ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Schweißen unter anderen Bedingungen

Schweißen unter anderen Bedingungen

Themenstarteram 28. September 2020 um 21:23

Hey leute,

mein Schweißgerät läuft bewusst ohne Gas da es diese Funktion auch unterstützt.

Ich Schweiße privat mal mehr und mal weniger, dennoch auf der Arbeit auch an Autos mit Gas.

Nur bei dem Verfahren Schweißen ohne Gas, wird die Masse-Klemme an PLUS geschaltet und die Schweißpistole an Minus, dh. genau andersrum. Würd ich jetzt mit dem verfahren mit die Steuergeräte ohne ähnliches kaputt machen wenn ich so am zb. Auspuff, Karosserie etc. Schweiße?

Und an solchen Arbeiten benutzen viele keinen Schweißschutz an der Batterie, wäre er da dennoch "sinnvoll"?

Beste Antwort im Thema

Hi, hab mal bei Dörfler Elektronik einen Kurs besucht und dort trat auch diese Frage auf, er hat uns dann gefragt wer schon mal einen Schaden hatte weil er z.B. die Batterie nicht abgeklemmt hatte und keiner meldete sich und von solchen "Schweisschutz" hielt auch er gar nichts.

Was beim schweissen zu Problemen kommen kann ist wenn man z.B. am Auspuff schweisst und die "Masse" - Zange irgendwo am Rahmen geklemmt hat denn so fliesst der Schweisstron über die Masse-Bänder des Fahrzeuges zum Motor und dann zur Schweissnaht. Also die "Masseklemme" immer so nah wie möglich an den "Schweisbrenner" bringen. Ich empfehle einen Masse - Magneten statt einer Zange zu benutzen.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

Warum soll das nicht zulässig sein? Ist halt etwas dreckiger wegen den Spritzern. Aber für was gibt es Abdeckungen und Schweißspray.

Wegen Porenbildung in der / den Schweißstellen..werde diesbezüglich bei Gelegenheit mal einen TÜVer

fragen....

Also Poren kannst du bei jeder Schweißstellen haben, das liegt aber nicht am Verfahren sondern an der nicht fachgerechten Ausführung. Es ist mit Schutzgas leichter Poren zu haben wenn du im Freien schweißt als mit Fülldraht. D.h. wird er eben gerne bei großen Bauten eingesetzt du nicht in der Halle herstellen kannst. Und wie schon erwähnt kannst auch da noch zusätzlich Schutzgas verwenden das zweite Schutzmaßnahme.

Wenn Fülldraht so schlecht ist, warum hat er dann Zulassungen von DB und im Schiffbau?

https://www.ewm-sales.com/upload/Zulassungsspiegel_V_1.7.pdf

Es kommt an Ende auf den Anwender an. Richtige Vorbereitung, Auswahl des Schweißzusatzes und Anwendung für ein gutes Ergebnis.

Deine Antwort
Ähnliche Themen