ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Passendes Auto für einen jungen Riesen für max. 25.000 € bei 12.500 km/p.a.

Passendes Auto für einen jungen Riesen für max. 25.000 € bei 12.500 km/p.a.

Themenstarteram 21. März 2022 um 13:57

Hallo liebe MotorTalk Community,

wie man es sich dem Titel zufolge schon vorstellen kann, suche ich also ein Auto für mich, was mich am die nächsten 4-5 Jahre begleiten sollte.

Hierbei interessiere ich mich hauptsächlich für Gebrauchtwagen, die 3 oder 4 Jahre alt sind, da diese Fahrzeuge aus meiner Sicht das optimale Verhältnis zwischen Preis/Leistung bieten.

Kurz zu mir:

Ich bin 24 Jahre alt, habe seit zwei Jahren mein duales Studium beendet und verfüge über ca. 2.700 € netto pro Monat. Da ich mir die letzten Jahre nicht allzu viel gegönnt habe und langsam aber sicher mein Opel Astra H GTC BJ. 2011 mit knapp 160.000 km den Geist aufgibt bzw. ich mir auch ein besseres Auto leisten will, bin ich also auf der Suche nach einem neueren Auto. Ich hätte voraussichtlich ca. 15.000 € zur Verfügung, die ich als Anzahlung nutzen könnte, den Rest würde ich finanzieren, ich habe aber noch abseits davon eine recht hohe Sparrate in ETFs und Co. deshalb kann ich mir das auf jeden Fall leisten.

Kommen wir also zu den Anforderungen an das Auto und meinem Fahrprofil:

1. Meine Größe: 1,98 m (könnte vielleicht das größte Hindernis beim Finden des neuen Autos werden, in meinem Opel Astra habe ich einigermaßen gut Platz, auch wenn es hier noch etwas Luft nach oben gibt.)

2. Fahrleistung: Voraussichtlich 10.000 - 12.500 km /p.a

3. Budget: bis 25.000 € (könnte man theoretisch um 1-2 K nach oben anpassen, ich will es allerdings auch nicht übertreiben)

4.Leistung: Mindestens 130 PS, bevorzugt ab 150 PS, es gab mit meinen 116 PS im Astra schon einige Situationen, wo ich mir definitiv mehr gewünscht hätte.

5. Fahrprofil: Ich fahre durch vermehrtes Homeoffice nur 3 x die Woche zur Arbeit, das sind ca. 2 x 10 Km pro Tag durch die Stadt. Am WE fahre ich sehr oft zu Freunden und zu meiner Familie, also jedes 2. WE ca. 400-500 KM (hin und zurück) im Durchschnitt.

6. Automatik wäre wünschenswert aber kein absolutes Muss

Bei den Marken und Modellen bin ich relativ offen, habe allerdings bei Kia, Renault etc. oftmals das Problem, dass mir einfach das Design und der Innenraum nicht gefällt und favorisiere somit die deutschen und die VAG Marken, würde andere allerdings nicht prinzipiell ausschließen.

Weiterhin stellt sich mir die Frage, ob es bei dem Fahrprofil mehr Sinn macht, in der Kompakt- oder eher der Mittelklasse zu schauen, besonders hinsichtlich meiner Größe, da würde mich eure Meinung zu interessieren.

Dazu muss ich sagen, dass ich mir bewusst bin, dass die Preise gerade sehr hoch sind und ich mir auch noch ein paar Monate Zeit für den Autokauf nehmen kann, ich würde mir allerdings schon einmal gerne einen genauen Plan machen, sodass ich die nächste Zeit zielgerichtet nach den zu mir passenden Autos suchen und ggf. noch etwas Kapital zurücklegen kann.

Was meint ihr also generell zu meinem Plan, habt ihr hier Anmerkungen und welche Autos passen aus eurer Sicht am besten zu meiner Situation?

Vielen Dank im Voraus :)

Ähnliche Themen
30 Antworten
Themenstarteram 21. März 2022 um 22:38

@Supercruise: Ich muss sagen, dass ich den Honda einfach nicht besonders ansprechend finde, besonders von hinten, ist mir etwas zu klobig, ein 2er Coupé hatte ich allerdings nicht auf dem Schirm, das könnte ich mit in die Auswahl nehmen.

@Abkueko: Danke für den Hinweis, aber dann macht es ja umso mehr Sinn möglichst viele Modelle, die auf mein Fahrprofil passen zu sammeln und dann kann ich von diesen ja austesten, welcher mir am meisten zusagt.

@Locorella: Ja, ich muss mich korrigieren, den Fastback kannte ich bislang gar nicht und habe ich mir nicht richtig angeschaut, den finde ich auch interessant, gibt es allerdings nur sehr selten in meiner Umgebung, aber da muss ich mal die Augen offen halten.

Ich bin beim mobile.de durchstöbern noch auf diverse Hyundai I30 N gestoßen und da der schon seit Jahren relativ etabliert ist und ich auch von Bekannten nur gutes darüber gehört habe, könnte das vielleicht auch ein Kandidat sein. Auch wenn mir eigentlich eine qualitativ hochwertige Innenausstattung wichtig ist, fände ich den Wagen schon ziemlich interessant.

Also kurz zur Zusammenfassung, welche Fahrzeuge für mich bisher in Betracht kommen und die ich interessant fände:

- Hyundai I 30 N

- Opel Insignia

- Mazda 3 Fastback

- VW Golf GTI

- Seat Leon FR, vielleicht Cupra

- BMW 2er Coupé

 

Wie ist das Fahrverhalten bei den Hot Hatches, kann man damit auch längere Strecken fahren, ohne dass es zu unbequem wird oder sind die für Strecken 300 Km + eher ungeeignet?

Werde dann mal nach den genannten Modellen bei mobile.de die Augen offen halten und versuchen, zu ermitteln in welche Fahrzeuge ich gut hereinpasse.

GTI und León sind ja schon mehr Hatch als hot. die sind da für meine Begriffe kein Ausschluss wenn man mal eine Reise machen muss. Ich bin mit unseren Civic R überaus gerne gereist, und die waren da etwas extremer. Zum I30N mein Eindruck:

„ … und ich auch von Bekannten nur gutes darüber gehört habe, könnte das vielleicht auch ein Kandidat sein.“

Der ist tatsächlich recht interessant, auch von P/L her. Aber nicht für Deine Körpergröße. Ich habe mit 187cm da drin schon keine gescheite Position gehabt

„Auch wenn mir eigentlich eine qualitativ hochwertige Innenausstattung wichtig ist, fände ich den Wagen schon ziemlich interessant.“ Auch damit kannst Du den streichen, den Preis sieht man dem eben an. Ich fand den tatsächlich nicht hochwertig. Gemessen am Preis iO, nicht mehr.

Ich mag die Produkte aus dem VW-Konzern nicht. Würde aber meinen, dass bei VW und Audi mit die besten Sitzposition für große Menschen zu finden ist. Auch Opel sähe ich hier vorne dabei.

Ich kann nur für den Seat Leon 5F sprechen und dort kann man mit 1,90 sehr gut sitzen. Der Sitz geht tief runter und weit nach hinten. Und ganz wichtig, das Lenkrad geht weit genug raus. Ich denke selbst mit 2m sollte man dort noch gut sitzen können.

Ein weiterer Vorschlag wäre der Toyota Avensis. Der Sitz kommt einem zwar etwas hoch vor, man hat aber genug Beinfreiheit und findet auch eine angemessene Sitzposition. Die Arme sollten aber nicht zu kurz sein, da das Lenkrad nicht sehr weit raus kommt.

Es kommt halt immer auf das Verhältnis Beinlänge und Oberkörper an. Ich bin zwar "nur" 1,90 habe aber sehr lange Beine.

Viel Platz nach oben hat der 500L. Kommt aber garniert sportlich daher und wird sicher auch optisch nicht den Zuspruch finden. Der Meriva wäre auch noch was. Keine Ahnung mit welchen Benzinern der ausgestattet ist.

Themenstarteram 23. März 2022 um 16:58

@CivicTourer : Vielen Dank für deine Einschätzung, ich werde dann die genannten Fahrzeuge mal in den nächsten Wochen probe fahren und entscheiden, welcher mir am besten gefällt und zusagt, dann fällt der auf jeden Fall raus.

@ThomasMann4: Auch dir vielen Dank für die Einschätzung zum Léon, den werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen, den Avensis würde ich vielleicht in Betracht ziehen, wenn alle restlichen Autos nicht passen, aber der ist mir persönlich einfach etwas zu wenig nun ja.... sexy :)

@Italo001: Danke für den Tipp, aber das ist eher nicht das, was mich anspricht, vielleicht kann man in 40 Jahren nochmal darüber nachdenken ^^

Zitat:

@Kenduskeag schrieb am 21. März 2022 um 22:38:55 Uhr:

 

Also kurz zur Zusammenfassung, welche Fahrzeuge für mich bisher in Betracht kommen und die ich interessant fände:

- Hyundai I 30 N

- Opel Insignia

- Mazda 3 Fastback

- VW Golf GTI

- Seat Leon FR, vielleicht Cupra

- BMW 2er Coupé

-

3 würden schon mal bei mir rausfallen wg. DKG - die anderen haben m.W. Wandler und ich persönlich würde mir einen Insignia B mit dem 1,6T oder 1,5T und AT6 suchen.

Den Insignia, weil ich einen guten Händler/Werkstatt habe.

Leider ist hier im Norden der Markt wie leergefegt.

Themenstarteram 25. März 2022 um 12:11

Danke für deine Antwort, den Insignia finde ich auch am attraktivsten, muss ihn demnächst einmal probe fahren und schauen, ob er mir auch beim fahren gefällt und nicht nur von außen :)

Dass das DSG so schlimm ist, hatte ich gar nicht so auf dem Schirm, aber nachdem ich mich dazu mal ein bisschen eingelesen habe, scheint das ja wirklich überdurchschnittlich viele Probleme zu verursachen, trotzdem werde ich die VAG Kandidaten zumindest einmal zur Probe fahren.

 

Zitat:

@olli27721 schrieb am 23. März 2022 um 17:17:40 Uhr:

Zitat:

@Kenduskeag schrieb am 21. März 2022 um 22:38:55 Uhr:

 

Also kurz zur Zusammenfassung, welche Fahrzeuge für mich bisher in Betracht kommen und die ich interessant fände:

- Hyundai I 30 N

- Opel Insignia

- Mazda 3 Fastback

- VW Golf GTI

- Seat Leon FR, vielleicht Cupra

- BMW 2er Coupé

-

3 würden schon mal bei mir rausfallen wg. DKG - die anderen haben m.W. Wandler und ich persönlich würde mir einen Insignia B mit dem 1,6T oder 1,5T und AT6 suchen.

Den Insignia, weil ich einen guten Händler/Werkstatt habe.

Leider ist hier im Norden der Markt wie leergefegt.

Mazda 3 wirst dir bei deiner Körpergröße vermutlich nicht bequem finden.

Zitat:

@Kenduskeag schrieb am 25. März 2022 um 12:11:42 Uhr:

 

Dass das DSG so schlimm ist, hatte ich gar nicht so auf dem Schirm, aber nachdem ich mich dazu mal ein bisschen eingelesen habe, scheint das ja wirklich überdurchschnittlich viele Probleme zu verursachen, trotzdem werde ich die VAG Kandidaten zumindest einmal zur Probe fahren.

Die Zeiten von "so schlimm" sind längst Vergangenheit, es gab sie aber ohne Frage.

Fahr im Vergleich zum Insignia einen Passat mit 190/220 PS TSI DSG. Dort ist entweder das DQ 250 oder das DQ 381 verbaut. Beide völlig unauffällig und bzgl Schaltkomfort wandlerähnlich.

Das DSG im Passat meines Schwiegervaters schaltet jedenfalls kaum merklicher als unser Wandler in der E Klasse. Das gilt auch für den Stadtverkehr mit Parkvorgängen u. ä.

Bin gespannt wie dein Urteil ausfällt

https://m.mobile.de/.../337502481.html?...

Ansonsten mal die C Klasse W/S 205 testen.

Hatte den als Werkstattwagen und habe bei fast gleicher Größe gut reingepasst

War allerdings ein Modell ohne Schiebedach, sonst wäre es vermutlich zu eng gewesen.

Sicher hat sich das Schaltverhalten vom DSG verbessert und ist auch weitgehend unauffällig.

Es gibt aber Nutzer, denen gefällt das Schaltverhalten in gewissen Situationen nicht (Stop-and-go / Zugbetrieb / . . . ).

Daher wie gesagt - Probefahrt ausgiebig und nach Einsatzschwerpunkt Entscheidung treffen.

Der eine liebt es - der andere eben nicht. ;)

Schau dir unbedingt den Kia Proceed Gt Line als Handschalter oder 7Gang DKG an. Wenn dir der Wagen vom Design und Innenraummaße gefällt, können wir weiter über die inneren Werte reden.

Weil 160Ps bei 6.5l/100km Realverbrauch bei der Austattung, Qualität, Preis als Neuwagen mit 7 Jahren Garantie ist auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Themenstarteram 26. März 2022 um 14:19

Danke für die weiteren Antworten :)

Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich einen Insignia Grand Sport mit 165 PS Probe gefahren bin. Von außen gefällt er mir ziemlich gut und auch von innen habe ich sehr viel Platz, die Sitze sind bequem und der Eindruck ist wertig. Allerdings fand ich ihn beim Fahren etwas träge und ich glaube auch, dass die Abmessungen von knapp 4,9 Metern für mich als jemand, der von 4,3 M Länge kommt doch etwas anderes und ich glaube für mich bisher eine Klasse zu groß, damit würde ich mich zumindest nicht in allzu viele Parkhäuser trauen :)

Was ich bei der Darstellung meines Fahrprofils überhaupt noch nicht berücksichtigt habe, ist dass es in den nächsten 1-2 Jahren dazu kommen könnte, dass ich auch Projekte an anderen Standorten meiner Firma übernehme. Dadurch werde ich wahrscheinlich noch ein gutes Stück KM mehr fahren, allerdings würde das Fahrprofil hauptsächlich Landstraßenstrecken um die 50 KM umfassen, wo ich den Komfortvorteil von so einem großen Auto wie dem Insignia, der ja eher die Größe vom A6, 5er etc. hat, nicht unbedingt sehe, höchstens bei den Ausflügen und Fahrten zu den Eltern am WE.

@Willy_Jams: Ja die C-Klasse finde ich auch echt gut und kenne ich auch schon gut, da der W205 sogar mein Fahrschulauto war. Einziges Problem ist nur, dass hier der Großteil gerade an meiner Budgetgrenze ist und ich da vielleicht etwas länger schauen muss, aber nehme ich auch mit auf. Bei dem Passat würde ich allerdings sagen, dass der zwar gut sein mag, aber mich nicht wirklich anspricht und mir dann doch ein Stück zu altbacken aussieht, ohne dir zu Nahe treten zu wollen :)

@born_hard: Danke für den Tipp, den habe ich schon oft auf der Straße gesehen und finde den echt schön, hatte ich aber überhaupt nicht auf dem Schirm und besonders die 7 Jahre Garantie, das sportliche Design und das Gesamtpaket sehen echt gut aus, ich muss halt nur schauen, dass ich da auch rein passe, was bei den Asiaten ja teilweise etwas schwierig ist.

 

Nochmal eine weitere Frage, die schon seit Jahren ein kleines Träumchen ist, ich jedoch aufgrund der niedrigen Anzahl an Angeboten in meinem Umkreis, was haltet ihr von einer Alfa Romeo Giulia?

Das ist meiner Meinung nach mit das schönste Auto in der Mittelklasse und die Qualität soll ja mittlerweile auch konkurrenzfähig zu den Deutschen Kandidaten sein. Dazu noch der etwas niedrigere Preis machen den schon interessant, auch wenn ich dann mal einen etwas längeren Weg auf mich nehmen würde.

Ich würde mich glaube ich dann schon eher auf die Mittelklasse/große Kompaktklasse konzentrieren, da diese mir meistens einfach mehr zusagen, als ein 08/15 Golf, A3 oder 1er.

Deswegen würde ich mir dann folgende Autos in den nächsten Tagen/Wochen einmal genauer anschauen:

1. Kia ProCeed

2. Mercedes C-Klasse

3. Audi A4

4. Alfa Romeo Giulia

5. BMW 2er Coupé

Was haltet ihr von dem Plan, würdet ihr mir hier noch zu Änderungen raten?

Der Kia ist von deutschen Ingenieuren entwickelt, designt, erprobt für den europäischen Markt und in der Slowakei gebaut. Insofern ist die Auslegung nicht für kleine Asiaten gebaut. Auch ist er vergleichsweise leicht und fährt sich leichtfüssig und nicht behäbig. Ausgereift nach 3 Jahren Bauzeit kann man ihn auch nennen, mit dem Facelift my22 sieht er noch besser aus. Für 26000euro ist er zu haben.

https://youtu.be/86orPuMeBDA

Die Gulia ist schon ein gutes Auto und für dein Geld bekommst mehr als wie bei ABM.

Hallo,

ggf. findes Du dort noch Inspirationen:

https://www.adac.de/.../

https://www.grosseleute.de/.../

 

Gruß, der.bazi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Passendes Auto für einen jungen Riesen für max. 25.000 € bei 12.500 km/p.a.