ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Scheinwerfer Öffnen, hitze wirkungslos

Scheinwerfer Öffnen, hitze wirkungslos

Themenstarteram 3. Mai 2019 um 14:29

Guten Morgen,

Ich hoffe ich habe den richtigen Themenbereich gewählt, zurzeit versuche ich einen den Halogen Scheinwerfer eines Polo AW (2018) zu öffnen, die Übliche Methode den Scheinwerfer dabei zu "Backen" hat leider keine Auswirkung auf den Kleber gezeigt, dieser Scheint weder dehnbarer noch löslicher. Zum Testzwecken wurde ein Test Scheinwerfer eher auf Brutale art und weise geöffnet um sich den Kleber genauer anzuschauen, diesen habe ich mit einem Heißluft Fön bis zum rauchen erhitzt allerdings zeigt das auch keine Wirkung.

Hat eventuell Jemand eine Idee was man machen könnte um den Scheinwerfer zu öffnen ohne diese Großartig zu beschädigen? Oder Weiß jemand genaueres zum Verwendeten Mittel?

Ich bedanke mich Herzlich, Grandia

Img-20190503-142727
Beste Antwort im Thema

Ich glaube, es ist schon gut so, dass nicht jeder einen typgenehmigten Scheinwerfer öffen und nach eigenem "Geschmack" umbasteln kann! ...

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo das sind in der Regel Polymere Kleber die dichten und kleben. Klebstoffe womit auch Frontscheiben eingeklebt werden und die sollten ja auch hitzebeständig sein. wo du nicht mit dem cuttermesser hin kommst um die klebenaht zu durchtrennt wird jeder anderer Versuch scheitern. Lg

Du kannst versuchen, eine Gitarrensaite zwischen den beiden Hälften durchzuziehen.

Es gibt bei eBay SchneideDraht , ursprünglich für das herraus trennen von Autoscheiben.

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 3. Mai 2019 um 16:30:46 Uhr:

Du kannst versuchen, eine Gitarrensaite zwischen den beiden Hälften durchzuziehen.

Die Hersteller gehen immer mehr dazu über die Scheinwerfer aus dem billigsten Material herzustellen =

Alles aus Kunststoff. Also kein Dichtungsmittel das man mal eben so trennen kann ohne den Scheinwerfer zu beschädigen. Plastik mit Plastik verschweisst, das verläuft dir in den Fugen jeder Draht.

Vor wenigen Jahren war wenistens das Glas noch aus Glas und der Scheinwerfer konnte, mit etwas Mühe geöffnet werden. Heute, kannste vergessen, nach spätesten 9 Jahren wird das Glas rissig und gelb, kannste pflegen wie du willst, nützt nichts.................

MfG kheinz

Wozu willst du einen nagelneuen Scheinwerfer öffnen? Vielleicht führen ja auch andere Wege zu deinem Ziel …

Wenn schon Gitarrenseite dann nicht ne C Seite ,E Seite ist besser .

Ein guter Seitensatz kostet aber mehr als so ein "Kinderscheinwefer-

B 19

Die gibt es auch einzeln. Und eine D'adda oder Elixir kostet keine fünf Euro.

Ich kenne Scheinwerfer mit Silikonklebern, denen macht HItze garnichts aus.

...weil Silikon erst bei ca 300 Grad den Löffel abgibt, je nach Art des Silikons geringfügig mehr oder weniger.

Silikon klebt aber kein PVC. Das sind in der Regel 1K Polymere Klebstoffe aus dem Karosserie Bau. Die Frage war aber hier wie kann ich das Glas vom Scheinwerfer trennen? Versuche ein kleines Loch zwischen dem scheinwerferglas und dem Gehäuse zumachen und bestell dir einen schneidedraht nur so kann es funktionieren. Da das scheinwerferglas mit dem Gehäuse in einem U-Profil verklebt ist, wird es schwierig. Zusammenkleben kannst du es später z.b. mit dem ...

https://www.fritz-berger.de/.../...d-dichtstoff-dekasyl-ms-1-37806?...[500_Shopping_DE_in_Stock]-GOO-[Klebestoffe_Dichtmittel]--S-[266180]&gclid=EAIaIQobChMIhoHAlcKB4gIVhOd3Ch1YlQbjEAQYAiABEgKO6vD_BwE

Es gibt aber noch viele andere Produkte auf der gleichen Basis in etwa gleicher Preislage. Viel Spaß beim basteln. Lg

Scheinwerfer sind ja in der Regel auch nicht aus PVC sondern z.B. aus PP und PC. Es gibt Scheinwerfer mit Silikonnaht. Denen macht Hitze garnichts aus. Wahrscheinlich ist aber hier ein anderer Kleber.

Themenstarteram 4. Mai 2019 um 18:35

Tut mir leid für die verspätete Meldung,

Der Scheinwerfer soll geöffnet werden um zu sehen was man am Lichtdesign machen kann, ein wenig getestet habe ich bereits, allerdings soll der Scheinwerfer danach nicht unbedingt aussehen als ob der Zerrissen worden ist, ich denke entweder das "Glas" mit einem Dremel herausschneiden, oder mit einem Schneidedraht vorgehen ist die einzige Möglichkeit. Interessant wäre noch gewesen ob es auch eine Chemische Möglichkeit gibt den Kleber/Silikon aufzulösen, das weder Gehäuse noch "Glas" angreift.

Anbei noch ein Bild von dem Test, allerdings sind weder die Led´s gut noch soll das ein Fertigen Scheinwerfer darstellen, lediglich einen Prototypen

Ich bedanke mich bei allen für die Hilfreichen Informationen!

Gruß Grandia

 

 

Img-20190504-171035
Img-20190504-170755

Ich glaube, es ist schon gut so, dass nicht jeder einen typgenehmigten Scheinwerfer öffen und nach eigenem "Geschmack" umbasteln kann! ...

Ein Scheinwerfer ist typzugelassen und jede Änderung ist nicht erlaubt.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Scheinwerfer Öffnen, hitze wirkungslos