ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Projektauto Empfehlungen?

Projektauto Empfehlungen?

Themenstarteram 10. September 2019 um 12:18

Hallo zusammen,

ich will mir Anfang nächsten Jahres ein Projektauto zum Schrauben und Tunen zulegen. Ich bin kein Profischrauber, erledige aber alle möglichen Wartungsarbeiten an meinem Alltagsauto selber. Jetzt suche ich ein Projektauto um in das Thema Leistungssteigerung und allgemein Schrauben am Motor etc einzusteigen. Hier mal ein paar Eckdaten was ich suche:

- mindestens 160 PS Ausgangsleistung

- gerne 2 Türer Coupe

- maximal 3500€ (bei max. 150.000 km und um Bj. 2000 +- 5 Jahre)

- gute Vorraussetzung zur Leistungssteigerung

- am besten ein Turbomotor (Sauger auf Turbo umbauen will ich auf KEINEN Fall)

- gutes Angebot an Teilen sowohl für optisches Tuning als auch für Leistungstuning

- kein VW :p

Bisher hatte ich den Opel Astra G Coupe 2.0 Turbo im Blick (weil Opel Fan :D). Die Teile sind dafür jedoch recht teuer und die Auswahl hält sich auch in Grenzen. Der Hyundai Coupe 2.7 V6 hatte mir auch gefallen. Jedoch sieht es da mit Teilen noch schlechter aus und ein Sauger ist es auch, was das Thema Leistungstuning für mich noch schwerer machen dürfte. Deshalb wollte ich hier mal fragen welche Modelle ihr so empfehlen könnt als Hobbyprojekt.:)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Tim26548 schrieb am 10. September 2019 um 12:18:51 Uhr:

ich will mir Anfang nächsten Jahres ein Projektauto zum Schrauben und Tunen zulegen. Ich bin kein Profischrauber, erledige aber alle möglichen Wartungsarbeiten an meinem Alltagsauto selber. Jetzt suche ich ein Projektauto um in das Thema Leistungssteigerung und allgemein Schrauben am Motor etc einzusteigen:

- maximal 3500€ (bei max. 150.000 km und um Bj. 2000 +- 5 Jahre)

Ich würde eigentlich von der ganzen Idee abraten.

Dass man mit dem Thema "Leistungssteigerung" enorme Mittel verbraten kann, sollte bekannt sein. So viele Mittel würde ich aber nicht in ein Auto investitieren, das schon am Ende seines Lebens angekommen ist. Also lieber auf eine solidere (teurere) Basis setzen und/oder auf das Tuning verzichten als ein hochmotorisiertes Biest erschaffen, das mit Rostproblemen und Verschleiß kämpft.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

guck dir das mal an, "leider" ein diesel, aber zum einstieg kriegt man da günstig viel bastelpotenzial und am ende auch ein recht performantes auto bei raus:

https://www.youtube.com/watch?v=0mhpe1sVSjw

Hallo,gibt's nicht auch den Vectra mit einem V6 Motor.Oder ein Insignia.

Ich fahre ein Volvo C70 Coupe als 2,5 Turbo.Der 5 Zylinder Turbo langweilt sich bei 200 Ps und selbst der T5 mit 240 Ps hat noch Luft nach oben.Tuning am Motor sollte kein Problem sein,da der Motor tausendfach verbaut wurde.Der 5 Zylinder Turbo von Volvo ist ein echter Langläufer,dem 300t Km nichts ausmachen.Das Problem ist der C70 mit seiner schönen Karosse.Das Auto wurde nur auf Bestellung gebaut und ist sehr selten.Karosserieteile sind schwer zu bekommen und dazu recht teuer.Unter der Karosse ist das Auto ein 850/V70 mit Großserientechnik.

Themenstarteram 11. September 2019 um 11:11

Zitat:

@Airwolf10 schrieb am 10. September 2019 um 18:36:31 Uhr:

Hallo,gibt's nicht auch den Vectra mit einem V6 Motor.Oder ein Insignia.

Ein Insignia würde für mich eher als neues Alltagsauto in Frage kommen aber nicht als Projektauto und der Opel Vectra GTS wäre damals fast mein erstes Auto geworden aber der ist mir als "sportliches Projektauto" einfach zu groß und liegt außerhalb meines Budgets :)

Themenstarteram 11. September 2019 um 11:22

Zitat:

@Volvorin71 schrieb am 10. September 2019 um 18:39:59 Uhr:

Ich fahre ein Volvo C70 Coupe als 2,5 Turbo.Der 5 Zylinder Turbo langweilt sich bei 200 Ps und selbst der T5 mit 240 Ps hat noch Luft nach oben.Tuning am Motor sollte kein Problem sein,da der Motor tausendfach verbaut wurde.Der 5 Zylinder Turbo von Volvo ist ein echter Langläufer,dem 300t Km nichts ausmachen.Das Problem ist der C70 mit seiner schönen Karosse.Das Auto wurde nur auf Bestellung gebaut und ist sehr selten.Karosserieteile sind schwer zu bekommen und dazu recht teuer.Unter der Karosse ist das Auto ein 850/V70 mit Großserientechnik.

Der Volvo C70 ist wirklich ein sehr schönes Auto und ich würde ihn bestimmt auch in Betracht ziehen. Nur leider sieht es mit Karosserie teilen nach meiner kurzen Recherche wirklich nicht gut aus :(

Zitat:

@Tim26548 schrieb am 10. September 2019 um 12:18:51 Uhr:

ich will mir Anfang nächsten Jahres ein Projektauto zum Schrauben und Tunen zulegen. Ich bin kein Profischrauber, erledige aber alle möglichen Wartungsarbeiten an meinem Alltagsauto selber. Jetzt suche ich ein Projektauto um in das Thema Leistungssteigerung und allgemein Schrauben am Motor etc einzusteigen:

- maximal 3500€ (bei max. 150.000 km und um Bj. 2000 +- 5 Jahre)

Ich würde eigentlich von der ganzen Idee abraten.

Dass man mit dem Thema "Leistungssteigerung" enorme Mittel verbraten kann, sollte bekannt sein. So viele Mittel würde ich aber nicht in ein Auto investitieren, das schon am Ende seines Lebens angekommen ist. Also lieber auf eine solidere (teurere) Basis setzen und/oder auf das Tuning verzichten als ein hochmotorisiertes Biest erschaffen, das mit Rostproblemen und Verschleiß kämpft.

Kein VW ist doof,aber wenn du dich mit einem Audi A3 oder Seat Leon arrangieren kannst,bist du auch wieder mit einem der 20V Turbo dabei

Ob die Motoren an sich allzu viel Tuning abkönnen,steht allerdings auch auf einem anderen Blatt und da gibt dir auch keiner (mehr) Garantie

Im Audi TT gab es den 1.8T mit bis zu 240PS,allerdings sind viele Motoren im Detail auch anders

Auch solltest du bedenken,dass ja nicht nur Leistung steigt,sondern auch die Kraft

Mal einfach Kennfelder ändern oder andere Turbine drauf,so einfach ist das auf Dauer auch nicht

Richtig gemacht,holst du z.b. aus den alten VW,Audi,Skoda und Seat mit dem 1.8T 20V gut 400 standfeste Ponys,die mit bis zu 500Nm auch gut im Futter stehen

Themenstarteram 11. September 2019 um 18:21

Zitat:

@sprintasport schrieb am 11. September 2019 um 16:07:50 Uhr:

Zitat:

@Tim26548 schrieb am 10. September 2019 um 12:18:51 Uhr:

ich will mir Anfang nächsten Jahres ein Projektauto zum Schrauben und Tunen zulegen. Ich bin kein Profischrauber, erledige aber alle möglichen Wartungsarbeiten an meinem Alltagsauto selber. Jetzt suche ich ein Projektauto um in das Thema Leistungssteigerung und allgemein Schrauben am Motor etc einzusteigen:

- maximal 3500€ (bei max. 150.000 km und um Bj. 2000 +- 5 Jahre)

Ich würde eigentlich von der ganzen Idee abraten.

Dass man mit dem Thema "Leistungssteigerung" enorme Mittel verbraten kann, sollte bekannt sein. So viele Mittel würde ich aber nicht in ein Auto investitieren, das schon am Ende seines Lebens angekommen ist. Also lieber auf eine solidere (teurere) Basis setzen und/oder auf das Tuning verzichten als ein hochmotorisiertes Biest erschaffen, das mit Rostproblemen und Verschleiß kämpft.

Das ist vielleicht etwas falsch rüber gekommen. Ich will mein 500ps Monster erschaffen. Ich bin ein Anfänger und suche einfach ein Auto woran ich etwas Schrauben kann. Vor allem will ich es von außen (so wie es mir gefällt) schön machen, damit am Wochenende beim Fahren Spaß haben und die Sache Leistungssteigerung in moderate Maße betreiben. Wenn ich beispielsweise 190 PS Ausgangsleistung hab (beim Astra G 2.0 Turbo zum Beispiel) reicht es mir völlig aus wenn ich am Ende irgendwo zwischen 200-250 PS bin. Ich will Spaß am basteln haben und nicht unmengen an Geld dafür ausgeben. :)

Themenstarteram 11. September 2019 um 18:35

Zitat:

@emil2267 schrieb am 11. September 2019 um 17:08:03 Uhr:

Kein VW ist doof,aber wenn du dich mit einem Audi A3 oder Seat Leon arrangieren kannst,bist du auch wieder mit einem der 20V Turbo dabei

Ob die Motoren an sich allzu viel Tuning abkönnen,steht allerdings auch auf einem anderen Blatt und da gibt dir auch keiner (mehr) Garantie

Im Audi TT gab es den 1.8T mit bis zu 240PS,allerdings sind viele Motoren im Detail auch anders

Auch solltest du bedenken,dass ja nicht nur Leistung steigt,sondern auch die Kraft

Mal einfach Kennfelder ändern oder andere Turbine drauf,so einfach ist das auf Dauer auch nicht

Richtig gemacht,holst du z.b. aus den alten VW,Audi,Skoda und Seat mit dem 1.8T 20V gut 400 standfeste Ponys,die mit bis zu 500Nm auch gut im Futter stehen

Danke für deine Antwort. 400 PS und 500 nm müsses es garnichts sein. Mir reichen auch 200-250 PS nach moderaten Tuning Maßnahmen. Es sollte eine solide Ausgangsleistung sein und vorallem Teile, egal ob optisches Tuning (Federn oder Fahrwerk, Stoßstangen, Schweller) , Sportabgasanlage, Fächerkrümmer, straffer Ventilfedern und der gleichen sollte es schon geben. Wenigsten sollte man die Teile die man für so ein Projekt braucht nicht zu schwer bekommen und zu einem angemessen Preis.

Einen älteren Audi hatte ich auch schon überlegt nur leider kennen ich mich bei Audi nicht aus.

Keine Kohle, keine Ahnung, große Anforderungen, moderne Technik. Das wird schief gehen m 100%. Kaufe dir ein Golf 2 auch wenn du kein vw haben willst. Simple Technik, verbreitet, gute Ersatzteillage, viele Tuningmöglichkeiten, gute Rostvorsorge. Das perfekte Auto um die Basics des Tuning zu erlernen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Projektauto Empfehlungen?