ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. SF Klasse nicht übernommen

SF Klasse nicht übernommen

Themenstarteram 18. Februar 2014 um 22:16

Hallo,

habe derzeit folgendes Problem mit meiner Versicherung.

Habe mir Februar 2012 mein erstes Auto gekauft. Versichert ist es als Zweitwagen auf meinen Vater.

Ich war damals bei ADAC versichert und wurde dort direkt als SF3 eingestuft. Ende 2013 wollte ich zum 01.01.2014 die Versicherung zu AdmiralDirekt wechseln, dort habe ich SF5 angegeben.

Nun wurde mir heute mitgeteilt, dass die SF Klasse 5 nicht übernommen werden konnte und ich in SF2 eingestuft wurde. Es war laut AdmiralDirekt wohl ein extra ADAC Rabatt...

Gibt es da nicht eine Möglichkeit die bessere SF Klasse zu übernehmen? Im Grunde verstehe ich es, nur es geht immerhin um mehr als 200€.

Beste Antwort im Thema
am 18. Februar 2014 um 23:54

Keine fachliche Antwort aber stänkern.

Wie immer ;)

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hi,

nein die EInstufung des ADAC war eine Zweitwagen Sondereinstufung. Die kann man nicht übertragen.

Es ist also korrekt das du jetzt mit SF2 eingestuft wurdest.

Gruß Tobias

Themenstarteram 18. Februar 2014 um 22:35

Das ist natürlich ärgerlich :(

Wäre die Übernahme der SF-Klasse überhaupt irgendwann möglich gewesen?

Muss ich jetzt in den sauren Apfel beißen oder kann ich noch irgendwas machen?

Bei einer SFR-Übernahme werden immer nur die unfallfreien Jahre gemeldet.

Jetzt Mitte Februar kannst Du nichts mehr daran ändern.

Im Dezember hättest Du die Kündigung und den neuen Vertrag widerrufen können.

Gruß Cokefreak

am 18. Februar 2014 um 23:06

Solche Dinge wissen Berater im Vorfeld.

Aber dieses Vertreter-Berater-Fussvolk ist so über wie ein Stein im Schuh.

Die Typen ziehen einen auch über den Leisten und lassen sich das noch gut bezahlen. Billiger wird es für den Kunden nie.

Die Berater sind auch nur der verlängerte Arm der Versicherungen und somit keinen Deut besser.

am 18. Februar 2014 um 23:54

Keine fachliche Antwort aber stänkern.

Wie immer ;)

am 19. Februar 2014 um 0:06

Genauso fachlich wie deine.

Du rätst dem TE zu einem Berater, ich rate ihm davon ab.

am 19. Februar 2014 um 0:31

Wieso? Du hast ja selber einen. :confused:

Zitat:

Original geschrieben von Elchsucher

Wenn bei mir eingebrochen wird, gehe ich zu meinem Berater und melde den Schaden.

Wasser predigen, Wein saufen?

Zitat:

Original geschrieben von Elchsucher

Du rätst dem TE zu einem Berater, ich rate ihm davon ab.

Eine Rückstufung von SF5 auf SF2 ist wahrscheinlich 3x so teuer wie jeder Berater kosten würde.

Glückwunsch! Schon wieder hat deine unqualifizierter Rat jemanden Geld gekostet...

@TE:

da das Leben nach wir vor kein Konjunktiv ist, musst du wohl in den sauren Apfel beißen. Ich krieg auch nicht in die Birne, warum die Versicherer auf Ihren Rechnungen nicht zusätzlich den SFR ausweisen können, der im Falle eines Wechsels bestätigt würde.

Wer aus der MT Community hat Lust, eine online Petition zu starten?

@Streithähne:

Versicherungsberater (geschützter Titel, vom Gericht zugelassen) sind doch super. Die bekommen Ihr Geld vom Kunden auf Stundenbasis, müssen neutral Beraten und dürfen vom Versicherer nichts nehmen.

Oder werfen wir mal wieder im Rahmen der totalen Ahnungslosigkeit ein paar Bezeichnungen durcheinander? Ich gehe mal davon aus, dass sich das "Elchbashing" gegen Ausschließlichkeitsvertreter und MGA (Mehrfachgeneralagenten) gerichtet hat, da diese tatsächlich lt. Deffinition der verlängerte Arm des Versicherers sind.

Oder waren Versicherungsmakler gemeint, was ja wieder etwas ganz anderes ist.....

Manche sind gut beraten etwas mehr zu zahlen und einen Berater / Vertreter / Makler was auch immer zu befragen, andere können es halt selbst und sparen sich ein paar Euros.

Ist doch wie überall. Der eine kann Fliesen verlegen und spart Geld, beim anderen wird's nur krumm und schief, der leistet sich dann eben einen Fachmann.

So, und zum Thema... jetzt ist es halt "durch" die Sondereinstufung war eh nicht übertragbar, jetzt bist du sie los und kannst jedes Jahr zu einem x beliebigen Versicherer wechseln und deine ganzen Jahre mitnehmen.

Trotzdem hätte es Versicherer gegeben, die deine ehemalige Sondereinstufung übernommen hätten. Allerdings auch nur als Sondereinstufung, d.h. wenn du von dort dann wieder gewechselt hättest, wären ebenfalls nur die tatsächlichen Jahre bestätigt worden. So ist es nun leider einmal. Bei vielen Versicherern steht das auch deutlich auf der Rechnung oder dem Versicherungsschein. Ärgerlich ist es bei den Versicherern, die nicht darauf hinweisen, dass eine Sondereinstufung besteht. Da kann man dann nur im Vorfeld nachfragen...

am 19. Februar 2014 um 11:27

Elchsucher wollte mal wieder nur gegen mich stänkern.

Er hat inzwischen kapiert, dass er fachlich nicht mithalten kann.

Also probiert er es auf die persönliche Schiene.

Dass er sich damit aber auch selber Widerspricht und noch mehr zum Deppen macht, hat er nicht bedacht :D

am 19. Februar 2014 um 11:37

Bin von der WGV zur DEVK gewechselt. Auch hier wurde ich durch die DEVK jeweils um 1 Klasse heruntergestuft.

Gruß - Dieter

Zitat:

Original geschrieben von DieterRichard

Bin von der WGV zur DEVK gewechselt. Auch hier wurde ich durch die DEVK jeweils um 1 Klasse heruntergestuft.

Gruß - Dieter

Grundlos kann das nicht erfolgen. Aber ohne genaue Angaben kann man auch nicht sagen an was es nun gelegen hat. Es kommt aber auch mal vor, dass eine Gesellschaft zu dumm ist eine korrekte SF Bestätigung auszustellen... Fehler passieren...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. SF Klasse nicht übernommen