ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Scheibenwischer wischt nicht richtig. Was tun?

Scheibenwischer wischt nicht richtig. Was tun?

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 14. Dezember 2019 um 22:44

Guten Abend!

Ich habe seit(...naja eigentlich seit ich das Auto besitze...?!) 1 1/2 Jahren das Problem am CLK, dass der Scheibenwischer einfach nicht so richtig wischen möchte. Gefühlt wird das auch immer schlimmer. Neues Wischerblatt macht die Sache kurzfristig besser, aber nach kurzer Zeit fängt das wieder an. Scheine gereinigt habe ich auch schon wie verrückt. Auch keine Besserung.

Sobald es regnet oder ich Scheibenwischwasser sprühe und den Wischer im Einsatz hab, wischt der nur punktuell und einige Stellen bleiben unberührt, bis er 3-5 mal drüber gewischt hat. Bei Nacht und Regen ist das natürlich besonders spaßig. Normalerweise sollte der Scheibenwischer ja einmal über die Scheibe wischen und trocken ist sie. Das ist aber absolut nicht der Fall bei mir!

Was kann man da jetzt noch tun? Muss die komplette Wischanlage getauscht werden?

Tut es da eine gebrauchte von eBay? Oder liegt es vielleicht sogar an der Scheibe an sich?

Bin so langsam mit meinem Latein am Ende und so richtig was zum Thema finde ich auch nicht. Jeden falls hab ich mich schon dumm und dämlich gesucht aber nichts hat auf meinen Fall gepasst...deshalb frage ich jetzt euch und hoffe auf Hilfe! :-)

Grüße und schönes Wochenende noch!

Nick

Ähnliche Themen
17 Antworten

Säwwus !

Dieses Problem hatte ich vor einiger Zeit auch. Mein Cabrio hat aber auch schon über 300.000 KM auf der Karosserie und anscheinend war die Mechanik schwergängig und die Feder für den Anpressdruck ausgelutscht. Jedenfalls war der Wischerarm nur mit Gewalt nach oben zu stellen um den Gummi zu wechseln - ich hatte sogar Angst, den Arm abzureißen. Auch zurück auf die Scheibe ging er außerordentlich schwer und mit lautem Knacken. Der Anpressdruck auf der Scheibe reichte dann nicht mehr aus, um einen Bosch Airotwin (Flachblattwischer ohne Gestänge) flach auf die Scheibe zu drücken. Da war die Sicht gleich Null bei Regen. Deswegen wurde in der Werkstatt der Wischerarm gewechselt. Seitdem funzt es wieder wie es soll.

Da sollte einfach mal alles wieder ordentlich geschmiert werden und dann funzt das auch wieder.

In den 90ern hatte ich das schon am w124er und danach am W202 das die immer bestens gewartet werden sollten.

Ist zu schwierig das alles zu erklären aber da es beim 210 ja der selbe Wischertyp ist mal im Link ein Video von fabulouscar der das gut aufzeigt wie das in Eigenregie wieder zu richten ist.

Gibt auch noch weitere Tutorials über das Thema.

Gruss Marlon

Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=CF-_JYOBcfA

Themenstarteram 15. Dezember 2019 um 1:19

Zitat:

@Marlon58 schrieb am 15. Dezember 2019 um 01:02:31 Uhr:

Da sollte einfach mal alles wieder ordentlich geschmiert werden und dann funzt das auch wieder.

In den 90ern hatte ich das schon am w124er und danach am W202 das die immer bestens gewartet werden sollten.

Ist zu schwierig das alles zu erklären aber da es beim 210 ja der selbe Wischertyp ist mal im Link ein Video von fabulouscar der das gut aufzeigt wie das in Eigenregie wieder zu richten ist.

Gibt auch noch weitere Tutorials über das Thema.

Gruss Marlon

Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=CF-_JYOBcfA

Danke dir! Dann werde ich das zuerst probieren. Ansonsten tausche ich eben den Wischerarm wie Astra-F geschrieben hat.

Der Druck auf die Scheibe erfolgt aber vom Motor aus und nicht vom oberen Gestänge was man wechseln kann.

Obwohl, im oberen Arm ist auch noch eine Feder die man mal fetten kann vielleicht genügt das ja dann schon.

Wenn alles wieder leichtgängig ist dann funktioniert auch wieder alles so wie es soll.

Beim ersten mal sollte man schon einige Stunden einplanen um das ordentlich und ohne was zu beschädigen machen kann aber dann funzt das wieder für mindestens ein Jahrzehnt.

Dieser Wischertyp muss halt gelegentlich gewartet werden aber dafür ist es auch das beste was je verbaut wurde.

Hallo,

Sehr schade, das Video existiert leider nicht mehr, wurde von Inhaber deaktiviert.

Hat noch jemand einen Link wo das zu sehen ist?

VG... Maikel...

Ich habe das VIdeo oben gefunden ... Wischerarm schmieren ...

Sorry, das Video wurde vom Ersteller nur für andere Websites deaktiviert, auf YouTube ist das aber noch zu finden.

Ich hatte den Link in meiner Sammlung mal abgespeichert und dies nicht beachtet.

Gruss Marlon

Neben dem Warten und Fetten des Wischerarmes, hängt aber auch viel von dem entsprechenden Wischerblatt ab.

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass die ganzen günstigen Wischerblätter oder Wechsellippen nichts taugen. Einzige vernünftige Abwechslung hilft hier tatsächlich je nach Laufleistung nur ein ca. jährlicher Austausch des Wischblattes durch Bosch. Entweder den AR997S (nicht wundern, laut Bosch ist der Wischer für Opel, passt aber trotzdem) oder durch den AR55N.

So handhabe ich es seit 10 Jahren bei einer ganz-jährlichen Laufleistung von ca. 12.000 km und habe seitdem nie Probleme mit Schlieren etc. gehabt.

Möchte hierzu auch noch etwas anmerken: Man kann die Lebensdauer der Wischerblätter ohne großen Kosten- und Arbeitsaufwand verdreifachen.

 

Ich habe mir dieses Gerät für unter 15 € gekauft und habe es auch schon mehrfach getestet. Zuerst an den Wischergummis meines LKW, die durch ihre enorme Größe ja nochmal eine Stange mehr Geld kosten als unsere. Mit diesem Gerät wird auf einfache Art und Handhabung ein dünner Gummistreifen abgeschnitten. Damit sind Einrisse usw. entfernt und man hat wieder eine komplett "scharfe" Wischerstruktur. Diess Gerät kann man 2x anwenden pro Wischergummi - hat sich also schnell amortisiert. Und NEIN, ich bekomme nichts für Werbung und bin auch nicht an irgendwelchen Umsätzen beteiligt. Allerdings bin ich von diesem Gerät absolut begeistert und habe inzwischen schon etliche Wischergummis repariert, die ansonsten in den Müll gewandert wären. Am LKW habe ich vor ca. 2 Monaten das 2. Mal nachgeschnitten und auch wieder einen "neuen Wischergummi" erhalten. Müsste ich eigentlich mal dem Chef melden und als Verbesserungsvorschlag der Werkstatt empfehlen. :cool:

Genau das mache ich auch und habe die 13,- Euronen schon mehrfach durch das Nachschneiden eingespart.

Und das beste ist das nach mehr als 10 mal schneiden das Messer noch immer mühelos durch das Gummi gleitet.

Bei einem Wischergummi vom Bekannten hatte ich auf Stufe 1 mal Sägezahnbildung, lag aber nicht am Gerät sondern daran das es ein billiges Wischerblatt war und das Gummi nicht so lang wie bei den guten war.

Aber bei Stufe 2 ging es dann auch problemlos und so konnte das Billigteil halt nur einmal nachgeschnitten werden.

Und ja, Bosch Wischerblätter sind bei dem Einarmwischer die absolut beste und haltbarste Wahl und mit rund 16,- Euronen auch nicht so teuer.

2 mal nachgeschnitten wird es dann richtig günstig.

Beide Tipps (Wischer und Schneider) gleich umgesetzt ... danke den Tippgebern!

Und schon Geld gespart, Super.

Zum Thema Wischblätter: Dieser Schneider ist echt Gold wert. Hab mir dan auch dmals gekauft und shcon etliche Blätter damit behandelt. Lohnt echt.

Zum Thema Wischer: Das A und O ist immer den Wischer gut zu warten. Ich mach meinen 1 mal im Jahr im sauber und fette (nein, ich öle den nicht) den neu. Das Gestänge sowie auch die Federn im Arm.

Dann läuft der ewig (hoff ich).

Dann werde ich mir diese Wartungsaufgabe auch mal in mein Lastenheft schreiben. Hatte bisher halt noch nie ein Auto, bei dem das nötig gewesen wäre. Der Mechanismus ist zwar ein klein wenig aufwändiger als bei anderen Fahrzeugen, aber dennoch sollte es doch möglich sein, das wartungsfrei umzusetzen. :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Scheibenwischer wischt nicht richtig. Was tun?