ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Schnee!!!

Schnee!!!

Mahlzeit,

mir ist mal so aufgefallen wieviele Leute bis zum letzten Tag gewartet haben um ihre Winterreifen draufziehen zu lassen.

Bei sämtlichen Autohändlern hier in der Gegend gab's übelerregende Schlangen.

ich weiß gar nicht warum so viele bis auf den letzten drücker warten um die Reifen drauf ziehen zu lassen?

ich wollte nur nen Liter Öl holen und durfte über eine halbe Stunde an der Kasse stehen und das nur weil so vielen aufgefallen ist das sie noch unbedingt Winterreifen haben müssen.

Und dann werden die auch noch Pampig weil sie nicht mehr bedient werden können, weil auch irgendwann mal Feierabend ist.

Ich weiß nicht warum der Winter, bzw. Schnee für so viele eine neue Erfahrung ist??? Und die meisten die dort Standen hätten auch meine Eltern sein können..............

Mfg

30 Antworten

Aus demselben Grund, warum andere nicht zum Zahnarzt gehen!

Die einen haben Angst vor Schmerzen. Und warten, bis die Schmerzen unerträglich werden, bevor sie hingehen.

Die anderen wollen Geld sparen. Haben aber auf der glatten Piste Angst, einen Crash zu bauen und dadurch noch viel mehr Geld zu verlieren. Also gehts zum Reifen-doc. :D

Eine bessere Erklärung fällt mir nicht ein. Ich fahre seit 7 Wochen auf Winterpellen und geh regelmäßig zum Zahnarzt.

Re: Schnee!!!

 

Zitat:

Original geschrieben von Flakki

...mir ist mal so aufgefallen wieviele Leute bis zum letzten Tag gewartet haben um ihre Winterreifen draufziehen zu lassen.

Same procedure as every year...:D

SCHNEE??

 

.....das bißschen Schnee denken halt hierzulande viele....;-)

GRüße Andy

Themenstarteram 30. November 2005 um 9:47

Ok, das ist auch etwas übel ;)

ich denke da wären vieleicht schon Schneeketten angesagt.........

gutes bild :)

Ich habe meine Wintersocken schon seit ca. 1 monat drauf. Wenn ihr mich fragt, ist es GROB Fahrlässig, wenn jemand im Winter ohne entsprechende Bereifung herumschleudert. Dabei spielt nicht nur auf Schnee und Eis eine rolle, sondern in 1. linie die temparatur! Winterreifen sollten eigentlich nicht winter, sondern Winter+Kältereifen heissen. wer im winter (auch ohne schnee) eine vollbremsung machen muss, dem werden die sommerreifen zum verhängnis. Hoffentlich jedoch nur ihm und nicht jemand anderem. ...... denn nur schon wenn überfrierende nässe auf der strasse liegt, fliegt alle paar kilometer ein idiot in den graben...

Zitat:

Original geschrieben von andyrx

SCHNEE??

.....das bißschen Schnee denken halt hierzulande viele....;-)

GRüße Andy

Ist doch gar kein Jetta, den man unbedingt zeigen will...also wozu dat ding freischaufeln? :P

Aber zum Thema...ich hab mein Auto gestern erst gekauft und werde somit am Freitag auch einer der "Späten" sein, aber halt ungewollt...

Zitat:

Ist doch gar kein Jetta, den man unbedingt zeigen will

Ist das nicht ein Golf 3 Kombi???

Zitat:

Original geschrieben von v-specII

Dabei spielt nicht nur auf Schnee und Eis eine rolle, sondern in 1. linie die temparatur! Winterreifen sollten eigentlich nicht winter, sondern Winter+Kältereifen heissen.

Dieses Wissen ist leider von vielen Zeitgenossen noch nicht richtig verinnerlicht worden... Hier könnte eine angepaßtere Werbung der Reifenhersteller eventuell noch Erfolge erzielen.

Zitat:

Original geschrieben von Flakki

Ist das nicht ein Golf 3 Kombi???

Kennst noch nicht die Werbung vom neuen Jetta? :D

p.s. Ist natürlich ein G3 Vari.

Zitat:

Dabei spielt nicht nur auf Schnee und Eis eine rolle, sondern in 1. linie die temparatur! Winterreifen sollten eigentlich nicht winter, sondern Winter+Kältereifen heissen.

SPIEGEL: Die 7-Grad-Lüge :D

Wer hängen bleibt im Schnee(mit Sommerr.) zahlt 20€

Wer einen Unfall verursacht od. mit Schuldig ist zahlt 40€

 

Da hat unser Vater Staat überall noch ne Null vergessen!!!Best Regards

Leider wir der Gesetzgeber wieder vergessen zu definieren, was ein Winterreifen genau ist!

@NMF

 

Um eine genaue Begriffsbestimmung vorzunehmen, müssen wir uns auf die gesetzliche Grundlage, die Straßenverkehrszulassungsordung (StVZO), beziehen. Der Gesetzgeber spricht hier im § 36 und der "Richtlinie für eine einheitliche Reifenkennzeichnung" generell nur von "Luftreifen für Fahrzeuge mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h" (der allgemeine Sprachgebrauch dafür ist Sommerreifen) und unterscheidet lediglich zusätzlich noch in "M+S-Reifen (Winterreifen)". Diese M+S/Winterreifen sind mit den Buchstaben M+S, oder M&S, oder M.S. zu kennzeichnen (auf der Reifenflanke).

Der Gesetzgeber kennt den Begriff "Ganzjahresreifen/All-Wetter- oder All Season-Reifen" nicht, dies ist eine Reifenentwicklung vornehmlich aus dem nordamerikanischen Markt, d.h. Reifen, die das gesamte Jahr eingesetzt werden können und damit nur einen Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen darstellen.

Um aber der zum Teil in den europäischen "Wintermärkten" (z.B. Deutschland, Österreich, Schweiz) auf bestimmten Straßen, Autobahnen und Pässen von den örtlichen Behörden vorgeschriebenen Winterausrüstungspflicht/Winterreifenpflicht zu entsprechen, kennzeichnen die jeweiligen Hersteller von Ganzjahresreifen diese gleichfalls mit M+S, M&S, oder M.S.. Damit sind sie im Sinne der StVZO "M+S-Reifen (Winterreifen)", obwohl sie lt. Angaben dieser Hersteller eben das ganze Jahr gefahren werden können (auf eine qualitative Bewertung von Sommer-, Winter-, und Ganzjahresreifen im Vergleich soll an dieser Stelle nicht eingegangen werden).

aslo meine meinung zum schnee...

ich habe gerade meine sommerreifen eintragen lassen.. und werde keine winterreifen kaufen!

1. weil hier (bei köln) wenig schnee fällt

2. weil ich bei schnee sehr stark aufpasse

3. weil ich es nicht einsehe dass winterreifen besser in allen hinsichten um diese jahreszeit sind!

dies sage ich natürlich nur deswegen, weil in dieser region wo ich wohne so wenig schnee ist dass man fast die tage im jahr an einer hand abzählen kann. bei -2 grad rutsche ich nicht genauso wie bei glatteis (ohne schnee)

ich gebe zu dass ich bei schnee rutsche aber für 10 tage 400€ auszugeben ist in meinen augen schwachsinn, gerade dann wenn man kein neuwagen fährt sondern ein 14 jahre altes auto. wenn ich winterreifen hätte würde ich schneller fahren und weniger aufpassen weil ich mich sicherer fühle, und das ist das gefähliche dabei.

ich muss hinzufügen, dass es vielleicht daran liegt dass ich nicht rutsche, weil ich keine billigreifen habe und das es mir das gefühl gibt dass ich keine winterreifen habe.

aber zu verantwortungslosigkeit kann ich nur eins sagen, es ist verantwortungslos billigreifen zu kaufen, weil die sowieso schlechteren grip bei schnee haben als normale winterreifen.

lettes jahr hat ein freund von mir einen unfall gebaut, er hatte winterreifen drauf, es hat geschneit und er ist ins rutschen gekommen, ich hatte sommerreifen drauf, welche schon abgenutzt waren (also grenze überschritten) und bin nicht ins rutschen gekommen... woran liegt es?

es ist auch verantwortungslos von mir gewesen dass ich mit blanken reifen gefahren bin, aber sowas mache ich auch nicht nochmal!

und bitte erzählt hier nicht dass es verantwortuingslos ist dass man mit sommerreifen fährt, schliesslich merkt man dass es rutschig ist und man fährt auch dementsprechend langsamer. es gibt regionen wo man winterreifen haben sollte aber das sind regionen wo der schnee mehrere monate da ist... und keine 3 tage!

deswegen auch... winterreifen nur da wo man winter hat!

Ja...meine Rede. Das M+S - Symbol ist nicht geschützt und geht auf eine EWG-Richtlinie (aus den 60er Jahren?) zurück, in der alle "grobstolligen" Reifen M+S-Reifen sind.

Heute zeichnet einen Winterreifen v.a. die Lamellen und die Gummimischung aus. Was letztendlich der Gesetzgeber als "Winterreifen" deklarieren wird, werden wir in den nächstes Wochen sehen, der Gesetzentwurf liegt ja erst dem Bundesrat vor, entschieden ist noch nichts.

Was bringt es da, wenn dort (jetzt mal übertrieben) drin steht: "Im Winter darf nur mit Winterreifen gefahren werden!".

Im moment habe ich auch noch so einen M+S Ganzjahresreifen von Mastersteel drauf. Das Ding ist ein reiner Sommerreifen ohne Lamellen und mit harter Gummimischung. Für den Winter total ungeeignet aber mit M+S im Moment laut Gesetz ein Winterreifen, also bin ich auf der sicheren Seite.

Letzendlich wird wohl bei einem Unfall der Polizist vor Ort entscheiden dürfen, ob die Unfallgegner auf geeigneten Reifen bei der jeweiligen Witterung unterwegs waren. Die sind also schonmal überfordert. Die Gutachter der Versicherungen sehen das natürlich dann immer auf ihre eigene Art.

Letztendlich ist der Dumme mal wieder der gemeine Autofahrer! Egal, wie das Gesetz aussehen wird. Es wird wieder eine Auslegungssache werden...

Deine Antwort