ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Roller geschenkt springt nicht an

Roller geschenkt springt nicht an

Kymco Vitality 50
Themenstarteram 21. Juni 2020 um 0:05

Hallo,

ich versuche mich mal kurz zu fassen, ich habe von meinem Opa einen roller geschenk bekommen das wäre der kymco vitality 50 2T er meinte zu mir das der Roller 30 Minuten ca. auf dem Boden lag weil der in der Garage umgefallen ist und er das erst später sah. Außerdem war der Roller davor 2 Wochen nicht in Gebrauch weil er den Schlüssel gebrochen hat.

Weil ich mich gerne an neue Sachen anbastle hat er mich und meinen Bruder gefragt ob wir den Roller nicht geschenkt haben wollen.

So jetzt steht der Roller in meiner Garage als erstes habe ich mal Benzin Öl überprüft beides noch genug und Öl sieht sauber aus dann habe ich die komplette Verkleidung abgebaut und den Roller kurzgeschlossen weil die Sicherung durch war hab ich erstmal provisorisch die Sicherung mit einem Kabel ersetzt und siehe da alle Lichter funktionieren E-Starter und es geht nichts an dann mich erstmal an die Zündkerze rangemacht hab eine neue Zündkerze eingebaut und es kam kein Zündfunken die Kerze wird aber nass also bekommt Benzin dann habe ich den Zündkerzenstecker abgebaut und den Kabel an die Masse gehalten es kommt sehr sehr sehr selten ein Funken also so gut wie fast garnicht vielleicht halte ich es falsch an die masse aber als ich mit meinem Finger an das Kabel ran gegangen bin habe ich nichts gespürt so dann hab ich die CDI gewechselt und den Zündkerzen Stecker funktioniert auch nicht Batterie ist mittlerweile auch schon fast leer also war sie schon bevor ich die Cdi gewechselt hatte.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll ob es an der Zündspule liegt aber wie gesagt ih spüre den Funken jedes mal und wenn ich bisschen rum probiere mit dem halten dann kommt auch ein Funken irgendwann aber mit der Zündkerze hatte ich noch keinen ich brauche dringen Hilfe ich weiß sonst nicht was ich mit dem Teil machen soll.

vielen dank im Vorraus

LG Peter

Ähnliche Themen
23 Antworten

Hallo, eins vorab, lass die Finger von dem Stecker (habe den Zündfunken gespürt?) das Ding haut dich ggfls. um und wenn du Pech hast bleibst du liegen. Also nur mit dicken Lederhandschuhen o.ä. anfassen. Die Spannung haut dich sonst noch um. Da der Zündfunke sehr klein oder gar nicht da ist, könnte es die Zündspule sein. Dem würde ich erstmal auf den Grund gehen.

LG

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 1:01

Oh okay, Vielen Dank darüber hat mich noch keiner auf anderen Foren hingewiesen hat aber schon sehr dolle weh getan also liegt es am Funken das der Roller nicht angeht?

Außerdem bin ich nicht sicher ob ich die schläuche alle richtig wieder an den Vergaser getan habe.

Kann man die Zündspule irgendwie überprüfen?

und wenn ih eine neue kaufe muss es die gleiche sein oder kann man irgendeine nehmen?

LG

Hallo, das hat echt etwas Abenteuerliches, was du da mit dem Stecker machst. Viele hier haben diesen Schmerz schon erfahren und können gern drauf verzichten.

Es kann ja eigentlich nicht die Zündspule schuld sein, denn du hast ja geschrieben, dass du mehrfach eine "gewischt" bekommen hast. Somit arbeitet sie offgenbar. Es klingt für das Erste eigentlich ganz einfach...wenn du beim Stecker nen Funken hast und bei der Kerze nicht, dann kanns ja nur noch die Kerze sein. Ob evtl. noch etwas Anderes im Argen liegt, musst du dann sehen.

Schöne Grüße

Den Zündfunken kontrolliert man, indem man das Zündkabel mit einer gut isolierten Zange kurz vor den Zylinderkopf hält.

Der Minimalabstand sollte dabei in etwa dem Elektrodenabstand der Zündkerze entsprechen.

Bei intakter Zündspule kann man die Funkenlänge auf 10-15mm vergrößern.

Der Funke sollte auf jeden Fall regelmässig überspringen.

Ist der Roller durch das Umfallen irgendwie abgesoffen?

Wenn die Zündkerze nass ist, kann es sein, dass zuviel Sprit im Brennraum ist.

Da das Gemisch nur in einem bestimmten Bereich des Mischungsverhältnisses anspringt, kannst du da lange orgeln.

In solch einem Fall hilft es Vergaser und Auspuff abzumachen und durch längeres starten den Motor trocken zu legen.

Startest du inzwischen wieder mit Schlüssel und korrekter Sicherung?

Nicht, dass beim Kurzschließen die falschen Kontakte geschlossen werden.

Das die Mühle abgesoffen ist kann man sich vorstellen.

Lag ja auf der Seite, da könnte das Schwimmernadelventil offen gewesen sein und somit der Zylinder, auch das Kurbelgehäuse voll gelaufen sein.

Zum Zündkabel: Mal paar mm abkneifen damit die Kupferseele auch bis ans Ende des Kabels geht.

Und je nach Zündsystem ( AC /DC) Batterie voll laden oder von einer Autobatterie Fremdstart nutzen.

 

 

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 12:18

Zitat:

@melchiorhsh schrieb am 21. Juni 2020 um 07:43:07 Uhr:

Hallo, das hat echt etwas Abenteuerliches, was du da mit dem Stecker machst. Viele hier haben diesen Schmerz schon erfahren und können gern drauf verzichten.

Es kann ja eigentlich nicht die Zündspule schuld sein, denn du hast ja geschrieben, dass du mehrfach eine "gewischt" bekommen hast. Somit arbeitet sie offgenbar. Es klingt für das Erste eigentlich ganz einfach...wenn du beim Stecker nen Funken hast und bei der Kerze nicht, dann kanns ja nur noch die Kerze sein. Ob evtl. noch etwas Anderes im Argen liegt, musst du dann sehen.

Schöne Grüße

Hallo,

nein ich bekomme vom Kabel her keinen Funken bzw relativ selten ich spüre ihn halt immernur sehr dolle was auch weh tut ich bin mir nicht sicher ob ich ihn richtig an die masse halte und es vielleicht daran liegen könnte.

LG

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 12:27

Zitat:

@raymundt schrieb am 21. Juni 2020 um 09:11:51 Uhr:

Den Zündfunken kontrolliert man, indem man das Zündkabel mit einer gut isolierten Zange kurz vor den Zylinderkopf hält.

Der Minimalabstand sollte dabei in etwa dem Elektrodenabstand der Zündkerze entsprechen.

Bei intakter Zündspule kann man die Funkenlänge auf 10-15mm vergrößern.

Der Funke sollte auf jeden Fall regelmässig überspringen.

Ist der Roller durch das Umfallen irgendwie abgesoffen?

Wenn die Zündkerze nass ist, kann es sein, dass zuviel Sprit im Brennraum ist.

Da das Gemisch nur in einem bestimmten Bereich des Mischungsverhältnisses anspringt, kannst du da lange orgeln.

In solch einem Fall hilft es Vergaser und Auspuff abzumachen und durch längeres starten den Motor trocken zu legen.

Startest du inzwischen wieder mit Schlüssel und korrekter Sicherung?

Nicht, dass beim Kurzschließen die falschen Kontakte geschlossen werden.

Ich weiß nicht ob der irgendwie abgesoffen ist, Zündkerze wird immer gut nass aber denke nicht das es zu viel nass ist weil ich immer sehr oft und lange kicke

Also soll ich den Vergaser wieder abmachen und den auspuff auch??? was würde das bringen?

Ich starte immer noch wie vorher aber ich weiß das alles korrekt ist

Zündkerzen stecker erneuern, wie ob. Kabel kürzen oder vielleicht erneuern,Luftfilter neu?

Die beiden hier geschilderten Varianten sind es ganz bestimmt. Du solltest schauen, dass du den Sprit überall raus bekommst...am Vergaser kannst du z.B. unten, wenn er hat, den Ablauf am Schwimmergehäuse öffnen, dann leert sich die Schwimmerkammer und du musst den Vergaser nicht komplett öffnen. Und beim Zylinder, so würde ich es der Einfachheit machen, die Kerze raus, das Zündkabel weg und kurz den Anlasser drehen lassen. Dann würde alles Überschüssige nach oben vom Kolben raus gedrückt werden. Das wäre aber nur meine Methode.... Oder du lässt ihn eine Weile mit ausgebauter Kerze stehen und lässt den unverbrannten Sprit verfliegen. Das wäre dann die sichere Variante.

Mich macht stutzig, dass du eine gewischt bekommst, wenn du das Kabel nur anfässt. Wie schon geschrieben, prüfe mal das Kabel auf eventuelle Brüche und auch den Kerzenstecker! Hier sind ja diesbezüglich gute Tipps gekommen.

Mach erstmal diese Schritte, alles trocken und früher haben wir es auch noch so gemacht, dass wir die Kerze vorher heiß gemacht- und dann eingeschraubt haben. Ich will jetzt nicht zu viele Tipps geben, nicht dass du mehr Schaden als Nutzen erreichst.

Zieh dir mal bei der Kabelgeschichte nen dicken Lederhandschuh an! Das tut schon beim lesen weh.

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 15:12

Zitat:

@melchiorhsh schrieb am 21. Juni 2020 um 13:32:28 Uhr:

Die beiden hier geschilderten Varianten sind es ganz bestimmt. Du solltest schauen, dass du den Sprit überall raus bekommst...am Vergaser kannst du z.B. unten, wenn er hat, den Ablauf am Schwimmergehäuse öffnen, dann leert sich die Schwimmerkammer und du musst den Vergaser nicht komplett öffnen. Und beim Zylinder, so würde ich es der Einfachheit machen, die Kerze raus, das Zündkabel weg und kurz den Anlasser drehen lassen. Dann würde alles Überschüssige nach oben vom Kolben raus gedrückt werden. Das wäre aber nur meine Methode.... Oder du lässt ihn eine Weile mit ausgebauter Kerze stehen und lässt den unverbrannten Sprit verfliegen. Das wäre dann die sichere Variante.

Mich macht stutzig, dass du eine gewischt bekommst, wenn du das Kabel nur anfässt. Wie schon geschrieben, prüfe mal das Kabel auf eventuelle Brüche und auch den Kerzenstecker! Hier sind ja diesbezüglich gute Tipps gekommen.

Mach erstmal diese Schritte, alles trocken und früher haben wir es auch noch so gemacht, dass wir die Kerze vorher heiß gemacht- und dann eingeschraubt haben. Ich will jetzt nicht zu viele Tipps geben, nicht dass du mehr Schaden als Nutzen erreichst.

Zieh dir mal bei der Kabelgeschichte nen dicken Lederhandschuh an! Das tut schon beim lesen weh.

Hallo,

Vielen dank für deine netten hilfreichen Tipps, aber ich glaube du hast es nicht ganz verstanden ich habe erste eine gewischt bekommen als ich den Kickstarter gekickt habe und dabei den Kabel vorne am Draht berührt habe.

Also jetzt erster Schritt die Schwimmer kammer entleeren? hatte ich zwar schon gemacht aber kann ich ja auch nochmal machen ich habe 2 Zündkerzen Stecker und eine ganz neue Zündkerze habe außerdem eine neue CDI und der Roller müsste eigentlich funktionieren ich werde den Vergaser abbauen alles nochmal reinigen die Schläuche mal anschauen dann mal alles richtig reinigen dann die Zündkerze abschrauben reinigen sowie den Zündkerzen kabel und Stecker mal anschauen vielleicht bisschen abschneiden und mal den Kabel messen nach Kabelbrüchen dann kick ich so 20 mal damit das trocknet kst das richtig oder was soll ich anders machen

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 15:13

Zitat:

@Bitboy schrieb am 21. Juni 2020 um 13:08:12 Uhr:

Zündkerzen stecker erneuern, wie ob. Kabel kürzen oder vielleicht erneuern,Luftfilter neu?

Den Stecker habe ich schon erneuert bzw von einem anderen Roller einen verwendet denke nicht das beide kaputt sind Kabel hatte ich bereits etwas gekürzt und Liftfilter ist zurzeit abgebaut kann das auch daran liegen?

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 15:20

Habe im Anhang mal Bilder reingestellt vom Vergaser etc kann mir einer sagen ob das mit den Schläuchen alles so richtig ist kenne mir leider nicht so gut aus

B1809a8f-2f32-4f74-9d27-d2a13f8c4fa1
4ab44167-5cd7-407b-9662-a0964d9681a1

HI ,Kommt Benzin vom Tank? Der dünne Schlauch ist der Unterdruckschlauch, wenn an dem dicken Schlauch kein Benzin kommt

,abziehen schauen und Du saugst am Unterdruckschlauch muss Benzin kommen,ist die Batterie geladen Geht der E - Starter ?eventuell etwas benzin in die Ansaugöffnung des Vergasers geben 1 viertel Teelöffel und dann starten Gruss

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 15:50

Moin,

hab den Vergaser jetzt gereinigt und bemerkt das ich die Nebendüse davor kaum gereinigt hatte anscheinend hat irgendwas die Nebendüse verstopft man konnte sehr sehr schwer ganz kleines licht sehen jetzr nach reinigen was sehr schwer war sieht man ein großes loch könnte es daran gelegen haben ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Roller geschenkt springt nicht an