ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Serviceleistung bei Mercedes - Fehler in der Rechnung

Serviceleistung bei Mercedes - Fehler in der Rechnung

Mercedes
Themenstarteram 14. März 2015 um 14:07

Sehr geehrtes Forum,

ich habe mein Fahrzeug bei Mercedes Schmolck in Emmendingen für die Serviceleistung B5 am 29.12.2014 in Auftrag gegeben und unverzüglich danach den Rechnungsendbetrag über 581,99 € beglichen.

Kurze Zeit später erhielt ich eine neue Rechnung, datiert vom 30.12.2014, über 692,57 €. Es stellte sich nämlich heraus, dass die Buchhaltung von Mercedes Emmendingen vergessen hatte, die Mehrwertsteuer für die erste Rechnung zu berechnen. Ich habe den Betrag nicht bezahlt, da ich ja schon die erste Rechnung beglichen hatte.

Erst drei Wochen später wurde mir dann eine Rechnung, datiert vom 19.01.2015, ausschließlich über den ausstehenden Mehrwertsteuerbetrag über 110,58 € gesandt.

Auf meine Bitte, dass die Niederlassung sich kulant bei der nächsten Serviceleistung zeigt, habe ich keine Antwort bekommen. Vielmehr wurde mir mit dem Anwalt gedroht, wenn ich die ausstehende Mehrwertsteuer nicht unter einer Woche bezahle.

Meine Frage an das Forum ist daher: muss ich juristisch gesehen als Privatkunde den ausstehenden Mehrwertsteuerbetrag zahlen oder ist dies eindeutig ein Fehler der Niederlassung?

Vielen Dank

Beste Antwort im Thema

Wer ohne Fehler ist .. Wenn ich eine Rechnung bekomme schau ich mir die an , und zwar richtig und das Gebot der Höflichkeit und fairness gebietet das ich wenn ich feststelle das die Mwst vergessen wurde das ich die Werkstatt darauf hinweise.

Wenn die Rechnung die MwSt nicht ausweist und das dürfte der Fall sein weis jeder das die zu entrichten ist und da gibt es auch keinen rechtlichen Wiederspruch den die MwSt bekommt nicht die Werkstatt sondern Pappa Staat. Klar Geiz ist Gei..

Aber schau das mal von der anderen Seite an wenn dir Sowas passiert.. Da sitzt vieleicht ein junges Mädel am Rechner und macht seine Arbeit , wenn der mal ein Fehler passiert ... egal zugunsten von welcher Seite oder Person dann ist das geich die Firma Schmolk .. die ganze Firma bis runter zur Putzfrau ???

Ich habe als Fremdkunde ( Pannenhilfe ) schon sehr positive Erfahrungen gerade mit dieser Firma und ihren sehr kompetenten Mitarbeitern gemacht , der Monteur hat sich wirklich alle Beine ausgerissen um meine Karre wieder flott zu bekommen und das erfolgreich .. preisliuch kann ich mich auch nicht beschweren, Gute arbeit kostet nunmal Geld und wer sich keinen mercedes Leisten kann der soll weiter andere Hersteller fahren.

Die nachforderung ist legitim und sollte umgehend beglichen werden. oder ist dir noch nieh was falsch gelauffen ?? Hast du als 150 % iger Perfektionist noch Niehmals einen fehler begangen.??

Sorry aber das ist meine meinung ...; Jol.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

@T350CDI620 schrieb am 14. März 2015 um 14:07:48 Uhr:

Sehr geehrtes Forum,

ich habe mein Fahrzeug bei Mercedes Schmolck in Emmendingen für die Serviceleistung B5 am 29.12.2014 in Auftrag gegeben und unverzüglich danach den Rechnungsendbetrag über 581,99 € beglichen.

Kurze Zeit später erhielt ich eine neue Rechnung, datiert vom 30.12.2014, über 692,57 €. Es stellte sich nämlich heraus, dass die Buchhaltung von Mercedes Emmendingen vergessen hatte, die Mehrwertsteuer für die erste Rechnung zu berechnen. Ich habe den Betrag nicht bezahlt, da ich ja schon die erste Rechnung beglichen hatte.

Erst drei Wochen später wurde mir dann eine Rechnung, datiert vom 19.01.2015, ausschließlich über den ausstehenden Mehrwertsteuerbetrag über 110,58 € gesandt.

Auf meine Bitte, dass die Niederlassung sich kulant bei der nächsten Serviceleistung zeigt, habe ich keine Antwort bekommen. Vielmehr wurde mir mit dem Anwalt gedroht, wenn ich die ausstehende Mehrwertsteuer nicht unter einer Woche bezahle.

Meine Frage an das Forum ist daher: muss ich juristisch gesehen als Privatkunde den ausstehenden Mehrwertsteuerbetrag zahlen oder ist dies eindeutig ein Fehler der Niederlassung?

Vielen Dank

Hallo

Kurze Antwort darauf. Wenn Du eine Rechnung erhälst von der Niederlassung bei MB, ist das der gesamtpreis den Du hier entrichten musst.

Kann aus eigener Erfahrung sprechen, die vergessene MwSt. sollte nicht Dein Problem sein.

Die Hauptsache Du hast den Betrag gezahlt was auf der ersten Rechnung stand.

Solltest du das nicht gleich Bezahlt haben sondern innerhalb von 4 Wochen, da musst du das auch Zahlen was in Spätzere Rechnungen ankommen. als kulanz nennt man das beim feindlichen Händler.

Früher konnte man sagen freundlichen, jetzt bedaurerweise nicht mehr.

Firma Schmolck ist schon ganz schön Verrufen.

Lass es darauf ankommen Schmolck zieht den kürzeren. Glaube mir.

Gruß Bomber

Wer ohne Fehler ist .. Wenn ich eine Rechnung bekomme schau ich mir die an , und zwar richtig und das Gebot der Höflichkeit und fairness gebietet das ich wenn ich feststelle das die Mwst vergessen wurde das ich die Werkstatt darauf hinweise.

Wenn die Rechnung die MwSt nicht ausweist und das dürfte der Fall sein weis jeder das die zu entrichten ist und da gibt es auch keinen rechtlichen Wiederspruch den die MwSt bekommt nicht die Werkstatt sondern Pappa Staat. Klar Geiz ist Gei..

Aber schau das mal von der anderen Seite an wenn dir Sowas passiert.. Da sitzt vieleicht ein junges Mädel am Rechner und macht seine Arbeit , wenn der mal ein Fehler passiert ... egal zugunsten von welcher Seite oder Person dann ist das geich die Firma Schmolk .. die ganze Firma bis runter zur Putzfrau ???

Ich habe als Fremdkunde ( Pannenhilfe ) schon sehr positive Erfahrungen gerade mit dieser Firma und ihren sehr kompetenten Mitarbeitern gemacht , der Monteur hat sich wirklich alle Beine ausgerissen um meine Karre wieder flott zu bekommen und das erfolgreich .. preisliuch kann ich mich auch nicht beschweren, Gute arbeit kostet nunmal Geld und wer sich keinen mercedes Leisten kann der soll weiter andere Hersteller fahren.

Die nachforderung ist legitim und sollte umgehend beglichen werden. oder ist dir noch nieh was falsch gelauffen ?? Hast du als 150 % iger Perfektionist noch Niehmals einen fehler begangen.??

Sorry aber das ist meine meinung ...; Jol.

Sorry

Ist ja auch Dein Problem ob du das zahlst oder nicht, egal. Aber ich habe bisher nur schlechte erfahrung mit Schmolcke gemacht. Auch egal.

Ich fahre seit meinen 18. Lebensjahr einen MB ob 124er A-C Klasse und ich bin jetzt im hohen alter und werde nie bei MB einen MB kaufen immer nur Direckt von Privat bin ich bisher immer positiv gefahren.

Klar jeder macht fehler aber solche wie die machen in der MB Werkstatt ist unter aller Hierte.Basta.

Das ist meine Meinung. Basta.

Themenstarteram 16. März 2015 um 8:28

Ich denke auch, dass Schmolck den Fehler selbst ausbaden sollte (Schmolck könnte die Mehrwertsteuer vom erhaltenen Betrag abziehen, dann gäbe es auch kein Problem in der Buchhaltung). Das Verhalten von Schmolck ist kundenunfreundlich, da Schmolck den Fehler auf den Kunden schiebt.

Zitat:

@jloethe schrieb am 14. März 2015 um 15:34:05 Uhr:

Wer ohne Fehler ist .. Wenn ich eine Rechnung bekomme schau ich mir die an , und zwar richtig und das Gebot der Höflichkeit und fairness gebietet das ich wenn ich feststelle das die Mwst vergessen wurde das ich die Werkstatt darauf hinweise.

Wenn die Rechnung die MwSt nicht ausweist und das dürfte der Fall sein weis jeder das die zu entrichten ist und da gibt es auch keinen rechtlichen Wiederspruch den die MwSt bekommt nicht die Werkstatt sondern Pappa Staat. Klar Geiz ist Gei..

Aber schau das mal von der anderen Seite an wenn dir Sowas passiert.. Da sitzt vieleicht ein junges Mädel am Rechner und macht seine Arbeit , wenn der mal ein Fehler passiert ... egal zugunsten von welcher Seite oder Person dann ist das geich die Firma Schmolk .. die ganze Firma bis runter zur Putzfrau ???

Ich habe als Fremdkunde ( Pannenhilfe ) schon sehr positive Erfahrungen gerade mit dieser Firma und ihren sehr kompetenten Mitarbeitern gemacht , der Monteur hat sich wirklich alle Beine ausgerissen um meine Karre wieder flott zu bekommen und das erfolgreich .. preisliuch kann ich mich auch nicht beschweren, Gute arbeit kostet nunmal Geld und wer sich keinen mercedes Leisten kann der soll weiter andere Hersteller fahren.

Die nachforderung ist legitim und sollte umgehend beglichen werden. oder ist dir noch nieh was falsch gelauffen ?? Hast du als 150 % iger Perfektionist noch Niehmals einen fehler begangen.??

Sorry aber das ist meine meinung ...; Jol.

Als Privatmann muß ich nicht auf der Rechn. kontrollieren ob die MwSt ausgewiesen wurde. Die Firma Schmolk muß die MwSt. aus dem erhaltenen auf der Rech. ersichtlichen Betrag berechnen. Der Privatkunde hat damit nichts zu tuen und es hat auch nichts mit Höflichkeit zu tuen. Ich als Gewerbetreibender muss auf der Rechn. Kontrollieren ob die MwSt ausgewiesen wurde. Somit einzig und alleine Sache des Autohändlers!!

Die Androhung mit dem RA hätte Schmolk sich sparen können da sie damit nicht durchgekommen wären wurde hier nur als Druckmittel eingesetzt. Sehr unseriös. Würde ich nicht mehr hinfahren und die Arbeit würde ich überprüfen lassen. Sind Teile gewechselt worden oder nur berechnet?!?

Themenstarteram 7. April 2015 um 13:37

Die Mehrwertsteuern sind nachträglich überwiesen worden. Keine Rückmeldung, nicht einmal eine Bestätigung, dass die Überweisung eingegangen ist. Schmolck auf nimmer Wiedersehen!

Themenstarteram 7. April 2015 um 13:39

Zitat:

@Mr.Gpunkt schrieb am 30. März 2015 um 01:46:39 Uhr:

Die Androhung mit dem RA hätte Schmolk sich sparen können da sie damit nicht durchgekommen wären wurde hier nur als Druckmittel eingesetzt. Sehr unseriös. Würde ich nicht mehr hinfahren und die Arbeit würde ich überprüfen lassen. Sind Teile gewechselt worden oder nur berechnet?!?

Dem stimme ich 100% zu! Teile, die erstetzt wurden, waren Filter und Öl.

Themenstarteram 9. April 2015 um 9:30

Zitat:

Ich habe als Fremdkunde ( Pannenhilfe ) schon sehr positive Erfahrungen gerade mit dieser Firma und ihren sehr kompetenten Mitarbeitern gemacht , der Monteur hat sich wirklich alle Beine ausgerissen um meine Karre wieder flott zu bekommen und das erfolgreich .. preisliuch kann ich mich auch nicht beschweren, Gute arbeit kostet nunmal Geld und wer sich keinen mercedes Leisten kann der soll weiter andere Hersteller fahren.

@jloethe

Wie komme ich denn dazu, einen solchen Kommentar hier zu lesen? Arbeiten Sie für die Firma Schmolck oder sind Sie in indirekter Weise damit beaufragt, Internetbeiträge zu überprüfen und dann einzugreifen?

In diesem Fall sollten Sie sich hier nicht melden, denn ein Forum ist für Mitglieder und nicht für bezahle Agenturen. Tut mir Leid, das ist meine Meinung.

Den Kommentar "wer sich einen Mercedes leisten kann" sollten Sie sich übrigens sparen. Denn das ist weit vom Thema entfernt. Können Sie sich etwa keinen leisten?

Zur Erinnerung: es ging um wiederholte Fehler und unverschämtes Verhalten seitens Schmolck.

John

Zitat:

@T350CDI620 schrieb am 9. April 2015 um 09:30:44 Uhr:

Zitat:

Ich habe als Fremdkunde ( Pannenhilfe ) schon sehr positive Erfahrungen gerade mit dieser Firma und ihren sehr kompetenten Mitarbeitern gemacht , der Monteur hat sich wirklich alle Beine ausgerissen um meine Karre wieder flott zu bekommen und das erfolgreich .. preisliuch kann ich mich auch nicht beschweren, Gute arbeit kostet nunmal Geld und wer sich keinen mercedes Leisten kann der soll weiter andere Hersteller fahren.

@jloethe

Wie komme ich denn dazu, einen solchen Kommentar hier zu lesen? Arbeiten Sie für die Firma Schmolck oder sind Sie in indirekter Weise damit beaufragt, Internetbeiträge zu überprüfen und dann einzugreifen?

In diesem Fall sollten Sie sich hier nicht melden, denn ein Forum ist für Mitglieder und nicht für bezahle Agenturen. Tut mir Leid, das ist meine Meinung.

Den Kommentar "wer sich einen Mercedes leisten kann" sollten Sie sich übrigens sparen. Denn das ist weit vom Thema entfernt. Können Sie sich etwa keinen leisten?

Zur Erinnerung: es ging um wiederholte Fehler und unverschämtes Verhalten seitens Schmolck.

John

Ich bin weder Mitarbeiter noch irgendwie sonst mit Schmolk verbunden.. ich wohne etwa 240 km vom Firmenstandort entfernt und habe lediglich meine Erfahrungen hier niedergeschrieben. Des weiteren habe ich 1975 bei einer konkurenzfirma am gleichen Ort gelernt unhd habe danach die alte heimat verlassen.. anlässlich eines besuches hatte ich technische Probleme die sehr entgegenkommend behoben wurden..

Wie man in den Wald reinruft so kommt es heraus.. ich kenen ihre Probleme nicht intressiert mich auch recht wenig aber ich habe ein Problem damit wenn hier aus verärgerung ob nun verständlich oder nicht über Namendlich Benannte Betriebe herzieht bei denen ich als Fremdkunde sehr gut und hilfreich bedient wuirde,..

Ohne den vieleicht ganzen und gesamten Umfang der Geschichte zu beschreiben.. denn jede Medalie hat nunmal zwei Seiten und es gibt sicherlich auch zwei Versionen davon den diese firma hat bestimmt eine andere parat.. Jol.

Zitat:

@T350CDI620 schrieb am 9. April 2015 um 09:30:44 Uhr:

 

@jloethe

Wie komme ich denn dazu, einen solchen Kommentar hier zu lesen? Arbeiten Sie für die Firma Schmolck oder sind Sie in indirekter Weise damit beaufragt, Internetbeiträge zu überprüfen und dann einzugreifen?

In diesem Fall sollten Sie sich hier nicht melden, denn ein Forum ist für Mitglieder und nicht für bezahle Agenturen. Tut mir Leid, das ist meine Meinung.

Den Kommentar "wer sich einen Mercedes leisten kann" sollten Sie sich übrigens sparen. Denn das ist weit vom Thema entfernt. Können Sie sich etwa keinen leisten?

Zur Erinnerung: es ging um wiederholte Fehler und unverschämtes Verhalten seitens Schmolck.

John

Manche Menschen leben nach dem "Pipi-Langstrumpf-Prinzip".

Es gibt fast immer 2 Seiten einer Medaille.

Wir können nur das zur Kenntnis nehmen, was hier gepostet wurde.

Nach solchen Anschuldigungen gegen einen verdienten User (was sich ja leicht anhand der Beitragshistorie über das Profil überprüfen läßt), der von der gewünschten Sichtweise abweicht, kommen allerdings Zweifel auf, ob es sich nicht um eine gezielte Schmutzkampagne gegen einen Händler handelt.

Ist ja heute im anonymen Internet so einfach.

Für die eigentliche Problemschilderung wäre die Nennung der Firma nämlich gar nicht nötig gewesen.

 

lg Rüdiger:-)

Hallo zusammen,

ganz schön hitzig hier.

Von einer Schmutzkampagne kann keine Rede sein. Der Themenstarter hat mit Fakten ( Rechnung)

sein Problem geschildert.

Die Firma hat einen Fehler gemacht und ist auch alleine dafür verantwortlich. Wäre dieFirma selber ein wenig schlauer,

dann hätte sie sich bestimmt mit dem Kunden einigen können. Sie wollte nicht und droht mit dem Anwalt.

Auch ich würde mich dann auf die Hinterbeine stellen und stur werden.

Diese Sichtweise mit der armen jungen Angestellten kann ich nicht nachvollziehen. Wenn der KFZ Lehrling vergisst die

Radschrauben anzuziehen, dann muss der Meister halt nachprüfen.

Ich sehe hier ein versagen der Firma im Umgang mit einem Kunden.

Das sieht man daran, dass die Summe bezahlt wurde und sich der Betrieb nicht mit einem Wort des Dankes meldet.

Zu guter letzt möchte ich mal wissen, warum man den Firmennamen NICHT benennen sollte??

Wenn man seine Behauptungen mit Fakten und der Wahrheit tätigt, warum denn nicht???

Gruß

Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Serviceleistung bei Mercedes - Fehler in der Rechnung