ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Schikane an einigen LPG-Tankstellen.

Schikane an einigen LPG-Tankstellen.

Themenstarteram 12. April 2006 um 14:54

Hallo,

meine Kraftstoffkosten sind jetzt zwar geringer aber:

Der Tank ist kleiner und der Verbrauch ist höher als im Benzinbetrieb. Deshalb muss ich öfter tanken.

Sonntags findet man sowieso kaum eine Tankstelle, was mir aber von Anfang an klar war. Darauf kann ich mich noch einstellen.

Was ich aber als Schikane empfinde ist die Tatsache, dass selbst an den SB-Zapfsäulen die Pistole oft abgeschlossen ist, möglichst mit Vorhängeschloss. Wer investiert in eine Autogasanlage, um zu sparen und klaut dann Gas? Man muss erst das Personal fragen und möglichst vorher noch suchen. Einmal wurde erst der Zählerstand notiert. Ja und dann kommt noch kein Gas, weil die Säule noch nicht freigegeben ist.

Beim Gasmann um die Ecke wird man fast vom Gabelstapler über den Haufen gefahren und noch beschimpft, wenn man nicht schnell genug wegfährt, weil man einem LKW im Weg steht.

An manchen Tankstellen muss man aufpassen, damit man nah genug an die riesigen Steine heranfährt, die vor der Säule liegen, damit der Schlauch auch ausreicht.

Schade, ich dachte das wäre einfacher, hat sich aber demnächst erledigt, da ich den Elch wahrscheinlich wieder verkaufen muss.

Ähnliche Themen
25 Antworten
am 12. April 2006 um 15:16

Hi.

Also ich glaub da hast Du Dir wohl immer die falschen Tankstellen ausgesucht. Ich hatte bisher noch nie solche Probleme.

Wenn es bei Dir allerdings in der Nähe keine guten Tankstellen gibt musst Du es halt erstmal in Kauf nehmen und noch ein bißchen warten. Es sollen ja bis Ende des Jahres insgesamt 2000 Tankstellen in Deutschland vorhanden sein :D.

Dann ist bestimmt auch eine in Deiner Nähe, bei der es nicht solche Probleme gibt :)

Gruß

Eike

es gibt halt Leute die haben immer Pech.

Zitat:

Der Tank ist kleiner und der Verbrauch ist höher als im Benzinbetrieb. Deshalb muss ich öfter tanken.

Dem hätte bei entsprechender Absprache mit dem Umrüster vorgebeugt werden können. Im Vergleich mit Erdgas dürfte aber dennoch eine recht grosszügige Reichweite allein auf Gas da sein.

Zitat:

Sonntags findet man sowieso kaum eine Tankstelle, was mir aber von Anfang an klar war. Darauf kann ich mich noch einstellen.

Die Zahl der Tankstellen, die mit Kundenkarten 24-Std.-Zugang bieten ist eigentlich recht hoch. Es wäre sicher schön, wenn man hier und da auch Sonntags tanken könnte, aber in Italien z.B. haben die meisten normalen Tankstellen auch Sonntags zu. Das "Gejammer" "keine 24-Stunden-Tankstellen" ist m.E. ein deutsches Phänomen. Mit ein wenig Planung anhand Gas-tankstellen.de alles kein Problem.

 

Zitat:

Was ich aber als Schikane empfinde ist die Tatsache, dass selbst an den SB-Zapfsäulen die Pistole oft abgeschlossen ist, möglichst mit Vorhängeschloss. Wer investiert in eine Autogasanlage, um zu sparen und klaut dann Gas? Man muss erst das Personal fragen und möglichst vorher noch suchen. Einmal wurde erst der Zählerstand notiert. Ja und dann kommt noch kein Gas, weil die Säule noch nicht freigegeben ist.

Zu normalen Geschäftszeiten sollte es nun wirklich kein Problem sein, sich freischalten zulassen. Die meisten Tankstellen sind ohne hin videoüberwacht (Vorschrift..). Wenn drin einer einen sieht drückt man i.d.R. unaufgefordert den Freischaltknopf. In anderen Ländern ist übrigens gar keine Selbstbedienung. Da DARF man Gas gar nicht selber Tanken.

 

Zitat:

Beim Gasmann um die Ecke wird man fast vom Gabelstapler über den Haufen gefahren und noch beschimpft, wenn man nicht schnell genug wegfährt, weil man einem LKW im Weg steht.

Sowas steckt man im kleineren Betrieben dem Meister/Chef selbst, der kann seine Leute dann zurecht pfeiffen. Auch als Kunde darf man den Mund auftun und sich beschwren, wenn man sich schlecht bedient wird. Nur Heiße Luft im Forum ablassen nützt nichts, konstruktiv an der richtigen Stelle einbringen schon eher. Das dürfte wohl kein typisches LPG-Problem sein.

Zitat:

An manchen Tankstellen muss man aufpassen, damit man nah genug an die riesigen Steine heranfährt, die vor der Säule liegen, damit der Schlauch auch ausreicht.

Da ist schlicht und einfach die Installation schlecht gemacht. Meine 5 Tankstellen haben alle einen reichlich langen Schlauch. Vielleicht hilft es aber auch den Betreiber anzusprechen, ob man die Sicherheitssteine nicht ein wenig verschieben kann?

Zitat:

Schade, ich dachte das wäre einfacher, hat sich aber demnächst erledigt, da ich den Elch wahrscheinlich wieder verkaufen muss.

Sorry, das hat nichts mit einfach oder schwer zu tun. Ich habe hier den Eindruck, Du machst künstliche Jammerei. Wenn ich mich täusche Entschuldigung. Dann gilt: Mach den Mund auf und breschwer Dich beiden richtigen. Alles was du hier anmerktst sind Ausnahmeerscheinungen. Ich erkenne hier keine klaren Nachteile an der Sache selbst. Aber wenn Du keine Kompromisse eingehen willst, vielleicht rechnet sich dann ja ein Diesel, den Du manuell daheim mit PÖL befüllst. Da stört Dich kein Stapler oder LKW. ;-)

Hinweis: Diesen Beittrag darf man durchaus ein wenig IRONISCH interpretieren.

Im Ernst: Die meisten Gastankstellenbetreiber sind sicherlich bemüht ihre Kunden gut zu bedienen und Probleme jeder Art auszuräumen.

Eine monatliche Abrechnung NACHTRÄGLICH monatlich per Abbuchung, wie bei vielen Betrieben überlich ist m.E. z.B. sehr guter Service.

Und wenn man nicht klarkommt oder gerade keine Kundenkarte hat, dann hilft einen evtl. sogar der Stammtanker vor einem, mit dem man sich dann bar untereinander einigt.

In dem Sinne: Viel Erfolg bei Klärung - und im Zweifelsfall beim Wechsel zu einer anderen Tankstelle. Was die Öffnungszeiten betrifft, so ist zu hoffen, dass einige LPG-Tankstellen sich auch bei normalen Tankstellen ansiedelen, die i.d.R. auch bis 19, 20 oder 21 Uhr geöffnet sind. Auch hier wäre das Ausland (NL, I) gutes Bsp.

Ist die Situation im Einzelfall wirklich ungünstig, so kann es durchaus sein, dass ein Gasfahrzeug nicht erste Wahl ist.

Re: Schikane an einigen LPG-Tankstellen.

 

Zitat:

Original geschrieben von GolfIIIAAM

Hallo,

meine Kraftstoffkosten sind jetzt zwar geringer aber:

Der Tank ist kleiner und der Verbrauch ist höher als im Benzinbetrieb. Deshalb muss ich öfter tanken.

Sonntags findet man sowieso kaum eine Tankstelle, was mir aber von Anfang an klar war. Darauf kann ich mich noch einstellen.

Was ich aber als Schikane empfinde ist die Tatsache, dass selbst an den SB-Zapfsäulen die Pistole oft abgeschlossen ist, möglichst mit Vorhängeschloss. Wer investiert in eine Autogasanlage, um zu sparen und klaut dann Gas? Man muss erst das Personal fragen und möglichst vorher noch suchen. Einmal wurde erst der Zählerstand notiert. Ja und dann kommt noch kein Gas, weil die Säule noch nicht freigegeben ist.

Beim Gasmann um die Ecke wird man fast vom Gabelstapler über den Haufen gefahren und noch beschimpft, wenn man nicht schnell genug wegfährt, weil man einem LKW im Weg steht.

An manchen Tankstellen muss man aufpassen, damit man nah genug an die riesigen Steine heranfährt, die vor der Säule liegen, damit der Schlauch auch ausreicht.

Schade, ich dachte das wäre einfacher, hat sich aber demnächst erledigt, da ich den Elch wahrscheinlich wieder verkaufen muss.

Anscheinend gibt es doch noch Unterschiede zwischen Großstadt und Kleinstadt ............

Also ich habe hier auch keine Probleme mit den Tanken,auser das einige zu teurer sind:D

Habe auch eine Tanke bei der ich immer laufen muss zum Freischalten aber das klapt immer ganz gut

damit kann man leben

Auf einen Autohof hatte mich mal eine LKWFahrer doff ....

weil die LPG Säule in der LKW Spur steht. Er meinte "Was ich da mache und ob ich auch so ein 9tel ct fuchser bin ( er dachte ich Tanke Diesel) ich solle verschwinden

Antwort von mir wenns ihn nicht passt solle er halt wieder Rückwärts raus fahren mit seinen Schei...ha... und wo anders tanken die Gassäule steht nun mal hier" er maulte noch etwas und als die 2 Lkw Spur frei war konnte er ja tanken und da sah er plötzlich das es LPG war und kein Diesel

eine Entschuligung kamm dann auch noch

sollten nun Mitarbeiter Unfreundlich mir kommen nur weil "Schon wieder ein Gaser" würde ich wieder Dampf ab lassen

es kann nicht sein das man als Kunde dumm angemacht wird

am 12. April 2006 um 17:14

Hallo,

hier geht es wohl weniger um ein Gasfahrer-Problem als um ein Umrüstungsplanungs- und Strukturproblem in der Region von GolfIIIAAM.

Mein Gastank hat eine noch etwas größere Reichweite als der Benzintank und bei uns gibt es LPG an an einer normalen Tanke, die täglich geöffnet hat und die LPG-Säule genauso gut erreichbar ist wie die anderen Säulen.

Was sollen da blos die Erdgasfahrer sagen, mit meißtens wirklich geringer Reichweite und dünnerem Tankstellennetz?

Gruß,

Jörg

B habe ich auch nicht so super in Erinnerung.

Tanke lieber an direkt neben der BAB an einem Autohof.

Vor Ort kann ich nicht meckern, fängt beim Preis meiner Stammtanke an.

Tank ist größer und so habe ich auch 100 km mehr Reichweite als mit Benzin.

Also ich komme viel rum (Stadt ebenso wie Land) und habe nur eine Minireichweite von 140km. Da lernt man so manche Tanke kennen...

Die meisten sind gut gemacht. Die wenigen anderen kann man meist leicht meiden, selbst mit einem Minitank.

Ich kenne auch ne ganz normale Tankstelle, wo die LPG-Säule abgeschlossen ist und man sehr ungünstig parken muß zum Tanken. Ich kenne auch eine, wo der Schlauch zu kurz ist, und man jedesmal zuerst wenden muß. Es gibt auch welche, wo ich erst 50m laufen muß um freischalten zu lassen, dann wieder 50m zurück zum Tanken, wieder zurück zum Bezahlen und dann wieder zurück zum Auto. Und das alles nur weil der Besitzer nicht soweit denkt, dort mal ne Klingel zu installieren wie woanders auch.

Die Lösung ist ganz einfach: Wann immer es geht tanke ich woanders. LPG-Tankstellen gibt es inzwischen wie Sand am Meer, selbst hier im Norden.

Grüße Dirk

Hi.

Ich hab durch Zufall vor wenigen Tagen eine neue Gastankstelle entdeckt mit Kundenkarte, die erste dieser Art in meiner Stadt. Da nehme ich auch die geringfügig höheren Kosten in kauf, da sonst an meiner Stammtankstelle der Chef selber die Unfreundlichkeit in Person ist.

In Zukunft tanke ich hier, wann ich will, das Personal selber ist sehr freundlich, was will man mehr?

Bei 66ct/l immer noch besser als 1.359€/l Super.

Viele Grüße

Motomix

Zitat:

Original geschrieben von Motomix

Hi.

Ich hab durch Zufall vor wenigen Tagen eine neue Gastankstelle entdeckt mit Kundenkarte, die erste dieser Art in meiner Stadt.

Aber auch hoffendlich schon bei www.gas-tankstellen.de gemeldet, wie es ein braver Gaser macht, oder? ;-)

Gruß,

Jens

Die angstellten von meiner Tanke ham mich einmal gesehen, da wo ich die Kundenkarte abgeholt hab :)

Tanke ist meistens immer leer, vielleicht mal 1 Auto vor mir. 24 Std halt mit Kundenkarte, schlauch könnte ich einma ums Auto wickeln :)

ALso es geht auch anders

@Nersgatt

Der Betreiber war schneller als ich, schon geschehen :)

Viele Grüße

Motomix

Hi Gaser,

war gerade in Bad Sooden, von mir aus etwa 430 km, wollte da bei(Walenta Autoreparatur Leipziger Str. 14 37235 Hess. Lichtenau

Fürstenhagen) Auftanken nur leider war diese Tanke nicht mehr in Betrieb. Die Adresse habe ich aus Autogastankstellen in Deutschland (Stand: 24.03.2006).Scheint nicht ganz aktuell zu sein ;-( .

Aber sonst klappt es aber gut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Schikane an einigen LPG-Tankstellen.