ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Schufa Eintrag

Schufa Eintrag

Themenstarteram 28. Juli 2009 um 16:27

Hallo häte mal ne frage:

Und zar stand ich wegen einer nicht bezahlten handyrechnung negativ in der schufa

seit einem halben jahr habe ich diese rechnung nun bezahlt, aber natürlich stehe ich jetzt noch zwei jahre in der schufa drinne.

Doch stehe ich jeztt immer noch negativ in der schufa drinne oder positiv?

und kann ich den eintrag nach schon halbjähriger bezahlung löschen lassen?

und letzte frage: falls ich das nicht löschen lassen kann kriege ich trotzdem einen kredit bei der bank?

dankeschön

Ähnliche Themen
17 Antworten

In der Schufa steht man immer drin. Immer, wenn man halt sowas macht wie Handyverträge abschließen, Kredite nehmen oder ähnliches. Dann halt positiv.

Hab auch noch nicht ganz rausgefunden, wie das mit der Löschung funktioniert bzw. wann man negativ drin steht? Reicht es "schon", wenn das Konto mal nicht gedeckt war und eine Abbuchung nicht gemacht werden konnte (z.B. Telefonrechnung), die dann aber sofort beglichen wurde, als man es gemerkt hat?

Hier gibts ein paar FAQs dazu:

https://www.meineschufa.de/index.php?site=13_3

Themenstarteram 28. Juli 2009 um 16:41

die seite habe ich shcon durchstöbert aber nichts gefunden....danke

aber habe shcon vor ein halbes jahr die die sachen bezahlt....istr mir klar das die noch in der shcufa stehen aber NEGATIV?kann ich mir doch ganricht vorstellen....krieg ich so keinen kredit?

Ich schätze, mit der Schufa allein ist es nicht getan. Allein die Telekom fragt bis zu 6(!) dieser Auskunftsdienste ab, andere Mobilfunker auch. Und selbstverständlich stehen dort auch Zahlungsstörungen.

Check mal vorher, ob die hier was über Dich haben. Der letzte mit Sicherheit, denn FPP ist eine Art gemeinsame Datenbank aller Handyanbieter.

inFoScore Consumer Data GmbH

Rheinstraße 99

D-76532 Baden-Baden

Verband der Vereine Creditreform e.V.

Hellersbergstraße 12

D-41460 Neuss

Fraud Prevention Pool (FPP)

Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG

Postfach 50 01 66

D-22701 Hamburg

In der Schufa stehst Du erstmal negativ drin, mind. 2 Jahre. Negativ, weil Du nicht bezahlt hast, das ist die entscheidende Information über nicht-zahlende Kunden.

Allerdings unterscheiden die zwischen Branchen, für Banken und Mobilfunk gibts getrennte Werte.

Und selbst wenn Du einen Kredit bekommst, hängt die Zinshöhe von Deiner Bonität ab. Wirbt z.B. die Norisbank mit Krediten ab 4 %, so kriegst Du ihn ggf. nur für 10%, wenn überhaupt.

Das fällt unter ein "nicht vertragsgemäß abgewickeltes Geschäft". Der Negativ-Eintrag bleibt somit für drei Jahre bestehen. Erst danach wird er gelöscht und Du bist ohne Negativ-Einträge.

Was den Kredit angeht - gehe zu Deiner Hausbank und sprich mit denen. Per Ferndiagnose kann man dazu wenig sagen. Nur so viel scheint mir sicher zu sein: der Negativ-Eintrag macht es natürlich nicht leichter, denn Du stellst damit natürlich ein gewisses Risiko für die Bank da. Aber die kennen Dein Einkommen, Deine Ausgaben etc.

Und noch ein Tipp: lass Dir von keinem einen "Schufa-freien-Kredit" andrehen. Das ist (fast) immer nur Lug und Betrug!!!! Dann lieber knapp drei Jahre auf einen Kredit verzichten und danach als "sauberer" Kunde neu starten!

 

Themenstarteram 28. Juli 2009 um 17:00

ist sowas nicht alles ziemlich teuer?ausserdem isrt das doch alles nicht für privatleute oder

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Schufa mündlich Auskunft geben darf, und diese dann kostenlos sei. Wird sich wohl kaum auf telefonische Auskünfte beziehen, oder? Da könnte ja jeder anrufen. Schriftlich ist ja immer kostenpflichtig. Weiß jemand genaueres?

Die Auskunft, ob und was über Dich gespeichert ist, muß immer gratis sein. Einfach auf der Website nach "Kontakt" suchen, email schreiben und abwarten.

Na gut, hast recht. Einen Versuch isses wert.

EDIT:

Seh gerade, man kann sich online registrieren und hat dann angeblich Zugang zu seinen Daten.

Werd ich jetzt mal machen.

Nochmal EDIT:

Nö, so mach ichs doch nicht. Die wollen ne Freischaltgebühr. Danke, nein.

Die persönliche Auskunft (vor Ort!!) ist immer kostenlos. Eine schriftliche bzw. Online-Auskunft kostet immer Gebühren. Bei der Schufa z.B. 7.50 € (läuft dann via Post-ID-Verfahren ab. Man muss sich also am Postschalter per Personalausweis ausweisen). Telefonisch geben die vernünftigerweise keine Auskunft (dürfen sie auch nicht!!), ebenso wenig per Mail. In vielen größeren Städten haben sowohl Schufa als auch z.B. Creditreform Büros. Da kann man dann kostenlos die über einen gespeicherten Daten einsehen.

Edit: Schufa nimmt für schriftliche Eigenauskünfte 7.80 €, nicht 7.50 - pardon :-)

Hab nochmal nachgeschaut (war früher im Mobilfunk tätig). Weitere Kandidaten sind:

Deltavista International

accumio finance services GmbH

Für den online-Zugang der Schufa gibt es einen Gutscheincode, damit kostet es im ersten Jahr nur 9,50.

http://www.meineschufa.de/gutschein

Code "Frühwarnsystem"

Die online-Geschichte ersetzt aber nicht die Verbraucherauskunft, die bspw. Vermieter sehen wollen.

:) Die bieten das an wie so ne Art Abo. Das is ja auch lustig. So dass man täglich und stündlich seine Schulden angucken kann. Na, obs das ist... :rolleyes:

Es geht nicht primär um Schulden, sondern Bonität.

Jeder Handyvertrag, jede Kreditkarte, jedes Girokonto usw. steht drin, das ist schon mal schlecht, weil allein schon der positive Eintrag negativ ist, da er den Score senkt und man bspw. trotz perfekter Zahlungsmoral keine Abschlüsse mehr tätigen kann.

Wenn dann noch Zahlungsausfälle hinzukommen, sieht es richtig schlecht aus. Deshalb sollte man schon aus Eigeninteresse Karteileichen abstoßen, meistens vergessen die Unternehmen zu melden, daß der Vertrag schon lange nicht mehr existiert - aber in der Schufa stehen dann bspw. 6 Handyverträge, selbst wenn man nur einen hat.

Ich hab es aber primär, weil es nen SMS-Service bei jeder Änderung gibt.

Versucht jemand, unter meinem Namen Mist zu bauen (Konto eröffnen mit gefälschten Papieren etc) gibts ne SMS von der Schufa und ich kann geeignete Maßnahmen einleiten, bevor die Grüne Fraktion meine Bude auf den Kopf stellt und ich in Erklärungsnöte komme.

Gut, das ist schon wahr. Nicht dass man eines Tages das böse Erwachen erlebt.

Zitat:

Original geschrieben von p.puppy

:) Die bieten das an wie so ne Art Abo. Das is ja auch lustig. So dass man täglich und stündlich seine Schulden angucken kann. Na, obs das ist... :rolleyes:

Naja, es ist ein Geschäft. Sie verkaufen Infos. An Dich und vor allem an Banken, die Schufaabfrage ist ja nicht gratis für Unternehmen. Manchmal kann man auch Glück haben und die Bank "spart" und schaut nur im hauseigenen "System" nach, wenn man nicht mit Lastschriftrückläufern etc. übertrieben hat, kann man Glück haben...

Deine Antwort
Ähnliche Themen