ForumDucati
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Schräglagenfreiheit

Schräglagenfreiheit

Ducati Monster 821
Themenstarteram 18. November 2019 um 20:15

Moin, ich bräuchte mal euren Meinung/Erfahrung.

 

 

 

Anfang diesen Jahres habe ich mir eine Monster 821 Bj. 2017 gekauft.

Nach wenigen Kilometern musste ich jedoch (meiner Meinung nach) gravierende Mängel feststellen.

 

In Rechtskurven kommt nicht die Fußraste auf den Boden, sondern die Auspuffklappe. Die klappt jedoch nicht weg, sie hebelt dich raus und befördert dich unter die Leitplanke.

 

In Linkskurven ist es noch ein wenig schlimmer, da berührt zuerst der Schalthebel den Boden. Ich kann euch versichern das es schönere Dinge als einen unerwarteten Gangwechsel im Scheitelpunkt gibt, und das nur weil keine Last am Getriebe liegt und der Hebel nach oben gedrückt wird.

 

Ich habe mich mit dem Problem an meinen Vertragshändler gewandt. Danach habe ich die Position der Gabelholme verändert und ein wenig mehr Verspannung auf das Federbein gegeben.

Dies führte jedoch nur zu mäßigem Erfolg.

 

Danach habe ich mich an Ducati Deutschland gewidmet und gesagt bekommen, dass es dafür keine Lösung gibt. Man könnte sich jedoch eine sportlichere Ducati kaufen.

 

Und noch als Info, ich Fahre den Conti RoadAttack 3, und nichtmal dieser Touren Riefen ist am Ende seiner Fähigkeiten.

 

 

Mein Problem ist nicht die Schräglagenfreiheit selbst. Denn eine Monster ist nunmal keine Panigale.

Mein Problem ist die Gefahr durch Schalthebel und Auspuffklappe.

 

Würde gern mal eure Meinung und Erfahrungen dazu hören.

16 Antworten

Erfahrung leider (äh, zum Glück :-) keine. Meinung: sehe ich genau wie du als gefährliche Spaßbremse. Evtl. Anderer Schalthebel, aber Auspuff... Ist der original?

Hm, ich fahre zwar die 1200er aber kann dazu auch nichts negatives beitragen. Habe selbst beim Fahrsicherheitstraining diese Schleifpunkte nicht runterbekommen. Da hilft vielleicht am Ende nur hängend fahren, falls du es dich traust.

Schick mal ein Bild. Kann ich mir nicht vorstellen, wenn du von der Auspuffklappe sprichst. Die ist doch weiter oben. oder meinst du den Krümmer?

Die Klappensteuerung ist unten direkt vor den Endschalldämpfer und hat ein schwarzes Schutzblech drunter. Dieses Blech und der Schraubenkopf der Schelle zur Verbindung des Krümmers mit dem ESD sind in der Tat die ersten Dinge bei der Monster, die rechtsseitig den Asphalt berühren.

Themenstarteram 19. November 2019 um 12:11

Hier einmal die Bilder dazu

Asset.JPG
Asset.JPG

Den gleichen Schalthebel hatte ich an der Supersport. Der ist eh Mist.

Hast Glück, dass des billige Alu-Druckguss-Dings nicht gleich abgebrochen ist.

Jetzt hab ich den hier:

https://sw-motech.com/Produkte/Ergonomie/Schalthebel/4052572037171.htm

Angenehmer zum schalten (da kein Gummi), stabiler, verstellbar, knickt nach hinten ab falls es schleift, schöner.

Dann klappen zumindest schon mal die Linkskurven.

Edit: Falls Du den besorgst: Bei der Lieferung ist keine linksgewinde-Kontermutter dabei (nur rechts). Sollte aber unbedingt drauf wg. Vibration

Zitat:

@DucatiJonas schrieb am 19. November 2019 um 12:11:29 Uhr:

Hier einmal die Bilder dazu

Das ist mehr als Sch. gelöst. Ich würde Ducati damit konfrontieren. Kann ja nicht sein dass man bei einer Schräglage an dem Verbindungsstück ankommt.

Edit: Kann man den nach innen drehen?

Da wird es keine Einsicht seitens Ducati geben. Man muss schon sehr weit runter und damit meine ich "Angststreifen wegmachen", um das Blech der Klappensteuerung zu treffen.

Themenstarteram 19. November 2019 um 21:42

Ja Ducati Deutschland habe ich ja bereits kontaktiert. Keinerlei Einsicht, nur der Verweis auf die Panigale.

 

Astrein, schicker Schalthebel. Den werde ich mir wohl besorgen müssen.

Schon mal an eine Heckhöherlegung gedacht? Habe ich bei meiner Kawasaki gemacht, da ich mit den Fußrasten ständig am Boden geschliffen bin und teilweise so stark, dass ich nicht mehr wusste, wohin mit den Füßen.

 

Mein Z ist nun 25mm höher und ich setze wesentlich seltener mit den Rasten auf..

Oder tatsächlich den Fahrstil anpassen. Muss ja nicht gleich kompletter Hang-Off sein aber evtl. drückst du die Maschine tendenziell zu stark.

Zitat:

@McFlyHH schrieb am 20. November 2019 um 11:39:28 Uhr:

...aber evtl. drückst du die Maschine tendenziell zu stark.

Ist doch egal, auf welche Weise er die Maschine neigt. Problem ist, dass das falsche Teil zuerst aufsetzt.

Sehr differenzierter Beitrag!:rolleyes:

Irgendwann setzt jede Maschine auf. Die eine eher, die andere später - diese wohl eher.

Und es gibt nun mal verschiedene Kurventechniken bei denen man - bei gleicher Geschwindigkeit - nun mal unterschiedliche Schräglagen des Motorrads hat. Da kann eine leichte(!) Änderdung der Kurventechnik durchaus helfen, dass man eben nicht so schnell aufsetzt.

Dass das die physische Maximal-Schräglage des Bikes nicht ändert ist natürlich klar - mir zumindest.

Ja die Monster setzt schon sehr früh auf.

Habe mir damals oft die Schuhspitzen abgeschliffen.

Bei der Scrambler ist dies nun nicht so extrem.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Schräglagenfreiheit