ForumZafira Tourer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. Opel Zafira Tourer Vibration beim Bremsen

Opel Zafira Tourer Vibration beim Bremsen

Opel Zafira C Tourer

Hallo. Eventl. kann mir einer helfen. Hatte letztes Jahr Vibrationen am Lenkrad beim Bremsen bei ca 30tkm . Daraufhin wurden die Bremsscheiben und Beläge vorne getauscht. Ein Jahr und ca 12tkm später das gleiche Problem. Der FOH sagt hintere Bremsscheiben defekt weil diese beim betätigen der elektrischen Parkbremse während der Fahrt sehr starke Vibrationen verursachen.

Heute wurden also die hinteren Scheiben und Beläge getauscht.

Problem besteht immer noch.

Hat jemand eine idee. Vibrationen tauchen schon bei ca 60-70km/h auf.

Ähnliche Themen
9 Antworten

Eventl. Ist ein defekter/verschmutzter Bremssattel an der HA der Übeltäter. Wurden die Scheiben an der VA überprüft und die Räder gewuchtet. Vielleicht öffnet schließt die HA Bremse auch nicht richtig. Mal die P Taste ziehen und 5 Sek. Halten. Zum Lösen die P Taste 2 sek. Drücken.

haben alles schon versucht. Mir fällt auf das bei schwachem Bremsen schon das Lenkrad pulsiert. Daher tippe ich persönlich auf die Bremsscheiben vorne. Die Frage ist : warum vibriert das Lenkrad wenn ich während der Fahrt die Parkbremse betätige? Ist diese auch mit der vorderen Bremse gekoppelt oder nur hinten?

Ehrlich gesagt habe ich noch nicht beim fahren die elektr. Parkbremse betätigt. Mit dem Thema Bremsen hab ich auch schon einiges beim Tourer mitgemacht und irgendwann war eine Selbsheilung von heut auf morgen da. Was mir alle Werkstätten mitgaben war, das Vibrationen am Lenkrad nur mit der VA zu tun haben. Um zu testen ob es die Bremsscheiben an der VA sind, ist ein Wechsel der Bremsscheiben nötig. Oder die Scheiben sind relativ neu, das man diese abdrehen kann, das kann man auch nur bist zu einer kleinen Unwucht, sonst wird das Material zu arg geschwächt. Machen kaum noch Werkstätten.

Wer kommt auf die Idee die Parkbremse wärend der fahrt zu zeihen. Wie der name schon sagt ist es eine Parkbremse und keine fahrbremse. Man sollte sind mal Gedanken machen wie sie funktioniert

das hat der Mechaniker nur gemacht um auszuschließen das es die forderen Bremsen sind.

Übrigends.... der FOH hat mich heute angerufen. Er möchte die hinteren Bremsen wieder ausbauen und meine alten einbauen ??.

Dafür bekomm ich neue Vorderbremsen.

Hallo,

also bei allem Respekt, aber der FOH deiner Wahl scheint mir nicht sehr kompetent zu sein, bei vibrationen in der VA die HA auseinander zu nehmen und während der fahrt die Parkbremse zu ziehen.

An der VA kann ja noch mehr als die Bremsscheibe für vibrationen sorgen:

Bremsanlage-Antriebswelle-Radlager-Reifen/Rad

Zitat:

@Pitty60 schrieb am 19. September 2017 um 10:20:09 Uhr:

Wer kommt auf die Idee die Parkbremse wärend der fahrt zu zeihen. Wie der name schon sagt ist es eine Parkbremse und keine fahrbremse. Man sollte sind mal Gedanken machen wie sie funktioniert

Schon mal im Winter bei vereister Fahrbahn eine Serpentine hinuntergefahren ?

Oder auch schon eine Stark vereiste Straße reichen da schon um gefühlvoll mit der Handbremse arbeiten zu können.

Habe ich bei meinem alten mit Handbremse so gemacht, beim Zafi hatte ich noch keine Gelegenheit.

Aber im Handbuch heißt es dazu:

Zitat:

Dynamisches Bremsen im fahrenden Fahrzeug

Wenn das Fahrzeug in Bewegung ist und Schalter m gezogen und gehalten wird, bremst die elektrische Parkbremse das Fahrzeug ab, ohne dass sie statisch betätigt wird.

Sobald Schalter m losgelassen wird, hört der dynamische Bremsvorgang auf.

Braucht ich noch nicht bis jetzt alles mit der Fussbremse auch wenn es vereist ist

Zitat:

@blob787 schrieb am 19. September 2017 um 08:51:59 Uhr:

Ehrlich gesagt habe ich noch nicht beim fahren die elektr. Parkbremse betätigt.

Das macht nichts, denn beim Ziehen des Hebels der elektrischen Parkbremse oberhalb 8 km/h wirkt in dem Fall ja auch die Betriebsbremse an allen vier Rädern, nicht jedoch die Parkbremse an sich (auch wenn es sowieso die gleichen Beläge sind). Das ist so unveränderbar eingestellt... und eine Erklärung das würde durch Betätigung der el. Parkbremse rühren ist demzufolge absolut sinnfreier Mumpitz. Ob die Aussage jetzt vom TE falsch wiedergegeben wurde oder tatsächlich so genannt wurde sei mal dahingestellt, das werden wir hier nicht überprüfen können. Ich empfehle deshalb evtl. mal die Lektüre des Handbuchs, Abschnitt "Dynamisches Bremsen im fahrenden Fahrzeug".

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Vibrationen im Lenkrad nur während des Bremsvorgangs könnten von einem Seitenschlag der Bremsscheiben herrühren. Der Schwimmsattel wird diesen teilweise ausgleichen, in manchen Fällen könnte es dann auch zu einem Pulsieren im Bremspedal kommen. Das wären alles Gründe für einen Austausch vor Erreichen der Verschleißgrenze, die Ursache dafür kann jedoch auch schlichtweg von Fehlbedienung herrühren. Darunter fallen z.B.:

a) mit heißgefahrenen Bremsscheiben (nach längerdauernden Bremsvorgängen, etwa Bergabfahrt) im Stillstand weiter auf Pedal stehen bleiben (Scheibe kühlt dann ungleichmäßig aus) oder

b) Abschrecken des Metalls und anschließendem Materialverzug, wie etwa beim Durchfahren von tiefen Pfützen

c) Schmiermittel auf Reibfläche

d) Vollbremsungen mit Verglasen der Beläge und dann ungleichmäßiger Bremswirkung oder partiellem Verzug der Scheiben

Daneben könnte es auch einfach nur ein Indikator für ausgeschlagene Gummi-Metall-Lager sein, Lenkungsspiel, Radlager oder ein generelles Thema der Spureinstellung, inkl. Bereifung und Reifendruck. Diese haben allerdings ihre eigenen Begleiterscheinungen. Solange die Werkstatt also mehr kann als Mumpitz erzählen, sollte sie das auch einordnen und finden können, das sind idR 0815 Themen für Mechaniker. Der Aufwand dafür steigt jedoch immer weiter, nicht viele Kunden sind geneigt für zuviele Versuche zu bezahlen und dem stehenden Fahrzeug die Kraftwirkung während der Fahrt anzusehen ist auch nicht trivial.

Sofern also wichtigere Ursachen z.B. durch Sichtkontrolle ausgeschlossen werden konnten und es demzufolge nicht fahrsicherheitsbeeinträchtigend ist, würde ich die Beläge einfach bis zur Verschleißgrenze fahren. Manchmal erledigen sich z.B. schlechte Belagsmischungen einfach von selbst bei einem Witterungswechsel oder nach ausreichend Angleichung an die Bremsscheibe (Verzug bremst sich durch Verschleiß weg, wir reden immerhin von zwei Reibpartnern).

MfG BlackTM

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. Opel Zafira Tourer Vibration beim Bremsen