ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifenreparatur bei Verkauf mit angeben?

Reifenreparatur bei Verkauf mit angeben?

Themenstarteram 2. März 2013 um 19:31

Hallo zusammen,

nachdem ich mir im letzten Winter bei meinen 4 Wochen gelaufenen neuen Winterreifen einen Nagel in die Lauffläche eingefahren habe, habe ich ihn in einer Fachwerkstatt reparieren lassen. Es wurde ein Gummistopfen eingesetzt und fachgerecht vulkanisiert.

Jetzt möchte ich mein Auto verkaufen. Muss ich beim Verkauf mit angeben, dass da ein Reifen mal "geflickt" wurde?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Daniel

Ähnliche Themen
16 Antworten

Nein, wenn der Schaden fachgerecht behoben wurde, ist der betroffene Reifen ja wieder uneingeschränkt nutzbar und die Sache ist vom Tisch. 

Besser ist das.

Zumal es auch kein Drama ist, denn der geflickte Reifen sollte so gut halten wie einer, der keinen Schaden hatte.

Evtl. macht es Sinn, die Rechnung für das Flicken dem Käufer mitzugeben, damit er sieht, dass das fachmännisch gemacht wurde und wo er sich hinwenden kann, falls es Probleme geben sollte.

Was aber im Normalfall nicht zu erwarten ist.

Da ich gerne gebrauchte Winterreifen auf Felgen kaufe, würde ich schon gerne Wissen wollen ob mal ein Schaden vorhanden war. Zum einen könnte es ja sein das genau dieser Reifen kaum vernünftig auszuwuchten ist oder sehr langsam trotzdem Luft verliert. Und zum anderen ist sowas für mich etwas wertmindernd, da keiner sagen kann ob die Karkasse uneingeschränkt noch funktionsfähig ist und bleiben wird.

@silverbullet

1. Er Verkauft das ganze Fahrzeug am Stück!

2. Wenn das ein Fachbetrieb gemacht hat, dann ist der uneingeschränkt nutzbar! Punkt

Themenstarteram 4. März 2013 um 17:44

Hi,

danke für die Antworten.

Die Lage hat sich etwas verändert. Ich habe das Fzg. bereits verkauft und die Reifen verkaufe ich jetzt extra.

Ich denke, ich werds jetzt mit angeben. Sollte jemand sich dran stören, muss er die Reifen auch nicht kaufen. Aber wie ihr schon sagt, ein Muss wärs eigentlich nicht. Seh ich genauso, vor allem seh ich keinen Grund, warum das wertmindernd sein sollte. Wäre der Reifen in irgend einer Form nicht mehr zu reparieren gewesen, hätte es mir der Reifenhändler meines Vertrauens vermutlich gar nicht erst gemacht.

Danke Euch.

hiho

wie würdest du dich fühlen wenn du reifen kaufts und sich im nachinein raustellt das die schon mal geflickt wurden ????

Gruss Dirk

unschön wäre es, sowas nicht zu erwähnen aaaaaber noch xxxxx ist es in einem Forum nachzufragen ob man sowas erwähnen soll :rolleyes:

Themenstarteram 4. März 2013 um 18:23

@st220: Also wenn ich mir die Antworten so ansehe, gibts doch recht konträre Meinungen, was die Angelegenheit angeht. Von daher denke ich schon, dass das eine legitime Frage war. Ich wollte mir nur ein paar weitere Meinungen einholen.

Ich von mir aus hätte es rein instinktiv schon erwähnt, da hätt mich wohl mein Gewissen schon nicht in Ruhe gelassen.

Fakt ist aber denke ich schon, dass es technisch nicht relevant wäre.

Aber da lässt sich beliebig drüber streiten. Ist ne Glaubenssache.

Ich gebs mit an und fertig.

Danke trotzdem

Vom Gefühl her sag ich dir ganz ehrlich, dass ich keine geflickten Reifen kaufen würde...

Bei meinen eigenen Reifen hingegen machts mir nichts aus diese Flicken zu lassen...

Rational zu erklären ist das allerdings nicht wirklich ;)

Bei gebrauchten Reifen kann so viel im Argen sein, da würde ich mir über nen Flicken keine großen Gedanken machen.

Wenn ich gebraucht kaufe, weiß ich, dass ich das Vorleben nicht kenne und ggf. eine Unbekannte in Kauf nehme.

Zitat:

Original geschrieben von Hofter

Aber da lässt sich beliebig drüber streiten. Ist ne Glaubenssache.

Ich gebs mit an und fertig.

Mein ich auch.

Kannst ja den Preis für nen neuen Reifen auf die VHB aufschlagen.

Oder Du besorgst nen guten gebrauchten (aber wieder ein unbekannte) Ersatzreifen...

Ich würde nie und nimmer geflickte Reifen kaufen und wäre mächtig angefressen, wenn ich so eine Überraschung erleben würde.

Zitat:

Ich würde nie und nimmer geflickte Reifen kaufen und wäre mächtig angefressen, wenn ich so eine Überraschung erleben würde.

Ich würde niemals nen Auto kaufen an dem schonmal die Räder gewechselt wurden! :rolleyes:

Man weis ja nie wie die Radmuttern dabei angeknallt wurden und ob sich dadurch die Bolzen gelängt haben oder sogar schon angerissen sind. Und merkt er was?

Eine Angabe über den Schaden und das Verfahren mit dem dieser behoben wurde wäre mehr als Fair. Ich gehe davon aus wenn du z.b 50 Interessenten hättest wo du nichts davon angibst, dannach aber das ganze bereitwillig doch in einer Verkaufsanzeige nachträgst wird sich der potentielle Interessentenkreis auf 15 minimieren, eben weil die wenigsten solch einen Reifen kaufen würden!

Schreibs dazu dann sind alle zufrieden, du hast keine Schererein und der Käufer weiß es bereits im Vorfeld !!

Gruß Passat_V6

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifenreparatur bei Verkauf mit angeben?