ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Petlas gut?

Petlas gut?

Themenstarteram 30. Juni 2013 um 14:13

Hallo!

Auf der Suche nach einem Satz WR bin ich über diese Marke gestolpert:

Petlas Winter W651 M+S (Made in Europe)

Es geht um 225/45/17 für einen Mercedes CLK.

Sind diese Reifen empfehlenswert?

Danke und Gruß,

M. D.

Beste Antwort im Thema

Auch wenn der Thread paar Monate alt ist, möchte ich sagen, dass der Ruf von Petlas besser ist als ihr denkt.

Mit Verlaub, dass hier manche, wenn Sie das Wort "Türkei" hören, immer mit gleich etwas negatives verbinden müssen, ist in der rechten Szene - teils auch hier im Forum - zu verdanken.

Und nein, ich mache hier keine Werbung für Petlas. Und ja, ich bin ein Türke und habe dafür viele Räder von Petlas gesehen. Petlas ist eine türkische Premiummarke, die in der Türkei sich bewährt hat. Ein User schrieb sinngemäß, dass in der Türkei nicht so viel Schnee geben würde und somit die Reifen wohl nicht viel bringen können. Leider hat dieser User wohl von der ganzen Türkei keine Ahnung. Die Türkei ist ein Land, dass 2,5 so groß wie Deutschland ist. Aufgrund der geographischen Lagen zwischen Europa und Asien, gibt es fast alle klimatischen Bereiche. So kann man z. B. in der Stadt Bursa unten bei 40 Grad schwitzen, aber bei Ulugdag (ein Berg bei der Stadt Bursa) fast schon im Sommer Skifahren. Desweiteren gibt es bei uns Berge wie den Agri Berg, wo die Zugspitze im Vergleich nur ein Hügelchen ist. Alles deshalb ist das ein völliger blödsinn erst einmal.

Beim Googeln habe ich folgendes Zitat gefunden:

"...Ich glaube das nicht. Wir vetreiben einen auf dem deutschen Markt neuen Reifen namens Petlas. Wir haben den Reifen von einem Formel 1 Fahrer testen lassen der ihm exzellente Noten gab. Aber jeder Versuch diesen Reifen bei ADAC oder Stiftung Warentest in den Test zu bekommen schlug fehl. Erst nach Marktdurchdringung würde man diesen Hersteller eventuell testen. Dienst am Verbraucher ist das zumindest nicht, denn Petlas ist deutlich günstiger als andere Premiummarken. Beide Institute verweigern die Auskunft. Auf eigene Kosten kann man eigene Produkte mittesten lassen, dass Ergebnis wird aber nicht veröffentlich und darf nicht publiziert werden. Interpretationen belassen wir beim Leser..."

Das ist einfach wohl die Wahrheit. Die von Euch ach so tollen Konzerne wie Dunlop, Conti und Co. geben jedes Jahr Millionen für Werbung aus. Der Konsument lässt sich von dieser Werbung berieseln und wenn man es ihm immer vor diese hält, hat er einfach das subjektive Gefühl, das teure muss besser sein.

Habt ihr Euch mal gefragt, wieso der ADAC nie mal einen Test Premiummarke vs. No-Name macht? Ganz einfach: Der ADAC ist kein Wohlfahrtverein, sondern ein gewinnorientiertes Unternehmen mittlerweile. Sponsoring ist das Stichwort.

Mein Kumpel hat vor vier Jahren Sunny Sommerreifen gekauft. Diese haben genauso gut gehalten wie meine Conti. Konnte kein Unterschied feststellen. Nur Unternehmen wie Sunny und Co. schmeißen das Geld nicht für die Werbung raus, so können Sie sich die Produkte günstiger anbieten. Keine teure Werbung muss mitfinanziert werden durch den Konsumenten.

Das Gegenteil glaube ich erst dann, wenn ADAC / Stiftungswarentest vs. NoName Reifen einen regelmäßigen Test unter Notargleitung machen. Machen Sie aber nicht. Wieso wohl?

Und ja, es gibt noch einen anderen Reifenhersteller türkischer Art, Lassa, ist auch ein super Reifen. Kennt auch hier keiner. Wieso? Weil einfach die Türkei kein EU-Land ist, kann Sie nicht so einfach sein Produkte hier verkaufen.

Ihr kennt doch alle Grundig? Wisst ihr wer hinter Grundig steckt? Googelt mal nach. Ihr kennt SEG, Bloomberg, Hoover, Beko etc. auch. Schaut mal wer dahinter steckt. Alles türkische namehafte Hersteller.

Möchte hier keine Diskussion auslösen, sondern wollte nur mal die Sichtweisen aus meiner Sicht darstellen.

Ja und der letzte Pessimist sollte sich bitte das mal anschauen:

http://www.reifentest.com/.../index.html

http://www.petlas.com/de/

http://www.petlas.com/de/mediacenter/aktuell/?t=

http://www.petlas.com/de/uber-uns/unternehmen/

200 weitere Antworten
200 Antworten

Ich hab mit meinem ersten Auto auch gut gebremst und hatte über 10 Jahre alte Michelin drauf (Erstausrüstung)

Zitat:

@Mr. Driveyanuts schrieb am 30. Juni 2013 um 14:13:05 Uhr:

Hallo!

Auf der Suche nach einem Satz WR bin ich über diese Marke gestolpert:

Petlas Winter W651 M+S (Made in Europe)

Es geht um 225/45/17 für einen Mercedes CLK.

Sind diese Reifen empfehlenswert?

Danke und Gruß,

M. D.

Mit Winterreifen habe ich keine Erfahrung gemacht, aber allgemein Sommerreifen hole ich ausschließlich nur von Petlas. Ich finde einfach die Preis Leistung passt vollkommen. Die Reifen sind stabil, nicht zu laut, haben guten Grip, die Abnutzung ist auch nicht viel mehr als andere Markenreifen.

Ich habe sie auf MB C219 (224PS) drauf.

Ein bekannter Kfz-Meister und gleichzeitig -händler schwört auf Petlas Reifen. Durch ihm bin auch auf die Marke gekommen.

Du antwortest auf einen 7 Jahre alten Beitrag. (30.Juni 2013) möglicherweise hat er das Auto gar nicht mehr.

Hier gehts darum, dass man zum Thema was schreibt. Hat er getan. Ist somit ok. Ob der Thread alt oder neu ist, ist egal. Es passt schließlich.

So,

Bei uns werden nun die Velox Sport PT741 getestet

Reifengröße 215/45 R18 93W

DOT 0621

Made in Turkiye

Profil neu ca 7,8mm

Reifenbreite 218mm

Fahrzeug BMW 320D F30

 

Sobald ich neue Feedbacks habe, melde ich mich.

 

Asset.JPG
Asset.JPG

Fahren wir in 235/60 16 auf einem E38. Leise, komfortabel, bei Nässe unauffällig.

Nicht für sportive Fahrer.

UTQG: Treadwear 320, Traction AA.

Deine Antwort