ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Rechts vor Links

Rechts vor Links

Themenstarteram 27. August 2007 um 0:29

Hallo...

Mir ist schon oft aufgefallen, dass einem sehr oft die Vorfahrt genommen wird, weil viele Leute sich über die Verkehrsregeln nicht mehr im Klaren sind, oder sie verlernt haben. Da wird mal an einer Kreuzung eine Straße zur Vorfahrtsstraße erklärt, obwohl keine Beschilderung vorhanden ist und in diesem Fall "Rechts vor Links" gilt. Der Eine fährt nach der hier geltenden Regel, der Andere wiederrum nimmt einem die Vorfahrt, oder es wird einfach (unwissend) auf die Vorfahrt verzichtet.

Das kann doch net sein, dass sich jeder sehr langsam an die Kreuzung herantasten muss, weil alle fahren wie sie wollen. Dann gibt es Verwunderung von allen Seiten.

Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht, obwohl an diesem Abschnitt die Verkehrsregeln klar zu erkennen sind?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Wenn keine Beschilderung vorhanden ist gilt ohne wenn und aber die "Rechts vor Links " Regelung.

Sicher kann man eine Strasse zur Vorfahrtsstrasse erklären,nur ohne Beschilderung kann das ja keiner wissen und es dürfte auch keiner sein Recht vor Gericht durchbekommen wenn er auf einer unbeschilderten Kreuzung auf sein angebliches Vohrfahrtsrecht pocht.

Schreib mal wo so eine Kreuzung sein soll wie du sie schilderst.

Themenstarteram 27. August 2007 um 0:59

Diese besagte Stelle ist in Bad Hersfeld zu finden. Wenn man in diese Straße eingebogen ist, hat man ein paar Meter weiter eine Kreuzung. Dort fährt jeder wie er will und Verkehrsregeln werden komplett ignoriert. Mit "Zur Vorfahrtsstraße erklärt" meinte ich, dass die Leute das tun, die einfach geradeaus fahren ohne auf den Verkehr von Rechts zu achten.

Mfg,

Mikrowelle

Ja Rechts vor Links, so eine einfache Regel und so viele die sie offenbar nicht verstehen. Ich fahr auch schon immer mit dem Fuß über der Bremse an sowas ran.

Themenstarteram 27. August 2007 um 1:10

Wenn an dieser besagten Kreuzung das Verkehrsaufkommen mal größer ist, bleiben erst mal für einige Zeit alle Fahrzeuge stehen, weil keiner weiß wie die Reaktion der anderen Verkehrsteilnehmer ausfällt.

Man müsste ja dann überall das "Achtung, Rechts vor Links"-Schild aufstellen, damit es auch wirklich jeder begreift.

Ein ähnlicher Fall ist mir bei uns im Viertel bekannt. Dort steht eine grosse Kreuzung (ein Sattelzug könnte bequem darauf wenden), aber da es eine Seitenstrasse ist, keine Fahrbahnbegrenzungen oder Ampeln. Und dort sind die Fahrer regelmäßig mit der Situation überfordert (da ist relativ viel Verkehr wegen Supermarkt, Post etc.), nehmen anderen die Vorfahrt, oder fast mit einander kollidieren. Ein Wunder, dass es noch nicht gekracht hat, denn was ich da immer miterlebe geht auf keine Kuhhaut...

am 27. August 2007 um 9:56

Bei uns in der „mittelbaren“ Gegend gibt es so eine „berüchtigte Vorfahrtnehmerkreuzung“ … dort wird vom „manchmal mindestens einem Drittel“ der dort herausfahrenden Rechts vor Links praktiziert obwohl die deutlich sichtbar ein „Vorfahrt gewähren“ Schild stehen haben … dort staut es sich auch stetig, da die Kreuzung bekannt ist und die „Vorfahrt Habenden“ den anderen aus Eigenschutz ihren Willen lassen …

Echtes Rechts vor Links wird in unserer Gegend jeweils nach den Straßenverhältnissen genutzt … ist die Straße „schnell genug“ befahrbar, muss man als Vorfahrt Habender den zu schnellen Vorfahrtnehmer lieber fahren lassen, sonst knallt es zu oft … doof aber Realität ;)

ich glaube das kann und wird jedem mal passieren. nur der eine merkts, der andere nicht...

"wer frei von schuld ist, werfe den ersten stein..." ;)

 

obwohl ich selber recht viel fahre habe ich mich neulich selbst dabei erwischt, diesen fehler begangen zu haben, erst nachdem ich aus der seitenstrasse raus war dachte ich mir "huch...der hatte ja vorfahrt"...hab mich dann mittels handzeichen entschuldigt.

Wir haben eine Werte Dame in unserem Dorf die rauscht jedesmal an unserer Straße vorbei ohne gnade. Und wenn ich wollte könnte ich ein neues Auto bekommen..... SIe rafft eswohl erst dann wenn wirklich mal einer auf sein Recht pocht........

am 27. August 2007 um 14:02

Zitat:

Original geschrieben von MartinSHL

 

obwohl ich selber recht viel fahre habe ich mich neulich selbst dabei erwischt, diesen fehler begangen zu haben, erst nachdem ich aus der seitenstrasse raus war dachte ich mir "huch...der hatte ja vorfahrt"...hab mich dann mittels handzeichen entschuldigt.

Löblich :) ... mache ich dann auch immer so ... kommt auch gut bei den anderen an

leider sieht man öfter den Stinkefinger vom Vorfahrtnehmer, wenn man es grade noch geschafft hat einen Unfall zu verhindern

.

.

.

Zitat:

Original geschrieben von Brownyy

SIe rafft eswohl erst dann wenn wirklich mal einer auf sein Recht pocht........

Das "Recht" wird allerdings durch §1 StVO entkräftet ... und wenn man Dir die Orts und Situationskenntnis auch noch nachweisen kann, gibts das neue Auto wohl eher zum Selbstkostenpreis.

Es ist allerdings wirklich schade, dass sich einige (Vorfahrtnehmer, etc. wie im beschrieben Fall die Dame da) auf die Einhaltung des §1 sämtlicher anderen Verkehrsteilnehmerdes verlassen

 

am 27. August 2007 um 14:48

Zitat:

Original geschrieben von quattro-pit

Es ist allerdings wirklich schade, dass sich einige (Vorfahrtnehmer, etc. wie im beschrieben Fall die Dame da) auf die Einhaltung des §1 sämtlicher anderen Verkehrsteilnehmerdes verlassen

Solches Verhalten führt meiner Meinung nach dazu, dass auf echte Rücksichtnahme mehr und mehr verzichtet wird, da man zu viele schlechte Erfahrungen mit der dreisten Erzwingung von "Rücksicht" i.s.V. ausweichen, bremsen, Platz machen etc. gemacht hat.

Hierin liegt allerdings auch die Gefahr, dass sich aus Nettigkeiten und Rücksichtnahme nach und nach Gewohnheitsrecht entwickeln, was wohl wenig im Sinne des §1 und der allgemeinen Rechtssicherheit ist. (Bestes Beispiel: Autobahnauffahrten, hier erwarten viele Verkehrsteilnehmer, dass ihnen Platz gemacht wird und fahren entsprechend stur auf Kollisionskurs)

Zitat:

Original geschrieben von Brownyy

Wir haben eine Werte Dame in unserem Dorf die rauscht jedesmal an unserer Straße vorbei ohne gnade. Und wenn ich wollte könnte ich ein neues Auto bekommen..... SIe rafft eswohl erst dann wenn wirklich mal einer auf sein Recht pocht........

ja sowas ist schlimm, mir gehts genauso wenn ich wollte dann hätte ich schnell ein neues auto , leider mag ich meins noch zu sehr.

ich verstehe es wenn man mal jemanden die vorfahrt nimmt weil man ihn einfach über sehen hat, kann jeden passieren und ist auch schon jeden passiert. aber wenn die leute schon 3 mal angehupt wurde weil sie was falsch machen und es immer noch nicht kapieren dann hilft nur noch die realität. aber ich bin mir zu schade für die belehrung. ;-)

und §1 könnte ja immer angewendet werden dann wird bei jedem unfall außer ausfahren immer eine teilschuld vergeben THEORETISCH

aber net überall wo vorfahrtsschilder fehlen gilt rechts vorr links so zb auf den parkplätzen da ist de rhauptweg wie eine hauptstrasse zu sehen.

 

kam vor ner weile im tv

Themenstarteram 27. August 2007 um 22:14

In diesem Thread geht es aber um eine ganz normale Kreuzung ohne irgendwelche Besonderheiten. Also kein Parkplatz, o.Ä.

am 27. August 2007 um 23:32

In meiner 30iger Zone hab ich das Gefühl, dass Rechts-vor-Links auch nich mehr gilt. Kann aber auch daran liegen, dass einige VT keine Lust haben von ihren 50 oder gar 60 runter zu bremsen. Genial auch ein anderes Beispiel, das muss ich aber erst mal bei Google-Earth finden und die derzeit stehenden Schilder dazu zeichnen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen