ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Semi-Slicks auf original VW 8x19 Pretoria Felge

Semi-Slicks auf original VW 8x19 Pretoria Felge

Themenstarteram 15. April 2018 um 17:08

Hallo Foristen,

ich würde mir gerne auf meinem Golf 7 GTI Performance für den Sommer einen Satz original VW Pretoria Felgen (8x19 ET 50) mit straßenzugelassenen Sportreifen zulegen.

Leider sind die Pretorias mit 235/35 nur für den Golf R in der CoC vermerkt (und das auch nur, wenn das Fahrzeug mit 19' ausgeliefert wird), nicht jedoch beim GTI. Serienmäßig ist bei mir eine 7,5x19 ET 51 Felge verbaut mit 225/35 R19 Reifen. Eintragung müsste deshalb über eine Einzelabnahme erfolgen. Problem ist allerdings, dass der TÜV die Felge bei mir nur mit 225/35 und nicht mit 235/35 eintragen möchte, da der Abrollumfang hier größer ist (Abweichung ca. 1%) und der Tacho damit vorläuft sowie angeblich das ESP und ABS dann Probleme machen würden...

Da es die 225/35 als Semi-Slicks m. W. nur von Pirelli (Trofeo R) gibt, diese aber deutlich teurer als die 235/35 sind (und ich zudem nicht möchte, dass der Reifen zu stark auf der Felge gezogen wird) würde ich gerne die 235/35-Reifen fahren.

Hat von Euch vielleicht schon jemand ähnliche Probleme gehabt oder kennt einen Weg, wie ich die 235/35 eingetragen bekomme?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Der Prüfer muss ja ziemlich clever sein.

Der Golf R und der Golf Gti sind ja ansich ein und das selbe Auto, folglich wird auch die Reifendimension die selbe sein.

Der Gti wie auch der R, haben beide den 225/40/18 serienmäßig in den Papieren eingetragen. Der 235/35/19 ist genau um 1,5% höher und somit legal eintragungsfähig.

Eine Reifenfreigabe für 235/35 auf 8" gibt es auch, somit muss zumindest eine Einzelabnahme immer möglich sein.

Themenstarteram 15. April 2018 um 20:26

Danke schonmal! Vielleicht sollte ich einfach mal zu einem anderen Prüfer gehen...

Solche Semi-Slicks gibts auch von Yokohama. Eventuell auch deiner Größe. Nur so als Alternative zu Pirelli.

Themenstarteram 15. April 2018 um 22:36

Danke für den Hinweis. Den Yokohama gibt es in der Tat in 225/35. Allerdings hat dieser Reifen beim letztjährigen Test von Autobild nur mit "bedingt empfehlenswert" abgeschnitten. Deshalb möchte ich eigentlich eher einen Michelin oder Pirelli haben.

Nachvollziehbar. Allerdings muss man diese Tests immer immer kritisch sehen. Die Hersteller nehmen teils recht viel Geld in die Hand um solche Reifenvergleiche zu „sponsorn“.

Zumindest bei z.B. Vredestein und Yokohama kann ich mit Sicherheit sagen, dass diese für solche Ausgaben kein Budget locker machen wollen.

Yokohama ist aber aber auch Erstausrüster bei Mercedes und BMW. Kann also nicht sooo schlecht sein.

Zumindest wäre er aber etwas freundlicher zu deiner Geldbörse und immer noch qualitativ hochwertig.

Moin,

schon mal an einen NITTO NT05 gedacht??

Das ist ein drift Reifen mit, meines Wissens nach, recht guter Bewertung.

Hier bei uns kostet einer umgerechnet 130 Euro und ich denke mal das der zu Hause in D nicht viel teuerer sein duerfte.

Sohnemann hatte den eine zeitlang auf der HA bei seinem CLS 63 und war recht zufrieden damit; aber frage nicht nach der Laufleistung :rolleyes:

LG Werner

https://www.pitstoparabia.com/index.php/nt05-20.html

Ich finde einen Semi Slick generell nur für den Track sinnvoll, oder maximal als Zweitradsatz.

Außerdem würde ich für einen Sportreifen sowieso eine Dimension kleiner werden.

Also den 225/40/18 nehmen, denn es hat nämlich einen Grund warum solche Reifen eher eine höhere Reifenflanke haben, lies dir dazu mal durch welche Eigenschaften ein Reifen haben muss, um als Semi Slick eingestuft werden zu können.

Mir fällt in 225/35/19 noch der Yokohama Parada ein. Ich bin den mal in 225/40/18 auf einem Zweitradsatz gefahren und war ganz zufrieden.

Ansonsten wage ich es fast zu bezweifeln dass du für den Alltag so einen Reifen ein zweites Mal kaufst wenn die Profiltiefe ca 5mm neu beträgt und der Reifen ganz schön teuer ist, vom Nassfahrverhalten reden wir mal gar nicht.

Moin,

ich muss "Stone s" recht geben....als Spass Reifen, so mal zum ausprobieren, mag ein semi slick was tolles sein, aber als Alltagsreifen moechte ich den nicht haben.

Wenn ich nur daran denke das ich jedesmal, wenn es regnet, das Auto stehen lassen muss, dann pfeife ich auf die Slicks ;)

In unseren Gefilden hier ist die Sache anders, da kann man so einen Reifen schon mal als "daily tire" montieren, aber zu Hause in D sieht die Sache dann schon anders aus.

LG Werner

Themenstarteram 16. April 2018 um 7:32

Danke für Eure Tipps! Es soll in der Tat ein Zweitradsatz sein für die ein oder andere Runde auf der Nordschleife (wohne in der Nähe des Nürburgrings). Aber vielleicht ist hier ein Satz 18'' wirklich ratsamer.

Zitat:

@LEsurfer schrieb am 16. April 2018 um 07:32:07 Uhr:

Danke für Eure Tipps! Es soll in der Tat ein Zweitradsatz sein für die ein oder andere Runde auf der Nordschleife (wohne in der Nähe des Nürburgrings). Aber vielleicht ist hier ein Satz 18'' wirklich ratsamer.

Das mit der Nordschleife hab ich befürchtet ;), sonst hätte ich dir noch den Federal 595 rsr empfohlen, als Semi zum probieren. Der ist nicht teuer und hat 6,7mm Profiltiefe. Mag aber auf der Nordschleife mit deinem Fahrzeggewicht wahrscheinlich mit Premium nicht mehr mithalten, ich vermute spätestens in der zweiten Runde baut der stark ab. Ich bin den am Red Bull Ring gefahren, aber auf einem 1100kg leichten Auto in 225/45/17, nach 20min hat der schon etwas nachgelassen und ich bin vor der Zielkurve über so Plastikrandsteine oder was das ist drüber gebrettert.

Themenstarteram 16. April 2018 um 18:51

Ja, genau Nordschleife! :-)

Mein Reifenhändler hat mir heute mitgeteilt, dass der Pirelli derzeit in 225/35 nicht mehr lieferbar ist, allerdings momentan ein neuer Reifen für McLaren in dieser Dimension geplant ist - allerdings wohl erst im Sommer lieferbar sein wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Semi-Slicks auf original VW 8x19 Pretoria Felge