ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. probleme mit verstärker / subwoofer

probleme mit verstärker / subwoofer

Themenstarteram 27. Oktober 2008 um 19:32

mahlzeit,

habe mir in mein baby letztens meine anlage "komplettiert"....

heißt soviel, wie ich hzabe ein sony xplod cdx 2200 radio, einen hifonics txi 4400 verstärker, zwei pioneer 400 watt 3 wege boxen und einen alpine type s free air subwoofer. und da liegt das problem; seit ich den sub angeschlossen habe, und dann die anlage mal nach lust und laune voll aufdrehe, geht der verstärker aus, bzw das rote protect lämpchen leuchtet.

wenn ich dann die zündung aus und dann wieder anmache funktioniert wieder alles.

kann mir einer vielleicht erklären warum das so ist und was ich dagegen tuen kann???

für tipps und vor allem lösungen wäre ich sehr sehr dankebar...

greetz

babygti

Ähnliche Themen
20 Antworten

Das hört sich für mich nach clipping an, da heißt das die Spannung am Verstärker wegen zu hohem Strombedarfs einbricht,

das kann dir ganz schnell die Endstufe und den Sub grillen.

Brauche da mal ein paar infos...

Wieviel Leistung hat der Verstärker und wie dick sind die Kabel, benutzt du nen Kondensator ?

Sind die kabelschuhe fest mit den Kabeln vercrimpt ?

Mit wieviel ampere ist der Verstärker abgesichert ?

Wieviel ohm hat dein sub? Doppelschwingspule?

Masseproblem vom Minus Kabel?

Themenstarteram 31. Oktober 2008 um 19:33

also, ich fang einfach mal oben an...

zum ersten:

es ist ein 1000W verstärker (4 mal 125 watt rms), die kabel sind 20 dickund eine kondensator benutze ich nicht (was ist das???)..., die kabel sind fest mit den kabelschuhen vercrimpt und der verstärker ist mit 50 A abgesichert, sowie eine vorsicherung am kabel kurz hinter der batterie mit 60A ist vorhanden.

zum 2ten:

der sub hat 2 mal 2 ohm und eine doppelschwingspule

zum dritten:

masseproblem denke ich mal nciht, weil die anlage von nem elektriker meister angeschlossen wurde...

 

so und jetz ihr.....hehehe ;)

hoffe das reicht so ansonsten einfach wieda texten

danke schonmal

greetz babygti

Zitat:

Original geschrieben von babygti

es ist ein 1000W verstärker (4 mal 125 watt rms)

Coole Rechnung :D:D

Zitat:

Original geschrieben von babygti

der sub hat 2 mal 2 ohm und eine doppelschwingspule

Und der ist WIE genau an die Endstufe angeschlossen???

Zitat:

Original geschrieben von babygti

masseproblem denke ich mal nciht, weil die anlage von nem elektriker meister angeschlossen wurde...

DAS muss mal überhaupt GAR NICHTS heissen...

Mit welcher Last ist der Sub angeschlossen?

An zwei gebrückten Kanälen?

--> http://www.rockfordfosgate.com/.../woofer_wizard.asp?...

Was vielleicht auch noch interessant ist:

Wo und wie ist den der Subwofer montiert?

Was ist es den genau für ein Fahrzeug?

Wo würde die Masse befestigt?

Zu deiner frage @babygti

Ein Kondensator ist ein schneller Strompuffer der zwischen Verstärker und Batterie geschaltet wird, er hat die aufgabe den Verstärker gleichmäßige mit Energie zu versorgen, weil die Batterie ein wenig träger ist, kann es zu Spannungseinbrüchen am Verstärker kommen.

Das teil ist z.b bei Verstärkern wichtig, die nur zum Antrieb von Subwoofern bestimmt sind, da das wiedergeben von niedrigen Frequenzen sehr viel energie benötigt.

Die anschlussvariante des Subwoofers ist auch wichtig, wenn du jede Schwingspule an einen Kanal angeschlossen hast, ist die Impendanz inordnung, ein unterschreiten würde auch zu diesem effekt führen.

Ich denke das bei dir ein problem mit masse vorliegt, zur Lösung schlage ich vor, vorne an die Batterie ein zusätzliches Massekabel direkt an die Karosserie zu legen.

Die Masse des Verstärkers prüfen und die anlagefläche richtig Blank machen und anschließend mit Polfett bestreichen, am besten sind die verschraubungen der Gurtschlösser dafür geeignet...

Themenstarteram 1. November 2008 um 15:47

wowowowow....

okay dann mal wieder eins nach dem anderen;

zu eins:

die rechnung is schon korrekt, weil der 1000w maximalleistung und und die 4 mal 125 rms hat

abgeschlossen hab ich den schon auf zwei arten ausprobiert, weil ich dachte das es vllt daran liegt... (siehe link), aba das war auch nich und jetz hab ich den nach der 2ten art dran...

KLICK MICH

zu zwei:

noch liegt der sub inner reserveradmulde, das fahrzeug ist ein nissan sunny gti (n14), baujahr 1993), die masse ist an einer blanken stelle an einer blaken schraube befestigt...

zu drei:

die tipps werd ich mir mal zu herzen nehmen und mal bissl austesten....danke

greetz babygti

1000W max leistung ist total irrelevant. sagt 0 aus! ist eine marketing angabe, sonst nichts.

Mit deiner verkabelung: zu 1, ich meine das geht im regelfall nicht, weil der verstärker genau die gleiche leistung an bei kanäle abgeben muss und du das in der regel nicht ohne nachzumessen hinbekommst und dir damit den woofer zerlegst.

2: kommt drauf an ich wette du hast die 2x2ohm auf 1 ohm gebrückt indem du plus and plus und minus an minus verbunden hast und dann zum Amp gehst. Der verstärker ist aber nicht 1ohm stabil oder??

Du musst minus und plus verbinden und dann plus zum plus vom amp und minus zu minus am amp vom freien anschluss des subs...

"zum dritten:

masseproblem denke ich mal nciht, weil die anlage von nem elektriker meister angeschlossen wurde..."

jo, ich hab elektrikermeister erlebt, die ihre anlage mit 16A sicherungsautomaten und starrer leitung verschnabelt haben :D

... und tischlermeister, die sich hängeschränkchen als doorboard bastelten. :)

bei deinem amp scheint entweder die unterspannungs- oder überlastsicherung anzuschlagen.

zieh dir probeweise mal ne dicke leitung direkt vom minuspol der batterie.

zudem, wenn du bei nem 2x2ohn sub die spulen parallel schaltest (plus an plus/min an min) , um dann mit zwei strippen auf nen gebrückten amp zu gehn sollte der amp explizit dafür ausgelegt sein. das sind nur wenige.

der wird dann auch unverhältnismäßig viel strom fressen.

versuche der sicherheit wegen mal, je eine spule mit je einem endstufenkanal zu verbinden.

desweiteren hast du ne 60A an der batterie und nochmal ne 50A vor der endstufe.

wieviel ist denn die endstufe selbst (intern) abgesichert?

was hast du für ne batterie vorne drinnen?

die sicherung direkt an der batterie soll lediglich die stromleitung bis zur sicherung vor der endstufe absichern, damit im falle eines kurzschlusses (leitung scheuert irgendwo durch) nicht gleich die ganze kiste brennt.

die ströme sind in dem fall nicht unerheblich.

demnach kann die sicherung vorne größer gewählt werden, die endstufen haben ihre eigene sicherung.

eine leitung ist immer soo stark wie der dünnste engpass.

das gilt auch für deine masseverstrippung am blech mit schräuble.

viele grüße

 

 

 

 

 

Wenn Du die Spulen parallel an die gebrückte Stufe schaltest,

ist es ganz klar das die Stufe in Protect geht,

weil das packt die NIE.

Musst also definitiv die zwei Spulen in Reihe schalten,

damit Du auf 4 Ohm Gesamtimpedanz kommst.

 

 

Und DAS hier solltest Du mal genauer erläutern:

 

Zitat:

Original geschrieben von babygti

wowowowow....

zu zwei:

noch liegt der sub inner reserveradmulde,

.

 

Kann es sein, das Du hier einen akustischen Kurzschluss fabrizierst?

Und das Ding sich zu Tode hubt während Du immer mehr Leistung draufgibst?

 

http://nibis.ni.schule.de/.../lsgeh.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Akustischer_Kurzschluss

 

Auch ein FreeAir Sub braucht ein geschlossenes Gehäuse,

und zwar ein großes undefiniertes,

eben den Kofferraum einer Limousine.

SO muss das aussehen:

http://www.carhifi-store.de/wbb2/thread.php?threadid=7

In einem Compact, wie der Nissan Sunny,

ist ein FreeAir Chassis die komplett falsche Wahl.

 

Themenstarteram 1. November 2008 um 22:07

Zitat:

Original geschrieben von zuckerbaecker

 

Auch ein FreeAir Sub braucht ein geschlossenes Gehäuse,

und zwar ein großes undefiniertes,

eben den Kofferraum einer Limousine.

SO muss das aussehen:

http://www.carhifi-store.de/wbb2/thread.php?threadid=7

In einem Compact, wie der Nissan Sunny,

ist ein FreeAir Chassis die komplett falsche Wahl.

na prost mahlzeit, dann weiß ish jetz was es is, weil das is ja n freeair sub und den hab ich dann voll falsch eingebaut...

aba was soll man machen, wenn man selbst keine ahnung hat und der verkäufer einem sagt das diese einbau weise in diesem auto für den freeair am besten is, na danke, was fürn :§($&%"/"=!....

 

dann werd ich mir wohl doch ne kiste zulegen müssen....

danke an zuckerbaecker und dall die anderen die mir so fleißig geholfen haben....

greetz babygti

Aber läuft die Stufe nicht auf 0,5 Ohm ???

Weil beide spulen parallel geschaltet sind, halbiert sich schonmal der wiederstand.

Wenn man den dann noch an der Stufe Mono gebrückt anschließt, würde die ganze Klamotte mit 0,5 Ohm laufen :eek:

Wundert mich das die Stufe noch lebt....

Deine Antwort
Ähnliche Themen