jemanden zu warnen. Die flackernden und heller leuchtenden Bremslichter der übrigen Hersteller finde ich - sorry - einfach nur scheisse weil man nie weiss ist das nun ein Kurzschluss oder eine Vollbremsung...

am 11. Februar 2008 um 8:02

Zitat:

Original geschrieben von Exschwede

Zitat:

Original geschrieben von mäxchen-at

Der BILD Bericht hat es ja ganz schön in sich, den mit der Aussage

"Ein weiterer Grund ist das geringere Gewicht des Corsa. Das setzt bei einem Unfall auch weniger Energie frei und verursacht damit auch weniger Schäden."

Man könnte ja fast auf die Idee kommen: Je kleiner das Auto, desto sicherer ist es :confused:

Jeder weitere Kommentar ist hierzu überflüssig :D

Genau so ist es aber !!

Wenn ein Corsa vor die Wand fährt, wirkt die Masse von 1200 kg.

bei einem Van 1700 kg.

Welches Karosse muß mehr aushalten ? Wohl die des Vans.

So ganz doof sind die bei der Bild auch nicht !!

Hierzu mal noch ein interessanter Vergleich: http://www.youtube.com/watch?v=k3ygYUYia9I ;)

Zitat:

Original geschrieben von hertzkasper

....

Hierzu mal noch ein interessanter Vergleich: http://www.youtube.com/watch?v=k3ygYUYia9I ;)

Oho...und was sagt mir dieses Video (konnte es leider nur ohne Ton anschauen) als Saab 901-Fahrer? Offensichtlich ist jeder moderne Kleinwagen meiner "Schachtel" in Sicherheitsaspekten ebenbürdig oder überlegen?

Viele Grüße,

Nibohr

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Sicherheits Sternchen