ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Rote Ampel in der Schweiz überfahren

Rote Ampel in der Schweiz überfahren

Themenstarteram 1. August 2016 um 22:43

Hallo,

mein Freund (Deutscher mit deutschem Kfz) ist zur Zeit in der Schweiz unterwegs und hatte dort folgende Situation: Er stand in der Spur an einer roten Ampel. Der Rechtsabbieger war allerdings grün. Ihm ist dann aufgefallen, dass er eigentlich rechts abbiegen muss, ist rübergezogen (durchgezogene Linie) und wurde geblitzt.

Auch wenn er theoretisch grün hatte, hat er wohl praktisch die Kontaktschleife der roten Ampel beim rüberziehen ausgelöst, wodurch er dann geblitzt wurde. Also hat er eine rote Ampel überfahren.

Auf welche Maßnahmen muss er sich nun einstellen?

Von 250 CHF über Punkte in Flensburg bis Führerscheinentzug lässt sich alles mögliche im Netz finden. Was entspricht der Wirklichkeit? Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße,

Sina

Ähnliche Themen
34 Antworten

Da wird auch das Forum nur spekulieren können.

Kann schon verstehen, dass man da neugierig ist, aber ihr werdet wie in D abwarten müssen, ob ein Schreiben von der Behörde kommt und was drinsteht. Es hat eigentlich überhaupt keinen Zweck, sich vorher heißzumachen.

Themenstarteram 1. August 2016 um 22:53

Vielen Dank für deine Antwort.

Ist es denn theoretisch im Bereich des Möglichen, dass ihm der Führerschein entzogen wird? Es war auch nicht sein Auto, mit dem er unterwegs war, sondern das von der Institution, für die er arbeitet. Daher wird der Bescheid wahrscheinlich sowieso erst mal an die geschickt.

Wegen einer roten Ampel Führerscheinentzug? Eher nicht.

Es gibt keine Zufälle.

http://www.motor-talk.de/.../...itzer-nur-von-hinten-t5767854.html?...

Es war trollig drollig, aber einfach nicht gut genug gemacht.

Themenstarteram 1. August 2016 um 23:01

Ja, den Thread kenne ich schon. Aber er stand ja an der Ampel und ist nicht rübergefahren oder sonst was. Außerdem interessieren mich nur die möglichen Maßnahmen (siehe oben, Führerscheinentzug o.ä.).

Was das mit Trollerei zu tun haben soll, verstehe ich nicht?

Edit: Also rübergefahren ist er natürlich schon, aber die Situation ist nicht vergleichbar mit der im Thread. Außerdem habe ich kein Interesse daran, über schwenkbare Blitzer zu diskutieren.

In der Schweiz ist es durchaus möglich, den Fahrausweis zu verlieren. Nämlich wenn die Ampel schon einige Zeit rot war.

In diesem speziellen Fall, hat er die Kreuzung ja nicht befahren (also das Rotlicht überfahren). Also hat er keine Gefährdung herforgerufen. Normalerweise folgt dafür keine Ahndung. Da er aber eine Sicherheislinie überfahren hat, wird eher das zum Problem.

Inwieweit dies nach Deutschland verfolgt wird, ist mir nicht bekannt.

Themenstarteram 1. August 2016 um 23:29

Also mir jetzt zu unterstellen, dass ich ein Troll bin, finde ich schade. Aber gut, wenn ihr meint, dass das nötig ist, dann werde ich mich an ein anderes Forum wenden, bei dem einem nicht sofort Knüppel zwischen die Beine geworfen werden. Hatte mir hier mehr Professionalität erhofft.

Wie gesagt: Der andere Thread hat mir meine Frage, ob es in Deutschland wegen der geschilderten Situation zu einem Führerscheinentzug kommen kann, nicht beantwortet. Das als Wort zum Sonntag.

Themenstarteram 1. August 2016 um 23:30

@mobiles

Danke für deine Antwort. Die kam, bevor ich meinen letzten Post abgeschickt hatte.

Okay. Und ich habe sie, während Du deinen Post geschrieben hast, nochmals leicht abgeändert.

Themenstarteram 1. August 2016 um 23:36

@mobiles

Na ja, die Kreuzung hat er ja schon dahingehend befahren, als dass er rechts abgebogen ist. Aber erst nachdem er schon an der roten "gerade aus"-Spur gestanden hatte und ihm danach aufgefallen ist, dass er doch rechts rum musste (die Rechtsabbieger Ampel war grün). Dabei hat er wahrscheinlich den Blitzer der "gerade aus"-Ampel ausgelöst.

Ist schon immer wieder erstaunlich wie detailgetreu solche Freunde ihre Erlebnisse den daheimgebliebenen erzählen ;) Man könnte meinen du wärst dabei gewesen so genau kannst du alles beschreibn :)

Themenstarteram 1. August 2016 um 23:56

Noch eine Unterstellung, herzlichen Dank!

Schon mal auf die Idee gekommen, dass er mich gebeten hat, hier nachzufragen, weil er selber gerade keinen Internetzugang hat?

Ich glaube, ich bin hier wirklich nicht richtig. Vielen Dank an alle, die sich ernsthaft bemüht haben. Schade, dass hier so eine schlechte Stimmung herrscht.

In diesem Sinne: Tschüss.

am 1. August 2016 um 23:56

Also, dann kommt jetzt mal etwas brauchbares statt das übliche Feriengetrolle.

Wie immer fehlen informationen. Wo war er unterwegs, was ganz genau hat er gemacht usw. Das am besten immer mit Fotos. Denn woher sollen die ganzen Deutschen hier die Antworten, wissen was bei mir in der Schweiz richtig ist wenn sie ihre eigenen Gesetze nicht kennen und das auch noch mit einer derart schlechten Beschreibung?

Aber versuchen wir mal das wichtigste zu erfassen.

Je nach Gerät sieht man darauf das er nicht geradeaus sondern nach rechts abgebogen ist. Derjenige der das Foto kontrolliert kennt diese Situation und würde demnach die Busse für das rotlicht entfallen lassen.

Aber und das ist jetzt das Problem, er überfährt eine Sicherheitslinie. Das würde bedeuten Führerscheinentzug für 1 Monat oder Geldstrafe. Je nach milde des Richters :-)

Sollte das Bild nicht kontrolliert werden, würde vermutlich ebenfalls ein Führerscheinentzug ins Haus stehen, weil es ja vermutlich schon länger als 3 Sekunden rot war? Wieder eine info die fehlt. Denn nach einer gewissen Zeit war es ja kein versehen mehr das man bei rot drüber fährt.

Kurzum, egal wie er es dreht und wendet, entweder wird es für ihn ziemlich teuer oder der Führerschein ist weg.

Ob das Entziehen des Führerscheins bis nach DE durchgesetzt wird, das ist dann wieder eine andere Frage.

Sollte er aber in nächster Zeit weiter in der Schweiz fahren wollen, sollte er die Busse - sofern es bei einer bleibt - auch bezahlen

Themenstarteram 2. August 2016 um 0:00

@Benzli2013

Oben wurde sich darüber beschwert, dass ich die Situation ja viel zu genau kennen würde. Wie sich Meinungen unterscheiden können. ;-)

Ja, es war definitiv schon länger rot auf der "gerade aus"-Spur. Der Rechtsabbieger war laut ihm grün. Fotos hat er nicht gemacht. Ziemlich teuer heißt um die 250CHF?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Rote Ampel in der Schweiz überfahren