ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Rückstufungstabelle im Schadenfall bei Pkw

Rückstufungstabelle im Schadenfall bei Pkw

Themenstarteram 23. Februar 2011 um 20:30

Abend alle miteinander

Da sich mein alter Herr einen neuen Wagen kaufen will und dabei auch die Versicherung wechseln will habe ich ein paar fragen an euch.

Er hat im Moment die Schadenfreiheitsklasse 28.

Wie sieht es da mit der Rückstufung bei einem Unfall aus da verschieden Versicherungen verschieden Rückstufungstabellen haben.

Beispiel Versicherer A

Aus 1 Schaden 2 Schäden 3 Schäden 4 und mehr Schäden

SF Klasse Nach Klasse

SF 25 SF 11 SF 4 SF 2 M

SF 24 SF 11 SF 4 SF 2 M

SF 23 SF 10 SF 4 SF 2 M

 

Beispiel Versicherer B

aus Klasse 1Schaden 2Schäden 3Schäden 4Schäden

n a c h K l a s s e

SF 25 SF 22 SF 10 SF 2 M

SF 24 SF 11 SF 4 SF 1 M

SF 23 SF 10 SF 4 SF 1 M

SF 22 SF 10 SF 4 SF 1 M

SF 21 SF 10 SF 4 SF 1 M

http://www.huk24.de/pdf/kfz/HUK646P.pdf

 

So nun zu meiner frage.

1 Er schließt einen Vertrag bei B ab und hat 2011 einen Schaden dann hat er ja sollte er bei B bleiben 2012 SF22 oder?

2 Welche SF Klasse hätte er wen er 2012 zu A wechselt?

3 Welche SF Klasse hätte er wenn er 2013 zu A wechseln würde, SF 23?

 

Über sachkundige Hilfe würde ich mich Freuen.

MFG

 

 

Ähnliche Themen
12 Antworten

Nennen wir die jetztige Versicherung X.

Bei welcher Versicherung würde er regulieren lassen ?

Themenstarteram 24. Februar 2011 um 14:54

Hi

Der Versicherungsnehmer hatte weder 2010 noch 2011 einen schaden.

Es geht nur um den hypothetischen fall wes wäre wenn und wie man am besten die SF 28 Schütz und was bei einem Unfall Passiert

 

Zitat:

Original geschrieben von waldfee-2000

... wie man am besten die SF 28 Schütz und was bei einem Unfall Passiert

 

die lösung ist trivial: schließe einen rabattretter mit ab.

bietet nahezu jede versicherung an und kostet nur einen geringfügigen aufpreis.

ist a) sinnvoller und b) zielführender als hier alle möglichen fälle durch zu spielen und anhand dessen dann die versicherung mit den geringsten rückstufungen zu nehmen.

Vllt aber sogar auch eher Rabattschutz, sind wohl 2 paar Schuhe.

Aus deiner Konmstellation kann man nichts raten da meine Fragen nicht beantwortet sind

am 24. Februar 2011 um 18:50

Zitat:

Original geschrieben von StylesPaniro05

Aus deiner Konmstellation kann man nichts raten da meine Fragen nicht beantwortet sind

Die Frage, welche VS reguliert, stellt sich doch überhaupt nicht.

Themenstarteram 24. Februar 2011 um 20:24

Zitat:

Original geschrieben von heltino

Zitat:

Original geschrieben von waldfee-2000

... wie man am besten die SF 28 Schütz und was bei einem Unfall Passiert

die lösung ist trivial: schließe einen rabattretter mit ab.

bietet nahezu jede versicherung an und kostet nur einen geringfügigen aufpreis.

 

ist a) sinnvoller und b) zielführender als hier alle möglichen fälle durch zu spielen und anhand dessen dann die versicherung mit den geringsten rückstufungen zu nehmen.

Abend

eben nicht

Rabat Retter sind doch nichts wert.

Was bringt einem ein Rabat Retter wen man dann auf immer und ewig an die Versicherung gebunden ist.

mfg

 

dir ist aber schon klar, dass der unterschied zwischen SF25+ zu SF11 (bsp huk) nur ca. 15% beitragsdifferenz wäre?

warum sollte grade jemand, der sich SF28 erarbeitet hat kurzfristig auch noch 2 schaeden haben?

sicherlich kann das passieren, aber die auswahl der VS wuerde ich sicherlich nicht vorrangig davon abhaenging machen.

Zitat:

Original geschrieben von bits1011

Zitat:

Original geschrieben von StylesPaniro05

Aus deiner Konmstellation kann man nichts raten da meine Fragen nicht beantwortet sind

Die Frage, welche VS reguliert, stellt sich doch überhaupt nicht.

Ähm wegen seiner komischen hin und her wechselei müsste man doch wissen welche regulieren würde, noch die alte oder schon die neue versicherung.

auch wenns nur theoretisch ist

Themenstarteram 24. Februar 2011 um 21:02

Zitat:

Original geschrieben von StylesPaniro05

Zitat:

Original geschrieben von bits1011

 

 

Die Frage, welche VS reguliert, stellt sich doch überhaupt nicht.

Ähm wegen seiner komischen hin und her wechselei müsste man doch wissen welche regulieren würde, noch die alte oder schon die neue versicherung.

auch wenns nur theoretisch ist

Mh was für komische hin und her Wechselei.

Das ist doch ganz logisch das man ab und zu die Versicherung wechselt.

Es reguliert doch immer die Versicherung bei der der Unfall gewesen ist oder bin ich da nicht auf dem Laufenden

Themenstarteram 24. Februar 2011 um 21:10

Zitat:

Original geschrieben von Harry999

dir ist aber schon klar, dass der unterschied zwischen SF25+ zu SF11 (bsp huk) nur ca. 15% beitragsdifferenz wäre?

warum sollte grade jemand, der sich SF28 erarbeitet hat kurzfristig auch noch 2 schaeden haben?

 

sicherlich kann das passieren, aber die auswahl der VS wuerde ich sicherlich nicht vorrangig davon abhaenging machen.

Jo, das ist aber sehr kurzfristiges Denken.

Böse Zungen würden behaupten von 12 bis Mittag.

Gerade weil man so viele SF Jahre hat sollte man darauf aufpassen.

Und passieren kann immer etwas.

Und nach was außer dem Preis, dem Ausschluss grober Fahrlässigkeit und der Rückstufungstabelle würdest du bei einer Haftpflicht Versicherung entscheiden.

mfg

 

z.b. wuerde ich auch den betrag in EUR vergleichen.

wenn die SF teuer erkauft sind, nutzt es nichts.

auch die merkmale in der beinhalteten VK/TK dueften interessant sein.

oder wird der neuwagen nur haftpflichtversichert? das wuerde ich eher als "von 12 bis mittag" empfinden.

sicherlich sind auch 15% (von SF25+ zu SF11) nicht ausser acht zu lassen, aber es ist noch kein schaden passiert und offensichtlich handelt es sich ja um einen besonnen/erfahrenen autofahrer.

die moeglichen einbussen, die du hier rechnest, empfinde ich zumindest im verhaeltnis zu den kosten des normalen betriebs und des wertverlustes als relativ gering.

kommt natuerlich auch ein wenig aufs fahrzeug und die nutzung an.

am 24. Februar 2011 um 22:33

Also erstmal ist es völlig unerheblich wer den Schaden reguliert. Entscheident ist die Rückstufungstabelle des Versicherers im Folgejahr des Schadens bei Wechsel der Versicherung zum Ende des Jahres in dem der Schaden passiert ist.

Den der letzte Versicherer meldet in diesem Fall immer SFR 25 (bzw. das entsprechende Rabattgrundjahr 1985) + 1 Schaden. Was der nachfolgende Vericherer daraus macht ist dem Vorversicherer (bei dem der Schaden reguliert wurde) gleichgültig.

Ich empfinde die Zuschläge, die für "einen Schaden frei" gezahlt werden für das was sie bringen einfach viel zu teuer. Meist ist der Zuschlag 10 %.

Wenn ich schon die Betrachtung anstelle ob sich sowas lohnt ist die Überlegung ob ich nur eine Haftpflicht habe nicht die entscheidende, sondern eher die Frage, was mache ich wenn ich nach einem Schaden ein neues Fahrzeug kaufe. Lautet da die Antwort: Das nächste Fahrzeug ist ein relativ neues, dass Vollkaskoversichert werde soll, dann muss die Betrachtung eine andere sein. Dann kann sich so ein Rabattretter schon eher rechnen.

Gerade wenn man bei einer Gesellschaft schon kurz vor dem "SF25 Rückstufung auf SF 22" Rabattretter steht kann ein, zwei Jahre Zuschlag zahlen schon beruhigend und sinnvoll sein.

Zumindest sofern man keinen billigen "ich stuf Dich zurück wie die Sau Tarif" abgeschlossen hat

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Rückstufungstabelle im Schadenfall bei Pkw