ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Radmuttern für Alu-/Stahlfelgen

Radmuttern für Alu-/Stahlfelgen

Opel Antara
Themenstarteram 2. November 2010 um 18:43

Hi Freunde

Wollte diese Woche meine Winterräder (Stahl) beim Händler montieren lassen.

Nach etlichen Problemen mit meinem alten Händler bin ich dieses mal zu einem anderen gefahren.

Nun erzählte mir dieser, dass für die Stahlfelgen nicht die Radmuttern der Alu´s verwendet werden dürfen.

Könnt schon wieder über meinem alten Händler kotz...

Montiert mir jahrelang schön brav die Räder um und verwendet immer die gleichen Muttern.

Was habt ihr für Erfahrungen diesbezüglich ?

Im Anhang ein Auszug vom Opel-Werkstattrundschreiben:

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

 

warum tut man sich das an?

 

Im Sommer wollen wir einen schönen Antara haben und bestücken ihn mit Alufelgen damit er toll aussieht (bzw. bekommen ihn bereits so geliefert) und die anderen 5-6 Monate des Jahres schrauben wir Stahlfelgen drauf, welche kurzfristig auch noch zu rosten beginnen und montieren schmale, billige Reifchen mit denen der große Antara auf der Straße umherschwimmt wie eine Ente im Teich. Zudem müssen wir auch noch zusätzlich teure Radschrauben kaufen und darauf achten welche nun zu welchen Rädern passen, damit wie sie ja nicht verwechseln - und auch noch für´s Ersatzrad mitführen!

Bei Allradfahrzeugen sind breitere Reifen für den Winter kein Problem - im Gegenteil: Die Bremswege sind kürzer als bei schmalen Winterreifen, die Spurstabilität ist meist wesentlich besser und im Schnee hat man aufgrund der größeren Aufstandsfläche auch mehr Haftung! Lediglich bei Schneematsch kann man etwas schneller aufschwimmen - muß aber nicht.

Aber mal ehrlich - wieviele Kilometer unserer jährlichen Gesamtfahrleistung legen wir bei widrigsten Wetterbedingungen zurück? Und dafür fahren wir 5-6 Monate Billiglook (viele haben dann noch 0-8-15-Radkappen drauf, aus dem Sonderangebot, welche den schönen Antara zum Billig-Exoten mutieren lassen) und reduzieren unsere eigene Fahrsicherheit spürbar - aus Geiz ist geil?!

Dabei kosten heutzutage viele Alufelgen kaum mehr als Stahlfelgen - z. B. gibt´s bei Ebay viele originale Aluradsätze günstig zu ersteigern - die evtl. gebrauchten Sommerreifen auf den Alu´s nimmt man dann halt wenn die jetzigen abgefahren sind.

Ich fahre, auf meinem Antara und Audi A4 Quattro, Sommer wie Winter die gleiche Reifen- und Felgenkombination und hab so 12 Monate ein wunderschönes Auto - mit besseren Fahreigenschaften und mehr Sicherheitsreserven! Zudem hat mich ein Test im Fernsehen vor ca. 3-4 Jahren überzeugt: Dort hat man breite uns schmale Winterreifen auf einem Geländewagen getestet und ist damit eine kleine Skipiste hochgefahren. Mit den breiten Winterreifen kam der Allradler fast oben an, mit den schmalen fuhr er sich bereits nach kurze Strecke fest - zu viel Gewicht auf zu kleiner Aufstandsfläche war das Rèsumè!

 

Also - warum machen wir uns das Leben nicht leichter und sicherer? Wegen ein paar Euronen - wenn überhaupt? Zudem schaut unser Auto auch im Winter toll aus!

 

Gruß

Harald M.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Hi!

Habe damals mir vom FOH auch anhören müssen, dass ich die Radmuttern der Alufelge nicht für die Stahlfelge benutzen darf. Ich glaube mich zu erinnern, dass der Konus nicht übereinstimmt. Habe, da mein FOH ein guter FOH ist, mir extra Radschrauben gekauft.

 

Harald

am 2. November 2010 um 21:39

Hi,

beim Antara habe ich die Winterreifen auch auf Alu; damit habe ich das Problem nicht.

Beim Zafira vorher hatte ich auch unterschiedliche Radmuttern für Alu und Stahl.

Beim Corsa nehme ic hseit 14 Jahren diesleben Muttern für Alu und Stahl her - nie ein Problem gehabt.

Vielleicht waren aber auch die alten ( einfacheren )Materialien nicht so spezifisch anspruchsvoll wie die neueren.

Grüße

Hi,

die Richtigen oder Originalen oder wie auch immer Muttern für die Stahlfelgen haben auch noch ein Außengewinde für die Befestigung der Radkappen ( sofern vorhanden )

Zitat:

Original geschrieben von Haddockx

Hi,

die Richtigen oder Originalen oder wie auch immer Muttern für die Stahlfelgen haben auch noch ein Außengewinde für die Befestigung der Radkappen ( sofern vorhanden )

Genau!

Themenstarteram 6. November 2010 um 21:41

Hi

Mach nur mal noch ne kurze Rückmeldung

War heute beim alten Händler und hab meine Winterräder montieren lassen.

Und,.... ihr werdet es erraten?

Genau. Hat die Winterräder mit den Muttern der Alufelgen montiert ohne nachzufragen.

Ist doch sehr vertrauensvoll, oder?

Ich hab jetzt auch nicht nachgehakt, da mein Dicker ein Leasingfahrzeug ist und im März 2011 sowiso zurückgeht. Ansonsten hätt ich nochmals 60 Euronen für neue Muttern berappen müssen.

Servus

Du hast ein schlechtes Gefühl bei der Sache?

Nun ja, wenn es nur ein Leasingfahrzeug ist und im März 11 weggeht dann würde ich auch die schlappen 5 Monate mit diesem Gefühl rumfahren statt mal einfach nachzufragen:confused:

Was ist ein gutes Gefühl wert?

Hallo zusammen,

 

warum tut man sich das an?

 

Im Sommer wollen wir einen schönen Antara haben und bestücken ihn mit Alufelgen damit er toll aussieht (bzw. bekommen ihn bereits so geliefert) und die anderen 5-6 Monate des Jahres schrauben wir Stahlfelgen drauf, welche kurzfristig auch noch zu rosten beginnen und montieren schmale, billige Reifchen mit denen der große Antara auf der Straße umherschwimmt wie eine Ente im Teich. Zudem müssen wir auch noch zusätzlich teure Radschrauben kaufen und darauf achten welche nun zu welchen Rädern passen, damit wie sie ja nicht verwechseln - und auch noch für´s Ersatzrad mitführen!

Bei Allradfahrzeugen sind breitere Reifen für den Winter kein Problem - im Gegenteil: Die Bremswege sind kürzer als bei schmalen Winterreifen, die Spurstabilität ist meist wesentlich besser und im Schnee hat man aufgrund der größeren Aufstandsfläche auch mehr Haftung! Lediglich bei Schneematsch kann man etwas schneller aufschwimmen - muß aber nicht.

Aber mal ehrlich - wieviele Kilometer unserer jährlichen Gesamtfahrleistung legen wir bei widrigsten Wetterbedingungen zurück? Und dafür fahren wir 5-6 Monate Billiglook (viele haben dann noch 0-8-15-Radkappen drauf, aus dem Sonderangebot, welche den schönen Antara zum Billig-Exoten mutieren lassen) und reduzieren unsere eigene Fahrsicherheit spürbar - aus Geiz ist geil?!

Dabei kosten heutzutage viele Alufelgen kaum mehr als Stahlfelgen - z. B. gibt´s bei Ebay viele originale Aluradsätze günstig zu ersteigern - die evtl. gebrauchten Sommerreifen auf den Alu´s nimmt man dann halt wenn die jetzigen abgefahren sind.

Ich fahre, auf meinem Antara und Audi A4 Quattro, Sommer wie Winter die gleiche Reifen- und Felgenkombination und hab so 12 Monate ein wunderschönes Auto - mit besseren Fahreigenschaften und mehr Sicherheitsreserven! Zudem hat mich ein Test im Fernsehen vor ca. 3-4 Jahren überzeugt: Dort hat man breite uns schmale Winterreifen auf einem Geländewagen getestet und ist damit eine kleine Skipiste hochgefahren. Mit den breiten Winterreifen kam der Allradler fast oben an, mit den schmalen fuhr er sich bereits nach kurze Strecke fest - zu viel Gewicht auf zu kleiner Aufstandsfläche war das Rèsumè!

 

Also - warum machen wir uns das Leben nicht leichter und sicherer? Wegen ein paar Euronen - wenn überhaupt? Zudem schaut unser Auto auch im Winter toll aus!

 

Gruß

Harald M.

Danke für die Hinweise Harald M.

Ich habe durch Zufall (Satz neuwertiger WR günstig gebraucht gekauft) die Sache noch auf die Spitze getrieben: 17" Alu im Sommer, 18" Alu im Winter.

Ist schon richtig, von O-O sind es 6 Monate.

Das blöde ist das es kaum Winterreifen 235/55/18 gibt:eek:

Gruß

Harald G.

Hallo Harald,

du sprichst mir aus der Seele. Auch ich habe vorriges Jahr zum ersten mal auf die Stahlfelgen für den Winter verzichtet, und habe Alu`s ( ich glaube es hat 60 Euro mehr gekostet ) gekauft. Es sind zwar nicht die 18`wie im Sommer sonder 16`

Gruß Micha

Themenstarteram 8. November 2010 um 19:46

Hey Leute

Thema verfehlt !!:mad:

Ich wollt nicht über das Für und Wieder von Stahl und Alufelgen diskutieren, sondern mal nachfragen ob es noch andere "Stahlfelgen-Looser" gibt die das gleiche Problem wie ich haben.

Oder evtl. mal den Anstoß geben nachzusehen, was bei euren Antaras für Muttern montiert sind.

Nun zu dir loona.

Ich bin beruflich und auch privat viel im Allgäu und in der bayer. Alpenregion unterwegs. Da kann´s auch mal vorkommen, dass man trotz Allrad Schneketten montieren muß. Da möcht ich dich mal mit deinen 18 Zöllern sehen. Außerdem bin ich keiner, der den Alufelgenkult mitmacht. Bei mir steht der praktische Nutzen im Vordergrund.

Und yeti63 kann auch beruhigt sein. Ich hab original Opel Radkappen montiert. Trotzdem danke für deinen aufklärenden Bericht.:D

Ich hoffe, das Thema ist jetzt abgeschlossen und ich brauch mir keine Vorwürfe mehr wegen meinen Stahlfelgen anhören.

Viele Grüße an alle

Zitat:

Original geschrieben von Gerhard Kienle

Hey Leute

Nun zu dir loona.

....

Viele Grüße an alle

ist ja alles in Ordnung.

Bitte lese aber meinen ersten Post durch und nicht nur den 2., der ist eigendlich ot.

Im ersten liest du meine Meinung zu den evtl. falschen Muttern..

Deine Antwort
Ähnliche Themen