ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. PKW aus Estland von Privat kaufen muss man Zoll+Steuer zahlen?

PKW aus Estland von Privat kaufen muss man Zoll+Steuer zahlen?

Themenstarteram 7. November 2009 um 9:54

Hallo,

wie ist das denn eigentlich, wenn ich von Privat (der in Estland wohnt) für mich privat (der in Deutschland wohnt) ein gebrauchtes Auto kaufe? Muss ich da irgendwelche Abgaben (Steuer/Zoll) bezahlen? Und wie läuft es beim TÜV ab? Benötigen die irgendwelche besonderen Papiere vom Zoll oder Finanzamt usw??

Danke für eure Hilfe

Gruß

Marc

Beste Antwort im Thema

Für die Zulassung und TÜV-Abnahme musst du folgendes beachten:

- Wenn ein COC-Papier existiert für das Fahrzeug reicht ganz normal HU und AU machen. Dann die Originalpapiere und das COC beim zulassen vorlegen.

- Liegt kein COC-Papier vor dann muss eine Vollabnahme gemacht werden nach § 21 StVZO (HU inklusive) und dazu die AU. Dann mit der Abnahme und den Originalpapieren zur Zulassung.

Wichtig ist sich zu informieren welche Papiere es in Estland gibt für die Zulassung und das du auch alle mit bekommst.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Zoll wird nicht erhoben, da Estland Mitglied der Europäischen Union ist und es sich daher um ein Binnengeschäft handelt.

.....klingt irgendwie nach reparierten Unfallwagen re importieren

am 7. November 2009 um 18:39

Das habe ich mich auch schon gefragt, bin aber auch nur soweit gekommen, dass keine Einfuhrumsatzsteuer erhoben wird, da es ein EU Einkauf ist. Nur die Frage nach der Anmeldung hab ich noch nicht klären können... Bin auich um jede Info dankbar:)

Wenn das Fahrzeug ein COC-Dokument besitzt, sollte die Zulassung in Deutschland kein Problem darstellen.

Zur Erklärung:

http://de.wikipedia.org/wiki/COC_%28Zulassung%29

Für die Zulassung und TÜV-Abnahme musst du folgendes beachten:

- Wenn ein COC-Papier existiert für das Fahrzeug reicht ganz normal HU und AU machen. Dann die Originalpapiere und das COC beim zulassen vorlegen.

- Liegt kein COC-Papier vor dann muss eine Vollabnahme gemacht werden nach § 21 StVZO (HU inklusive) und dazu die AU. Dann mit der Abnahme und den Originalpapieren zur Zulassung.

Wichtig ist sich zu informieren welche Papiere es in Estland gibt für die Zulassung und das du auch alle mit bekommst.

Themenstarteram 8. November 2009 um 19:02

Hey danke für die Infos, das mit dem COC-Papieren werd ich mal abklären. Dann wärs ja quasi kein Problem. Das mit Steuer und Zoll hab ich mir fast gedacht (auch weis es ja Gebrauchtwagenhandel von Privat an Privat ist) aber ihr habts mir ja jetzt nochmal gesagt. Sicher ist sicher ;)

Danke für eure Hilfe.

Zitat:

Original geschrieben von marwol

Das habe ich mich auch schon gefragt, bin aber auch nur soweit gekommen, dass keine Einfuhrumsatzsteuer erhoben wird, da es ein EU Einkauf ist. Nur die Frage nach der Anmeldung hab ich noch nicht klären können... Bin auich um jede Info dankbar:)

Also wenn man in England was bestellt (amazon) kommen da auch noch Steuern drauf.

(England 15% Steuern....Deutschland 19% Steuern....also muss man die 4% differenz an Steuern zahlen!Wird beim Bezahlvorgang automatisch draufgeschlagen)

wie der Estländische Steuersatz ist,weiss ich nicht...

@Jolf_Jeti: Das hilft dem TE kein bischen weiter, denn die MwSt. muss man bei einem Kauf von Privat nicht entrichten und durch die EU kommt keine EUSt. dazu. Weder bei einem Kauf in England, noch in Lettlan, Estland noch in Schweden! Bei Bestellungen über das Internet kommt es darauf an in welchem Land die Rechnung gestellt wird. Ich habe auch schon in England eingekauft und musste keine Steuer nachbezahlen, weder per Versand noch als Tourist!

Zitat:

Original geschrieben von ThePilot

@Jolf_Jeti: Das hilft dem TE kein bischen weiter, denn die MwSt. muss man bei einem Kauf von Privat nicht entrichten und durch die EU kommt keine EUSt. dazu. Weder bei einem Kauf in England, noch in Lettlan, Estland noch in Schweden! Bei Bestellungen über das Internet kommt es darauf an in welchem Land die Rechnung gestellt wird. Ich habe auch schon in England eingekauft und musste keine Steuer nachbezahlen, weder per Versand noch als Tourist!

Ja,stimmt,hast recht.

"Bei gebrauchten Fahrzeugen ist die Umsatzsteuer des anderen EG-Landes bereits im Kaufpreis enthalten bzw. wird durch den Verkäufer getrennt ausgewiesen und erhoben. In der Bundesrepublik Deutschland muss daher keine Umsatzsteuer mehr gezahlt werden.

Sollten Sie hierzu noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Finanzamt und/oder Ihre Kfz-Zulassungsstelle."

 

(Quelle: Zoll.de)

Selbst das was du hier zitierst hat keinerlei Relevanz, es ist ein Verkauf von PRIVAT! Hier muss niemals MwSt. bzehalt werden ;)

Zitat:

Original geschrieben von ThePilot

Selbst das was du hier zitierst hat keinerlei Relevanz, es ist ein Verkauf von PRIVAT! Hier muss niemals MwSt. bzehalt werden ;)

Ja,steht doch da.

Themenstarteram 10. November 2009 um 17:47

Danke für eure Hilfe. Jetzt weis ich Bescheid und muss nur noch die Sache mit dem COC-Papier abklären. Hab dem TÜV schon mal ne Mail geschrieben, mal abwarten was die mir noch sagen.

Wie kommst du gerade auf Estland? Ist das Modell soviel billiger als in Deutschalnd?

Themenstarteram 13. November 2009 um 14:38

Ne hatte da ein gutes Angebot. Steht auch bei Mobile drin, aber mit der PLZ 77793 Gutach als Verkaufsstandort. Für 22.000€. Guter Preis dachte ich und hab dem Verkäufer mal gemailt. Dann hat sich herausgestellt, dass er in Estland zugelassen ist und der Verkäufer hier Bekannte hat, die er ab und an besucht. Ok dachte ich, fragst mal nach ober Unfallfrei usw. ist. Verkäufer versicherte dann gleich er wär unfallfrei aus USA gekommen und er hätte auch nie einen gemacht. Also Auto unfallfrei!!! Ja ich hab dann mal die VIN (Fahrgestellnummer) bei Ihm erfragt und die bei CarFax gechecked....und simsalabim.....Auto hatte Totalschaden und Tachostand ist nicht nachweisbar!!! Also vergiss es. Selbst für 22Tausend nicht. Für das geld, kann ich mir einen Importieren und umbauen lassen. Da zahl ich auch nicht mehr dafür.

Aber solche Penner gibts überall!!! Unfallfrei.....von wegen. Am geilsten war dann das Kommentar vom Verkäufer, als ich ihn zur Rede gestellt habe, warum er denn sagte er sei unfallfrei, wenn er genau davon wusste (im nachhinein wusste er sogar wer ihn "repariert" hat und was alles gemacht wurde!!!!) Antowrt......welches Fahrzeug hatte denn noch keinen Unfall......!!!! Ha ist das nicht klasse? ;-)))

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. PKW aus Estland von Privat kaufen muss man Zoll+Steuer zahlen?