Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Rückwärtsgang Schaltgestänge justieren und Beifahrerairbag

Rückwärtsgang Schaltgestänge justieren und Beifahrerairbag

Themenstarteram 27. Juli 2009 um 20:38

Hallo!

Habe einen Saab 900 2.3 EZ 11/1994 Modelljahr 2005 bei dem sich der Rückwärtsgang schlecht und meist nur krachend einlegen lässt.

Über die Suche habe ich gesehen, dass es laut Kater zu 80% an einer falschen Einstellung liegt.

http://www.motor-talk.de/.../rueckwaertsgangsperre-t1303320.html?...

Verfüge nicht über ein WIS und leider weiß meine gute freie Werkstatt nicht so richtig, wie das einzustellen ist.

meine zweite Farge: Woran erkennt man, dass ein Beifahrerairbag vorhanden ist. Muss über dem Handschufach SRS stehen? Bei mir sieht man die Ausstanzung über dem Handschuhfach - aber die ist vielleicht bei allen vorhanden?

 

Danke vorab!

Beste Antwort im Thema

Man lege den 4. Gang ein und stecke einen 5mm-Dorn in das Loch vor der Schaltstange. Dazu den Balg abnehmen, das Loch ist sofort zu sehen.:)

Dann gibt es im Getriebe oben einen schwarzen Stopfen, welches ebenfalls ein 5mm-Loch füllt. Dort muß ebenfalls ein 5mm-Dorn hereinpassen.:)

Wenn nicht, dann muß die Klemmschraube im Gestänge gelöst werden und eingestellt werden, so daß die beiden Dorne problemlos einzusetzen sind.

Damit sind die Schaltlagen eingestellt.:)

Gibt es Probleme mit dem R-Gang und 5. Gang...dann kann die R-Gangsperre eventuell defekt sein. Liegt dann an einem ausgelulltem Schaltknauf...oder an einem neuen Knauf, der nicht tief genug auf die Stange geschlagen wurde.:(

Wenn der R-Gang nur mit Krachen eingelegt werden kann, sollte man die Kupplung mal näher betrachten. Sie könnte eventuell nicht richtig trennen, weil das Kupplungsseil defekt ist.:eek:...oder die Kupplung selber ist defekt.:(

16 weitere Antworten
16 Antworten
Themenstarteram 27. Juli 2009 um 21:03

Noch eine Zusatzinformation - der Gang geht beim Anfahren manchmal leicht raus.

Danke für jede Antwort bzw. jeden Tipp!

Man lege den 4. Gang ein und stecke einen 5mm-Dorn in das Loch vor der Schaltstange. Dazu den Balg abnehmen, das Loch ist sofort zu sehen.:)

Dann gibt es im Getriebe oben einen schwarzen Stopfen, welches ebenfalls ein 5mm-Loch füllt. Dort muß ebenfalls ein 5mm-Dorn hereinpassen.:)

Wenn nicht, dann muß die Klemmschraube im Gestänge gelöst werden und eingestellt werden, so daß die beiden Dorne problemlos einzusetzen sind.

Damit sind die Schaltlagen eingestellt.:)

Gibt es Probleme mit dem R-Gang und 5. Gang...dann kann die R-Gangsperre eventuell defekt sein. Liegt dann an einem ausgelulltem Schaltknauf...oder an einem neuen Knauf, der nicht tief genug auf die Stange geschlagen wurde.:(

Wenn der R-Gang nur mit Krachen eingelegt werden kann, sollte man die Kupplung mal näher betrachten. Sie könnte eventuell nicht richtig trennen, weil das Kupplungsseil defekt ist.:eek:...oder die Kupplung selber ist defekt.:(

Themenstarteram 27. Juli 2009 um 22:15

Danke!

Der 5. Gang geht ohne Probleme. Nur der R-Gang ist betroffen und er lässt sich manchmal ganz leicht ohne Probleme einlegen. Die Kupplung ist laut Vorbesitzer vor etwa 40 TKM gemacht worden. Gibt es einen "Test" um herauszubekommen, ob die Einstellung oder der Schaltknauf das Problem ist?

Bei eingelegtem Leerlauf muß der Schaltknüppel absolut senkrecht stehen. Nicht nach links oder rechts...und auch nicht nach vor oder hinten geneigt sein.:)

Wenn der R-Gang trotzdem nicht sauber einzulegen ist...und der 1.Gang wohl...kann es auch im Getriebe liegen. Dann ist die Synchronisierung des R-Gangs defekt.:(

Aber erstmal die Einstellung des Gestänges überprüfen, bevor man an das Eingemachte geht.:)

Hallo Kater.....

Ist die Einstellung beim 2001 - er TiD ähnlich oder fast auf die gleiche Art vorzunehmen ?

Gruß aus dem Sauerland

Hab leider ein ähnliches Problem mit meinem 2.2 TID, Rückwärtsgang geht sehr schwer rein, dadurch lässt sich der Schlüssel nur schwer abziehen und der 5te ist auch irgendwie anderst. Aufgefallen ist mir das zum 1sten mal, nachdem mein Auto bei ACR stand, davor ging es ganz normal....Ist das zufall?!?!?

Themenstarteram 28. Juli 2009 um 18:44

Danke für die Antworten - kann bitte noch jemand zur Farge mit dem Beifahrer-Airbag etwas sagen? Danke vorab!

also wenn SRS drauf steht ist auch einer vorhanden! Fakes gibt es bei Sicherheitsaustattung eigentlich niemals!

MfG

Themenstarteram 28. Juli 2009 um 21:02

Das SRS Schriftzeichen ist ja eben nicht auf dem Handschuhfach zu sehen - nur diese Ausstanzung wo er rauskommt ist da. Weiß aber nicht, ob es bei allen 900II diese Ausstanzung gibt - egal ob ein Beifahrerairbag vorhanden ist.

Zitat:

Original geschrieben von HBH

Hallo Kater.....

Ist die Einstellung beim 2001 - er TiD ähnlich oder fast auf die gleiche Art vorzunehmen ?

Gruß aus dem Sauerland

Beim Diesel ist diese Einstellung genauso. Ist ja auch dasselbe Getriebe.:)

Zitat:

Original geschrieben von maruwe

Das SRS Schriftzeichen ist ja eben nicht auf dem Handschuhfach zu sehen - nur diese Ausstanzung wo er rauskommt ist da. Weiß aber nicht, ob es bei allen 900II diese Ausstanzung gibt - egal ob ein Beifahrerairbag vorhanden ist.

Du kannst ja mal den Handschuhkasten ausbauen und nachsehen, ob da ein Metallzylinder im Amaturenbrett sitzt.;)

Oder Du schreibst mir die Komplette Fahrgestellnummer auf. Da kann ich vermutlich feststellen, was der Wagen für eine Ausstattung hat.:)

Themenstarteram 30. Juli 2009 um 18:16

Nochmal zum Thema Rückwärtsgang: es ist wie Kater vermutet hat, dass neben dem Rückwärtsgang auch der erste Gang schwer einzulegen ist. Bedeutet dies dass es doch falsch eingestellt ist? Alle anderen Gänge gut rein. Es fällt nur auf, dass beim Hochschalten die Gänge fast schon rausspringen, wenn man den Schaltknauf zum Hochschalten in den nächsten Gang bewegt.

In Anbetracht des Alters des Fahrzeugs, gehe ich mal davon aus, daß die ganzen Gelenke der Schaltstange auch nicht mehr neuwertig sind.:(

Aber es sollte wirklich zuerst die Einstellung des Schaltgestänges kontrolliert werden, bevor man grössere Reparaturen in Angriff nimmt.

Wenn nur der 1. und der R-Gang schwer einzulegen sind, könnte auch die Kupplung nicht sauber trennen.

Wie ist denn das Spiel am Kupplungspedal???

Themenstarteram 30. Juli 2009 um 22:58

danke für Deine Antwort!

Also bei der Kupplung muss man ganz durchtreten - ist ziemlich schwer zu treten. Das Blech ist bestimmt schon ausgedellt;-)

Ist noch vor nicht allzu langer Zeit gemacht worden. Vielleicht wurde sie falsch eingebaut/eingesetzt?

Gestänge lass ich überprüfen.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Rückwärtsgang Schaltgestänge justieren und Beifahrerairbag