ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Preise beim FOH

Preise beim FOH

Opel Signum Z-C/S
Themenstarteram 16. Februar 2006 um 15:45

Hi Folks,

ich hatte folgendes Probleman Opel adressiert:

Ein Teil für einen Signum sollte lt. Opel AG einen Preis von 21,77 Euro inl. MwSt. haben.

Der FOH hat mir über 25 Euro inkl. abgeknöpft.

Opel hat mir dazu folgendes geantwortet:

Betreff: Ihre Internet-Anfrage vom 10. Februar 2006/Unser Zeichen 1-427714357-gw (bitte stets angeben)

Opel Service Center

___________________________________________

E-Mail

Telefon: +49 (0)6142 - 7 75000

Telefax: +49 (0)6142 - 7 67999

Sehr geehrter Herr Herrmann,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 10. Februar 2006, mit der Sie uns um eine Stellungnahme bitten, da der Preis für die Schmutzfänger Ihres Opel Signum bei Ihrem Opel Partner höher war, als der auf unserer Homepage.

Zunächst möchten wir anmerken, dass die Preise auf unserer Webseite unverbindliche Richtpreise sind. Außerdem sprechen wir als Hersteller lediglich eine interne unverbindliche Preisempfehlung aus. Die Opel Partner agieren als eigenständige Unternehmer und nehmen die Preisgestaltung ihrer Waren selbständig vor. Die Kalkulation richtet sich dabei nach den jeweils vorliegenden Betriebsbedingungen und Kostenfaktoren und kann daher variieren. Aus diesem Grund entzieht sich der endgültige Verkaufspreis unserem Einfluss. Wir haben den Kaufpreis für Schmutzfänger überprüft. Auf dieser Basis teilen wir Ihnen gerne mit, dass sich der Preis, der Ihnen von Ihrem Opel Partner in Rechnung gestellt wurde, im Rahmen unserer Empfehlungen bewegt. Ihre Ansicht, es seien Ihnen überhöhte Kosten in Rechnung gestellt worden, können wir daher nicht teilen. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass eine Vielzahl verschiedener Faktoren Einfluss auf die Preisgestaltung nimmt. Unter anderem sind die benötigten Teil-Stückzahlen, der Lagerumschlag sowie unsere

Einkaufsbedingungen von maßgeblicher Bedeutung.

Wir hoffen, zur Klärung des Sachverhaltes beigetragen zu haben und stehen Ihnen gerne wieder zur Verfügung. Aktuelle Informationen über die Marke Opel finden Sie auf unserer Homepage www.opel.de oder bei Ihrem Opel Partner vor Ort, der gerne Ihre Fragen beantworten wird.

Mit freundlichen Grüßen

Adam Opel GmbH

Gudrun Walker

 

habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

was haltet ihr vom Opel Statement?

mfG

Klaus

Ähnliche Themen
13 Antworten

Was will man dazu sagen. Sachlich beantwortet. Ist so.

Die Händler sind eigenständig in der Preisgestaltung.

Jetzt kannste dich drüber aufregen wenn du magst :-)

Glaubst du dass das nur bei Opel so ist? Und nur bei Autos?

Mal ehrlich, ich habs auch nicht grad dicke im Geldbeutel, aber wegen 3,23 Euro wäre mir die Zeit und der Stress zuviel.

Da reg ich mich lieber über´s Wetter auf :-)

Themenstarteram 17. Februar 2006 um 7:44

Hallo Bugfixer,

sehe ich ahnlich.

Aber willst Du für 'nen Mars Riegel, wenn da UPE 0,60 draufsteht immer gerne 0,72 zahlen?

Wenn jeder Händler in seiner Preiskalkulation frei ist, so ist das ok. Ich gehe davon aus, dass die Preise, die vom Hersteller genannt werden nicht überschritten werden.

Aufregen tu ich mich da nicht, ich geh einfach woanders hin.

Ich überleg mir dann sogar, den Hersteller zu wechseln. Denn was nutz mir ein Hersteller, der mit tollen Preisen wirbt, wenn seine Händler dann 20% draufschlagen.

By the way: was streiken die im öffentlichen Dienst jetzt eigentlich? Die geforderte Wochenarbeitszeiterhöhung ohne Lohnausgleich ist doch grad mal 10% mehr Arbeit. ;-)

Gruß Klaus

:-) Hast ja recht.

Es würde mich aber echt interessieren, ob das bei anderen Händlern (bzw. Marken) auch der Fall ist.

Zitat:

Original geschrieben von Bugfixer

Es würde mich aber echt interessieren, ob das bei anderen Händlern (bzw. Marken) auch der Fall ist.

Das kann ich bestätigen. Ich habe damals meine Ausbildung im Servicebereich eines großen norddeutschen Mercedes-Händlers gemacht. Je nach Rabattgruppe des Ersatzteils setzte sich der Preis wie folgt zusammen:

>Nettopreis (von Mercedes vorgegeben)

+ 12-18% (halt je nach Rabattgruppe des Teils)

+ 16% Märchensteuer

-------------------------------

ENDPREIS

Re: Preise beim FOH

 

Zitat:

Original geschrieben von klausy

Zunächst möchten wir anmerken, dass die Preise auf unserer Webseite unverbindliche Richtpreise sind.

Das ist das Stichwort.

Gruß

Ercan

Re: Re: Preise beim FOH

 

Zitat:

Original geschrieben von C20NE-Cruiser

Das ist das Stichwort.

Gruß

Ercan

Da kann ich nur zustimmen.

Ausserdem muss man auch nochmal durchrechnen, was ein Lagerrist kostet. Den beschäftigt der Opel-Händler nämlich bestimmt auch nicht auf 1-Euro-Basis ;) Der nimmt jedes Teil ein paar mal in die Hand, muss es im Computer aktuell halten, im Regal legen und wieder rausholen usw.

Das Ganze kostet auch Geld, was Leute einfach nicht beachten bzw. es macht sich keiner Gedanken darum.

Und glaubs mir ruhig, bei Mercedes hätteste nicht nur 3,23 Eurp mehr bezahlt, sondern nen 10er und das nur, weil nen Stern drauf ist :D

Gruss Kevin

Ist es denn ein Händler der lt. opel.de an dem Zubehör Programm teilnimmt?

Hier in Kiel ist es keiner! Mein FOH in Wilhelmshaven ist aber drin!

Hi,

ich bin einer von diesen FOH-Lageristen ;-).

Diese Sache mit den UPEs von Opel ist ein bekanntes Problem. Die meisten Händler haben sogenannte "Gebietsaufschläge", es werden pauschal x,x% auf die UPE aufgeschlagen. Das erklärt sich so, daß ein Händler z.B. in einem Ballungsraum wesentlich höhere Kosten (Mietkosten, Personal usw.) hat als ein Händler, der seinen Betrieb irgendwo im Grünen hat. Das ist übrigens völlig markenunabhängig.

Normalerweise sollte man dennoch bei Artikeln, die mit UPE beworben werden, den Aufschlag ignorieren (Muss man aber nicht!), so machen wir es üblicherweise, allerdings setzt das eine gewisse Geistesgegenwart voraus, denn man muss natürlich auswendig wissen welche Artikel das sind, die EDV rechnet den Aufschlag ja grundsätzlich dazu, so daß man dann mit Festpreisen arbeiten muss.

Vielleicht den Verkäufer vorm Kauf mal drauf ansprechen wenn da eine UPE vorliegt, den Hersteller wechseln ändert absolut nichts.

Zitat:

Vielleicht den Verkäufer vorm Kauf mal drauf ansprechen wenn da eine UPE vorliegt, den Hersteller wechseln ändert absolut nichts.

Jo, das finde ich auch. Für 3,23 Euro gleich den Hersteller zu wechseln zeugt von Erbsenzählerei. Wie gesagt, die anderen hauen bestimmt noch mehr drauf :D

Themenstarteram 20. Februar 2006 um 10:42

Guten Morgen,

vielen Dank für Euren Input.

Eine Diskussion, ob ein Lagerist für 'nen Euro arbeiten sollte oder ganz umsonst ;-), wollte ich nicht führen. Ich will auch dem Opelhändler, woimmer er sein Geschäft hat, nicht in den Ruin treiben,........

aber, spinnen wir den Faden doch mal etwas weiter.....

Offensichtlich sind einige hier der Ansicht, dass 20% Preisunterschied von der UPE zum Preis, den der Endverbraucher dann zahlt, Peanuts sind und diejenigen, denen es negativ auffällt, das sind dann die Erbsenzähler.

Dieses System wirkt sich jedoch für den Endverbraucher an vielen Stellen negativ aus.

Welche Preise werden in den Tests verglichen?

Wie werte ich die Herstellerangaben in dessen Werbung, oder hat jeder Händler seine eigenen Werbeträger?

Warum bieten die Hersteller Ihre Autos in der Werbung nicht gleich mit einer UPE von 5000 Euro an (die brauchten den Logan dann doch garnicht fürchten und die die sich dann über den Straßenpreis von 15000 Euro mokieren, das sind doch nur ein paar Erbsenzähler)?

Auch ich werde das Auto weder verkaufen noch gleich den Hersteller wechseln wenn nochmal die Entscheidung ansteht.

Ich komm mir aber verarscht vor.

Und das sag ich dem Hersteller....

und wenn ich gut gelaunt bin, dann sag ich's auch dem FOH (wenn ich nicht so gut gelaunt bin, geh ich nicht mehr hin, gibt ja genug andere).

mfG

Klaus

Mit Erbesenzählerei meinte ich die 3,23 Euro. Bei Deinem Beispiel UVP 5000 Euro ----> 15000 Euro sind es natürlich ganz andere Dimensionen. Sagen wir einfach mal Du bestellst Dir bei Opel eine neue Stoßstange für Deinen Signum für 750 Euro, die UVP des Herstellers sind aber nur 720 Euro. Dann könnte ich Deinen Ärger wirklich verstehen.

Themenstarteram 20. Februar 2006 um 11:29

ich ärger mich halt übers System.

Wenn Du Dich erst bei 30 Euro verarscht fühlst, ist das auch ok.

Ich fühl mich, unabhängig vom Betrag, vom System verarscht.

mfG

Klaus

Cali, wieoft am Tag läßt Du Dir denn 3,23 abzocken (ohne rot zu werden)? :-o

Das richtet sich doch ganz nach der Höhe der Summe. Es ist ja nicht alles 3,23 Euro teurer ;)

Wäre es billiger gewesen hättest Du doch auch kein Wort verloren und das System zum Himmel hoch gelobt, oder ;)?

Deine Antwort
Ähnliche Themen