ForumEos
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Eos
  6. Scheiben angefroren

Scheiben angefroren

Themenstarteram 9. Januar 2009 um 18:07

Hallo,

bei dieser sibirischen Kälte (bis -20Grad) bleibt es nicht aus, dass die Scheiben anfrieren, wenn die Göttin es draußen aushalten muß und mehrere Tage unbenutzt steht. Ich war erstmal erschrocken, dass die Fernbedienung nur zaghaft reagierte. Es half nur noch Enteiser-Spray und ein Anruf beim Freundlichen, da die automatische Schließung nicht mehr klappte. Habe das Angebot des Freundlichen genutzt und meinen Eos eine Nacht bei ihm untergestellt, um ihn abtauen und trocknen zu lassen. Er hat sogar die Gummidichtungen danach behandelt und mußte Automatik neu einstellen. Fand ich großartig und war sehr dankbar. Jetzt klappt wieder alles.

Hatte schon mal jemand dieses Problem?

Gruß Boni

Beste Antwort im Thema

Bei mir als *Laternenparker* (im Winter aber wenigstens mit Plastik-Ueberzug/-Halbgarage) frieren die Scheiben auch regelmaessig unten am Tuer-/Fenstergummi an (oben am Dach-/Holm-Gummi nch nie).

Aber die Loesung ist soooo einfach:

Habe eine uralte abgelaufene Bahncard in der Jackentasche. Damit gehe ich ich vorsichtig zwischen Scheibe und Tuer-/Fenstergummi entlang und entferne die frostige Verbindung (Fahrer- und Beifahrerseite).

Erst dann entriegle ich die Tueren und die Scheiben fahren wie gewohnt das Stueck herunter.

Hoffe das hilft, Juergen.

7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten

Also ein ausgesprochenes Winterauto ist meiner Erfahrung nach der EOS sicher nicht. Und obwohl ich meinen erst Anfang November 08 abgeholt habe und er die meiste Zeit in der Garage steht (Wechselkennzeichen), trau ich mir das zu behaupten. Schon alleine die Mechanik der Scheibenabsenkung birgt eine gewisse Gefahr bei Eiseskälte in sich. Bei trockener Luft, so wie jetzt, funktioniert das alles ja problemlos. Aber nach dem ersten Eisregen oder Naßschneefall möchte ich nicht mehr darauf wetten, dass sich die Scheiben so leicht auf und ab bewegen. Überdies mußte ich bei meinem feststellen, dass ab einer Temperatur von - 5 ° abwärts das Dach zu knarren beginnt, auch wenn es vollkommen trocken ist. Steigt die Temperatur, verschwinden diese wieder.

Also ich bin froh, dass ich mir meinen 10 Jahre alten LEXUS behalten habe, mit dem fahr ich jetzt durch den Winter. Er hat auch noch andere Vorteile, wie schnellere Sitzheizung und keinen automatische Gebläselauf so lange die Kühlwassertemperatur noch nicht heiß genug ist. Ja ich weiß, ich kann die Automatik auch beim EOS abschalten und dann wenn er warm ist wieder aktivieren, aber ob das bei einem Auto mit Listenpreis 40.000,-- nicht ein wenig schwach ist, laß ich mal dahingestellt.

Ich bin aber trotzdem von diesem Auto begeistert und freue mich schon auf den Sommer und sehe ihn eben als Ersatz für mein Motorrad, welches ich bereits verkauft habe.

Gruß - Hans

TSI 1,4 - 118 KW - Ausstattung "Individual" - schwarz perlefekt - Ledersitze - Licht & Sicht-Paket

Hallo,

also, da muß ich doch mal fragen ob du (Hans) eine Klimaautomatik mit Gradeinstellung oder nur ein Rädchen zum Warm oder Kalt einstellen hast? Bei mir (Klimaautomatik) bläßt garnichts, so lang der Motor noch nicht warm ist. Ok, ich hab ne Standheizung, deswegen ist mir auch erst einmal eine Scheibe festgefroren und der Motor ist nach 3km auf 90°, aber ich denke nicht dass das nur an der Standheizung liegt. Wenn es draußen zu kalt wird bekommt meiner auch ne Halbgarage übergezogen, da ich leider keine Garage habe. Achja und die Sitzheizung ist soweit ich das mit Standheizung beurteilen kann, auch sofort da.

Also ich bin voll auf zufrieden mit meinem Eos und komme sehr gut durch den Winter, bis jetzt! (1000km in der Woche)

osaki2

Zitat:

Original geschrieben von osaki2

Hallo,

also, da muß ich doch mal fragen ob du (Hans) eine Klimaautomatik mit Gradeinstellung oder nur ein Rädchen zum Warm oder Kalt einstellen hast? Bei mir (Klimaautomatik) bläßt garnichts, so lang der Motor noch nicht warm ist. Ok, ich hab ne Standheizung, deswegen ist mir auch erst einmal eine Scheibe festgefroren und der Motor ist nach 3km auf 90°, aber ich denke nicht dass das nur an der Standheizung liegt. Wenn es draußen zu kalt wird bekommt meiner auch ne Halbgarage übergezogen, da ich leider keine Garage habe. Achja und die Sitzheizung ist soweit ich das mit Standheizung beurteilen kann, auch sofort da.

Also ich bin voll auf zufrieden mit meinem Eos und komme sehr gut durch den Winter, bis jetzt! (1000km in der Woche)

osaki2

Ich habe sehr wohl die Climatronik mit Temperaturwahl und getrennte Regelung für Fahrer und Beifahrer gewählt (ist sogar beim Indiviudual gegen Aufpreis). Trotzdem, in meiner Garage hat es zur Zeit + 1° und der Ventilator fängt sofort an zu laufen, wenn ich starte und die Climatronic auf Atuomatik gestellt ist. Erst wenn ich die Automatik deaktivire, dann schaltet sich auch das Gebläse ab. Nur muß ich eben dann, wenn der Motor warm genug ist, die Automatik wieder einschalten. Ist ja nicht wirklich schlimm, aber von meinem alten Lexus bin ich dahingehend eben etwas verwöhnt. Der bläst wirklich erst dann, wenn das Kühlwasser heiß genug ist und dann kommt einem eben keine kalte Luft mehr sondern schon warme entgegen. Aber sie gesagt, es gibt schlimmeres und ich "liebe" meinen EOS natürlich auch. Vor allem habe ich ja die Sommerfreuden mit ihm noch gar nicht auskosten können.

Der bläst wirklich erst dann, wenn das Kühlwasser heiß genug ist

Wenn ich das Gebläse der Klimaautomatik erst pusten lassen wenn das Kühlwasser warm ist, sind bei mir alle Scheiben so beschlagen dass ich nix mehr sehe. Von daher geht es bei mir immer kurz nach dem Start automatisch an.

Hallo@

Bevor ich hier jetzt ein neues Thema aufmache möchte ich nochmals auf das Problem mit den angefrorenen Seitenscheiben zurückkommen.

Beim öffnen der Türen gehen bekanntlich die Seitenscheiben ein Stück runter. Was ist nun wenn die Scheiben tatsächlich mal angefroren sind?

Würde ja dann bedeuten das man nicht ins Auto kommt, oder?

Ist denn dieses Problem wirklich so ein Problem beim EOS, oder passiert soetwas eher selten?

Sorry für die Frage, aber ich kenne mich mit dem EOS nicht so aus und wir überlegen uns einen zu kaufen.

Oh ja, das mit den angefrorenen Scheiben kann passieren und tut es auch (meiner Erfahrung nach allerdings erst ab ca. -10 Grad und drunter). Wenn man Glück hat, gehen die Scheiben wenigstens so herunter, dass man gerade so hereinkommt. Die Fahrerseite fährt dann auch nicht mehr ganz hoch und man hat eine Zwangslüftung. Sind sie völlig festgefroren, geht die Tür schlicht nicht auf, und "Du kommst hier nicht rrrein!" :o

Kenne ich im Winter regelmäßig, auch als Garagenparker.

Wer das nicht gut haben kann:

1. Standheizung ordern

2. anderes Auto zulegen

3. nicht im Winter fahren.

Bei mir als *Laternenparker* (im Winter aber wenigstens mit Plastik-Ueberzug/-Halbgarage) frieren die Scheiben auch regelmaessig unten am Tuer-/Fenstergummi an (oben am Dach-/Holm-Gummi nch nie).

Aber die Loesung ist soooo einfach:

Habe eine uralte abgelaufene Bahncard in der Jackentasche. Damit gehe ich ich vorsichtig zwischen Scheibe und Tuer-/Fenstergummi entlang und entferne die frostige Verbindung (Fahrer- und Beifahrerseite).

Erst dann entriegle ich die Tueren und die Scheiben fahren wie gewohnt das Stueck herunter.

Hoffe das hilft, Juergen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen