ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Privatleasing mit Kaufoption (SIXT Vario-Finanzierung)

Privatleasing mit Kaufoption (SIXT Vario-Finanzierung)

Themenstarteram 1. August 2016 um 13:46

Hallo,

ich hätte gerne einen Ford Fiesta ST-Line 95 PS Diesel.

Da mein Focus MK1 nun doch schon über 300.000 km auf der Uhr hat wird es Zeit sich mit der Thematik Autokauf zu befassen.

Bei Sixt habe ich folgendes Angebot erhalten:

Ford Fiesta (Neuwagen nach Wunschkonfiguration) ST Line 95 PS Diesel:

48 Monate á 25.000 km

Finanzierungsrate: 286,23 €

Vollkasko Versicherung: 84,89 €

Sorglos Wartung & Verschleiss: 62,36 €

Schlussrate: 740,25 €

Kaufpreis nach 48 Monaten: 7155,76 €

Überführung: 682,56 €(einmalig)

Zulassung: 32,64 €(einmalig)

Ist das Angebot ein faires Angebot?

Ich muss dazu sagen, dass ich das Auto in 90 % der Fälle übernehmen (kaufen) werde, da ich ca. 35.000 km im Jahr fahren werde und nicht alle 4 Jahre ein neues Auto benötige.

Außerdem: Was haltet ihr vom Sorglos Paket Wartung und Verschleiss? 62,36 € im Monat sind doch recht fair oder? Wenn man bedenkt, dass das ca. 750 € im Jahr sind. (bei meine aktuellen Auto sind das wesentlich mehr (aber halt auch viel älter und anfälliger). Ich weiß nicht was bei einem Neuwagen so für Kosten auf einen zukommen.

Versicherung würde ich definitiv nehmen, da ich erst 21 bin und in der Vollkasko noch sehr hoch eingestuft bin.

UVP Hersteller wären: 24.675 €

Über sixt wären das:

Kaufpreis: 7155,76 €

Schlussrate: 740,25 €

+ 48x286,23 = 13739,04

= GESAMT: 21.635,05 €

+ Serviceoptionen (VK-Versicherung + WartungVerschleiss): 7.068,00 €

 

Momentan bezahle ich in der Haftpflicht + TK ca. 1200 € im Jahr. Desewgen würde ich hier definitiv sparen. Steuer wäre wesentlich günstiger: aktuell 272 € zu Fiesta ca. 150 €

Verbrauch wäre auch besser: 5,5 Liter zu 8-8,5 Liter.

Für mich auf den ersten Blick jedenfalls ein relativ faires Angebot. Kann mir zumindest auch kein FORD Händler bieten soetwas.

Gerne dürft ihr auch Erfahrungen zur Sixt Vollkasko oder Wartung und Verschleiss Paket mitteilen.

Über tipps, Denkanstöße oder Sonstige Kommentare bin ich sehr dankbar!

Grüße

 

Axxl1994

 

Ähnliche Themen
9 Antworten

Wenn Du 35tkm/Anno fährst, dann haut es mit Sixt und 48 Monaten nicht mehr hin... Da bleiben Dir nur die 30 Monate, da Sixt die Autos nur mit unter 100.000 km auf der Uhr an Dich weiterverkauft.

Wenn Du wie geplant abschliesst zahlst Du nach den 4 Jahren die Kilometer nach und gibst das Auto zurück...

Themenstarteram 1. August 2016 um 21:20

Zitat:

@MausHause schrieb am 1. August 2016 um 13:52:24 Uhr:

Wenn Du 35tkm/Anno fährst, dann haut es mit Sixt und 48 Monaten nicht mehr hin... Da bleiben Dir nur die 30 Monate, da Sixt die Autos nur mit unter 100.000 km auf der Uhr an Dich weiterverkauft.

Wenn Du wie geplant abschliesst zahlst Du nach den 4 Jahren die Kilometer nach und gibst das Auto zurück...

Okay super. Danke für den Hinweis. Das stimmt wohl habe ich bisher nirgends gelesen aber wird wohl in den agbs stehen.

Service kommt auch nicht hin wenn du 25tkm abschließt aber 35tkm p.a. fährst..müsstest du im Kleingedruckten lesen wie viel Abweichung erlaubt ist.

Also ich war jetzt mal auf der Ford-Seite und habe das Fahrzeug konfiguriert. Ich habe alle Optionen angehakt die verfügbar waren. Also so teuer wie möglich und bin bei einem Angebot, was mir viel besser gefällt. Und wenn du nicht unbedingt "volle Hütte" und die teuersten Optionen nimmst und bei den Finanzierungsoptionen noch drehst, wirds noch preiswerter. Ich mußte mir große Mühe geben, das Ding überhaupt in die Nähe von 24k€ zu bekommen.

Bei der Versicherung würde ich die Zweitwagen-Versicherung vom Papa nehmen;)

St1
St2

Zitat:

@Bert1956 schrieb am 2. August 2016 um 08:17:12 Uhr:

Also ich war jetzt mal auf der Ford-Seite und habe das Fahrzeug konfiguriert. Ich habe alle Optionen angehakt die verfügbar waren. Also so teuer wie möglich und bin bei einem Angebot, was mir viel besser gefällt.

Dort passen die Kilometer aber auch nicht.

Und alle möglichen Optionen fehlen, daher fehlt mir hier die Vergleichbarkeit.

Aber generell (wurde ja schon gesagt), sollte man mit dem rechnen, was auch der Fall ist. Bei den Kilometern mag es halb so wild sein, wenn man im Anschluss kauft, aber die Wartungs- und Versicherungsgeschichten wollen natürlich auch eine realistische Laufleistung sehen.

Die Fordseite bot mir keine andere Finanzierung an.

Die Kilometer habe ich erstmal nicht so kritisch gesehen. Der User meinte ja, er will das eh kaufen.

Sicher muß man beim Vergleich alles berücksichtigen. Aber man sollte eben auch mal beim Hersteller und bei der Hausbank vorbeischauen und rechnen.

Ich habe das Gefühl, daß hier immer Einige denken, daß es bei SIXT irgendwie automatische preiswerter ist/sein muß.

Warum? Dem ist erstmal nicht so.

Am Ende muss man konkret vergleichen, da taugen die Websites der Hersteller aber eh kaum etwas, weil sie Rabatte max. im Rahmen von irgendwelchen Aktionen mit einbeziehen.

Und dann sollte man, wie schon gesagt, nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, sondern gleiche Leistungen vergleichen.

Ob eine Zweitwagenversicherung über Papi drin ist ... muss dann auch jeder selbst sehen. Ist sie das nicht, macht es keinen Sinn mit dieser zu rechnen.

Ansonsten ist Sixt meist nicht schlecht, muss aber keinesfalls das beste Angebot sein.

Zitat:

@Axxl1994 schrieb am 1. August 2016 um 13:46:41 Uhr:

 

...

UVP Hersteller wären: 24.675 €

Über sixt wären das:

Kaufpreis: 7155,76 €

Schlussrate: 740,25 €

+ 48x286,23 = 13739,04

= GESAMT: 21.635,05 €

...

Dazu kommen noch die Gebühren für die Auslieferung (14,- pro Monat -> 670,- gesamt) und eine "Bearbeitungsgebühr" in ähnlicher Höhe.

Das Fahrzeug würde dich (nur Anschaffung) mehr als 22,5 TEUR kosten, das ist verdammt teuer.

Auf apl.de (die vermitteln deutsche Neuwagen) kostet ein Fiesta mit 24.675,- Listenpreis 19.677,- und da sind die Überführungskosten schon dabei -> kostet also 3.000,- weniger als dein "Angebot".

 

Zitat:

@PPL-1 schrieb am 1. August 2016 um 21:42:21 Uhr:

Service kommt auch nicht hin wenn du 25tkm abschließt aber 35tkm p.a. fährst..müsstest du im Kleingedruckten lesen wie viel Abweichung erlaubt ist.

Nicht nur das,es könnte sein das die Versicherung bei der erhöhten Fahrleistung auch noch teurer wird

Wartung und Verschleiß würde ich nicht nehmen

Dann lieber monatlich den Betrag per Dauerauftrag an die Seite legen

Bei der Wartung läßt sich auch noch sparen wenn z.B. das Motoröl selber angeliefert wird

Verschleiß kommt doch erst richtig zum tragen wenn der Wagen nach 4 Jahren übernommen wurde

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Privatleasing mit Kaufoption (SIXT Vario-Finanzierung)